Se(h)en und wandern rings um Olang

Wandern zwischen Seen und Bergen im Sommer (c) Alex Filz (Olang)

Wer Olang als Urlaubsdomizil wählt, taucht in die sagenhafte Welt der Dolomiten und ihre Bergseen ein: allen voran der Hochalpensee, der Pragser Wildsee, der Toblacher See und der Misurinasee. Auch zum lieblichen Antholzer See im Naturpark Rieserferner-Ahrn lohnt sich ein Ausflug.

Jede Anstrengung wert ist der Hochalpensee in den Pragser Dolomiten. Für viele zählt der Bergsee auf 2.250 Metern zu den schönsten Dolomitenseen im Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Vom Olanger Gasthof Bad Bergfall führt eine rund vierstündige, mittelschwierige Wanderung den Furkelbach entlang über die Dreifingerlahne steil hinauf zur Dreifingerscharte. Hier lohnt sich ein kurzer Abstecher auf den Gipfel der Dreifingerspitze (2.480 m), bevor es weiter zum malerischen Hochalpensee geht und durch das Langtal wieder zurück nach Olang. Nicht weniger aussichtsreich ist die fünfstündige Wanderung von Olang über den Brunstriedl zur smaragdgrünen „Perle der Dolomitenseen“, dem Pragser Wildsee. Das geschützte Naturdenkmal spielt in der ladinischen Sagenwelt eine große Rolle. Am seinem Südende soll der verschüttete Zugang ins unterirdische Reich der Fanes liegen. Heute überragt diesen der imposante Seekofel, der auf ladinisch Sass dla Porta (Torberg) heißt. Zum Pragser Wildsee gelangen Urlauber übrigens auch ohne größere Strapazen vom Pustertal aus mit dem Rad oder Bus-Shuttle.

Drei Seen und Drei Zinnen

Nur 20 Autominuten ist der smaragdgrüne Toblacher See von Olang entfernt. Er liegt exakt zwischen dem Naturpark Fanes-Sennes-Prags und dem Naturpark Drei Zinnen im Höhlensteintal und ist durch einen Felssturz entstanden. Rund um den idyllischen Alpensee verläuft ein Naturlehrpfad (rund 45 Minuten). Weiter hinein in die Dolomiten führt die Straße zum oberen Ende des Höhlensteintals auf 1.400 Metern und dem Dürrensee (30 Minuten ab Olang). Das geschützte Naturdenkmal ist maximal 3,5 Meter tief und daher vergleichsweise warm und zum Baden geeignet. Weltberühmt ist der Blick in die Cristallo-Gruppe und zu den Drei Zinnen. Über kurvenreiche, enge Dolomitenstraßen geht es weiter zum Misurinasee auf 1.750 Metern. Der nur 40 Autominuten von Olang entfernte Bergsee eröffnet eines der schönsten Gebirgspanoramen in den Dolomiten – ist er doch umgeben von den Felsmassiven der Drei Zinnen, des Monte Piana, der Cadini-Gruppe, des Monte Cristallo, der Marmarole und des Sorapiss. Der See ist nicht nur Ziel, sondern auch Ausgangspunkt für Wanderungen in die umliegenden Belluneser Dolomiten, allen voran in die „Drei Zinnen“.

Türkisblaues Naturerlebnis im Antholzertal

Am Talschluss des Antholzertals, auf knapp 1.650 Metern und nur 20 Autominuten von Olang entfernt, liegt der romantische Antholzer See. Der drittgrößte natürliche See Südtirols mit seinem türkisblauen Wasser ist ein wahres Juwel im Naturpark Rieserferner-Ahrn und eines der beliebtesten Ausflugsziele im Pustertal. Um den 44 Hektar großen See führt ein Naturerlebnispfad, der in rund einer Stunde zu bewältigen ist. Außerdem ist der Antholzer See der Ausgangspunkt für Wanderungen hinauf zur Steinzger Alm und der Roten Wand oder zum Staller Sattel und dem Obersee, zum Almerhorn und der Barmerhütte. Viele Ausgangspunkte im Pustertal sind umweltschonend mit der Pustertalerbahn erreichbar – mit dem Holidaypass Olang sogar kostenlos.

Tourismusverein Olang
I-39030 Olang, Florianiplatz 19
Tel.: +39/0474/496277
E-Mail: info@olang.com
www.olang.com

Als Wellness und Spa schweben lernten

Neues Sky Spa Heaven and Hell (Alpin Panorama Hotel Hubertus)

Ein weiteres architektonisches Meisterstück, das die Schwerkraft überlistet, entsteht im Hotel Hubertus. Opening ist im Mai 2022. Gerade haben Gäste, Architekten und Lifestyle-Magazine noch über den aufsehenerregenden Sky Pool des Alpin Panorama Hotel Hubertus gestaunt, schon scheint das spannende Hotel erneut die Naturgesetze außer Kraft zu setzen. Das neue Sky Spa „Heaven & Hell“ stellt Wellness im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf.

