Neu: Das Alpenhotel Kitzbühel am Schwarzsee

Alpenhotel bei Sonnenuntergang (c) Jukka Pehkonen (Alpenhotel Kitzbühel)

Ein Ort, an dem sich Qualität und purer Lifestyle berühren: Das neugebaute und großzügig erweiterte Alpenhotel Kitzbühel liegt einzigartig am Ufer des Schwarzsees. Das geschmackvolle, stylische Erholungs-Ensemble vereint die schönsten Seiten des Lebens: Ruhe und freie Zeit, Genuss und Wohlfühlen.

Die Lage ist traumhaft. Die See-Idylle im Blick, stecken die #lakesidemoments im neuen Alpenhotel Kitzbühel voll exklusiver Gemütlichkeit. In edlen, heimeligen Zimmern und Suiten entspannen Gäste, die das Besondere suchen – direkt im Alpenhotel, im Das Steghaus oder in der Lakeside Lodge. Das Urlaubs-Refugium schmiegt sich in der winterlichen Landschaft ans Wasser. Hier kann man sich wunderbar zurückziehen, die winterweiße Szenerie beobachten und seine ganz persönliche Me-Time auskosten. In einem stylischen Ambiente verwöhnen lassen, dafür ist das Alpenhotel Kitzbühel gemacht.

Die Wohnwelten im Alpenhotel Kitzbühel sind neu gebaut. Das exklusive Interieur unterstreicht die wohlige Atmosphäre mit natürlichen Materialien, mit hochwertigen Textilien und edlen heimischen Hölzern. Sonnendurchflutet und puristisch zeigt sich die Lakeside Lodge – durch die zweistöckigen Panorama-Fensterfronten erlebt man den beruhigend schönen Ausblick auf den Schwarzsee und die Natur. Das private Wellbeing ist perfekt: Jede Suite der Lakeside Lodge bietet eine große Panorama-Sauna mit angrenzender Wellnessdusche. In den Obergeschossen des Steghauses befinden sich fünf Rooftop-Suiten, von deren Terrassen aus man das Gefühl hat, nicht nur am, sondern direkt im Schwarzsee zu sein. Die Suiten selbst sind elegant und kuschelig zugleich. Verweilen wird hier auf eine neue Stufe gehoben.

Genuss bedeutet im Alpenhotel Kitzbühel auch Wellness auf höchstem Niveau. Im ganzjährig wohltemperierten Infinity Pool scheint man direkt in den tiefergelegenen See zu schweben. Der weite Blick auf den Schwarzsee und auf die umliegende Bergwelt gibt dem Pool ein unvergleichliches Flair. Direkt am Ufer ist die See-Sauna ein Ort puren Wohlgefühls. Durch die Panorama-Fensterfront erlebt man hier einen völlig neuen Blickwinkel auf den Schwarzsee, während man die wohltuende Wärme der Sauna genießt. In der großen Wellness-Oase mit Saunalandschaft, Dampfbad, Infrarotkabine, Fitnessraum, Sonnendeck und erfrischendem Seebrise-Frischluftraum schweift der Blick immer wieder über das Naturjuwel Schwarzsee. Für die Pause zwischen Saunieren und Dampfen sind die unterschiedlichen Indoor- und Outdoor Ruhezonen perfekte Rückzugsorte. Das Urlaubs-Feeling ist grandios. Wer nicht gerade sauniert, sich im Dampfbad wärmt, Massagen und Treatments auf sich wirken lässt, der träumt im „Traumraum“ auf einem herrlich kuscheligen Daybed oder genießt in der „Cozy Corner“ Silence vom Feinsten.

#seelavie: Feinste Spezialitäten der österreichischen Küche und neue Genusskreationen serviert die Küche direkt im Hotel. Oder Feinschmecker speisen im „Das Steghaus“ in einmaliger Panoramalage am Steg. Mediterranes Soulfood begeistert ebenso wie die Sonnenterrasse und der ganzjährig geöffnete Loungebereich. Nach einem Spaziergang an der Wintersonne, eingekuschelt in eine Decke, ein gutes Getränk und eine kulinarische Stärkung, das ist Erholung. An der Hotelbar schmecken raffinierte Cocktails, edle Schnäpse und frisch gezapftes Bier. Im Weinkeller lagern kostbare Tropfen.

