Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Buhr, Uta

Buhr Uta
Vizepräsidentin Die Auswärtige Presse e.V.
Beruf: freie Journalistin
Straße: Maienweg 311
PLZ..Ort:: 22335 Hamburg
Telefon: 040 590575
Fax:
Mobil:
eMail  / Homepage: utabuhr@aol.com
Tätigkeitsfelder: Fachgebiete: : Reise, Wellness, Kultur (Theater, Ausstellungen)
Wirkungsbereich:
Andere Journalisten- oder Berufsvereinigung: Mitglied bei der verdi und Mitglied der Landespressekonferenz
Sonst.Angaben:

Klondike in Friesland – „Alarm in Hooksiel“, ein Kriminalroman von Michael Buschow

von Uta Buhr Autorenfoto: Jürgen Heck „Nach Golde drängt, am Gold hängt doch alles. Ach wir Armen!“ Dies lässt Goethe in seinem „Faust“ Margarethe seufzen, als sie das von Mephisto in ihr Zimmer geschmuggelte Geschmeide entdeckt. Kennen Sie Hooksiel? Falls nicht, sollten Sie umgehend eine Spritztour dorthin unternehmen, um in diesem 2.127 Seelen-Ort in der […]

„I’LL BE BACK BEFORE MIDNIGHT” by Peter Colley – The New Play at the English Theatre of Hamburg

by Uta Buhr Photos: Stefan Kock Even if you already had the chance to see this fantastic thriller a couple of years ago, do not hesitate to enjoy Peter Colley’s play again. The English Theatre presents an entirely new version of this “spicy” plot, featuring four wonderful actors, imported from the UK. No doubt, Alfred […]

„I’LL BE BACK BEFORE MIDNIGHT“ heißt das neue (alte) Stück am English Theatre in Hamburg

von Uta Buhr Fotos: Stefan Kock Warum neues altes Stück? Dieser Thriller des britisch-kanadischen Autors und Theatermannes Peter Colley erfreut sich weltweit so großer Beliebtheit, dass auch die Bühne an der Mundsburg es bereits zum dritten Mal in ihr Programm aufgenommen hat – allerdings in sehr großen zeitlichen Abständen. Nach dieser langen Pause erschließt sich […]

Entschleunigung im Land der tausend Seen

von Uta Buhr Dieser Artikel erschien bereits in SaS (Schleswig-Holstein am Sonntag) „Finnlines“ macht’s möglich. Eine der komfortabel ausgestatteten Fähren sticht am Abend in Lübeck-Travemünde in See und lädt ihre ausgeruhten Passagiere am nächsten Morgen in Helsinki aus. Ein Rundgang durch diese nordisch-kühle Stadt,  ein Blick auf den strahlend weißen Dom, der hoch über dem […]

Sommer, Sonne, Kegelrobben – Urlaub auf Helgoland

Dieser Artikel erschien bereits in SaS (Schleswig-Holstein am Sonntag) von Uta Buhr Ein Gang durch die Bunkeranlagen auf Helgoland, in denen die Bevölkerung im April 1945 vor dem Bombenhagel der Engländer Schutz suchte, ist ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Manchen schaudert es, wenn der Mann mit der blauen Schiffermütze erklärt, wie beengt die Menschen […]

Eine Hommage an unsere Lyrik- Preisträgerin Maren Schönfeld

von Uta Buhr und Joachim Frank Foto: Christin van Talis Wir gratulieren unserer Preisträgerin Maren Schönfeld zu diesem hoch verdienten Lyrikpreis. Marens Gedichte sind sprachlich ausgefeilt und elegant. Sie berühren jeden, der sie lesen oder – noch besser – ihrem Vortrag lauschen darf. Die Autorin ist ein Multitalent auf dem Gebiet der Literatur im weitesten […]

„April in Paris“- the Comedy by John Godber just premiered at the English Theatre of Hamburg

by Uta Buhr Photos: Stefan Kock Do you remember Audrey Hepburn’s April in Paris, when she – the daughter of a chauffeur in Billy Wilder’s wonderful comedy “Sabrina” – is being sent to Paris to learn all about French cuisine to be later a cook at the rich Larrabee family in their luxurious home on […]

Bei dem Stück „April in Paris“ von John Godber bleibt kein Auge trocken

Premiere am English Theatre of Hamburg von Uta Buhr Fotos: Stefan Kock Nach der beeindruckenden Inszenierung von Shakespeares „Othello“ war am TET wieder eine Komödie fällig. Oder handelt es sich hierbei nicht eher um eine Tragikomödie? Das Stück leuchtet die deprimierende soziale Lage eines Ehepaars irgendwo in der englischen Grafschaft Yorkshire genau aus. Al, ein […]

Wolf-Ulrich Cropp – Abenteurer und Fabulierer par excellence

An dieser Stelle veröffentlichen wir in lockerer Folge Porträts von Mitgliedern der DAP, die sich durch besondere Begabungen hervortun. Heute möchten wir Wolf-Ulrich Cropp vorstellen, den Tausendsassa der Auswärtigen Presse. von Uta Buhr Wenn Wolf Cropp eine Lesung hält, kann man die berühmte Stecknadel zu Boden fallen hören. Dieser Mann schlägt mit seinen ebenso kenntnisreichen […]

Unterwegs auf der Deutschen Fachwerkstraße

Dieser Artikel wurde bereits in diesem Jahr veröffentlicht in der PAZ, in Schleswig-Holstein am Sonntag, in der Neuen Woche in Sydney/Australien und im Raushier Reisemagazin von Uta Buhr Dem Reiz der Deutschen Fachwerkstraße kann sich keiner entziehen. Sie verläuft über 3.000 Kilometer und erstreckt sich von der Elbe im Norden bis zu den Gestaden des […]

„Othello“ by William Shakespeare – The New Play at the English Theatre of Hamburg

by Uta Buhr Photos: Hans-Jürgen Kock “Oh, bother that classical stuff!” At school, aged between 15 and 16, we preferred modern plays and despised “old stuff.” With one exception. Guess which play it was. Right – Othello! That play written by “the swan of Stratford” thrilled us youngsters, since everybody even at that young age […]

„Othello“ von William Shakespeare – das neue Stück am English Theatre of Hamburg

von Uta Buhr Fotos: Hans-Jürgen Kock Endlich wieder ein Shakespeare auf den Brettern der Bühne an der Mundsburg! Und noch dazu eine Inszenierung, die von sich reden machen wird. Sechs Schauspieler, zwei gar in drei Rollen, zelebrieren jenes Stück, in dem es um Liebe, Eifersucht, verletzte männliche Eitelkeit und Rache geht. Ein allzu menschliches Drama, […]

Spätmittelalterlicher Comic – Der Teppich von Bayeux

Dieser Artikel erschien am 13. November 2016 in SaS (Schleswig-Holstein am Sonntag) von Uta Buhr Andächtig verharren die Besucher des „Centre Guillaume le Conquérant“ (Zentrum Wilhelm des Eroberers) vor dem berühmten Bildteppich von Bayeux. Sie unterhalten sich im Flüsterton und schenken dem nunmehr 950 Jahre alten Kunstwerk bewundernde Blicke. Man kann eine Stecknadel zu Boden […]

DON’T LOSE THE PLACE – THE NEW PLAY AT THE ENGLISH THEATRE OF HAMBURG

by Uta Buhr Photos: Stefan Kock Rejoice and look forward to a performance of a wonderful comedy at your favourite theatre in Hamburg! All those who never miss a play at the TET already know and love Derek Benfield, one of Britain’s foremost theatre playwrights, who not only wrote some extremely amusing comedies, but at […]

DON’T LOSE THE PLACE – Das neue Stück am English Theatre of Hamburg

von Uta Buhr Fotos: Stefan Kock Vorweihnachtszeit ist Lustspielzeit an der Mundsburg. Das vom britischen  Erfolgsautor Derek Benfield geschriebene Stück hat das Zeug zu einem Kassenschlager! Denn wer erfreut sich an trüben Wintertagen nicht an diesem temporeichen Verwirrspiel um Liebe und Täuschung, das bereits unter dem Titel „Falscher Tag – falsche Tür“ an verschiedenen deutschen […]

“Orphans” – The New Play at the English Theatre of Hamburg

by Uta Buhr Photos: Stefan Kock Have you ever heard of Lyle Kessler, the famous American playwright?  If not, you should not hesitate to make his acquaintance by buying a ticket for “Orphans”, which recently premiered at the TET. Written in the mid-eighties and recently revived on Broadway with Alan Baldwin in the role of […]

„Orphans“ – das neue Stück am English Theatre of Hamburg

von Uta Buhr Fotos: Stefan Kock In seinem Stück „Orphans“ (Waisen) lädt der amerikanische Bühnenautor Lyle Kessler sein Publikum zu einem Trip auf der Geisterbahn ein. Die Gratwanderung zwischen freundlicher Hingabe und teilweise extremer Gewalttätigkeit lässt so manchem das anfängliche Lachen auf den Lippen gefrieren. Fest steht, dass sich keiner während der zweistündigen Vorstellung auch […]

Ein begnadeter Fabulierer – Hommage zum  90. Geburtstag von James Krüss

Dieser Artikel erschien in der August 2016-Nummer des Deutschen Ärzteblattes  von Uta Buhr Wie haben wir uns doch immer auf ein neues Buch von James Krüss gefreut! Die Lektüre war so spannend, dass keiner sie aus der Hand legen wollte, bevor nicht die letzte Zeile gelesen war. Besondere Leckerbissen: „Der Leuchtturm auf den Hummerklippen“ und […]

Alstervergnügen auf dem historischen Dampfer „St. Georg“

von Uta Buhr Fotos: Maren Schönfeld Am 7. August feierte die Auswärtige Presse zusammen mit der Hamburger Autorenvereinigung ihr diesjähriges Sommerfest mitten auf der Alster. Also dort, wo die Hansestadt sich von ihrer schönsten Seite präsentiert. Mit dieser Veranstaltung begingen wir nachträglich auch den Geburtstag der Schriftstellerin und Journalistin Ruth Geede, die Anfang 2016 hundert […]

Das Glitzerimperium von Wattens – die Swarowski Kristallwelten

Dieser Artikel erschien am 31. Juli in Schleswig-Holstein am Sonntag von Uta Buhr Es ist früher Morgen. Die Tautropfen auf den Wiesen glitzern mit den Kristallen um die Wette, welche in die aus grauem Drahtgeflecht bestehende Wolke eingewebt sind. Das Kunstwerk schwebt über den Swarovski Kristallwelten, die sich heute über eine Fläche von insgesamt 7,5 Hektar […]

Wo der Atlantik auf Europa trifft – „Die“ Fotoausstellung im Internationalen Maritimen Museum in der Hafencity – Kaispeicher B

von Uta Buhr Wer den beeindruckenden Bildband „Europas Atlantikküste“ der beiden bekannten Fotografen Michael Pasdzior und Peter Haefcke auf sich hat wirken lassen, sollte sich die Ausstellung in der Hafencity nicht entgehen lassen. Das denkmalgeschützte rote Backsteingebäude mit seinen zahlreichen Exponaten zu 3000 Jahren Schifffahrtsgeschichte ist genau der richtige Ort für diese einzigartige Sonderausstellung. Eine Kunstexpertin […]

Leinen los und ahoi! So feiert Hamburg seinen Hafengeburtstag

[Dieser Artikel erschien am 7. Mai 2016 im Deutschen Ärzteblatt.] von Uta Buhr Fotos: Michael Pasdzior Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus.  Im Wonnemonat Mai, wenn alles grünt und blüht, feiert Hamburg seinen Hafengeburtstag. Da befindet sich die Stadt im Ausnahmezustand. „Na, na, wir wollen ja nicht gleich übertreiben“, meint der alte Fahrensmann mit der […]

“Dangerous Obsession” – The New Play at the English Theatre of Hamburg

von Uta Buhr Warning: Be careful. Somebody in the theatre is wearing a gun and will use it as the play goes on. But relax. It takes a certain time before John Barret, a shy and polite young man in a brown suit (admirably played by Adam Lilley) will direct his weapon against his hosts. […]

“Dangerous Obsession”– das neue Stück am English Theatre of Hamburg

von Uta Buhr Ab sofort wird im English Theatre scharf geschossen! Selbst Zuschauer, die das Erfolgsstück des britischen Autors N.J. Crisp schon einmal gesehen haben – es lief bereits 2004 vor einem begeisterten Publikum im TET – zucken auch heute noch zusammen, wenn der offenbar von allen guten Geistern verlassene John Barrett seinen Revolver auf […]

Jung- und Gesundbrunnen Európa Fit in Heviz

von Uta Buhr Wer kennt es nicht, das von Lucas Cranach d.Ä. 1546 geschaffene prächtige Gemälde „Der Jungbrunnen.“  Auf diesem Genrebild stellt der Künstler dar, was sich seine Zeitgenossen am sehnlichsten wünschten – ewige Jugend. Alte gebrechliche Menschen, die sich mühsam an Stöcken voranbewegen oder herangekarrt werden, besteigen ein großes, mit heilendem Wasser gefülltes Becken, bewegen […]

