Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Genderhinweis? Unbedingt!

Januar 23, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Glosse, Humor, Kunst und Kultur, Literarisches, Redaktionelle Beiträge

Eine Glosse von Johanna Renate Wöhlke

Es ist nicht immer leicht, in der eigenen Sprache zu schreiben. Das ist besonders dann nicht der Fall, wenn sich Moden entwickeln, die man nicht als Moden bezeichnen darf, weil sie von ihrem qualitativen Anspruch her zweifellos nicht unrichtig und langlebig zu nennen sind. Ich meine die Gendergerechtigkeit in der Sprache: der Richter, die Richterin; der Bundeskanzler, die Bundeskanzlerin; der Diplom-Kaufmann, die Diplom-Kauffrau – das IN für die weibliche Form ist im Emanzipatorischen gut zu begründen. Die Diskussion darüber füllt inzwischen Band um Band, Bände um Bände – und kein Ende! Lesen Sie den kompletten Beitrag →

Begeisternde Helena

Januar 22, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen

Von Hans-Peter Kurr
Notwendige Randnotizen zu Wiederaufnahme vom Torsten Diehls „Sommernachtstraum“-Inszenierung im Monsun-Theater

Ines Nieri als Helena - zentral, umringt von Ensemblemitgliedern.

Ines Nieri als Helena – zentral, umringt von Ensemblemitgliedern.

Es ist wie stets bei Torsten Diehls Inszenierungen:
Unfassbar phantasiereich, turbulent, ausufernd, farbenprächtig, technisch ausgestattet mit allen Mitteln, die die begrenzten Möglichkeiten eines Off-Theaters wie des Monsun an der Friedensallee hergeben – ein anstrengender, aber mit zahlreichen szenischen Überraschungen gespickter Abend, dargeboten von einem Team junger, zumeist ( noch ) überforderter Schauspielschüler oder bereits diplomierter Nachwuchsleute auf dem „Nudelbrett“ ( wie eine kleine Bühne in Theaterkreisen genannt wird) dieser ehemaligen Senf-Fabrik. Lesen Sie den kompletten Beitrag →

Kabarett-Titan Werner Schneyder in der „Empore“ in Buchholz

Januar 17, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Geschichte, Gesellschaft, Humor, Kunst und Kultur, Literarisches, Redaktionelle Beiträge

Von Johanna Renate Wöhlke

Werner Schneyder und Christoph Pauli ( von rechts)

Werner Schneyder und Christoph Pauli ( von rechts)

Was in Erinnerung bleibt sind Kaskaden von Wortspielen, intellektuellen Bissigkeiten und ebensolchen politischen Analysen, hintergründiger Humor, sprachliche Textakrobatik gespielt, gelesen und gesungen. Das ist so, weil dort ein Titan des Kabaretts auf der Bühne stand: Werner Schneyder.
Ein Gefühl von „es war einmal“ galt es zu bekämpfen – nicht im Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg wie in den 1980er Jahren, nein, in der „Empore“ in Buchholz vor den Toren Hamburgs – volles Haus für Werner Schneyder und sein Programm „Ich bin konservativ“, begleitet am Flügel von Christoph Pauli. Lesen Sie den kompletten Beitrag →

Tschechows Menschen in Licht und Schatten

Januar 17, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen

Von Hans-Peter Kurr

Karin Beiers nächste inszenatorische Großtat am Schauspielhaus mit ihrem faszinierenden Ensemble :
„Onkel Wanja“

Zu einem neuerlichen Jubelfest für Schauspiel und Regie an der Kirchenallee wurde der Premierenabend mit Tschechows, häufig genug im Schatten seiner „Möwe“ und seinem „Kirschgarten“ nachgerade verschwindenden , Meisterwerk „Onkel Wanja“ in der sensiblen und sensibilisierenden Inszenierung der Hausherrin am vergangenen Wochenende. Des schon früh – wie seine Brüder – ständig mit dem Tod konfrontierten Dichters ( Er litt an der im 19. Jahrhundert noch unweigerlich zum Lebensende führenden Tuberkulose) Denken zu diesem Thema ist trotz der Problematik jener Menschen,die wissen, daß die Gnade des „Bewusstseins seiner selbst“ (Jaspers) als teuren Kaufpreis das Bewusstsein um die eigene Sterblichkeit im Gefolge hat,voll des sanften Zaubers poetischer Kraft. Lesen Sie den kompletten Beitrag →

Hans-Peter Kurr verabschiedet sich von der Bühne

Januar 13, 2015 Von: Falbe Kategorie: Redaktionelle Beiträge

     Von Günther Falbe                                            Fotos  von Tobias Gloger

Hans-Peter Kurr in seinerl etzten Rolle

Hans-Peter Kurr in seiner letzten Rolle

Im literarischen Klangkörper des Hamburger Kulturlebens dürfte in Zukunft eine
unverwechselbare Stimme fehlen: Hans-Peter Kurr nahm Abschied von der Bühne, auf der er
mehr als 50 Jahre lang als Schauspieler in den unterschiedlichsten Rollen agierte. „Ade, HP“
verkündeten die Plakate, die auf seinen Bühnen-Abschied Anfang Januar 20l5 hinwiesen, für
das er selber ein Programm zusammengestellt hatte. Sein Abgang voın Bühnenleben erfolgte
stufenweise an drei Gala-Abenden in den Mozartsälen im Logenhaus aın Dammtor. Lesen Sie den kompletten Beitrag →

Trauer um Opfer des Anschlags von Paris

Januar 09, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Ausland, Deutschland, Gesellschaft, Politik, Pressemitteilungen, Redaktionelle Beiträge