Winterurlaub am See, das Alpenhotel Kitzbühel macht es möglich. Zahlreiche Skigebiete sind vom Schwarzsee nur einen Katzensprung entfernt. Die Fleckalmbahn, Hahnenkammbahn und Hornbahnen des Kitzbüheler Skigebiets erreichen Skifahrer in wenigen Minuten. Der kostenlose Shuttleservice bringt Gäste des Alpenhotel Kitzbühel bequem zur Fleckalmbahn und wieder zurück. Der persönliche Skiguide kann ebenfalls im Hotel gebucht werden. Mit ihm erkunden Wintersportbegeisterte die umliegenden Skigebiete oder sie erleben die Stille der Kitzbüheler Alpen bei einer geführten Skitour. Der Seerundweg ist malerisch schön. Der Naturpfad führt direkt am Seeufer entlang. Langlaufloipen und Winterwanderungen beginnen vor der Haustür. Und was liegt näher als Eisstockschießen und Eislaufen am zugefrorenen See? Bis Ostern ist im Alpenhotel Kitzbühel Wintertime und es gelten die Schneespaß-Packages für unvergessliche #lakesidemoments an dieser neuen Genuss-Adresse.

Alpenhotel Kitzbühel am Schwarzsee
A-6370 Kitzbühel, Seebichlweg 37a
Tel.: +43/(0)5356/64254-0
E-Mail: info@alpenhotel-kitzbuehel.at
www.alpenhotel-kitzbuehel.at

Spring feelings: Im kleinen, feinen Genusshotel Espléndido auf Mallorca

Infinity Pool mit Blick auf das blaue Meer (c) Johanna Gunnberg (Hotel Espléndido)

Das Hotel Espléndido in Puerto de Sóller öffnet schon Ende Februar. Auf Mallorca erwacht das süße Leben. Das beliebte Vintage Strandhotel hoch über dem Meer erwartet die Genießer, die die Ruhe und das Besondere suchen. Mit einem unglaublichen Geschick und einem ausgeprägten Sinn für das Schöne wurde das Espléndido von den Gastgebern zu einem außergewöhnlichen Refugium gemacht. In Insiderkreisen wird es „Bride of Sóller“ genannt – dafür sind wohl das geschmackvolle Design und die traumhafte Lage direkt am Meer und am Fuße des Tramuntana Gebirges verantwortlich. Wohin man sich im Espléndido auch wendet, ein liebevoll arrangiertes Detail, ein lauschiges Plätzchen zum Tagträumen, eine romantische Sonnenterrasse lädt zum Verweilen ein. An zwei Pools – ein Infinitypool nur für Erwachsene und ein Familienpool – und an dem schönen Strand spielt sich das sommerliche Leben ab. Eine stylische Wellness- und Fitnessarea gibt dem Espléndido das exklusive Extra. Wohltuende Massagen, Maniküre und Pediküre gönnen sich Genießer open air mit Blick auf das blaue Meer. Nach dem Saunagang wird im Freien unter Palmen geruht. Die Küche des Espléndido begeistert mit den Köstlichkeiten der Mittelmeerküche und internationalen Spezialitäten. „Herrlich“ heißt „Espléndido“ auf Deutsch und herrlich ist eine Auszeit in dieser Ruheoase, nur eine halbe Stunde von Palma entfernt. Die Region ist wie gemacht zum Wandern und Radfahren, zum Canyoning und Tauchen oder für eine spritzige Ausfahrt mit der Vespa. Sóller gilt als eines der entzückendsten Städtchen der Baleareninsel.

Hotel Espléndido
E-07108 Puerto de Sóller, Mallorca
Tel.: +34/971/631850
E-Mail: info@esplendidohotel.com
www.esplendidohotel.com

Weiße Ostern – Hochgenuss für Sonnenskiläufer in Obergurgl

Genuss auf höchstem Niveau in der Gourmetstube Hochfirst (Alpen-Wellness Resort Hochfirst)

Fünf Sterne direkt an den Pisten in einem der schneesichersten und weitläufigsten Skigebiete der Alpen: Das Alpen-Wellness Resort Hochfirst***** ist ein „magic spring place“. Groß und Klein genießen Ostern im Schnee und Sonnenskilauf bei top Bedingungen. Erlesene Wohnwelten, Haubenküche und ein exklusives „Beauty & Spa“ versüßen frühlinghafte Skitage. 