Die schönste Badewanne der Welt – der Heilsee von Héviz

Von Uta Buhr Ubi beni, ibi patria! Wo es dem Römer gut ging, war er zu Hause. Besonders gefiel es ihm in der vom Imperium romanum eroberten Provinz Pannonia. Die fruchtbare ungarische Tiefebene bot den verwöhnten Bürgern Roms unter vielem anderen  eine ganz besondere Kostbarkeit – sprudelnde Quellen heilenden Wassers. Erstaunlicherweise taucht in keiner der […]

„Educating Rita“ – The New Play at The English Theatre of Hamburg

by Uta Buhr Photos: Stefan Kock Her initial name is Susan. However, Susan worships writer Rita Mae Brown and therefore calls herself Rita. Frank, a middle-aged lecturer at a university in the North of England (superbly played by Tim Shoesmith) is deeply shocked by Rita’s appearance and her terrible Liverpudlian accent (Grace Alexander Scott plays […]

„Educating Rita“ – Das neue Stück am English Theatre of Hamburg

von Uta Buhr Fotos: Stefan Kock Eigentlich heißt Rita Susan. Weil sie aber für die Schriftstellerin Rita Mae Brown schwärmt, hat sie kurzerhand den Namen ihres Schriftsteller-Idols angenommen. Besonders „Rubinroter Dschungel“ hat es ihr angetan. In diesem Roman schildert die Autorin die Vita einer gewissen Molly Bolt, die sich für ein selbstbestimmtes Leben – ein […]

Kurlaub unter der Sonne Südafrikas

[Dieser Artikel erschien bereits am 5. Juli 2015 im Badischen Tagblatt, am 29. August 2015 in der PAZ sowie am 28. Februar 2016 in SaS (Schleswig-Holstein am Sonntag)] von Uta Buhr Knapp 90 Minuten dauert der Flug von der Megacity Johannesburg nach Palamborwa, einem winzigen Airport inmitten der südafrikanischen Buschlandschaft. Von hier aus geht es […]

„ Trick 347“ oder „Der mutigste Junge der Welt“

Von Uta Buhr Von einem der auszog, seine Angst zu überwinden. „ Trick 347“ oder „Der mutigste Junge der Welt“ handelt von einem Elfjährigen, der das Abenteuer Zirkus für sich entdeckt. Hand aufs Herz. lieber Leser, gehören Sie nicht auch zu jenen Menschen, die sich in ihrer Kindheit nichts sehnlicher wünschten, als zum Zirkus zu […]

Bis zum Schluss kein bisschen leise. Eine Hommage an Curd Jürgens

Dieser Artikel erschien bereits Ende letzten Jahres in „Sehnsucht Deutschland“ und am 11. Dezember 2015 in der PAZ Von Uta Buhr zum 100. Geburtstag von Curd Jürgens Er war einer der aufregendsten Männer der jungen Bundesrepublik: Curd Jürgens, der einen Meter neunzig plus große Hüne mit den breiten Schultern und der sinnlich-rauchigen Stimme. „Was hat […]

„No Dinner for Sinners“ – The New Play at the English Theatre in Hamburg

By Uta Buhr Thank you so much, Edward Taylor, for this funny play that comes along as a wonderful gift on these gray November days, the more so as the world is still paralyzed by the recent assassinations of innocent people in Paris and by other terroristic acts on our planet. This light-hearted comedy tells […]

„No Dinner for Sinners“ – Das neue Stück am English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr Wiedersehen macht Freude! Dieses Stück, in welchem Sünder an der Tafel von Personen mit hohen moralischen Ansprüchen genau genommen nicht teilnehmen dürften, haben wir schon einmal gesehen. Allerdings vor so langer Zeit, dass wir uns nur noch bruchstückweise an die Handlung erinnern. Die vor witzigen Einfällen sprühende temporeiche Komödie des renommierten britischen […]

„Nach Canossa gehen wir nicht.“

Dieser Artikel erschien am 31. Mai in SaS (Schleswig-Holstein am Sonntag ) und am 11. September 2015 im „Deutschen Ärzteblatt“ Von Uta Buhr „Nach Canossa gehen wir nicht.“ Eine Exkursion durch die Genussregion Emilia-Romagna zum 900. Todestag der Mathilde von Canossa Eigentlich, so finden Einheimische und Touristen gleichermaßen, ist die Emilia-Romagna gar nicht für Konflikte […]

Paradiesisch schön in Berlin: die Pfaueninsel

Dieser Artikel erschien am 30. August 2015 in SaS (Schleswig-Holstein am Sonntag) Von Uta Buhr An diesem strahlenden Spätsommertag brummt es auf der Pfaueninsel. Hunderttausende von Besuchern geben sich alljährlich ein Stelldichein im „Preußischen Paradies“, wie die 67 Hektar große, mitten in der Havel gelegene Insel von den Berlinern genannt wird. Begonnen hatte die „Karriere“ […]

„Fat Pig“ – The New Play at the English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr Fat people are in for a hard life in today’s society. Just look at the thin, thinner, thinnest models in women’s magazines and on posters. Isn’t it any woman’s duty to be as thin as all those skinny girls on covers and in advertising spots on TV? Little wonder that Neil LaBute, […]

“Fat Pig” – das neue Stück am English Theatre in Hamburg

Von Uta Buhr Dick- oder gar Fettsein gehört sich nun mal nicht in einer Gesellschaft wie der unserigen, die magersüchtige Models auf den Titelseiten von Hochglanzmagazinen feiert und der weiblichen Welt suggeriert: „So müsst ihr auch aussehen, wenn ihr dazu gehören wollt.“ Neil LaBute, einer der bekanntesten amerikanischen Stückeschreiber und Drehbuchautoren, der stets das Ohr […]

Nach Canossa gehen wir nicht. Zum 900. Todestag der Mathilde von Canossa

Dieser Artikel erschien am 19. Juli 2015 auf der Geschichtsseite der PAZ Von Uta Buhr Große Ereignisse werfen ihr Schatten voraus. Das idyllische Städtchen Ciano d’Enza in der Emilia Romagna bereitet sich seit Monaten auf ein Fest vor, an dem sich ein Großteil seiner viertausend Einwohner aktiv beteiligt. Da werden mittelalterliche Kostüme für die ganze […]

Dem Volk aufs Maul schauen

Dieser Artikel erschien am 19. Juli 2015 in SaS (Schleswig-Holstein am Sonntag) Von Uta Buhr Auf den Spuren des Reformators in Sachsen Das Lutherjahr 2017 wirft bereits jetzt seine Schatten voraus. Bevor die Spurensuche in Dresden beginnt, räumt ein Historiker schon einmal mit einem lieb gewonnenen Mythos auf. „Luther schlug mitnichten seine 95 Thesen mit […]

Weiße Nächte im Baltikum

Dieser Artikel erschien am 30. Mai in der PAZ und am 21. Juni 2015 in der SaS Von Uta Buhr Wenn aus Nord- plötezlich Südländer werden – Mittsommer in Stockholm und Helsinki Strahlender Sonnenschein liegt an diesem späten Junitag über der Ostsee. Langsam gleitet die „Mariella“ in den Hafen von Stockholm. Die schwedischen Passagiere an […]

Bier und Kultur – Pilsen ist Europäische Kulturhauptstadt 2015

Dieser Artikel erschien am 10. Mai ds. Js. in Schleswig-Holstein am Sonntag Von Uta Buhr Willkommen an der Urquelle des Bieres! Der Gerstensaft hat in Pilsen einen besonders hohen Stellenwert und übertrifft alles, was bereits in der Antike als eine Art „flüssiges Brot“ bekannt und beliebt war. Bis heute gilt Bier als eines der am […]

Sachsens stolze Industriekultur – eine Spurensuche

Dieser Artikel erschien im März 2014 im Jahrgang 112 im „Deutschen Ärzteblatt“ und am 2. Mai in Nummer 3 des Magazins „Sehnsucht Deutschland.“ Von Uta Buhr „Ewige, ewige Sachsen!“ Schwingt in diesem Ausruf Kurt Tucholskys etwa ein leiser Neid mit? Er, der Urberliner mit der berühmt-berüchtigten Kodderschnauze, amüsierte sich zwar über die Mundart der Sachsen, […]

“Thrill Me!” Das Musical über den ultimativen Kick feierte soeben Premiere im English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr Mit der Umsetzung eines unfassbaren Verbrechens in ein Musical ist dem amerikanischen Autor Stephen Dolginoff ein großer Wurf gelungen. Der New York Observer bringt es mit seinem Ausruf „Ein brillantes, unvergessliches Musical. Schauerlich“, auf den Punkt. Denn die dem Stück zugrunde liegende wahre Begebenheit lässt dem Zuschauer das Blut in den Adern […]

„Thrill Me“ – The Leopold & Loeb Story – A Musical Thriller at The English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr   No doubt, this musical written and composed by Stephen Dolginoff is the ultimate kick for all those who go for suspense! After its premiere the New York Observer titled enthusiastically “A brilliant, unforgettable musical. Sends chills down your spine.” The story behind the plot is an unbelievable crime committed in Chicago […]

Eine Oase mitten in der Stadt – der Pamenhain von Elche

Dieser Artikel wird am Ostersonntag, dem 5. April 2014, in Schleswig-Holstein am Sonntag (SaS) erscheinen. Von Uta Buhr Wenn Manolo an einer der hohen majestätischen Palmen im Hain von Elche hochkraxelt, halten die Umstehenden den Atem an. Mit einem Korb voller Datteln kehrt er zurück. „Die Erde hat ihn wieder“, witzelt einer aus der Gruppe […]

Fischersfrau fängt frische Fische

Dieser Artikel erschien am 21. März 2014 in der PAZ Von Uta Buhr Am Bodensee werfen auch Frauen ihre Netze aus – In Hagnau erinnert man sich dabei an einen alten Schlager. Statt einfache Beute von Männern zu sein, macht die holde Maid selbst Jagd – auf Fische, angelt sich dann später aber selbst einen […]

“Candida, a Mystery in three Acts” by George Bernhard Shaw at the English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr Rejoice habitués of the English Theatre of Hamburg! George Bernhard Shaw’s heart-warming comedy “Candida” that premiered at the TET on Thursday, February 19, is just the right thing for a dark and rainy evening in the dead of winter. Shaw, the enfant terrible of the British literary scene in the prudish Victorian […]

“Candida, ein Mysterium in drei Akten ” von George Bernhard Shaw im English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr Endlich wieder ein Klassiker auf der Bühne an der Mundsburg! George Bernhard Shaws geistreiche Komödien kamen von jeher beim Publikum des English Theatre gut an. Man denke nur an die von der Presse hoch gelobte Inszenierung von „Mrs. Warren’s Profession“ vor einigen Jahren. Der Autor schrieb „Candida“ 1895, kurz nachdem er seine […]

Feine hanseatische Demokratie

Eine Glosse von Uta Buhr Heute Morgen lag mir der Erste Bürgermeister der Stadt buchstäblich zu Füßen! Nein, natürlich nicht Olaf Scholz persönlich, sondern das Plakat mit seinem lächelnden Konterfei. Rohe Hände hatten es vom Laternenpfahl gerissen und einfach vor unsere Haustür geworfen. Obgleich ich keine SPD-Wählerin bin, habe ich das Plakat ordnungsgemäß an seinem […]

Ein Fest der Sinne – Witka Kova stellt ihr Werk aus

Von Uta Buhr Am 22. Januar lud das Generalkonsulat der Republik Polen zu einer bemerkenswerten Vernissage ein. Witka Kova präsentierte in den Räumen der Residenz in der Maria-Louisen-Straße eine Auswahl ihrer Aquarelle. Die Künstlerin ist, wie es scheint, nahe am Wasser gebaut. Um allen Missverständnissen vorzubeugen – die attraktive dunkelhaarige Frau ist keine Heulsuse. Sie […]

Weintrauben als Glücksbringer – Silvester in Alicante

Dieser Artikel erschien am 28. Dezember 2014 in „Schleswig-Holstein am Sonntag“ Von Uta Buhr Am Morgen hat es geregnet. Doch am frühen Nachmittag spannt sich ein azurblauer Himmel über Alicante, und die Sonne strahlt mit den fröhlichen Gesichtern der Flaneure auf der Plaza d’España um die Wette. Dieser mit über sechs Millionen roten, schwarzen und […]

Gertie ist so frei

Diese Glosse erschien bereits in der WELT und im Hamburger Abendblatt Eine Glosse von Uta Buhr Kurz vor dem Jahreswechsel hat unsere Freundin Gertie sich aus dem Berufsleben zurückgezogen. Auf diese Formulierung legt sie ganz großen Wert. „In Rente gehen. Wie sich das anhört“, sagt sie indigniert. „Für mich ist das gleichbedeutend mit ‚zum alten […]

