Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie Mai, 2018

Camping-Urlaub in Funtana: Me(e)r Freiheit geht nich

Mai 19, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Camping-Urlaub in Funtana: Me(e)r Freiheit geht nich

Aqua Funpark

Funtana liegt zwischen Poreč und Vrsar, auf einer der schönsten Küstenabschnitte Istriens. Die zerklüftete Küste mit vielen Buchten, traumhaften Stränden, kleinen Inseln und malerischen Campinganlagen machen Funtana zum Sommer-Tipp für Individualisten.
Entlang des Küstenabschnitts, zwischen Valkanela im Süden und der Zelena Laguna im Norden, reihen sich Landzungen, Buchten, Kies-, Sand- und gepflasterten Strände, ein Inselarchipel und Klippen aneinander. Das glasklare Wasser und die faszinierende Unterwasserwelt, sind perfekt zum Schwimmen, Sonnen, Tauchen, Segeln und Surfen. Rechnet man die Möglichkeiten zum Wandern oder Radfahren, den Yachthafen und die ausgezeichnete Gastronomie hinzu, ist es nur logisch, dass das ehemalige kleine Fischerdorf Funtana zu den beliebtesten Camping-Ferienzielen an der Adria zählt. (mehr …)

Gourmetreise in die Obst- und Weinberge über Meran in Südtirol

Mai 18, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Gourmetreise in die Obst- und Weinberge über Meran in Südtirol

Dampfsauna

Wo schmeckt der Wein besser als mitten in den Weinbergen? Über den Dächern von Meran, umgeben von Obst- und Weingärten, lädt das Hotel Golserhof****Superior Wein- und Feinschmecker zu genussvollen Urlaubstagen. Was einst ein Bauernhof war, ist heute ein liebevoll geführtes, exklusives Hotel, in dem die schönen Seiten des Lebens im Mittelpunkt stehen. Die Gastgeber sind selbst Weinbauern und Weingenießer aus Leidenschaft und wissen, ihre Gäste mit feinen Tropfen zu begeistern. Die besten Weine Südtirols und eine schöne Auswahl italienischer Weine lagern im Weinkeller des kleinsten Vier-Sterne-Superior Hotels im Meraner Land. Hiltrud Gufler, die Chefin, liebt es, mit Interessierten über die Welt der Weine zu philosophieren. (mehr …)

Hommage: Über die Kurzprosa von Johanna Renate Wöhlke

Mai 17, 2018 Von: Maren Schönfeld Kategorie: DAP aktuell, DAP intern, Literarisches, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Hommage: Über die Kurzprosa von Johanna Renate Wöhlke

von Dr. László Kova

Johanna Renate Wöhlke bei der Internationalen Gartenschau 2013 in Wilhelmsburg

Eines Tages besuchte ich gerade eine renommierte Galerie in der Stadtmitte Hamburg, um dort anlässlich einer Vernissage nach spannenden Bildern für meine neue Wohnung zu suchen. Ich tat das natürlich nur als witziges Spiel, da ich als Maler ausreichend Bilder habe. Die Ausstellung, die mir übrigens gar nicht gefiel, sah ich mir lustlos an. Plötzlich drückte mir eine hübsche Hostess ein Glas Sekt in die Hand und begleitete mich in einen Raum, in dem schon viele Menschen auf einer breiten Edelholztreppe saßen  und auf den Beginn des Erzählabends einer Studentin warteten, die sichtlich aus der fernen arabischen Welt stammte.