Im Alpen-Wellness Resort Hochfirst vereinen sich Kulinarik auf Haubenniveau, über Jahrzehnte bewährte Werte und state-of-the-art Komfort. Als Member of HIDEAWAYS HOTELS – eine handverlesene Kollektion außergewöhnlicher Hotels – unterstreicht das Hochfirst seinen individuellen, besonderen Charakter. Ski in – Ski out vom Allerfeinsten verwöhnt die Sonnenskifahrer von der ersten bis zur letzten Minute eines Skitages. Die breiten, weiten Pisten und die Weitläufigkeit des Skigebiets ermöglichen genussvolle Fahrten. Dank der Höhenlage zwischen 1.800 und 3.080 Metern können sich Skifahrer auf Schneesicherheit verlassen. Wartezeiten an den Liften gibt es so gut wie keine. Auf den Sonnenterrassen der Skihütten schmecken regionale Köstlichkeiten open air. Im Liegestuhl, mit einem guten Drink in der Hand, die Sonne im Gesicht, so kann sich der Osterhase sehen lassen. Neigt sich der Skitag dem Ende zu, dann ist es im „Alpen Spa“ des Hochfirst wohlig warm. Vom In- und Outdoorpool hinaufschauen auf die Berge, in die heißen Saunen und Dampfbäder eintauchen, Ruhe, Massagen und Beauty. Hochgenuss hat im Hochfirst seinen Platz. Das Sechs-Gänge-Menü am Abend zeigt sich auf Haubenniveau. Im Weinkeller des Hauses lagern erlesene Tropfen aus den besten Anbaugebieten der Welt. Die exklusive Vinothek „Santé“ bietet den stilvollen Rahmen für Weinverkostungen mit dem Sommelier oder für ein exklusives Private Dining mit Fondue oder Gourmet Menu.

Das Alpen-Wellness Resort Hochfirst wurde vielfach ausgezeichnet: Von Connoisseur Circle 2022 als eines der besten Berg- und Winterhotels (2. Platz), von Falstaff Hotel Guide 2022 mit der höchstmöglichen Bewertung
EXZELLENT (98 von 100 Punkten), von Gault&Millau 2021 in der Kategorie Beste Wellnesshotels und 2022 in der Kategorie Beste Ski-In &Ski-Out Hotels, von Readers Travel Award 2020 als luxuriösestes Skihotel.

Alpen-Wellness Resort Hochfirst*****
A-6456 Obergurgl
Tel.: +43/(0)5256/63250
E-Mail: info@hochfirst.com
www.hochfirst.com

 

Weihnachtsglück – eine Lese-Empfehlung

Sie kennen Fiete-Adam Kosmannski nicht? Vielleicht noch nicht. (So sähe er als Weihnachtskugel aus.)

Fiete-Adam ist ein Obdachloser, dem zum Fest so etwas wie ein ‚Weihnachts‘-Wunder passiert.

Nachhaltig, schicksalswendend, über das Jahr hinaus. Eine Möglichkeit der Integration? Sie ahnen richtig, Fiete-Adam ist eine literarische Figur aus einer ‚unfestlichen‘ Geschichte, in der er selbst zum Weihnachtsmann wird. Rot bemäntelt übersteht er im Haus einer wohlbegüterten bürgerlichen Familie in einer Villenvorstadt nicht nur den eiskalten Schneewinter, sondern auch das folgende wärmende Frühjahr. Für die Familie hingegen gehen die Ereignisse nicht so glatt. Fiete-Adam wird zum ‚Geburts‘-Helfer einiger über lange Jahre verkapselter Lebenslügen. Unter allem Humor der Geschichte, in der die festlichen Konventionen gründlich gesprengt werden, und bei allen ersehnten Chancen der gemeinsam feiernden Paare zur (Gewohnheiten)-Flucht, liegt eine sozialkritisch-nachdenkliche Erzählbasis, denn den Flucht-Versuchen steht nicht nur das eisige Winterwetter im Wege, sondern auch die Deutsche Bahn.

Quelle: Website des Autors

Rainer Lewandowski, Literaturwissenschaftler, Pädagoge, Psychologe, war 26 Jahre Intendant am E.T.A. Hoffmann-Theater in Bamberg. Er schreibt für Theater, Hörfunk und Fernsehen. Sein Stück ‚Heute weder Hamlet‘ wurde in Hamburg am Ernst-Deutsch-Theater mit Volker Lechtenbrink zweimal inszeniert. Außerdem hat er zahlreiche Bücher veröffentlicht, unter anderem über Volker Schlöndorff, Alexander Kluge, E.TA. Hoffmann und Stücke und Erzählungen für Kinder.

Buchcover (c) Rainer Lewandowski

Aus vertriebstechnischen (und finanziellen) Gründen ist das Buch im Handel nur über das Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) zu bestellen. (Alle anderen Grossisten führen es nicht, obwohl sie es gelegentlich anbieten.)

Oder direkt ordern bei weihnachtsglueck@rainerlewandowski.de

Wer bestellt bekommt eine Rechnung und eine Kontonummer. Das Buch wird an eine genannte Adresse gesandt. Preis: 20 € plus 4 € Versand.