„Anyone for Breakfast?“ The New Play at the English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr What a pity that Britain’s great playwright Derek Benfield is no longer with us. Most unfortunately he died in 2009 at the age of 83 years. Otherwise, we could look forward to a lot of new hilarious plays such as “Anyone for Breakfast?” that just premiered on the Mundsburg stage. This comedy, […]

„Anyone for Breakfast?“ Die neue Premiere am English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr Wenn je einer sein Handwerk verstand, Komödien zu schreiben, die das Publikum von Anbeginn in ihren Bann ziehen, dann der britische Autor und Schauspieler Derek Benfield. Dies gilt auch für sein jüngst auf die Mundsburger Bühne gebrachtes Stück „Anyone for Breakfast?“, dessen deutscher Titel „Auf die Plätze fertig, lo…ve“ die Handlung wesentlich […]

Falsches Vorurteil

Eine Glosse von Uta Buhr Die Nachmittagsvorstellungen in unseren Theatern erfreuen sich bei Senioren großer Beliebtheit. Und dies besonders in der dunklen Jahreszeit. „Ich finde das ganz toll“, freut sich Tante Irma. „Da kommt man immer noch im Hellen nach Hause.“ Weniger begeistert war sie allerdings, als vor Kurzem eine ganze Schulklasse den Rang stürmte. […]

„The Whipping Man“ – das neue Stück am English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr Wem läuft bei dem Titel „Der Auspeitscher “ nicht ein kalter Schauer über den Rücken! Allerdings schält sich im Verlauf dieses von dem jungen amerikanischen Autor Matthew Lopez geschriebenen Dramas erst langsam heraus, was es mit der Peitsche und anderen Sadismen auf sich hat. Wir schreiben das Jahr 1865. Der amerikanische Bürgerkrieg […]

„The Whipping Man“ – The New Play at The English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr “The audacious work marks the debut of a fresh talent” titled a renowned critic of the Associated Press. “Lopez’s drama has undeniable power,” wrote “Time Out New York’s” Adam Feldman enthusiastically after “The Whipping Man” premiered at the Manhattan Theatre Club in 2011. In fact, Matthew Lopez’s drama is a gripping play […]

Spielwiese Tempelhof – wo einst die Rosinenbomber landeten

Dieser Artikel erschien am 14. September in SaS (Schleswig-Holstein am Sonntag) Von Uta Buhr „Weißt du noch?“ Meine Kollegin zupft mich am Ärmel, als wir uns dem monumentalen Empfangsgebäude des ehemaligen Berliner Flughafens Tempelhof nähern. Wie oft sind wir während der Zeit des Kalten Krieges hier gelandet, weil wir den Weg durch die schikanösen DDR-Kontrollen […]

Janz Berlin is eene Wolke – Ein Streifzug durch Berlin-Mitte

Von Uta Buhr Spieglein, Spieglein an der Wand… Man mag darüber streiten, ob Berlin die schönste Stadt Deutschlands ist. Eines aber ist unbestritten: Sie ist mit Abstand die aufregendste Stadt der Republik und gewiss eine der interessantesten und quirligsten Metropolen weltwelt. Ein Spaziergang durch Berlin-Mitte – das pulsierende Herz der Stadt – macht Lust auf […]

Ein Sommernachtstraum im Großen Garten

Dieser Artikel erschien bereits in der PAZ am 28. Juni und in Schleswig-Holstein am Sonntag am 6. Juli 2014 Von Uta Buhr Rechtzeitiges Kommen sichert gute Plätze! Schon früh drängen sich die Besucher, beladen mit Decken, Kissen und Picknickkörben, vor dem Einlass. Petrus meint es gut mit den Teilnehmern am „schönsten Ereignis des Jahres“, wie […]

Athener Impressionen

Dieser Artikel erschien am 31. Mai 2014 im Reiseteil der PAZ Von Uta Buhr Heute streiken die Bauern. Nikós schüttelt verzweifelt den  Kopf.  „Dieses tägliche Chaos im Zentrum“, stöhnt er und manövriert geschickt sein gelbes Taxi durch den mittäglichen Verkehr der 5-Millionenstadt Athen. Oder leben hier nicht sogar über 6 Millionen Menschen? Wer weiß das […]

Vor 100 Jahren wurde Lilli Palmer geboren

Dieser Artikel erschien bereits am 24. Mai 2014 auf der Kulturseite der PAZ Von Uta Buhr Ein Weltstar aus Berlin – vor 100 Jahren wurde Lilli Palmer geboren Sie war die Große Dame des deutschen Nachkriegsfilms. In welchem Streifen Lilli Palmer auch auftrat, sie wurde von der Kritik hoch gelobt und räumte einen Preis nach […]

Fräulein Malermeister

Eine Glosse von Uta Buhr Alles neu macht der Mai, heißt es im Volksmund. Wir haben, um den lang ersehnten Lenz würdig zu begrüßen, den Maler bestellt, auf dass er unserer Wohnung einen frühlingsfrischen Neuanstrich gebe. Da polterten am ersten Tag zwei weißgekleidete Gesellen herein und unterhielten sich lautstark, rau aber herzlich durch die Wände: […]

„National Anthems”, the New Play at the English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr  And the winner is…. It goes without saying from the very first moment. The owners of this posh apartment in suburban Detroit are members of the moneyed American middleclass. Arthur and Leslie Reed have just “held court” for their well-heeled friends and are now clearing their spacious living room from the left-overs […]

“National Anthems” – das neue Stück im English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr Ohrenbetäubende Musik erfüllt das  Haus der Reeds in einem angesagten Vorstadtviertel Detroits im Bundesstaat Michigan. Arthur und Leslie, ein typisches Ehepaar der amerikanischen Mittelklasse, hat gerade in seinem schicken Ambiente Hof gehalten. Während Leslie die Gläser abräumt und dabei mit „Knopf im Ohr“ japanische Vokabeln lernt, sitzt Arthur im Sessel und ruft […]

TOUJOURS CHANEL

Dieser Artikel erschien bereits am 2. Mai unter dem Titel „Hamburg – Toujours Chanel“ im Deutschen Ärzteblatt Von Uta Buhr Die Ausstellung „Mythos Chanel“ im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe beleuchtet Leben und Werk der unsterblichen Ikone zeitloser Eleganz Drei Ausstellungssäle sind in magisches Halbdunkel getaucht. Die zumeist weiblichen Besucher unterhalten sich im Flüsterton, […]

Mitten ins Herz der Schweiz

Dieser Artikel erschien am 6. April in SaS (Schlewsig-Holstein am Sonntag) Von Uta Buhr Pünktlich um 19.18 Uhr verlässt der City Night Line den Hamburger Hauptbahnhof in Richtung Zürich. In der mit bequemen Betten, Dusche und WC ausgestatteten Komfort-Kabine schläft der Reisende wie in Abrahams Schoss. Kurz vor dem Ziel serviert das freundliche Bordpersonal den […]

Gruppenfoto mit Uta

Dieser Artikel erschien bereits am 4. April 2014 im „Deutschen Ärzteblatt“ und am 12. April in der PAZ Von Uta Buhr Alle zwei Jahre findet in Naumburg das große Uta-Treffen statt. Da strömen Frauen dieses Namens – die meisten bereits im gesetzten Alter –  aus allen Teilen Deutschlands und zuweilen auch aus Österreich und der […]

Auf den Spuren eines Musensohnes – zum 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach

Dieser Artikel erschien gerade in Ausgabe 2/2014 von „Sehnsucht Deutschland.“ Der Beitrag wird zu einem späteren Zeitpunkt auch im „Deutschen Ärzteblatt“ veröffentlicht werden. Von Uta Buhr „Aus der Seele muss man spielen und nicht wie ein abgerichteter Vogel“, schrieb Carl Philipp Emanuel Bach seinen Zeitgenossen einst ins Stammbuch. Sechs Städte, die unauslöschlich mit seinem Namen […]

Premiere im English Theatre Hamburg: „Mass Appeal“ ( Der Priestermacher)

Von Uta Buhr „Mass Appeal“ (deutscher Titel „Der Priestermacher“):  In diesem  Stück am English Theatre of Hamburg überprüft der amerikanische Autor Bill C. Davis den Willen zum Wandel innerhalb der katholischen Kirche  Es ist bestimmt kein Zufall, dass die Bühne an der Mundsburg die Saison mit einem Stück eröffnet, das bereits 1981  am Broadway Furore […]

„Mass Appeal“ – The Play by Bill C. Davis premieres at the English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr The plot: Father Tim Farley, an elderly Roman-Catholic priest of Irish descend, is flabbergasted when he meets young head-strong seminary student Mark Dolson who insists on challenging certain rites and traditions of the Church. Accustomed to a good easy-going life, nice parishioners who follow him like sheep and spoil him with gifts […]

Auf den Arm genommen

Von Uta Buhr Dass heutzutage auch beim sogenannten schwachen Geschlecht Muskeln modern sind, ist allgemein bekannt. Manche Evastöchter erwerben sie gar im Schweiße ihres Angesichts beim harten Bodybuilding. Es ist ebenfalls kein Geheimnis, dass Frauen die Herren der Schöpfung gern mal auf den Arm nehmen.

Stille Nächte in Oberndorf

Dieser Artikel erscheint am 21. Dezember in der PAZ Von  Uta Buhr Weil die Mäuse die Orgel der Pfarrkirche St. Nikolaus angeknabbert und diese somit unbespielbar gemacht hatten, wurde der Weihnachtsgottesdienst im österreichischen Oberndorf im Jahre 1818 mit Gitarre und zwei Singstimmen zelebriert. Soweit die populärste  Version über die Entstehung von   „Stille Nacht, heilige Nacht.“ […]

Gar nicht so easy

Eine Glosse von Uta Buhr Englisch ist in aller Munde und auf allen Kanälen. Kurz, Englisch ist „in“, und Deutsch scheinen nur noch die völlig Ahnungslosen oder hoffnungslos Antiquierten zu sprechen. Christina „and friends“ – alle gerade mal achtzehn – sind auch total auf Englisch abgefahren und liegen somit voll im Trend unserer Zeit. Während […]

„Relatively Speaking“ – The New Play At English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr It is a great pleasure to see Alan Ayckbourn’s comedy “Relatively Speaking” again on the Mundsburg stage after a period of nearly fifteen years! As a matter of fact, the public loves this wonderful comedy best of all plays written by Britain’s most prolific playwright. What is its secret? In this play […]

„Relatively Speaking“ – das neue Stück im English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr Alan Ayckbourn wartet mit halben Wahrheiten auf: Es gibt Theaterstücke, die nie altern. Eines dieser ewig jungen Stücke  ist Alan Ayckbourns Komödie „Halbe Wahrheiten“ (englischer Titel „Relatively Speaking). Es ist ein Verdienst der beiden Gründer des English Theatre – Robert Rumpf und Clifford Dean – nicht nur modernes Theater auf die Bühne […]

Tolle Tage im Advent

Dieser Artikel erschien am 1. Dezember 2013 in Schleswig-Holstein am Sonntag Von Uta Buhr In der glitzernden Schneewelt des Salzburger Landes finden die tollen Tage bereits in der Adventszeit statt. Am 6. Dezember – am Nikolaustag – tummeln sich die Krampusse auf den Straßen Saalfeldens. „Sei brav, sonst kommt der Krampus und nimmt dich mit“, […]

Magnesium – Panacea oder Placebo?