Märchen für mich?  Nein!, sagte ich mir, aber der Rückweg war hinter mir schon versperrt. Und sie fing eben mit ihrer Vorführung an. Sie erzählte keine Märchen. Aber auch keine Wahrheiten. Sie erzählte Geschichten, die sie in ihrer Kindheit von ihrer Großmutter und von alten, ehrwürdigen Dorffrauen gehört hatte, die sie an warmen Abenden vor den Hütten im Sand sitzend den Familienmitgliedern und gelegentlichen Zuhörern vortrugen. Diese Geschichten sind nicht aufgeschrieben, sie werden in Tausenden von Variationen immer wieder erzählt, sie haben keinen Anfang und kein Ende, sie gehen ineinander über, sie schweben und fließen, sie reißen die Hörerschaft mit. Der Zuhörer fühlt die eigene Person ins Geschehen hineingezogen, man ist mitten drin, man verliert das Raum- und Zeitgefühl, man hört nicht nur zu, man handelt im Geschehen mit, man glaubt, dass alles in diesem Moment passiert.

(mehr …)

109 km² Natur pur und 48 Wellness-Highlights zaubern der Seele ein Lächeln ins Gesicht

Mai 16, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für 109 km² Natur pur und 48 Wellness-Highlights zaubern der Seele ein Lächeln ins Gesicht

Hotelansicht

Wer Kraft und Lebensenergie tanken möchte, zieht sich in das Hotel Quelle Nature SPA Resort im östlichen Südtirol zurück. Das vielfach ausgezeichnete Fünfsterne-Hotel ist ein Belvita Leading Wellness Hotel und garantiert damit für ausgezeichnete Wellness in einem exklusiven Ambiente. Umgeben von unberührter Natur, von Wiesen, Wäldern, sanften Hügeln und dem spektakulären Bergpanorama der Dolomiten, verwöhnt das Refugium mit einmaligen Genießer- und Wohlfühlmomenten. Auf 1.400 Metern Höhe erholen sich Körper und Geist ganz ungestört in wohltuender Stille. (mehr …)

Die Villanderer Alm zeigt sich von ihrer Schokoladenseite

Mai 13, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Die Villanderer Alm zeigt sich von ihrer Schokoladenseite

Paerchen beim wandern

Hoch über Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders liegt die idyllische Villanderer Alm in den südlichen Eisacktaler Dolomiten. Wer sich vom Almgenuss „ein Stück abbrechen will“, tut das am besten von der neuen, gleichnamigen Trauben-Nuss-Schokolade.

 

Die Villanderer Alm ist mit rund 20 km2 die zweitgrößte Hochalm Europas und der geografische Mittelpunkt Südtirols. Faszinierend sind nicht nur die ausgedehnten Weideflächen und Latschenfelder zwischen 1.700 Metern Seehöhe und dem 2.500 Meter hohen Villanderer Berg, auch der „knackige“ Rundumblick auf die Breitseite des UNESCO Welterbes Dolomiten, die Rieserfernergruppe und die Zillertaler Alpen im Norden hat es in sich. (mehr …)

Wir trauern um Ruth Geede, die Große Dame der Auswärtigen Presse

Mai 11, 2018 Von: Maren Schönfeld Kategorie: DAP aktuell, DAP intern, Ehrungen Kommentare deaktiviert für Wir trauern um Ruth Geede, die Große Dame der Auswärtigen Presse

Ein Nachruf

von Uta Buhr

Ruth Geede

Ich begegnete Ruth Geede, die mit bürgerlichem Namen Ruth Vollmer-Rupprecht hieß, zum ersten Mal während einer ihrer Lesungen. Obwohl seinerzeit bereits über achtzig, beeindruckte sie mich mit ihrer Frische und jugendlich heiteren Ausstrahlung. Mit klarer Stimme las sie aus einer ihrer ostpreußischen Erzählungen und beantwortete später geduldig alle an sie gerichteten Fragen. Sie war eine gute Erscheinung, stets elegant gekleidet und sorgfältig frisiert. Ihr pechschwarzes Haar mit dem exakt gezogenen Mittelscheitel war ihr Markenzeichen bis ans Ende ihres langen Lebens.

