Schönfeld Maren

Präsidentin Die Auswärtige Presse e.V.
Foto: Ele Runge

Schriftstellerin, Journalistin, Schreibcoach

Eulenstr. 51, 22765 Hamburg
Website: https://schoenfeld.blog
Tel. 040 39 80 36 31

Maren Schönfeld, *1970, lebt in Hamburg und schreibt Lyrik, Kurzprosa und Sachtexte. Sie absolvierte berufsbegleitend Studiengänge für Belletristisches Schreiben, Lyrisches Schreiben und Journalismus sowie Fortbildungen bei Walter Kempowski, Dr. Hans Georg Bulla und Peter Gosse. Ihre lyrische Arbeit ist stark von Farben und von der Beziehung zur Natur geprägt. Die Schöpfung und die „Vergänglichkeit des Ichs und des Wirs“ (Ralph Grüneberger zu „Die Peripherie des Lichts“) bilden den roten Faden durch ihre Lyrik.

In der Kurzprosa stehen Frauenfiguren im Vordergrund, manchmal in märchenartiger Form, manchmal humorvoll, dann wieder eher sachlich. Als Lyrikerin möchte Maren Schönfeld auch in der Kürzestgeschichte die größtmögliche Verdichtung erreichen und adaptiert, soweit möglich, die Verknappung und einige Stilmittel aus dem lyrischen Schreiben für das Verfassen von Kurzgeschichten oder Prosaszenen.

Seit 2013 befasst sie sich intensiv mit Journalismus und schreibt Buchrezensionen und Artikel aus dem kulturellen Bereich. Auch Pressearbeit gehört zu ihrem Tätigkeitsgebiet, so z. B. für die GEDOK Hamburg 2016-2018. Aus ihrer Tätigkeit im kreativen Schreiben hat sie das Sachbuch „Schreib einfach! Impulse für kreatives und autobiografisches Schreiben und für Gedichte“ veröffentlicht.