Von Uta Buhr Tagtäglich werden wir mit Informationen überschwemmt, die uns vermitteln sollen, welche Substanzen gut oder schlecht für unsere Gesundheit sind. Mit besonders kritischen Augen werden jene betrachtet, die weder positive noch negative Effekte auf unser körperliches Wohlbefinden haben sollen und auf die wir demnach getrost verzichten können. Gemeint sind  sogenannte Placebos  (lateinisch „ […]

Ein irdisches Arkadien – der Bodensee

Dieser Artikel erschien am 10. November in Schleswig-Holstein am Sonntag Von Uta Buhr Dichter und Denker fühlten sich von jeher vom südlichen Charme des „Schwäbischen Meeres“ magisch angezogen. Auch Annette von Droste-Hülshoff, Deutschlands berühmteste Poetin, kam regelmäßig nach Meersburg und „hauste auf der Burg am Berge.“ Von hier oben genießen wir an diesem sonnigen Morgen […]

Das Vermächtnis der Wittelsbacher

Dieser Artikel erschien bereits am 28. September in der PAZ  und am 11. Oktober 2013 im Deutschen Ärzteblatt. Von Uta Buhr Unter dem Titel „Die Wittelsbacher am Rhein. Die Kurpfalz und Europa“ findet zurzeit in den Mannheimer Reiss-Engelhorn Museen eine gigantische Ausstellung statt, an der die drei Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz beteiligt sind. Die […]

Lebensgeister und Brüllaffen. Abenteuerlicher Ausflug in den Zaubergarten der Maya

Dieser Artikel erschien bereits am 10. Februar 2013 in Schleswig-Holstein am Sonntag. Am 29. September 2013 erscheint er in der PAZ Von Uta Buhr Guatemala zwischen Schamanismus und modernem Fortschrittslärm Am 29. Juli 1773 fiel Antigua, die barocke Perle im Hochland von Guatemala, einem schweren Erdbeben zum Opfer. Wenn sie auch nach dem Wiederaufbau ihre […]

Romy Schneider – eine Schauspiellegende wäre im Herbst dieses Jahres 75 Jahre alt geworden

Dieser Artikel erschien bereits in Heft 3/2013 im Magazin „Sehnsucht Deutschland“ und am 21. September in der PAZ Von Uta Buhr Als die Schmonzette „Wenn der weiße Flieder wieder blüht“ 1953 das bundesdeutsche Publikum begeisterte, war Romy Schneider, die Tochter des  Ufa-Traumpaares Magda Schneider und Wolf Albach Retty, in aller Munde.  Ein süßes Mädel, lautete […]

„Stone Cold Murder“ the new play an the English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr Thrill as Thrill can: „Stone Cold Murder” by James Cawood  – the new play at the English Theatre of Hamburg Rejoice! This wonderful thriller comes at the very right moment before autumn arrives with fog, strong winds and rainy days. Just imagine an old hotel in the famous Lake District in north-east […]

„Stone Cold Murder“ am English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr Thrill as Thrill can: “Stone Cold Murder” von James Cawood  – das neue Stück am English Theatre of Hamburg Dieser Thriller beginnt gleich mit einem Paukenschlag. Während das Hoteliersehepaar Chappell nach einer lebhaften Saison in Englands romantischem Lake District vor den knisternden Holzscheiten des Kamins im Salon kuschelt, fliegt mit einem lauten […]

Abgefahrene Safari

Dieser Artikel wurde bereits in SaS (Schleswig-Holstein am Sonntag) am 23. Juni und in  der PAZ am 10. August 2013 veröffentlicht Von Uta Buhr Foto- Jagd nach letzten Spuren der Mauer – In Berlin machen Touristen im Trabi echte „Grenz“-Erfahrungen Am 13. August 1961 wurde in Berlin die Mauer errichtet, die 28 Jahre lang die […]

Literarische Blüten und quietschbunte Spiegeleier auf der IGS

Von Uta Buhr Auf der  IGS – der an Blumen wahrlich nicht armen Internationalen Gartenschau  in Hamburg -Wilhelmsburg – regnet es an jedem Mittwoch auf der Bühne West literarische Blüten. Sie sind so unterschiedlich wie das Blütenmeer in den 80 Gärten der Schau. Nachdem die quirlige Antje Tietz-Bartram kürzlich heiter-besinnliche Episoden aus ihrem Leben zum […]

Good news for the friends of the English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr Uta Buhr is glad to inform you about the new play which will premiere at the TET on September 5, 2013. James Cawood, a young British actor, already launched his first play – a thriller at that – in Vienna.  “Stone Cold Murder” was greeted with applause by an enthusiastic audience. The […]

Gute Neuigkeiten für alle Freunde des English Theatre of Hamburg

Mitgeteilt von Uta Buhr Die neue Theatersaison an der Mundsburg beginnt gleich mit einem Paukenschlag! Ab dem 5. September 2013 steht das erste Theaterstück des  jungen britischen Schauspielers  James Cawood auf dem Spielplan. Der Thriller „Stone Cold Murder“ hat ihn gleich auf die Liste jener Krimiautoren gesetzt, die ihre Zuschauer  mit Action, Witz  und Spannung […]

Wagneriana – Auf den Spuren Richard Wagners kreuz und quer durch Sachsen

Dieser Artikel erschien anlässlich des 200. Geburtstages von Richard Wagner  in der Ausgabe 2/2013 im Magazin „Sehnsucht Deutschland“ und am 1. Juni ds. Js. in Der PAZ Von Uta Buhr Sachsen, Deine Komponisten! Welche andere Region in deutschen Landen hat so viele geniale Tonsetzer hervorgebracht? Bach, Händel und Schumann wurden hier geboren. Mendelssohn feierte am […]

Honduras – tropisches Paradies mit kleinen Fehlern

Von Uta Buhr Dieses mittelamerikanische Abenteuer – Honduras und Guatemala – wurde einem Kollegen der DAP und mir durch unser Mitglied Napoléon Mariona ermöglicht. Napoléon wurde in El Salvador, einem der sieben zentralamerikanischen Staaten, geboren und diente lange Zeit seinem Land als Diplomat in Bonn,  später  in Berlin. Ein herzlicher Dank geht an ihn, der […]

„Big Boys“ – das neue Stück am English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr „BIG BOYS“ DAS NEUE STÜCK VON  RICH ORLOFF AM ENGLISH THEATRE OF HAMBURG „Big Boys and Big Business“, müsste dieses Stück aus der Feder Rich Orloffs eigentlich heißen. Denn um nichts Geringeres als große und sehr profitable Geschäfte ohne Rücksicht auf Verluste geht es in dieser Komödie. Die auf der Bühne des […]

„Big Boys“ – the new play at the English Theatre of Hamburg

 By  Uta Buhr „BIG BOYS“ – THE NEW PLAY AT THE ENGLISH THEATRE OF HAMBURG, WRITTEN BY RICH ORLOFF Did you ever hear of Rich Orloff? If not, it is high time to learn a good many things about this gifted playwright  who likes to compose over-the-top comic fables as to what men value and […]

Romantik pur – Mit dem Nostalgiebus die Romantische Straße erkunden

Dieser Artikel erschien bereits im Magazin „Sehnsucht Deutschland“ in der Ausgabe 2/12, in „Schleswig-Holstein am Sonntag“ am 7. Oktober 2012 und in der PAZ am 4. Mai 2013 Von Uta Buhr Die Romantische Straße ist die älteste und weltweit bekannteste deutsche Ferienstraße. Sie verläuft auf einer Gesamtlänge von 350 Kilometern zwischen Würzburg und Füssen, von […]

Stadt im Seewind – Marseille, Europäische Kulturhauptstadt 2013

Dieser Artikel erschien bereits am 22.12.2012 in der PAZ, am 15. März 2013 im Kulturteil des „Deutschen Ärzteblattes“ und am 14. April 2013  in Schleswig-Holstein am Sonntag.  Von Uta Buhr Der Verzehr einer echten Marseiller Bouillabaisse, die Lektüre eines Buches von Marcel Pagnol, ein Ausfahrt mit einer Fähre zum Châreau d’If… Und dann natürlich noch […]

Eiertanz – Cosias EGGart on Tour

Eine Betrachtung von Uta Buhr Seit Äonen stellen sich die Menschen immer wieder dieselbe Frage: Was war zuerst da, die Henne oder das Ei. Seit Freitag, dem 12. April 2013, ist dieses weltbewegende Rätsel endgültig gelöst.  Der Vortritt gebührt dem Ei – ganz genau genommen – dem Spiegelei. 70 Bilder schmücken die weißen Wände im […]

Die Sünderin und der Teufel: In memoriam Hildegard Knef

Von Uta Buhr Das hatte noch gefehlt. Der filmischen Biographie mit Heike Makatsch in der Hauptrolle folgte ein Theaterstück über das Leben der legendären Hilde auf dem Fuße. Als einem der bekanntesten und routiniertesten Drehbuchautoren Deutschlands ist es Fred Breinersdorfer und Co-Autorin Katja Röder gelungen, ein ebenso amüsantes wie fesselndes Stück über die Vita des […]

The Importance of Being Earnest

By Uta Buhr A sensational brand-new production of Oscar Wilde’s comedy “The Importance of Being Earnest” at the English Theatre of Hamburg What about the saying that names mean nothing? To Gwendolen Fairfax and Cecily Cardew the name Ernest means everything! Both posh young ladies feel that they can only love and marry a man […]

The Importance of Being Earnest – Oscar Wilde im ganz neuen Gewand

Von Uta Buhr Eine Sternstunde am English Theatre of Hamburg an der Mundsburg: Premiere der Komödie “The Importance of Being Earnest” (Bunbury oder Ernst sein ist alles) von Oscar Wilde im ganz neuen Gewand. Namen sind Schall und Rauch. Zumindest behauptet dies der Volksmund. In  „Bunbury oder Ernst sein ist alles“, dieser „trivialen Komödie für […]

Ruth Geede feiert ihren 97. Geburtstag

Dieser Artikel erschien bereits am 9. Februar in der PAZ Siebenundneunzig und kein bisschen leise: Eine Hommage an Ruth Geede, die große Dame des Journalismus Die Auswärtige Presse e.V. ist stolz auf ihr Ehrenmitglied Ruth Geede. Zu ihrem 97.  Geburtstag am heutigen 13. Februar verneigen wir uns vor der Grande Dame, der Autorin unzähliger Artikel […]

„Knut und Will“, eine Tragikomödie, aufgeführt im Reich der Toten

 Von Uta Buhr   „Eine von diesen“, verkündet die Schrift unter den vergoldeten  Ziffern der Uhr am Bestattungsforum auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Ein Hinweis auf die Vergänglichkeit menschlichen Lebens: An einer von diesen wird auch Dein letztes Stündchen schlagen.  Es ist nicht von ungefähr, dass Hans-Peter Kurr, Schauspieler, Regisseur und Rezitator von hohem Rang, die […]

Weiße Winternächte

Dieser Artikel erschien am 12. Dezember 2012 in Schleswig-Holstein  und erscheint am 26. Januar 2013 in der PAZ Von Uta Buhr Weihnachten liegt hinter uns. Dennoch möchten wir unseren Lesern ein Land nicht vorenthalten, in dem der Winter das Leben der Einheimischen erst richtig schön macht – und das zwar auch aber nicht nur zur […]

Hals- und Beinbruch!

Von Uta Buhr Eine Anmerkung zum Jahreswechsel „Na, dann man Hals- und Beinbruch!“ Diesen merkwürdigen, fast makabren Spruch bekommt  so mancher mit auf den Weg, der zum Abfahrtslauf in die Berge aufbricht oder  sich anschickt, eine andere schwierige Prüfung – vielleicht  zum Erwerb des Führerscheins – zu bestehen. Wäre es in derlei Situationen nicht angemessener, […]

Hamburg mit Kinderaugen betrachtet

Von Uta Buhr Ein intelligenter Führer durch die Hansestadt – nicht nur für Kinder Es ist stets ein mutiges Unterfangen, Bücher für Kinder zu schreiben. Denn wie wir inzwischen alle wissen, ist gerade der Nachwuchs sehr kritisch, hinterfragt alles und lässt sich nicht mit einfachen Antworten abspeisen. Wer sich also an ein speziell für Kinder […]

Touch And Go – The new play at the English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr This hilarious comedy by the British playwright Derek Benfield is just the ideal entertainment on a grey November evening and certainly the right thing for Christmas or New Year’s Eve. The fan club of the small but very nice stage will greatly enjoy this play which the author chose to dub “farce” […]

TOUCH AND GO – Das neue Stück am English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr Dieses Stück des britischen Komödienschreibers Derek Benfield ist so recht nach dem Herzen der Besucher des kleinen feinen Theaters an der Mundsburg. Und vor allen Dingen eine das  Herz erwärmende Komödie an diesen grauen Novembertagen. Zudem geeignet für die Weihnachtstage und als Ouvertüre zu einer feucht-fröhlichen Silvesterparty 2012/2013. Der Autor hat sich […]

Das Spiel mit dem Feuer

Diese Glosse erschien am 30. Oktober 2012 im Hamburger Abendblatt  Von Uta Buhr Jetzt ist die Zeit der Laternenumzüge. Die Kinder freuen sich schon den ganzen Tag darauf, abends nicht nur länger aufbleiben, sondern  nach Einbruch der Dunkelheit noch auf der Straße sein zu dürfen. Wenn auch leider nur an der Hand ihrer Eltern oder […]

„Reasons to be Pretty“ by Neil Labute

by Uta Buhr The new Play at the English Theatre of Hamburg Name one human being that does not want to be beautiful or at least good looking! But how does one describe beauty, and how important is it in everyday life? Neil Labute’s play “Reasons to be Pretty” – by the way the first […]

„Reasons to be Pretty“ oder “Lieber schön” von Neil Labute

Von Uta Buhr Das neue Stück am English Theatre of Hamburg Soviel vorweg: Das stärkste Stück von Neil Labute, einem der  erfolgreichsten zeitgenössischen Stückeschreiber Amerikas, ist „Reasons to be Pretty“ nicht. Viele Besucher des English Theatre werden sich bestimmt noch an die fulminante Aufführung von „This is how it goes“ vor einigen Jahren erinnern,  das […]

Ruth Geede – die älteste noch schreibende Journalistin der Welt

Hommage an Ruth Geede, eine Grande Dame des Journalismus Von Uta Buhr Wie porträtiert man eine Legende? Es gibt leichtere Aufgaben für einen Journalisten. Dennoch soll hier der Versuch unternommen werden, dem Geheimnis der wortschöpferischen Kraft einer der großen Persönlichkeiten des deutschen Journalismus auf die Spur zu kommen. Die Rede ist von Ruth Geede – […]