Von Johanna Renate Wöhlke

Deutsch-Französischer Journalistenpreis trauert um Opfer des Anschlags von Paris – Pressefreiheit braucht mutige Journalisten

Saarbrücken, Berlin und Paris: Der Vorsitzende des Deutsch-Französischen Journalistenpreises (DFJP) und Intendant des Saarländischen Rundfunks (SR), Prof. Thomas Kleist, hat an die Journalisten in beiden Ländern appelliert, sich von dem jüngsten Attentat auf die Redaktion des Satire-Magazins „Charlie Hebdo“ nicht einschüchtern zu lassen. Ein freie Presse und Journalisten und Journalistinnen, die durch eine kritische Berichterstattung und ohne Rücksicht auf die Interessen Dritter die Menschen über wichtige Themen informierten seien für eine offene Gesellschaft unverzichtbar. „Der Deutsch-Französische Journalistenpreis fühlt sich dem ganz Lesen Sie den kompletten Beitrag →

Dreimal Hans-Peter Kurr oder: Ein halber Abschied oder: Morandi, Der Bär und Die Stühle

Januar 03, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Literarisches, Redaktionelle Beiträge

Von Johanna Renate Wöhlke

Hans-Peter Kurr

Hans-Peter Kurr

Hans-Peter Kur (78), Schauspieler, Regisseur und Rhetoriklehrer, wird im Januar 2015 Abschied von seiner Schauspielerlaufbahn nehmen. Dies wird mit einer Reihe von Aufführungen geschehen, für die der Terminkalender des kommenden Jahres 2015 schon einmal vorsorglich gefüllt werden sollte.

Liebe Leser und Freunde dieses mit Leib und Seele Theatermannes Hans-Peter Kurr – von dem man sich gar nicht vorstellen kann, ihn nicht mehr auf der Bühne sehen: an dieser Stelle schon einmal ein terminlicher und inhaltlicher Vorgeschmack auf die zu genießenden Theaterabende mit „Hans-Peter Kurr und Freunden“.

Aber dies wird nur ein Abschied auf den „Brettern, die die Welt bedeuten”, sein, nicht als Regisseur. Ein halber Abschied also? Darüber freuen wir uns besonders, lieber Hans-Peter Kurr, denn das bedeutet: Es geht weiter – nur eben anders!

Bei den Abschiedsvorstellungen handelt sich dabei um drei Einakter, in denen Kurr eine kleine, eine mittlere und eine Solorolle spielen wird.

Es handelt sich um folgende Stücke, die alle im Mozartsaal an der Moorweidenstraße 8 in Hamburg zur Aufführung kommen werden, Beginn 20 Uhr. Lesen Sie den kompletten Beitrag →

Weintrauben als Glücksbringer – Silvester in Alicante

Dezember 28, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Redaktionelle Beiträge

Dieser Artikel erschien am 28. Dezember 2014 in „Schleswig-Holstein am Sonntag“

Von Uta Buhr

Silvester in Alicante

Silvester in Alicante

Am Morgen hat es geregnet. Doch am frühen Nachmittag spannt sich ein azurblauer Himmel über Alicante, und die Sonne strahlt mit den fröhlichen Gesichtern der Flaneure auf der Plaza d’España um die Wette. Dieser mit über sechs Millionen roten, schwarzen und cremefarbenen Mosaiksteinchen gepflasterte, von hohen Palmen gesäumte Prachtboulevard ist das Herz der Stadt. Hier trifft man sich kurz vor der Nacht der Nächte mit Freunden noch zu einem Plausch, bevor es zu den letzten Vorbereitungen nach Hause geht. Lesen Sie den kompletten Beitrag →

Jahresgrüße und Dank an unsere Leser!

Dezember 23, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: DAP aktuell, Redaktionelle Beiträge

Von Johanna Renate Wöhlke

Allen Lesern und Freunden der Auswärtigen Presse wünsche ich ein hoffnungsvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und Neues Jahr 2015!

Gute Wünsche begleiten uns alle in diesen Tagen – einer schönen und empathischen Tradition folgend, die wir alle nicht missen möchten. Gute Wünsche, sie geben uns immer wieder die Gedanken auch fremder Menschen mit auf den Weg. Lesen Sie den kompletten Beitrag →

Erinnerung an 100 Jahre „Weltkriegs-Schlafwandler“ 1914 …

Dezember 23, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Geschichte, Politik, Redaktionelle Beiträge

Von Immo Wernicke

…keine Erinnerung an 200 Jahre Friedensmacher in Paris und Wien 1814/15

Europas Grenzen 1815 nach den Vereinbarungen des Wiener Kongresses

Europas Grenzen 1815 nach den Vereinbarungen des Wiener Kongresses

Die Bundesregierung gedachte 2014 in vielen Veranstaltungen des Beginns des ersten Weltkriegs 1914, auch im deutschen Bundestag. So begleitete Bundesaußenminister Franz Walter Steinmeier Ausstellungen und Vorträge im Historischen Museum in Berlin und lud zur Diskussion mit Christopher Clark über sein Buch „Die Schlafwandler“ (Sleepwalkers: How Europe Went to War in 1914) ein. Ebenfalls im Historischen Museum in Berlin, aber auch in der russischen Botschaft wurde im Jahr zuvor gefeiert. Die Bundesregierung erinnerte an das 200 jährige Jubiläum der Völkerschlacht bei Leipzig zwischen Frankreich und den Siegern Preußen, Russland und Österreich 1813. Lesen Sie den kompletten Beitrag →