Website: https://www.rainerlewandowski.de/

Erste Gault&Millau Haube für das KOYA in Ischgl

KOYA (Gourmet & Relax Resort Trofana Royal SUPERIOR)

Gault&Millau 2023 zeichnet das KOYA in der Trofana Alm mit einer Haube aus. Erst im vergangenen Jahr hat die Brasserie mit Japanese Cuisine vom Feinsten eröffnet. Seither zelebriert das kleine, feine Restaurant die hohe Kunst der japanisch-asiatischen Küche. Wahre Sushi-Meisterwerke verführen die Gaumen der Gäste. „Papaya Mango Salat mit Chili Sesam-Dressing, gegrillte Calamari mit Wakame Salat und Sesamsauce. Bei den Maki und Nigiri gibt es vieles, was das Herz begehrt … Der Sushi-Stil ist klar „contemporary“. Es gibt aber auch Bodenständiges. Etwa den KOYA Wagyu Burger. Mit Avocado, Ei und Trüffellmayo“, so steht es im Gault&Millau Guide 2023. Im Erdgeschoss der legendären Trofana Alm hat gemütlicher Almzauber sein Ambiente, im ersten Stock entführt das KOYA in das „Land der aufgehenden Sonne“. Die Trofana Alm und das KOYA sind Teil der kulinarischen Welt des Gourmet & Relax Resort Trofana Royal*****Superior – nur wenige Schritte neben dem Hotel.

Im Gourmet & Relax Resort Trofana Royal*****Superior erleben Feinschmecker Fine Dining auf höchstem Niveau. Seit Jahrzehnten steht Gourmetkoch Martin Sieberer an der Spitze der exzellenten Feinschmeckeradresse. Vier Gault&Millau Hauben attestieren der Paznaunerstube im Trofana Royal herausragende kulinarische Erlebnisse. Drei Hauben krönen die Heimatbühne, das zweite À-la-carte-Restaurant des Trofana. Luxuriöser Lifestyle und gehobene Gastlichkeit sind die hohe Kunst des Gourmet & Relax Resort Trofana Royal*****Superior. Als HIDEAWAY HOTEL – eine handverlesene Kollektion individueller, herausragender Hotels – zeichnet sich das Genussresort als Destination für Luxusreisende und Connaisseurs aus. Dass die Trofana Alm mit dem exzellenten KOYA als erstes Aprés Ski Lokal in Ischgl mit einer Haube gekrönt wurde, reiht sich in die lange Tradition des Trofana als Ort von kulinarischen Hochgenüssen.

Gourmet & Relax Resort
Trofana Royal*****Superior
A-6561 Ischgl/Tirol, Dorfstraße 95
Tel.: +43/(0)5444/600
E-Mail: office@trofana.at
www.trofana.at

Weihnachtsmarkt 2022 im Altonaer Museum, 3. und 4. Dezember 2022

Stöbern, staunen und shoppen in historischem Ambiente.
Geöffnet: 10 – 18 Uhr.
Reduzierter Museumseintritt: 5 Euro.

Am 2. Adventswochenende ist es wieder soweit: Das Altonaer Museum zeigt sich ganz im weihnachtlichen Glanz und lädt mit seinem diesjährigen Weihnachtsmarkt zum Shoppen, Entdecken, Mitmachen, Genießen und natürlich zum Verschmausen zahlreicher Köstlichkeiten in und um das Café Schmidtchen im Museum ein.

Zahlreiche Kunsthandwerker und Designer aus Norddeutschland bieten eine große und breite Auswahl an vielfältigen und außergewöhnlichen Dekorations- und Geschenkideen zum Kauf an. Das Sortiment der Aussteller reicht von Schmuck über Schmuckes bis zu kulinarischen Besonderheiten: Neben Unikaten aus Edelmetall, Perlen und Steinen werden Handgestricktes und individuell gestaltete Handytaschen und Babykleidung sowie handgefertigte Pralinen und Chocolaterie-Produkte oder Weihnachtsschmuck wie Bascetta-Sterne und Lichtkugeln angeboten. Als weitere Geschenkideen stehen Tischkalender, handgedruckte Klappkarten sowie Malerei und Kunstobjekte aus Holz und Stein auf der Liste der Anbieter.
Eingerahmt wird der Altonaer Weihnachtsbummel der besonderen Art von einem musealen Adventsprogramm für die ganze Familie:

Das Begleitprogramm am Samstag, dem 3. Dezember:
14 – 17 Uhr:
Weihnachtliche Postkarten gestalten – vor dem Hintergrund der aktuellen Sonderausstellung „Vistapoints“ über die Sammlung der Kunstpostkarten des Museums können die Besucherinnen und Besucher ihre eigenen Weihnachtskarten kreieren.

