Poesie trifft Komposition: Wortbilder und Klangfarben am 10.02.14

Im September 2013 haben wir auf der Internationalen Gartenschau (IGS) in Hamburg-Wilhelmsburg unser neues Text & Bass-Programm vorgestellt. Nun werden wir es am 10.02. um 19 Uhr auch im Bistro Roth, als Vorab-Lesung vor der Offenen Lesebühne, präsentieren. Neue Gedichte und neue Kompositionen haben sich gefunden oder wurden füreinander geschaffen.

Wolfgang Schönfeld: Klangfarben auf dem E-Bass

Maren Schönfeld: Wortbilder

 

Der Eintritt ist frei, eine Spende in den Hut wird gern gesehen.

Bistro Roth, Rothestr.34, 22765 Hamburg

Die Lesung wird bis ca. 19.45 Uhr dauern, dann gibt es eine kurze Pause. Anschließend ist die Offene Lesebühne, auf der eigene Werke präsentiert werden können.

Lesung: Weihnachtliche Geschichten

Wolf-Ulrich Cropp und Johanna Renate Wöhlke
Wolf-Ulrich Cropp und Johanna Renate Wöhlke

Aus dem Kalender

Weihnachtliche Geschichten

Unter dem Adventskranz erzählen und lesen Wolf-Ulrich Cropp und Johanna Renate Wöhlke ganz unterschiedliche adventliche und weihnachtliche Geschichten.
When: Do Dezember 19 19:00 - 22:00

Lesungen zur Friedensdekade: „Solidarisch?“

Von Johanna R.Wöhlke

Friedensdekade
Friedensdekade

„Solidarisch?“, so lautet das Motto der diesjährigen Ökumenischen Friedensdekade, die vom 10. bis 20. November bundesweit veranstaltet wird. Es bezieht sich auf die Bibelstellen Psalm 82,2-4 und Lukasevangelium 9,10-17 und wurde vom Gesprächsforum der Ökumenischen Friedensdekade festgelegt. (www.friedensdekade.de)

Die Mitglieder der Textfabrique51, einem Autorennetzwerk aus Hamburg, schreiben jedes Jahr zum Motto der Friedensdekade und stellen ihre Arbeiten in Lesungen vor. Damit tragen sie in der Sparte Literatur aus einem künstlerischen Blickwinkel zum Thema bei.

Ellen Balsewitsch-Oldach, Dirk Becker, Roswitha Borrmann und Maren Schönfeld lesen Geschichten und Gedichte. Musiker begleiten die Lesungen. „Lesungen zur Friedensdekade: „Solidarisch?““ weiterlesen

Ein Leben nach dem Krieg – Emina Kamber hilft bosnischen Kindern und Jugendlichen

Von Johanna Renate Wöhlke

Edmund Siemers-Stiftung fördert Hilfsprojekt, Präsentation am 1. Oktober 2013 am „Tag der Stiftungen“ in Hamburg

Emina Kamber
Emina Kamber

Seit vielen Jahren kümmert sich die Hamburger Autorin und Künstlerin  Emina Kamber liebevoll um Kinder und Jugendliche in Zentralbosnien.  Sie hilft ihnen in ihrem Projekt „ Talentförderung für Kinder und Jugendliche in Zentralbosnien“ ihr Leben in der Nachkriegszeit zu bewältigen, die Schatten und den Schmerz des Erlebten und Ertragenen zu bewältigen. Die Jugendlichen verarbeiten in Zentralbosnien und in Deutschland ihren Alltag literarisch und künstlerisch. Das soll ihnen  die Möglichkeit geben, die Kriegsspuren nicht zu verdrängen, sondern durch diese künstlerischen Methodenangebote  zu bewältigen: Lyrik und Prosa,  Malbilder in verschiedenen Techniken werden von Emina Kamber angeleitet und vermittelt. „Ein Leben nach dem Krieg – Emina Kamber hilft bosnischen Kindern und Jugendlichen“ weiterlesen

20. Lesung „Welt der Wörter“: 11. September 2013 IGS Hamburg Fotos jetzt hier

IGS Welt der Wörter-Bühne West

11. September
Hans-Peter Kurr, Autor und Doyen des Hamburger Schauspiels, liest: Vom irdischen zum himmlischen Vater. Franz Kafka und die Gotteserkenntnis von Bettina Katalin.

„Ein Winter unter´m Tisch“ im Hamburger Sprechwerk

Von Michael Buschow

Unterm Tisch
Unterm Tisch

 Theater lebt von jungen Talenten

Da sitzt man dann (wieder einmal) im Theater – in diesem Fall im Hamburger Sprechwerk und wartet auf das, was da kommen wird. Wie könnte es in einem von einem Franzosen (Roland Topor) geschriebenen Stück anders sein – es geht selbstverständlich um die Liebe.

Die Handlung:

Ein gewisser Dragomir (zeitweise arbeitsloser Automechaniker), der sich in Paris mehr schlecht als recht durchschlägt, zieht bei der (blonden) Übersetzerin Florence Michalon ein – und zwar als „„Ein Winter unter´m Tisch“ im Hamburger Sprechwerk“ weiterlesen

17. Lesung „Welt der Wörter“: 21. August 2013 IGS Hamburg, Fotos jetzt hier

IGS Welt der Wörter-Bühne West

21. August
Anna Würth: Die Hamburger Autorin und Fotokünstlerin liest: "Bleibendes Licht", Lyrik. Und "Die Kaurikarte", eine Kurzgeschichte aus der Südsee. www.annawuerth.de
When: Mi August 21 14:00 - 15:00

11. Lesung „Welt der Wörter“: 10. Juli 2013 IGS-Hamburg – Fotos jetzt hier

IGS Welt der Wörter-Bühne West

10. Juli
Antje Thietz-Bartram: „Ich bleibe der Sonne auf der Spur“. Texte und Lyrik aus ihren Prosa- und Gedichtbänden. Musik Holger Waernecke
When: Mi Juli 10 14:00 - 15:00

8. Lesung „Welt der Wörter“: 19. Juni 2013 IGS Hamburg – Fotos hier

IGS Welt der Wörter-Bühne West

Winfried Korf liest Lyrik aus dem Gedichtekreise „Unterwegs“. Unterwegs - beruflich und mental - ist er sein Leben lang gewesen und geblieben - und das Gefühl des Strebens, Sehnens, Suchens und Nicht-Erreichens, das jedes vermeintliche Ziel zu einem Zwischenhalt zurecht rückt, spricht aus allen seinen Versen.

Lesung: „In einer Fremdsprache geschrieben: Deutsch“

Von Dr. László Kova

László Kova

Lesung im Logensaal der Hamburger Kammerspiele am 21. Juni 2013: „In einer Fremdsprache geschrieben: Deutsch“ Kurzprosa und Lyrik  von László Kova.

Die philosophische und praktische Einheit des Körpers und Geistes interessiert ihn als persönliches Experiment lebenslang.

Die Literatur und die bildende Kunst waren für László Kova auf seinen vielfältigen Lebenswegen in Ungarn, der DDR und dem wiedervereinten Deutschland manchmal die einzige Konstante. „Lesung: „In einer Fremdsprache geschrieben: Deutsch““ weiterlesen