Saubere Umwelt

Diese Glosse erschien am 7. September im Hamburger Abendblatt Eine Glosse von Uta Buhr In meinem Stadtteil macht ein unbekannter junger Umweltschützer mit einer Serie apokalyptischer Darstellungen von sich reden. Kindlich unbeholfene Zeichnungen zieren die Stämme alter Kastanien, an denen allmorgendlich ein Heer Berufstätiger vorbeizieht. „Rettet die Flüsse und Seen“, steht in steilen Buchstaben auf […]

Fiesta in Cartagena – Toll trieben es die alten Römer

Dieser Artikel erschien am 12. August in Schleswig-Holstein am Sonntag und  am 25. August in der PAZ Von Uta Buhr Wenn Dolores ihre Gäste durch das südspanische Cartagena führt, leuchten ihre Augen. „Werfen Sie  einen Blick auf unseren Seehafen. Im Altertum lieferten sich Römer und Karthager erbitterte Kämpfe um ihn wegen seiner einmaligen strategischen Lage.“ […]

Kontrolle mit Herz

Diese Glosse erschien am 19. Juli 2012 im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr Die weißhaarige Dame war sichtlich überrascht, als der Kontrolleur sie darauf hinwies, dass sie um diese Zeit die S-Bahn noch gar nicht benutzen dürfe. Laut HVV-Bestimmungen gelten die verbilligten Seniorenkarten erst ab neun Uhr. Das habe sie wirklich nicht gewusst, beteuerte die […]

Lauter tolle Bundestrainer

Diese Glosse erschien am 30. Juni 2012 im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr Schade, es hat mal wieder nicht geklappt gegen den harten Brocken Italien. Ich gebe zu, dass auch ich traurig war, doch meine Niedergeschlagenheit dauerte gottlob nicht lange angesichts der vielen Bundestrainer in spe, die sich auf sämtlichen Internetforen schon einmal als Nachfolger […]

Fulminanter Fehlschuss

Diese Glosse erschien am 26. Juni 2012 im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr Der Rasen vor unserem Haus wurde jüngst zum Bolzplatz umfunktioniert. Jeden Morgen Punkt zehn Uhr treffen sich acht Kinder aus der Nachbarschaft, um ihre eigene EM zu zelebrieren. „Wir sind ein gemischtes Team. Also viel moderner als unsere Elf“, sagt Spielführer Jörg […]

Entzauberter Ehemann

Diese Glosse erschien am 20. Juni im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr Rita hatte gestern Geburtstag. Über ihr Alter schweigt sie sich aus. Nur soviel verrät sie: „Ich bin jenseits der Lottozahlen. Noch weitere Fragen?“ Der Umtrunk auf ihrer herrlichen  Terrasse, die an einen der hängenden Gärten der legendären Königin Semiramis aus dem Zweistromland erinnert, […]

“Moon over the Brewery” – Die fabelhafte Welt der Amanda

Von Uta Buhr Das neue Stück am English Theatre of Hamburg So fabelhaft wie die Welt der Amélie, alias Audrey Toutou, die sich in ihrer Fantasie ein herrliches Dasein rund um den Montmartre  auf den zarten Leib schneidert, stellt sich jene der Amanda Waslyk nicht dar. Der frühreife Teenager, der gerade einmal dreizehn Jahre zählt, […]

„Moon over the Brewery“

By Uta Buhr „Moon over the Brewery“ by Bruce Graham – the new play at the English Theatre of Hamburg The fabulous world that teenager Amanda Waslyk has built around her dull existence can by no means compete with that of Amélie, alias Audrey Toutou. Do you remember that gorgeous French film, showing those hot […]

Bote Willis vornehme Tour

Diese Glosse erschien am 17. April 2012 im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr An der Frage, ob man über Geschmack streiten kann oder nicht, scheiden sich von jeher die Geister. Manche von uns treiben es zuweilen gar zu bunt mit ihrer Kleidung. Andere hingegen mögen’s eher schlicht und ergreifend. Besonders die Männerwelt erscheint allzu oft […]

Püppchens Lehrstück

Diese Glosse erschien am 13. April im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr Trotz  Tiefdruckgebieten, die uns einen Mix aus Graupelschauern, Wind und gelegentlichen Gewittern bescheren,  naht der Frühling mit Brausen. Besonders bei den Modemachern. Eine Freundin, wegen ihrer elfenhaften Zierlichkeit Püppchen genannt, erhielt unlängst ein Angebot für streckende, schlank machende  Modelle. „Gnädige Frau“, lautete der […]

Ginny von Bülow in der Hamburger Spielbank

Große Dame mit Vergangenheit: Lesung aus dem Werk Ginny G. von Bülows am 26. März 2012 in der Spielbank Hamburg Von Uta Buhr Es war schon ein Genuss, der Lesung von Doris Kunstmann  aus dem Werk der Autorin  Ginny von Bülow zuzuhören. Das rauchig-sinnliche Timbre der Stimme der bekannten Hamburger Schauspielerin  verlieh den amüsanten Episoden […]

Blumen für den Morgenmuffel

 Diese Glosse erschien am 30. März 2012 im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr Viele Menschen sind unverbesserliche Morgenmuffel. Für sie ist selbst die Welt morgens um neun noch lange nicht in Ordnung. Auch bei schönstem Sonnenschein machen sie ein Gesicht, als wäre ihnen gerade die Petersilie verhagelt. Mein Nachbar Heinz ist das genaue Gegenteil – […]

Terra Incognita – Sibirien rüstet touristisch auf

Dieser Artikel erschien bereits in folgenden Objekten: Deutsches Ärzteblatt, Magazin für Psychologie (gehört zum Verlag Deutsches Ärzteblatt), Rhein-Neckar-Zeitung, PAZ, Schleswig-Holstein-am-Sonntag, Pfälzer Anzeigenblatt, Von  Uta Buhr Ein Himmel voller Sterne wölbt sich über der Taiga. Ihr Licht lässt das Wasser des Sees silbern aufblitzen. Aus der Tiefe des Waldes dringen Tierlaute an unser Ohr. Plötzlich raschelt […]

Ein ganz schlechter Tag

Diese Glosse erschien am 15. März im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr Sicherlich kennen Sie das auch. An einem bestimmten Tag will einem  nichts gelingen. Da geht wirklich alles schief. Mein schlechter Tag begann gestern bereits am frühen Morgen.  Meine erste Tasse Kaffee glitt mir aus der Hand und ergoss ihren Inhalt über unser neues […]

“The Comedy of Errors“ by William Shakespeare

Uta Buhr The new Play at the English Theatre of Hamburg Did you know that William Shakespeare, Britain’s greatest playwright ever, wrote one of the first “Sitcoms?” If you do not like this rather trivial modern word, just call it a farce. It is true that Shakespeare’s shortest and perhaps earliest comedy is based on […]

Irrungen und Wirrungen – Shakespeares Sitcom im English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr IRRUNGEN UND WIRRUNGEN – SHAKESPEARES SITCOM IM ENGLISH THEATRE OF HAMBURG Endlich wieder ein Shakespeare in Hamburgs englischem Theater. Und was für einer! „The Comedy of Errors“ – Die Komödie der Irrungen – entstand um das Jahr 1590. Als einziges Lustspiel des großen Dichters ist sie  in possenhafter Weise ausschließlich auf Situationskomik […]

Die Flut in Hamburg 1962

Dieser Artikel erschien bereits  am 4. Februar in der PAZ Von Uta Buhr LAND UNTER IN HAMBURG – DIE AUSSTELLUNG  „DIE FLUT HAMBURG 1962“  IN DER BALLINSTADT Es war eine Naturkatastrophe biblischen Ausmaßes, die Hamburg  im Februar vor fünfzig Jahren heimsuchte. Ausgelöst wurde die Sturmflut vom Orkan „Vincinette“, der vom Nordpolarmeer über Island in Richtung […]

Unterschätzte Perle im Baskenland – Bilbao

Von Uta Buhr Bills Ballhaus in Bilbao, das Bert Brecht in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts als das schönste auf dem ganzen Kontinent besang, gibt es heute nicht mehr. Vorbei ist es mit den Brandylachen am Tanzboden und dem roten Bilbaomond, der durch das löcherige Dach schien…Pilar, die Studentin der Germanistik, hat Lachtränen in […]

Deutschlands erstes Krimihotel

Dieser Artikel erschien bereits in folgenden Medien: Rheinische Post am 10. September 2011, Schleswig-Holstein am Sonntg (SaS) am 12. Dezember 2012 und  PAZ am 31. Dezember 2011 RENDEZVOUS MIT JAMES BOND UND DERRICK IN DEUTSCHLANDS ERSTEM KRIMIHOTEL Von Uta Buhr Oh schaurig ist’s, durch die Eifel zu wandern, möchte man angesichts der zahlreichen Krimis mit […]

„Wulffen“ im Internet

Diese Glosse erschien am 17. Januar 2012 im Hamburger Abendblatt von Uta Buhr Wer sagt denn, dass man nur auf Mailboxen „wulffen“ kann? Ich erlebe dieses Phänomen jeden Tag im Internet und gestehe, dass ich seit mehreren Wochen von einem Internet-Muffel zu einer Süchtigen mutiert bin. Meine frühere Leidenschaft für Fortsetzungsromane in Zeitungen und Zeitschriften […]

Ungeliebte Weihnachtsgeschenke

Diese Glosse erschien am 27. Dezember im Hamburger Abendblatt  Von Uta Buhr Welcher Tag im Jahr ist noch schöner als Ostern, Pfingsten, Heiligabend und Silvester zusammen? Richtig – der 27. Dezember! Auf diesen Tag bereiten sich manche schon während der Feiertage fieberhaft vor. Denn dann beginnt für sie die große Umtauschorgie. Noch bevor Läden und […]

In der S-Bahn freigekauft

 Diese Glosse erschien am 19. Dezember im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr In der Vorweihnachtszeit sitzt vielen von uns das Geld etwas lockerer als sonst. Das wissen auch die jungen Leute, die mit kräftiger Stimme und Gitarre ausgestattet an U- und S-Bahn-Haltestellen flugs ins Abteil steigen, um die Fahrgäste mit ihren Darbietungen bis zur nächsten […]

A QUARTET IN TROUBLE: “FUNNY ABOUT LOVE “

THE NEW PLAY AT THE ENGLISH THEATRE OF HAMURG By Uta Buhr Hilarious! The new comedy by the famous British playwright Terence Frisby is heart-warming and thus just the right thing for a dark and rainy day in the dead of winter. In the very beginning nothing seems to be funny for middle-aged Rosie Boston […]

Funny about love – Das neue Stück im English Theatre Of Hamburg

 Von Uta Buhr  „FUNNY ABOUT LOVE“ – DIE LIEBE IST EIN SELTSAMES SPIEL…   Ist dies nicht ein Novum in der Welt der Komödie? In dem turbulenten Stück geht es nicht um die berühmt-berüchtigte „ménage à trois“, sondern um die Quadratur einer Beziehung. Einer Beziehung aus vier Personen, die in Bildung und Charakter nicht unterschiedlicher […]

Das Grauen der anderen – Ein Besuch im Stasiknast Hohenschönhausen

 Dieser Artikel erschien gerade in der PAZ am 3. Dezember 2011 Von Uta Buhr „Lasst, die ihr eintretet, alle Hoffnung fahren…“ Diese Verszeile aus Dantes Göttlicher Komödie fällt mir spontan ein, als ich die „Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen“ in der Genslerstraße 66 im Osten der Stadt betrete. Im Gästezentrum, einem tristen grauen Gebäude, wartet schon eine große […]

Erde zu Erde – ein Krimi

Von Uta Buhr Zur Entspannung schreibt mancher Journalist gern mal einen Krimi. Wenn er dann auch noch gedruckt wird, umso besser. So geschehen in der Fernsehzeitschrift FUNKUHR, Ausgabe 43/2011 Uff, endlich geschafft! Ingo Meister  schlug den Deckel des Eichensarges zu. Es war schon ein Stück Arbeit gewesen, Ilonas leblosen Körper die steile Kellertreppe hinauf zu […]

LISZTOMANIE – Auf den Spuren Franz Liszts in Ungarn

Von Uta Buhr Dieser Artikel erschien in folgenden Medien: Schleswig-Holstein am Sonntag am 11. September, Rheinische Post am 28. September und   PAZ am 22. Oktober 2011 Am 22. Oktober dieses Jahres wäre der weltberühmte Pianist und Komponist Franz Liszt 200 Jahre alt geworden. Grund genug, einige Stationen seines wechselvollen Lebens in seiner ungarischen Heimat nachzuzeichnen. […]