15 Uhr:
Advents- und Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen mit dem Chor Altona und dem Kleinen Kantatenorchester Altona

16. 30 Uhr:
Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte – Gerhard Fiedler, Chefredakteur des Altona Magazins und künstlerischer Leiter der altonale, liest aus dem Weihnachtsklassiker „Hilfe, die Herdmanns kommen“ von Barbara Robinson aus dem Jahr 1971.

Das Begleitprogramm am Sonntag, dem 4. Dezember:
14 – 17 Uhr:
Weihnachtliche Postkarten gestalten – vor dem Hintergrund der aktuellen Sonderausstellung „Vistapoints“ über die Sammlung der Kunstpostkarten des Museums können die Besucherinnen und Besucher ihre eigenen Weihnachtskarten kreieren.

15 Uhr:
Weihnachtsmärchen gelesen von den Erzählerinnen des Märchenforum Hamburg e.V.

Altonaer Museum
Museumstraße 23
22765 Hamburg
Tel. 040 428 135 0

info@am.shmh.de
https://shmh.de/

Vitalhotel Gosau – mittendrin in der Wintersportregion Dachstein West

Das Hotel im Winter aus der Vogelperspektive (Vitalhotel Gosau)

Der Name ist Programm im Vitalhotel Gosau. Die Wintersportregion Dachstein West liegt vor der Tür. Frische Bergluft, Schnee und Bewegung bringen Vitalität und Wohlgefühl. Das Vitalhotel Gosau ist ein guter Platz für erholsame Auszeiten. In den schönen Doppelzimmern und Junior Suiten mit zwei seperaten Schlafzimmern fühlt sich jeder wohl. In der Vitaloase und im Massageinstitut ist Entspannung angesagt. Vom Langschläfer-Frühstück bis zu köstlichen Themenbuffets und Feinschmecker-Menüs am Abend können sich Hotelgäste auf erfreuliche Kulinarik verlassen. Die Langläufer schnallen schon im Hotelgarten die Ski an und steigen direkt am Hotel in die Langlaufloipe ein. Die Skifahrer verbringen im größten Skigebiet Oberösterreichs unvergessliche Skitage.

Langlaufen direkt ab dem Hotel

Es ist keine Übertreibung, Gosau als Langlaufparadies zu bezeichnen. Vor dem Panorama des imposanten Gosaukamm gleiten die Sportler durch eine zauberhafte Winterlandschaft. Über 40 Kilometer Loipen warten darauf, sportlich entdeckt zu werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand Langlauf-Anfänger ist, gemütlicher Skiwanderer oder Profi. Fünf klassische Loipen führen durch das winterliche Gosautal und die erholsame Stille der Natur. 15 Kilometer sind den Skatern vorbehalten. Dazu gibt es eine eigene Übungsloipe, auf der die Anfänger ungestört die ersten Schritte mit den schmalen Ski probieren können. Hört man sich unter den Kennern um, so empfehlen diese die Märchenwaldloipe für Fortgeschrittene entlang des Gosaubachs durch die malerische Winterlandschaft. Die Sportloipe eignet sich für gemütliche Langläufer und führt zum Gosauer Stausee. Auf der Sonnenloipe gleiten die Loipen-Neulinge dem beeindruckenden Bergpanorama der Dachsteinwelt entgegen. Alle Loipen werden täglich gespurt, sind optimal ausgeschildert und kostenlos.

Wintervergnügen in der Skiregion Dachstein West

Mit dem kostenlosen Skibus geht es vom Vitalhotel Gosau in die Skiregion Dachstein West. Dort erwarten die Wintersportler bestens gepflegte und familienfreundliche Pisten, Schneeschuh-Trails und Tourenski-Routen. Auf über 160 Pistenkilometern zwischen Salzburg und Oberösterreich sind die Skifahrer unterwegs. Kinderländer, Gaudipisten und Funparks sorgen für Spaß und Abwechslung. Die panoronda ist die „Skigenussrunde mit Dachsteinblick“ – ein 44 Kilometer langes, grandioses Erlebnis für Skifreunde. Mehr als 30 Kilometer Freeride-Varianten und Powder-Strecken und satte 1.500 Meter Höhenunterschied bietet die Freesports Arena Dachstein Krippenstein – vom Magazin SnowPlanet als Hotspot der Freerider-Szene ausgezeichnet.