(mehr …)

Gipfeltreffen in Ratschings

Mai 09, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Gipfeltreffen in Ratschings

Neue Chalets

Am schönsten ist das Wandern in unberührter Natur. Im Südtiroler Ratschingstal starten die Bergbegeisterten vor der Hoteltür in eine traumhafte Landschaft. Die alpine Ferienregion ist ein Mitglied der „Alpine Pearls“ und garantiert damit umweltbewussten Urlaub inmitten der imposanten südlichen Stubaier Bergwelt. Tief durchatmen, über ausgedehnte Almlandschaften streifen und aussichtsreiche Gipfel erklimmen, Erfrischung für müde Beine in plätschernden Gebirgsbächen und eine würzige Speckjause zur Stärkung in der Hütte – das macht Urlaub in Ratschings zum echten Bergerlebnis. Ein „Naturwunder“ ist die Alpenrosenblüte im Juni, wenn ein Blütenmeer die Berghänge von Ratschings in Rosa taucht. (mehr …)

Besuch bei der „Gartenkönigin“ des Meraner Landes

Mai 07, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Besuch bei der „Gartenkönigin“ des Meraner Landes

Blick über Algund

Für Menschen auf der Alpennordseite ist es verblüffend, was sich schon im März vor den Toren Merans abspielt: Submediterrane Einflüsse zwischen dem Ortlermassiv und der Texelgruppe sind verantwortlich für den rosa-weißen Blütenteppich, der das Gartendorf Algund überzieht.

Millionen von rosa Mandel-, Kirsch- und Apfelblüten vor den schneeweißen Spitzen im Naturpark Texelgruppe: Diesen fernöstlichen Kontrast findet man mitten in den Alpen im Gartendorf Algund, das am westlichen Rand des Meraner Beckens liegt. Submediterrane Luft von der oberen Adria, die ungehindert in das Etschtal einströmen kann, sorgt dafür, dass exotische Pflanzen wie Palmen, Pinien, Agaven und Ölbäume unter freiem Himmel überwintern können. (mehr …)

“I Love You, You’re Perfect, Now Change – The New Play at the English Theatre of Hamburg

Mai 05, 2018 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Englisch, Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für “I Love You, You’re Perfect, Now Change – The New Play at the English Theatre of Hamburg

by Uta Buhr
Photos by Stefan Kock

Hey folks, listen to the wise words of Dr. William Masters

Ladies and Gentlemen, welcome to a hilarious Off-Broadway show, featuring four highly gifted actors! The best thing: in order to enjoy this outstanding comedy, you do not even have to fly to New York. Just buy ticket and make yourselves comfortable in one of the seats at the English Theatre of Hamburg. After the much talked about classic “The Picture of Dorian Gray” now a musical! Why not? The “regulars” – meaning those who have been loyal to the Mundsburg stage for many, many years – like diversity in the theatre’s choice: start with a drama, go on with a musical or a comedy and end up with a thriller.

By doing so, you attract people who like to go to plays.

(mehr …)

“I Love You, You’re Perfect, Now Change“ – die neue Premiere am English Theatre of Hamburg

Mai 05, 2018 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Englisch, Freizeit und Hobby, Gesellschaft, In anderen Sprachen, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für “I Love You, You’re Perfect, Now Change“ – die neue Premiere am English Theatre of Hamburg

von Uta Buhr
Fotos: Stefan Kock

Leute, hört auf die Ratschläge von Dr. William Masters

Um Kontrastprogramme war das Theater an der Mundsburg noch nie verlegen. Und das ist auch gut so. Auf Oscar Wildes Klassiker „Das Bildnis des Dorian Gray“ folgt nun nahtlos eine ausgeflippte Off-Broadway-Comedy, die es in jeder Hinsicht in sich hat. Nur vier singende und tanzende Schauspieler, zwei Frauen und zwei Männer, bestreiten dieses temporeiche Musical und übernehmen nacheinander eine Anzahl unterschiedlichster Rollen und Charaktere.

Genau genommen hat dieses revueartige Stück keine richtige Handlung. Hier reiht sich eine Sequenz an die nächste und erzählt in teilweise witziger oder melodramatischer Weise vom Leben und Wirken ganz normaler Menschen, von den Höhenflügen romantischer Liebe bis in die Niederungen von Alter und Einsamkeit. (mehr …)