Charmantes Schlitzohr

Diese Glosse erschien am 29. September im Hamburger Abendblatt Eine Glosse von Uta Buhr Der verbeulte VW-Käfer mit dem Aufkleber „Mein Zweitwagen ist ein Porsche“, blockierte unsere Garageneinfahrt. Wir mussten uns notgedrungen einen Parkplatz in der Nebenstraße suchen. Die Fahndung  nach dem VW-Besitzer blieb zunächst ohne Erfolg. Keiner im Haus kannte diesen Wagen. Die Stimmung […]

The English Theatre of Hamburg: „The Fox“

 By Uta Buhr THE ENGLISH THEATRE OF HAMBURG CELEBRATES ITS 35TH ANNIVERSARY BEWARE OF FOXES, LADIES – “THE FOX”, THE NEW PLAY BASED ON A NOVELLA BY D. H. LAWRENCE What an error to believe that their life in the English countryside on their own farm would turn out to be easy going and even […]

The English Theatre of Hamburg: „The Fox“

 Von Uta Buhr THE  ENGLISH THEATRE OF HAMBURG FEIERT SEIN 35-JÄHRIGES BESTEHEN DER FUCHS WAR IMMER SCHON DER VERFÜHRER –   „THE FOX“,  DAS NEUE STÜCK NACH EINER NOVELLE VON D.H. LAWRENCE   Der schöne Schein des hell erleuchteten Cottage mit dem knisternden Kamin täuscht. Denn Jill und Nellie, zwei Freundinnen, die sich auf ihrer Farm […]

Ablenkung unter der Decke

Diese Glosse erschien am 10. September 2011 unter der Rubrik „Moment mal“ im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr Diese Zahnarztpraxis ist eine Mischung aus Reisebüro und Zauberladen. An den Wänden prangen stimmungsvolle Fotos von nahen und fernen Urlaubszielen. Wer träumt sich an diesen trüben und regnerischen Sommertagen nicht gern an einen Strand im sonnigen Süden! […]

Alte Tugend neu entdeckt

erschienen im Hamburger Abendblatt am 17. August 2011 Eine Glosse von Uta Buhr „Höflichkeit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr“, texteten wir noch in Schulzeiten, wenn einer der Klassenkameraden mal wieder die Regeln des Anstands verletzte. Das hieß in der „guten alten Zeit“ der fünfziger und sechziger Jahre zum Beispiel noch, dass […]

Der jüdische Friedhof in Altona

Dieser Artikel erschien am 6. August 2011 in der PAZ  IN STEIN GEMEISSELTE ERINNERUNG – DER JÜDISCHE FRIEDHOF IN ALTONA Von Uta Buhr Es hat angefangen zu regnen. Leise fallen die Tropfen auf das dichte Laubdach der Bäume und netzen das Moos auf den alten Grabsteinen. Außer dem Gezwitscher der Vögel  und dem Summen der […]

Sphärenmusik unter Wasser – der neue Wellnesshit

Dieser Artikel erschien am 16. Juli 2011 in der PAZ (Preußische Allgemeine Zeitung) Von Uta Buhr   Bad Orb, die Kurstadt in Hessen, brilliert seit einigen Monaten mit dem neuen Wellnesshit des „Badens in Klang, Farbe und Licht“ – kurz auf Neudeutsch als  „Liquid Sound“ in der Toskana Therme propagiert. Von außen erinnert  das riesige […]

Der Pfennig vom Absatz

Diese Glosse erschien am 7. Juli 2011 im Hamburger Abendblatt Eine Glosse von Uta Buhr Ausgerechnet am Sonnabend  – und dazu noch mitten in der Stadt – muss ich den „Pfennig“ vom Absatz meines rechten Schuhs verlieren. Ich bin wütend und schimpfe auf das Kopfsteinpflaster. Die witzig gemeinte Bemerkung meines Begleiters, was eher da war, […]

Sicheres Versteck

erschienen im Hamburger Abendblatt am 28. Juni 2011 Eine Glosse von Uta Buhr Hunderte von Einbrüchen ereignen sich täglich in Hamburg und Umgebung. Und das am hellichten Tag. Meine Nachbarin nimmt die Warnungen der Polizei vor Einbrechern und Klingelgangstern sehr ernst. „Während ich weg bin“, schärfte sie ihrem achtjährigen Sohn daher ein, „gehst du nicht […]

Im Wald, da sind die Räuber…Abenteuer und Kultur im Spessart

Dieser Artikel erschien am 26. Juni 2010 im Reiseteil von „Schleswig-Holstein am Sonntag“ Von Uta Buhr Ausgelassen durchstreifen wir den Wald. Durch das dichte Blätterwerk der mächtigen Bäume schimmern die letzten Sonnenstrahlen. Ein Bach murmelt im Gras, in der Ferne hämmert ein Specht. „Wie unheimlich!“ Eine aus der Gruppe schüttelt sich in gespieltem Entsetzen. „Ja, […]

Durch die Blume gesprochen

Diese Glosse wurde am 25. Juni 2011 im Hamburger Abendblatt veröffentlicht Eine Glosse von Uta Buhr Ich liebe meinen Blumenhändler an der Ecke. Der Mann besitzt einen umwerfenden Charme und hat immer ein freundliches Wort oder fröhliches Lied auf den Lippen. Beim ersten Sonnenstrahl in diesem Jahr erfreute er seine Kunden mit einem aus voller […]

Kleines Fürstentum ganz groß – ein Streifzug durch den Kulturpark Sayn

Dieser Artikel erschien am 18. Juni 2011 in der PAZ (Preußiche Allgemeine Zeitung) Von Uta Buhr Das Szenario könnte nicht stimmiger sein. Eingebettet in die geschwungenen Wege und weiten Rasenflächen des fürstlichen Schlossparks von Sayn, den der berühmte Frankfurter Gartenarchitekt Heinrich Siesmeyer Mitte des 19. Jahrhunderts als englischen Landschaftsgarten konzipierte, liegt der „Garten der Schmetterlinge.“ […]

Gemogelte Pfunde

Diese Glosse erschien am 10. Juni 2011 im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr Kurz vor dem Urlaub im sonnigen Süden ist bei meiner Freundin Brigitte Schmalhans Küchenmeister. Damit sie rank und schlank im Bikini an den Gestaden des Mittelmeeres glänzen kann, verordnet sie sich und – der Einfachheit halber – auch  ihrem Ehemann Jörg Magerquark, […]

Wo das Einhorn auf den Teddy trifft: das Steiff-Museum

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe 2/11 des Magazins „Sehnsucht Deutschland“ sowie am 4. Juni 2011 in der PAZ (Preußische Allgemeine Zeitung) von Uta Buhr Auf einem Besuch im Steiff-Museum in der Teddybärklinik begegnet man Kinderträumen Es ist früh am Morgen, und die Bürgersteige in Giengen, der kleinen Stadt an der Brenz, sind noch hochgeklappt. […]

Schwarzes Gold auf Schloss Sayn

Von Uta Buhr Eine bemerkenswerte Ausstellung auf Schloss Sayn in Rheinland-Pfalz Unter dem Titel „Glanz im Schloss“ findet zurzeit eine Ausstellung prächtiger Eisenkunstguss-Exponate aus der Österreichisch/Ungarischen Monarchie statt.  Einen würdigeren Rahmen für diese Sammlung als das nur wenige Kilometer von Koblenz entfernte Schloss Sayn  hätte man nicht wählen können. Eingebettet in die geschwungenen Wege und […]

A Ghost(Writer) for Rose

„ROSE’S DILEMMA“ AT THE ENGLISH THEATRE OF HAMBURG From Uta Buhr Did Neil Simon really write this play? Up to now we only knew the very worldly and sunny side of his character. However, in his latest Broadway hit the “grand seigneur” of comedy surprises us with kind of a mystery play dealing with love […]

Geisterstunde

GEISTERSTUNDE IM ENGLISH THEATRE OF HAMBURG „ROSE’S DILEMMA“ VON NEIL SIMON IST ANGELAUFEN Von Uta Buhr Kaum zu glauben, dass Neil Simon dieses Stück geschrieben haben soll! Bislang kannten wir ja nur die sonnige diesseitige Fassade des Großmeisters der Komödie. Dabei fallen jedem Liebhaber geistreicher Unterhaltung auf Anhieb Stücke ein wie „Barefoot in the Park“, […]

Stuttgart – vom Winzerort zur Autometropole

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe 2/11 des Magazins „Sehnsucht Deutschland“ Von Uta Buhr Wer heute von Stuttgart spricht, versteht nur noch Bahnhof! Stuttgart 21 ist in aller Munde. Der Bauzaun rund um den Bahnhof gleicht einer Klagemauer. Eine kunterbunte Sammlung von lässig angepinnten Zetteln, teilweise sehr drastischen Inhalts, künden vom Unmut der Bürger, den […]

The English Theatre of Hamburg: Mrs Warren`s Profession

Von Uta Buhr AN OLD NEW PLAY OR A NEW OLD PLAY AT THE ENGLISH THEATRE OF HAMBURG: GEORGE BERNHARD SHAW’S “MRS WARREN’S PROFESSION “What a scandal – how shocking indeed!” This might have been the mildest criticism with regard to George Bernhard Shaw’s play about prostitution in Queen Victoria’s puritanical  Great Britain at the […]

English Theatre of Hamburg: Mrs Warren`s Profession

Von Uta Buhr THE ENGLISH THEATRE OF HAMBURG BRILLIERT MIT EINER NEUEN PREMIERE: GEORGE BERNHARD SHAWS „MRS WARREN´S PROFESSION“ (FRAU WARRENS GEWERBE) Von Uta Buhr Welch ein Skandal! „How shocking – really…” Das dürfte noch die mildeste Form der Kritik an George Bernhard Shaws Theaterstück „Frau Warrens Gewerbe” gewesen sein, das er im prüden England […]

Kohle raus, Touristen rein – Kulturstadt Newcastle

Dieser Artikel erschien am 7. November 2010 in Schleswig-Holstein am Sonntag und am 22. Januar 2011 in der Rheinischen Post Von Uta Buhr Auf die Minute genau um 17.30 Uhr  sticht die „Princess of Norway“ der DFDS-Seaways im Hafen von Amsterdam in See in Richtung Newcastle upon Tyne. Ein munteres Völkchen tummelt sich an Bord […]

Hundert Jahre Flughafen Hamburg. Feierstunde im Rathaus

Von Uta Buhr Am 11. Januar beging der Hamburger Flughafen seinen einhundertsten Geburtstag. Fünfhundert geladene Gäste nahmen an der Feierstunde im prunkvollen Großen Festsaal des Hamburger Rathauses teil. Neben dem Ersten Bürgermeister der Hansestadt Christoph Ahlhaus ergriffen der extra aus Berlin angereiste Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer sowie Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Airport, das Wort. […]

Nachlese zu unserer Weihnachtsfeier 2010

Von Uta Buhr Am 15. Dezember 2010 zelebrierte die Auswärtige Presse e.V.  ihre traditionelle Weihnachtsfeier. Und zwar, wie Ehrenpräsident Günther Falbe in seiner launigen Ansprache betonte, bereits zum zehnten Mal in Folge im  Hamburger „Marriott Hotel“ an der ABC-Straße! Das renommierte 4-Sterne-Hotel hatte den Saal wie üblich festlich geschmückt und eine anheimelnd weihnachtliche Atmosphäre geschaffen. […]

Misunderstandings

Von Uta Buhr „DON’T MISUNDERSTAND ME“ – VERSTEH’ MICH NICHT FALSCH – DIE NEUE KOMÖDIE IM ENGLISH THEATRE OF HAMBURG An und in diesem Stück gibt es eigentlich gar nichts misszuverstehen.  Die Botschaft lautet klar und deutlich: Es darf und soll gelacht werden, egal, wie unsinnig manche Situation auf den ersten Blick auch erscheinen mag. […]

Patrick Cargill

By Uta Buhr „DON’T  MISUNDERSTAND ME“ – THE NEW PLAY AT THE ENGLISH THEATRE OF HAMBURG This hilarious play is a Christmas present for all spectators who appreciate the inborn British sense of humour. Britain boasts a great tradition in comedies. Just think of William Shakespeare, the world’s greatest dramatist ever, also known under the […]

Zeichen und Wunder

Von Uta Buhr Vor Taschendieben wird gewarnt! In Supermärkten, Kaufhäusern und selbst im ICE soll es von dieser unangenehmen Spezies ja nur so wimmeln. Und auf den Flughäfen werden alle Nas’ lang die eiligen Passagiere von einer Automatenstimme dringend gebeten, ihr Gepäck nie unbeaufsichtigt zu lassen. Kann mir doch nicht passieren, denken die meisten von […]

Attention English Speakers

von Uta Buhr The English Theatre of Hamburg is happy to announce its new play „Don’t misunderstand me“, written by the famous British actor and playwright Patrick Cargill. Premiere on Thursday 25 November, 2010, at 7.30 p.m. This light-hearted comedy about Charles, the nice middle-aged family man, who desperately tries to escape his short-lived affair […]