Zurückschalten, tief durchatmen, sich erholen und sportlich aktiv sein. Im Vitalhotel Gosau im Salzkammergut kann eine kleine Auszeit Großes bewirken. Das Salzkammergut ist eine der schönsten Urlaubsregionen Österreichs, Gosau eine Ruheoase am Fuße des Dachsteins. Im Vitalhotel Gosau kümmern sich leidenschaftliche Gastgeber um viele persönliche Glücksmomente.

Vitalhotel Gosau
A-4824 Gosau, Steinermühlenweg 18
Tel.: +43 6136 88110
E-Mail: info@vitalhotelgosau.at
www.vitalhotelgosau.at

Immer wieder gerne … Ein Wintertrip nach Wien

Hoteleingang in den KAISERHOF in der Weihnachtszeit (c) Katharina Schiffl (Hotel KAISERHOF Wien)

Wien steht auf der Bucket List eines jeden Städteliebhabers. Wer im Winter in die Metropole an der Donau kommt, der erlebt die Stadt von einer besonders schönen Seite. Dann ist die beste Zeit, um in die vielfältige Kulturszene einzutauchen. Mit fast 100 Theatern, unzähligen Konzertveranstaltungen und zahllosen Museen trifft Wien jeden Kultur-Geschmack. Mit seinem fabelhaften Restaurant- und Lokalangebot und vielen Höhepunkten, die man nur in Wien findet – man denke an die Heurigenkultur, den Wiener Prater oder den Naschmarkt – ist Wien eine Stadt mit einer exzellenten Lebensqualität. Wenn es draußen kalt ist, macht das Stöbern in den Geschäften doppelt Spaß. In der Altstadt rund um die Kärntner Straße, den Graben und den Kohlmarkt ballen sich die Nobel-Läden und Juweliere. Wiens hippste Einkaufsgegend ist die Mariahilfer Straße mit den vielen kleinen Gassen rundherum. Natürlich führt in Wien kein Besuch am Sightseeing vorbei. Weltbekannte Sehenswürdigkeiten vom Schloss Schönbrunn über die Hofburg bis zum Belvedere und viele, viele mehr ziehen die Besucher in ihren Bann.

Im KAISERHOF Wien den Charme der Stadt spüren

Das Hotel KAISERHOF Wien ist eine Adresse, um mit Herz und Seele in Wien einzutauchen und sich in die geschichts- und kulturträchtige Metropole zu verlieben. Hier lebt das behagliche Flair von Alt-Österreich, haben klassische Werte und ein stilvolles Lebensgefühl ihren Platz. Die Lage ist fantastisch: Die klassischen Sehenswürdigkeiten entlang der Ringstraße und der Kärntner Straße sowie der Stephansdom sind dem Hotel KAISERHOF Wien ganz nah. Die Oper liegt nur wenige Schritte entfernt. Von der Haustür weg flanieren, bummeln, besichtigen, genießen und in das imperiale Sightseeing eintauchen. Die 74 Zimmer und Suiten im KAISERHOF Wien verbinden die großzügige Architektur der Jahrhundertwende mit zeitgemäßem Komfort. Seit langem zählt der KAISERHOF Wien zum Beispiel bei TripAdvisor zu den bestbewerteten Hotels der Stadt. Seit vielen Generationen verwöhnt das traditionsreiche, von der Eigentümerfamilie geführte Haus seine Gäste mit perfektem Service, Charme und Herzlichkeit.

Viele Auszeichnungen krönen den KAISERHOF

Der KAISERHOF Wien ist vielfach prämiert und ausgezeichnet. Im Ranking des „Travellers Choice Best of the best 2022” von TripAdvisor belegt das elegante Haus in Österreich den 1. Rang und europaweit den 9. Platz. Mornings.co.uk hat Gästebewertungen zu dem besten Hotelfrühstück ausgewertet und bescheinigt dem KAISERHOF in Österreich Platz 1, weltweit Platz 25. Von der Umweltzertifizierung „Green Globe“ über die die Allergiker-Zertifizierung ECarf bis zur Seminar-Zertifizierung „Tagen in Österreich“ und der ISO 9001 Zertifizierung für hervorragendes Qualitätsmanagement weist der KAISERHOF Wien führende Auszeichnungen und Zertifizierungen auf.