Das familiengeführte Alpin Panorama Hotel Hubertus im Herzen der Dolomiten, international bekannt für seinen spektakulären Sky Pool, lässt mit neuen Highlights aufhorchen. Das neue Sky Spa mit dem bezeichnenden Namen Heaven & Hell wird himmlisch schön und höllisch gut. Es schwebt in dem Freiraum zwischen dem sattblauen Himmel und dem idyllischen Tal. Die eleganten Hütten, die auf einer eindrucksvollen Stahlkonstruktion verstreut und auf der unteren Ebene kopfüber angeordnet sind, erinnern an die ursprünglichen Almschupfen, die hier in diesem einzigartigen Landstrich die sanften hochalpinen Bergwiesen zieren. Ein filigraner Steg führt von dem neuen Ruheraum des Hotels direkt in den Himmel, wie die obere Etage genannt wird. Dort oben, erhaben über das geschäftige Treiben im Tal, rückt der Alltag in den Hintergrund, während man in dem Liege- oder Sitz-Whirlpool Platz nimmt und die Naturschönheiten auf sich wirken lässt. Eine Etage tiefer, in der „Hölle“, steht die Wellnesswelt auf dem Kopf. In dem Nacktbereich wird es richtig heiß, denn hier erwarten den Gast zwei Saunen, ein Nackt-Whirlpool, eine Kältekammer und natürlich freie Sicht auf das Gebirge.

Ruhesuchende Freigeister freuen sich außerdem über neue Zimmer und Suiten und ein umgestaltetes, modernes Restaurant mit fabelhaftem Ausblick auf die wunderschöne Bergwelt. 

Wer die Familie Gasser kennt, der weiß, Stillstand liegt ihr nicht im Blut. Anders lässt sich die beispiellose Erfolgsgeschichte des Alpin Panorama Hotel Hubertus in Olang auch nicht erklären. Einst ein einfacher Gasthof in Geiselsberg zählt der Vorzeigebetrieb, der zu den Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol gehört, zweifellos zu den schönsten Urlaubsrefugien im Alpenraum. Wie kaum ein anderes Hotel trägt es die Handschrift der Gastgeberfamilie. Ihrer Vision entspringt neben dem halbrunden Zubau und dem einzigartigen Sky Pool auch das neueste architektonische Meisterwerk.

Himmlisch träumen, himmlisch speisen

Freie Sicht auf die Bergwelt genießen die Gäste des Hubertus auch direkt vom kuscheligen weichen Bett aus. Erholt erwachen, den Vorhang zurückziehen und staunend beobachten, wie die Sonne den Himmel küsst und die Bergwelt in weiches Licht taucht, das ist in den Zimmer Braies und Peres, im Familienzimmer Alpes und in der neuen Dolomites Sauna Suite mit privater Sauna möglich. Ganz großes Kino – draußen wie drinnen – erleben die Gäste ebenso in dem neuen Restaurantbereich. Die große Panoramafensterfront gibt den Blick frei auf eine Bergwelt, die von Gegensätzen geprägt ist. Gegensätze, die auch die Küche des Hauses widerspiegelt. In der international ausgerichteten Küche verschmelzen Südtiroler Bodenständigkeit und mediterrane Leichtigkeit zu geschmackvollen Kompositionen, die ebenso vielseitig sind wie die unterschiedlichen gemütlichen Panoramasäle des Alpin Panorama Hotel Hubertus.

Oben Himmel, unten Erde, innen Seelenfrieden

Eingebettet in die sagenhaft schöne Natur eröffnet sich in diesem einmaligen Hotel eine Fülle an Möglichkeiten, die freien Tage zu gestalten. Neben den beiden Eyecatchern, der neuen Wellness-Plattform Heaven & Hell und dem spektakulären Sky Pool, erwarten den Gast im 7.000 m2 großen Alpenreych Park weitere fünf beheizte Pools, sieben Saunas, mehrere Ruheräume und unzählige Wellness- und Beautybehandlungen, die sich die Kraft der Natur zunutze machen. In die unberührte Natur entführt den Gast zu jeder Jahreszeit das abwechslungsreiche Aktivprogramm. Wandern, Bergsteigen, Biken, Waldbaden, Yoga, Fitnesstrainings, Ski- und Rodelausflüge, Skitouren, Schneeschuhwanderung, Raupenfahrten, Motorschlittenfahrten und vieles mehr werden geboten im Alpin Panorama Hotel Hubertus.

Alpin Panorama Hotel Hubertus
I-39030 Olang, Furkelstraße 5, Geiselsberg
Tel.: +39 0474 592 104
E-Mail: info@hotel-hubertus.com
www.hotel-hubertus.com