Neues im „English Theatre“ von Hamburg

von Uta Buhr Wie üblich, wartet  das Englische Theater an der Mundsburg zu Weihnachten und zum Jahreswechsel mit einer spritzigen Komödie auf. Am 25. November 2010 findet die Premiere des Lustspiels „Don’t misunderstand me“ des britischen Schauspielers und Bühnenautors Patrick Cargill statt. Beginn 19.30 Uhr. Diese leichtfüßige Verwechslungskomödie dreht sich um den gar nicht so […]

Kiew – die Stadt der goldenen Kuppeln

Dieser Artikel erschien am 8. August im Magazin von Schleswig-Holstein am Sonntag, am  30. Oktober 2010 in der PAZ (Preußische Allgemeine Zeitung) und am 4. Juli 2010 in der Pfalzpresse Von Uta Buhr Ukraine heißt übersetzt „das Land am Rande.“ Vom touristischen Standpunkt stellt es sich zurzeit noch so dar. Mag das Land auch in […]

English Theatre of Hamburg: This is how it goes – So läuft`s nun mal

POLITISCH UNKORREKTES IM ENGLISH THEATRE OF HAMBURG Von Uta Buhr Ja, so läuft’s nun mal. Zumindest in der amerikanischen Provinz, wo  nach Ansicht des Erfolgsautoren Neil Labute der Rassismus auch heute noch  fröhliche Urständ feiert. Natürlich ist dieser mit einem dünnen Firnis kleinbürgerlicher Bigotterie überzogen. Doch gelegentlich brechen sich lieb gewonnene Vorurteile immer noch  in […]

English Theatre of Hamburg:“This is how it goes“

Summary THE NEW “POLITICALLY INCORRECT” PLAY AT THE ENGLISH THEATRE OF HAMBURG Von Uta Buhr Before you say anything about racism in today’s United States of America, think twice! This is the message of Neil Labute’s play “This is how it goes.” Most of us naïve Europeans were of the opinion that racial prejudice between […]

Saubere Umwelt

Von Uta Buhr In meinem Stadtteil macht ein unbekannter junger Umweltschützer mit einer Serie apokalyptischer Darstellungen von sich reden. Kindlich unbeholfene Zeichnungen zieren die Stämme alter Kastanien, an denen allmorgendlich ein Heer von Berufstätigen vorbeizieht. „Rettet die Seen und Flüsse“, steht in steilen Buchstaben auf Bild Nummer 1. Algen und tote Fische gemahnen an Umweltsünden. […]

Paradies für Ökofreaks und Naturfreunde – Samsø

Dieser Artikel erschien am 1. August 2010 im Magazin von „Schleswig-Holstein am Sonntag“ Von  Uta Buhr Bereits die Überfahrt vom dänischen Hafen Hou-Saelvig mit einer Fähre der Nordic Ferry Services macht mit einer Spezialität der Insel Samsø vertraut. Das an Bord servierte Gemüse steht im Ruf, das beste weit und breit zu sein. Nahezu Kultstatus […]

Das Traumschiff MS „Deutschland“. Spagat zwischen Traum und Wirklichkeit

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe vom 31.7./1.8.10 im Magazin der Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg Von Uta Buhr Unlängst feierte die MS „Deutschland“ ihren zwölften Geburtstag, der mit großem Gepränge im Hafen von St. Petersburg begangen wurde. Dieses Schiff ist Kult, Inbegriff eines besonderen Lebensstils, der süchtig macht. Unter den Sphärenklängen der Traumschiff-Melodie gleitet die MS „Deutschland“ […]

Barocke Pracht in Dresdens Neustadt – Das Bülow Palais

Dieser Artikel erschien am 31. Juli 2010 im Hamburger Abendblatt Von Uta Buhr Dresden ist um einen Prachtbau reicher. Das „Bülow Palais“, das erste Grandhotel im Barockviertel auf der Neustädter Elbseite, liegt der schönen Dreifaltigkeitskirche direkt gegenüber. Diese wurde auf Geheiß Augusts des Starken  gegen  Mitte des 18. Jahrhunderts vom berühmten Baumeister Matthäus Daniel Pöppelmann […]

Nee, so was,Elli!

Von Uta Buhr Geschlagene zehn Jahre haben Elli und Kuddel sich nicht mehr gesehen. Was für ein Zufall, dass sie sich heute in der überfüllten U-Bahn Richtung Hauptbahnhof treffen. Der Dialog zwischen beiden verläuft laut und herzlich: „Nee, so was, Elli, bischa immer noch’n staatsche Deern. Ganz die Alte.“ Doch davon will die rundliche Dame […]

Rinnen muss der Schweiß

Von Uta Buhr Welcher Mensch – wie prominent auch immer – würde sich heute noch trauen, das Winston Churchill zugeschriebene Diktum „No sports,  please“ öffentlich zu äußern? Auch wer jeder körperlichen Ertüchtigung abhold ist, gibt sich betont sportlich, weil sich das nun einmal so gehört. „Wenn du wüsstest, wie ich dieses stupide tägliche Gejogge hasse […]

Ein Mann mit vielen Talenten – Hans-Peter Kurr

In loser Folge stellen wir Mitglieder der Auswärtigen Presse e.V. vor, deren Vita besonders interessant ist. Von Uta Buhr Bei diesem Mann drängen sich automatisch Vergleiche mit der Bibel und den Mythen der alten Griechen auf. Hätten laute Trompetenstöße  die wehrhaften Mauern der Stadt Jericho im Heiligen Land nicht zum Einstürzen gebracht, wäre dies der […]

Großzügig verzichtet

Von Uta Buhr Die heiße Phase des Sommers ist in vollem Schwange. Und das nicht nur meteorologisch. Der Sommerschlussverkauf – auf Neudeutsch Sale – schlägt hohe Wellen. In den Kaufhäusern wird die Lage zunehmend unübersichtlicher. Stoffballen liegen kreuz und quer auf langen Grabbeltischen. Das begehrte Täschchen zieht man nur mit Mühe aus den untersten Schichten […]

Zurück in der Realität

erschienen im Hamburger Abendblatt am 17. Juli 2010 Von Uta Buhr Just zurück aus dem Urlaub in einem gastfreundlichen südlichen Land, noch randvoll mit sonnigen Erinnerungen, betrete ich in Fuhlsbüttel wieder hanseatischen Boden. Im Gewimmel empfange ich Püffe von allen Seiten. Auch trampelt man mir unsanft auf meinen zart gebräunten Füßen herum. Eine Entschuldigung hält […]

Früher war alles besser

Von Uta Buhr „Das Wetter ist auch nicht mehr das, was es einmal war“, seufzt der weißhaarige Herr und wischt sich den Schweiß von der Stirn. Die gebeugte alte Dame neben ihm auf der Parkbank nickt zustimmend: „Ja, früher, als ich noch jung war, da waren doch die Sommer noch ganz anders. Viel gemäßigter. Und […]

Von Römern und Reben

Von Uta Buhr „Vinum mosellanum est omni tempore sanum!” Die Römer wussten Gutes zu schätzen. Und so exportieren sie den ebenso süffigen wie gesunden Moselwein in großen Mengen an ihren kaiserlichen Hof in Rom. Heute zählt die Region rund um den Strom, der sich über Hunderte von Kilometern in unzähligen Schleifen durch eine einzigartig schöne […]

Entzauberter Ehemann

Von Uta Buhr Rita hatte gestern Geburtstag. Über ihr Alter schweigt sie sich aus. Nur soviel verrät sie: „Ich bin jenseits der Lottozahlen. Noch weitere Fragen?“ Der Umtrunk auf ihrer Terrasse, die an einen der hängenden Gärten der legendären Königin Semiramis aus dem Zweistromland erinnert, verlief sehr heiter. Auch Hilde, die es sonst immer so […]

Etwas Zeit muss sein

Von Uta Buhr Von Stationsvorstehern auf U- und S-Bahnhöfen sind viele von uns Kummer gewohnt. Setzt man zum Endspurt an, um die Bahn noch zu erreichen, wird just in diesem Augenblick das Zeichen zum Weiterfahren gegeben. Und das, obwohl der Mann auf dem Podest den eiligen Fahrgast  genau gesehen hat. Es hätte den Mann ein […]

Schrille Töne

Von Uta Buhr Die flinken dunklen Augen des Mannes in der schon malerisch verschlissenen Kleidung taxieren die Anzahl der Fahrgäste in der einlaufenden U-Bahn. Als er in einen gut besetzten Wagen steigt, fällt die fröhliche Miene wie eine Maske von seinem Gesicht. Mit vergrämtem Ausdruck und Trauer in der Stimme wendet er sich an das […]

Good news for all fans of the English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr Rejoice! On September 9, 2010, the English Theatre of Hamburg will present its new premiere. “THIS IS HOW IT GOES” is the title of the play written by the famous American playwright Neil LaBute. It deals with such classic themes as prejudice, racism and – last but not least – bigotry. The […]

Gute Nachrichten für die Freunde des English Theatre of Hamburg

Von Uta Buhr Endlich! Am 9. September ds. Js. wird das English Theatre of Hamburg nach seinen wohl verdienten Theaterferien in gewohnter Frische sein erstes Heimspiel geben.  Und natürlich wartet es wieder mit einer interessanten Premiere auf. „THIS IS HOW IT GOES“ (frei übersetzt: „So läuft’s  nun mal“) heißt das neue, vom amerikanischen Erfolgautor Neil […]

Dame mit bösem Blick

Von Uta Buhr Die grauhaarige Dame am Nebentisch starrte böse zu der über ihr hängenden Lampe empor. „Mach endlich, dass du wegkommst“, murmelte sie beschwörend und wedelte wild mit ihrer Serviette. Der Gegenstand ihres Ärgers – eine Wespe am Lampenrand. Resolut schob sie  ihren Vegetarierteller zur Seite und winkte dem Kellner: „Bitte schlagen Sie die […]

Alt gehört sich nun mal nicht …

Von Uta Buhr Ein Hamburger Kaufhaus Donnerstag  um 16.00 Uhr. Tatort: Kosmetikabteilung. „Meinen Sie mich?“ fragt die Dame in den besten Jahren mit dem graumelierten Charakterkopf.  „Ja genau Sie“, lautet die Antwort der perfekt geschminkten jungen Frau.  „Denn Sie sollten wirklich mal etwas für sich tun. Ihre Falten müssen nämlich gar nicht sein. Darf ich […]

Pécs – Kaleidoskop der Völker

Von Uta Buhr Unter den drei Europäischen Kulturhauptstädten 2010 ist das in Südtransdanubien gelegene Pécs die unbekannteste. Und das völlig zu Unrecht. Die knapp 160.000 Einwohner zählende Stadt ist einer der geschichtsträchtigsten Orte des Alten Kontinents. Sie stellt ein kunterbuntes Kaleidoskop der Völker dar – Europa in der Nußschale! Hier tummeln sich Serben, Kroaten, Tschechen […]

The English theatre of Hamburg

By Uta Buhr “Deadly Game” Crime time at the English Theatre of Hamburg! In the lobby the spectators are greeted by a poster warning them not to catch a fright when confronted with the notorious “smoking gun.” The explosion during the first act is indeed very impressive, the more so as one of the actors […]

The English Theatre Of Hamburg: Deadly Game

DAS NEUE STÜCK:THE ENGLISH THEATRE OF HAMBURG EINE ECHTE HAMBURGENSIE Von Uta Buhr EIN VERWIRRSDPIEL MIT TÖDLICHEM AUSGANG:  “DEADLY GAME” Ohne sein English Theatre wäre Hamburg um eine Attraktion ärmer! Das ist die einhellige Meinung all derer, denen die Bühne an der Mundsburg seit langem ans Herz gewachsen ist. Seit nunmehr einunddreissig Jahren treten hier […]

„Prinsessan“ in Hamburg

Ein Paradies für Leckermäulchen – Die Desserterie „Prinsessan“ in Hamburg Von Uta Buhr „Für welchen Hauptgang haben Sie sich entschieden“, fragt Sibylle, die freundliche Bedienung des „Prinsessan“, „Den flüssigen Schokoladenkuchen mit karamellisierten Bananen und Curryeis kann ich sehr empfehlen. Aber auch die Kaffee-Kardamon-Mousse ist sehr lecker.“ Manchen Gästen, die sich in dem kleinen, aber feinen […]

Zu Gast bei den Freiherren von G.