Ein Punsch hier, eine heiße Schokolade da … 

In der Stadt nach Geschenken stöbern, im Kaffeehaus die Seele baumeln lassen, über die Weihnachtsmärkte schlendern. In Wien lässt die Weihnachtsstimmung nicht lange auf sich warten. Kaum ein Platz, der sich ab Mitte November nicht in einen bezaubernden Weihnachtsmarkt verwandelt: Der Wiener Christkindlmarkt am Rathausplatz, der Altwiener Christkindlmarkt auf der Freyung, der Weihnachtsmarkt am Stephansplatz. Wer auf der Suche nach Kunsthandwerk ist, kommt am besten zu den Weihnachtsmärkten am Karlsplatz oder am Spittelberg. Die Weihnachtsmärkte vor Schloss Schönbrunn und Schloss Belvedere bieten einzigartiges imperiales Flair. Auch Action gibt es: Am Wintermarkt am Riesenradplatz. Überall locken süße Versuchungen und kulinarische Spezialitäten. Weihnachten in Wien – dazu gehören klassische Adventkonzerte, festliche Kirchenkonzerte, mitreißende Gospel-Abende und Shows. Zum Jahreswechsel wird in ganz Wien gefeiert. Um Mitternacht tanzen die Wiener:innen und Wien-Gäste zu den Klängen der Pummerin, der berühmten Glocke im Stephansdom, unter freiem Himmel ins neue Jahr.

Seit 1896 gibt es den KAISERHOF Wien. Schon im ausklingenden 19. Jahrhundert galt der KAISERHOF als ein Vorzeige-Hotel. Dieser Rolle bleibt das traditionsreiche Wiener Haus bis heute treu. Dass sich Gäste im KAISERHOF Wien derart wohlfühlen, ist nicht zuletzt auf die klassische Eleganz des Vier-Sterne-Hotels zurückzuführen. Ein Blick auf die Homepage lohnt sich, um sich die KAISERHOF-Specials zu sichern. Die Zimmerauswahl ist vielfältig – vom Kaiserhof Petit über Allergiker-freundliche Zimmer und Business-Zimmer bis hin zur luxuriösen Admiral Suite.

KAISERHOF Wien – Facts
4-Sterne-Hotel
74 stilvolle Zimmer, davon 4 Suiten und 4 Junior Suiten
Kostenloses WLAN
Business Station
Kleiner Fitnessbereich
4 Seminarräume mit viel Tageslicht
Hotelbar bis 22 Uhr
24-Stunden-Rezeption
Wäsche-Service
Garage (gegen Gebühr)
Allergiker-freundliche Zimmer (ECARF zertifiziert)
Green-Globe zertifiziert für Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit
Hochwertiges, belebtes Grander-Wasser

Hotel KAISERHOF Wien
A-1040 Wien, Frankenberggasse 10
Tel.: +43 (0)1 505 17 01
E-Mail: wien@hotel-kaiserhof.at
www.hotel-kaiserhof.at

Worum geht’s beim Frühstück? Um Genuss und herrlich viel Zeit haben…

Kulinarischer Hochgenuss (c) Lukas Lenhardt (Hollmann Beletage)

#bestbreakfastintown: Das Frühstück in der Hollmann Beletage ist BIO-zertifiziert. Das Boutiquehotel im ersten Wiener Bezirk wurde im Rahmen der Aktion „Natürlich gut essen“ mit dem Goldsiegel ausgezeichnet. Das heißt: Was in der Beletage auf den Frühstückstisch kommt ist von top Bioqualität. Frühstücken in der Beletage ist wunderbar „out of the box“. Ein Besuch in dem Gründerzeithaus in der Köllnerhofgasse lohnt sich. Zum Frühstücken von 7.00 bis 11.30 Uhr – und für vieles mehr. 

In der Ruhe liegt die Kraft. Daher startet ein Tag in der Hollmann Beletage mit einem servierten Frühstück, das viele Stücke spielt. Dazu muss man wissen: Hollmann Vergnügungsstätten gibt es drei in Europa. Daher bietet die Hollmann Beletage auch ein Frühstück in drei Akten in Anlehnung an die Hollmann-Standorte Wien, Turracher Höhe und Triest. Eine Hommage an Wien sind die Heurigenplatte mit Rindersaftschinken, Wiener Wurst, Käse, Pfefferoni und geriebenem Kren, das Fiaker-Gulasch mit Wachtelei und Mini Frankfurter, für die Süßen der Marmorguglhupf. An die Turrach zwischen Kärnten und der Steiermark erinnern Eierspeise mit Kürbiskernöl und gerösteten Kürbiskernen und „Honigreingerl“. In Triest schwelgen Feinschmecker, wenn sie Caprese, Frittata Triestina und Schokokuchen verkosten. Immer mit dabei: Hausgemachte Marmeladen, Müsli und andere Cerealien, Jogurt, Obst, Gemüse und Prosecco. Das Brot und Gebäck kommt duftend aus der Backstube der Bäckerei Öfferl, die im traditionellen Handwerk „echte“ Köstlichkeiten herstellt: Handsemmel, Mohnstriezerl, Salzstangerl, Butterstriezel. Voll Vitaminen stecken frisch gepresste, hausgemachte Säfte: Apfel-Karotte, Wassermelone-Himbeere-Minze, Heidelbeer-Banane. Power gibt der Kaffee aus der Kaffeerösterei Naber. Neugierige kosten sich durch die Wiener Kaffeespezialitäten von „Kaffee verkehrt“ bis „Einspänner“. Milch steht für jeden Geschmack bereit – von Kuhmilch über Sojamilch bis Hafer- und Mandelmilch. Und die Wiener haben das beste Hausrezept, wenn der Abend etwas länger war. Eine kräftige Frittatensuppe ist ein echter Fitmacher. Die kann man in der Hollmann Beletage jederzeit zum Frühstück bestellen. Für Veganer oder Personen mit Gluten- oder Laktoseintoleranz gibt es selbstverständlich auch Alternativen – dies muss nur kurz vorangemeldet werden. Die Frühstücksspecials der Beletage versüßen das Jahr: Vom zünftigen Weißwurstfrühstück zur Oktoberfest-Zeit über Verlockendes zu Weihnachten und Neujahr bis hin zum Vienna-City-Marathon Frühstück. Die Hollmann Beletage ist immer für eine Überraschung gut. 

Das einzigartige Boutiquehotel mit 26 Zimmern und einer Suite ist ein außergewöhnlicher Rückzugsort mit einer unverwechselbaren Handschrift. Die moderne Interpretation von Leben in Wien. Der charismatische Freigeist hinter den Hollmann Vergnügungsstätten ist Robert Hollmann. Er redet nicht lange um den heißen Brei: „Ich reise unfassbar gerne – und Hotels sind mir ein Gräuel.“ Daher gibt es für ihn nur eines: Hotels neu erfinden. Dass ihm dies mehr als gelingt, beweist die Hollmann Beletage – gegen den Strich gebürstet, ein nicht alltägliches Hotel für nicht alltägliche Menschen.

Hollmann Beletage
A-1010 Wien, Köllnerhofgasse 6
Tel.: +43/1/9611960
E-Mail: office@hollmann-beletage.at
www.hollmann-beletage.at

Der Zauber des Augenblicks

Foto: Shino by Unsplash

Unter dem Motto „Der Zauber des Augenblicks“ lädt, gemeinsam mit der Kirchengemeinde Wedel, das Deutsch-Japanische Forum Elbe e. V. zu einem herbstlichen Konzert- und Japanabend am 5. November 2022 um 18:00 Uhr ein. Das Konzert findet in der Immanuelkirche in Wedel (Küsterstraße 4) statt, anschließend ziehen wir in den Gemeindesaal, die Risthütte, um, wo wir bei Tee und japanischen Snacks sowie einem kleinen Kulturprogramm den Abend fortsetzen wollen.

Im Konzert erwartet Sie, passend zur Jahreszeit und der im Herbst in Japan seit über tausend Jahren stattfindenden Mondschau (tsukimi), ein abwechslungsreiches Programm mit japanischen Liedern und Musikstücken, welches der Sakura-Chor des DJFE und verschiedene Solist*innen darbieten. Da Herbstmondfeste und Poesie untrennbar miteinander verbunden sind, ist ein weiteres Highlight die Lesung von Haikus durch die Hamburger Lyrikerin Maren Schönfeld, welche das Konzertprogramm ergänzen. Außerdem verraten wir Ihnen, warum in Japan ein Hase im Mond zu finden ist und welche Traditionen noch die tsukimi-Feiern in Japan begleiten.

Im Anschluss an das Konzert werden nebenan in der Gemeindesaal, der Risthütte, Tee und japanische Snacks angeboten, und ein kleines Kulturprogramm, u. a. mit Kimonoausstellung, Tombola und Kunstgalerie, ermöglicht einen weiteren Einblick in die japanische Kultur sowie den interkulturellen Austausch.

Der Eintritt ist frei, es ist keine Voranmeldung notwendig.
Spenden sind gerne willkommen.

Miki Sawai, Sopran
Mana Abe, Mezzosopran
Mio Sasaki, Violine
Mariko Inoue, Viola
Lisa Malinski, Violoncello
Sabine Malsch, Tischharfe
Harald Maihold, Klarinette
Nao Ueda, Klavier
Sakura-Chor des DJFE
Maren Schönfeld: Haiku-Lyrik
Julia Hackenberg: Moderation

 

https://djfe.de/der-zauber-des-augenblicks