Die „Villa Sorgenfrei“ in Radebeul Von Uta Buhr Welch traumhaftes Anwesen! Die einstige Sommerresidenz der Freiherren von Gregory liegt inmitten eines Parks mit uraltem Baumbestand. Blühende Weinberge rahmen das sonnengelb verputzte Ensemble aus Schlösschen und Nebengebäuden. Wer die mit Möbeln im Louis-Seize-Stil ausgestattete Halle des Haupttraktes betritt, fühlt sich sofort in die galante Zeit des […]

Von Hanseaten und „Hämbörgern”

Eine kurze Kulturgeschichte des berühmtesten Fleischklopses der Welt Von Uta Buhr Jenseits der Grenzen tut sich ein Hamburger häufig schwer. Nach seiner Herkunft gefragt, leuchten die Augen des Gegenübers auf: „Ah, Reeperbahn“, ruft er aus und schnalzt genüsslich mit der Zunge. Ein Franzose fügt fast immer ein viel sagendes „Oh, là, là“ hinzu. Stets wohliges […]

Stadt im Seewind – Marseille

Von Uta Buhr „Eigentlich wollte ich Ihnen Marseille bei strahlendem Sonnenschein vorstellen. Ich muss mich für das schlechte Wetter entschuldigen.“ Mélina Como schaut etwas betroffen drein. Ein bleigrauer Himmel hängt über der Hafenstadt im Golfe de Lion. Nieselregen setzt ein und schafft ein Chaos auf der Canebière, einer lärmenden Verkehrsader, die sich mit „Reeperbahn“ frei […]

Lebens- und liebenswürdiges Münster

Vorfahrt für Fahrräder: Lebens- und liebenswürdiges Münster Von Uta Buhr In Münster, so heißt es, werden vor dem Einschlafen keine Schäfchen gezählt, sondern Fahrräder. Auf die etwa 280.000 Einwohner der Stadt kommen immerhin über 500.000 Drahtesel. Hier wird von früh bis spät fröhlich in die Pedale getreten, ob auf dem Sandboden der bewaldeten Promenade oder […]

Barockes Kleinod mit unwiderstehlichem Charme

Die Bülow- Residenz in Dresden Von Uta Buhr Der Taxifahrer macht mir schon Appetit auf „Dresdens schönstes Hotel.“ Die Bülow Residenz, sagt er, sei zwar klein, aber sehr, sehr fein. „Bitte die Augen schließen und erst wieder öffnen, wenn ich es sage.“ Der Mann hat nicht zuviel versprochen. Vor mir erhebt sich ein sonnengelb verputztes, […]

Meißen – Wiege Sachsens, Geburtsort des „Weißen Goldes“

Von Uta Buhr „In diesem Jahr feiern wir eine der größten Erfindungen des 18. Jahrhunderts“, freut sich  Marleen Herr vom Tourismusverband Sächsisches Elbland. Anlässlich der ‚Geburt’ des europäischenPorzellans und der Gründung der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen vor 300 Jahren hat der Verband  ein umfangreiches Programm unter dem Titel „Weißes Gold erleben“ gestaltet, das Menschen aus aller […]

Celle – Herzögliche Residenz mit sprechenden Laternen

Von Uta Buhr Die ganze Welt ist ein Theater! Wer Celle besucht, kann leicht zu dieser Einsicht gelangen. Die alte Residenzstadt in der Südheide mit ihrem Renaissanceschloss und einer Fülle prächtiger Fachwerkhäuser – es sollen an die fünfhundert sein – ist eine ideale Kulisse für bühnenreife Auftritte schauspielerisch begabter  Cellenser.  Übrigens … der Name Cellenser […]

Als die Römer frech geworden … 200 Jahre Varusschlacht

Von Uta Buhr Nebelschwaden wabern über den Baumwipfeln des Teutoburger Waldes. Der erste Sonnenstrahl stiehlt sich durch die Wolkendecke und vergoldet die Tautropfen auf den Wiesen. Jubilierend schraubt sich eine Lerche in die Lüfte, dreht eine Runde und lässt sich schließlich auf Hermanns rechter Hand nieder, die das mächtige, sieben Meter lange Schwert hält. Eine […]

Auf’s Ei gekommen: Cosia- Johanna, eine Frau mit Ideen

Von Uta Buhr; Fotos: Michael Müller Die Welt ist um eine Kunstform reicher: Die Egg Art von Johanna Renate Wöhlke, alias Cosia Immerscheen,  feiert inzwischen  fröhliche Urständ!  Pop Art kennen wir, seit Andy Warhol uns mit der Verfremdung von Gegenständen aus der Konsumwelt die Sichtweise auf eine neue Ästhetik eröffnete. Und was   Op Art, […]

Budapest – Badeort und Genussmetropole

Von Uta Buhr Leise rieselt der Schnee und krönt die dunklen Haarschöpfe der beiden Männer im Außenbecken des Széchenyi-Bades mit weißen Häubchen. Das Duo steht bis  zu den Schultern in den warmen Fluten und widmet sich unbeirrt seinem Schachspiel. Die schwarzweißen Bretter scheinen über dem Wasser zu schweben. „Budapescht – des is koa Stoadt, des […]

Der Salon des Hamburger Flughafens – Die neue Airport Plaza

Von Uta Buhr, Foto: Michael Müller Die  neue Airport Plaza setzt dem Flughafen Hamburg ein weiteres Glanzlicht auf. Das aus allen Teilen Norddeutschlands am 29. und 30. November – den Tagen der offenen Tür –  herbeigeströmte Publikum zeigte sich begeistert von dem eleganten Einkaufs- und Schlemmerparadies. Dieses erstreckt sich auf vier Ebenen über eine Fläche […]

Der Hochschwarzwald – Deutschlands Schlemmerregion

Kultour durch eine traumhafte Landschaft Von Uta Buhr „Es lächelt der See, er ladet zum Bade“, deklamiert die gestandene Berlinerin und stürzt sich in die glasklaren Fluten des Titisees. Mit einer Fläche von lediglich 1,1 qkm ist er zwar nicht der größte, aber mit Abstand schönste See im ganzen Schwarzwald. Das behaupten zumindest die Anrainer, […]

Otto wird 60

Lokaltermin mit dem Blödelbarden der Nation Von Uta Buhr Dies vorweg: Wer Otto nicht mag, hat keinen Geschmack! Auch mit nahezu 60 – am 22. Juli feiert er Geburtstag – strahlt er einen unwiderstehlichen Charme aus. Ein paar Falten um die Augen – Lachfältchen eben – das Blondhaar etwas schütterer. Ja, und ein wenig fülliger […]

Später Ruhm eines unverstandenen Malgenies

Zum hundertsten Todesjahr von Paul Cézanne Von Uta Buhr „Quelle honte – welche Schande! Fast hundert Jahre haben meine Mitbürger gebraucht, um endlich das Genie Paul Cézannes zu begreifen. Henri Pontier, der Direktor des Museums der Schönen Künste in Aix, hat sich seinerzeit geweigert, jemals ein Werk Cézannes zu zeigen. Zum ersten Mal wurde er […]

Tour die Ruhr!

Es gibt viel zu entdecken auf der Route der Industriekultur Von Uta Buhr Die „Route der Industriekultur“ verläuft auf einer Hauptstrecke von ca. 400 km durch das gesamte Ruhrgebiet.  Sie führt zu den touristisch attraktivsten Standorten – den sogenannten „Ankerpunkten.“ Diese sind mit einem weithin sichtbaren gelben Signalobjekt ausgestattet. Rund 1500 Schilder an Autobahnen, in […]

Sie steht für Luxus pur

Die Hamburger Designerin Susann Eschenfelder Von Uta Buhr Auf den ersten Blick erinnert mich  das Ambiente dieses Ateliers – oder besser –  dieses herrschaftlichen Salons an ein Schillersches Gedicht, das ich als Pennälerin  noch auswendig lernen musste. „Der Sänger“ sieht sich in einem „Saal voll Pracht und Herrlichkeit“ um und ist geblendet. Dann fällt ihm […]

Der kleine Unterschied

Von Uta Buhr „Warum müssen Frauen immer tratschen!“ Die beiden jungen Männer am Nebentisch sehen ihre Begleiterinnen missbilligend an. Dabei hatten die zwei ganz harmlos über den Kellner getuschelt, der die fehlende Haarpracht auf seinem Kopf durch überlange Koteletten wettzumachen suchte. Doch dann bleibt dem einen Jüngling buchstäblich die Kuchengabel im Mund stecken: „Seht mal […]

Idylle mitten im Wald

Hotel Jagdhof Glashütte Von Uta Buhr Die Anfahrt durch das Wittgensteiner Land  ist ein einzigartiges Naturerlebnis. Der Weg über Siegen führt  durch tiefe Mischwälder, vorbei an Teichen und murmelnden Bächen direkt zum „Jagdhof Glashütte.“ Der Name, finden viele Gäste, wird dem schlossartigen, reich mit Zinnen, Türmchen und Erkern versehenen Gebäude nicht gerecht. Üppiger Blumenschmuck quillt […]

Fiesta cubana

Karibische Lebensfreude in Fidel Castros sozialistischem Paradies Von Uta Buhr CUBA SÍ ! So lautete das Motto des diesjährigen Partnerlandes der Messe REISEN HAMBURG, die im Februar stattfand. Wer Kuba besucht, vergißt die gängigen Klischees Rum, Zucker und Cohibas sehr schnell und taucht ein in das pralle Leben der „Perle der Karibik“. Ansteckend ist die […]

Sonniges Städtchen am Wasser gebaut

Von Uta Buhr „Willkommen in der Landeshauptstadt Schwerin“, verkündet die Lautsprecherstimme auf dem zur Zeit zweigleisigen Bahnhof. Dieser befindet sich gerade in einer aufwändigen Umbauphase, um dem Anspruch der Metropole von Mecklenburg-Vorpommern gerecht zu werden. „Wir sind mächtig stolz, das Rennen gegen Rostock als Hauptstadt unseres Bundeslandes gemacht zu haben, obwohl unsere Rivalin über doppelt […]

Wo die heißen Quellen sprudeln

Kururlaub in Ungarn rund um das Jahr Von Uta Buhr Die rheinische Frohnatur mit dem ansteckenden Lachen strahlt mit der Sonne um die Wette, die goldene Kringel auf die träge dahinfließende Donau malt. Hier im 5-Sterne-Hotel „Danubius Thermal Hotel“ auf der Margareteninsel hat sie sich nach eigenen Worten „generalüberholen“ lassen: „Neben der vitalisierenden Kur im […]

Ein Paradies für Skisportler: Hohe Tauern Kärnten

Von Uta Buhr Wie ein feuriger Ball steht die Sonne über dem Großglockner und taucht die umliegenden Gipfel in blutrotes Licht. „Grandios“, freut sich ein Skiläufer und schießt ein Foto. „So eine Stimmung hat man nicht alle Tage.“ Die drei Skifexe aus Hamburg sind von Heiligenblut aus mit der Kabinenbahn zur Mittelstation Rossbach in 1752 […]

Entlang der lieblichen Tauber

Von Uta Buhr Als einzigartiges Schmuckkästchen in deutschen Landen wird das Taubertal bezeichnet. Wie Perlen auf einer Schnur reiht sich entlang der Tauber ein touristisches Highlight an das andere. Da ist das romantische Rothenburg, die Fechterhochburg Tauberbi- schofsheim sowie die Deutschordensstadt Bad Mergentheim. Für den Kulturhistoriker Wilhelm Heinrich Riehl, der Mitte des 19. Jahrhunderts die […]

Im Reich der Ottifanten

Dat Otto Huus in Emden Von Uta Buhr „Wenn du mal denkst, denk ottifantisch!“ Was bleibt dem Besucher vom Otto Huus in Emden auch anderes übrig? Otto, das Urbild aller Ostfriesen, hat das Erdgeschoß bis in den letzten Winkel mit Ottifanten vollgestopft. Sein gerüsseltes Wappentier auf  Bechern, Geldbörsen, Notizbüchern und Mauspads! Ein besonders prächtiges Exemplar […]

Vulkaninsel am Ende der Welt: Jan Mayen

Bei strahlendem Sonnenschein und einer steifen Brise aus nordöstlicher Richtung verlässt die „MS Multanovskiy“ den Hafen von Kevlavik. Die vierundvierzig Passagiere haben die obligatorischen Rettungsübungen unter der strengen Aufsicht des Ersten Offiziers hinter sich gebracht. Jetzt stehen sie an Deck und beobachten die faszinierende Landschaft der vorbeiziehenden isländischen Inseln, von denen ein Konzert aus vieltausend […]

Wie kommt die Ginsengwurzel in die Lüneburger Heide?

Von Uta Buhr Ein Scherz? Mitten in der Lüneburger Heide soll es eine Ginseng-Farm geben, wo die mystische Wurzel aus Fernost kultiviert wird! Neugierig geworden, machen wir uns nach Bockhorn auf, einem etwas verschlafenen 260-Seelen-Dorf in der Nähe von Walsrode. Unser Weg führt durch Wälder, vorbei an Wiesen und Knicks. Ein kleiner Schlenker, und vor […]

Auf Mozarts Spuren

Das Genie wird 250 Jahre alt Von Uta Buhr Theresa verläßt leicht irritiert das Haus in der Getreidegasse 9 zu Salzburg. Hier wurde   am 27. Januar 1776  Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart geboren. Die Musikerin hatte gehofft, das sattsam bekannte Bild des Genies als ewiges Kind  würde zu seinem 250. Geburtstag endlich korrigiert: „Der […]