Alpenrose – Familux Resort Nach großem Umbau: Noch mehr Fun und Luxus im Familien-Winterurlaub

Aussenansicht

Grandios ist das Alpenrose – Familux Resort am Fuße der Zugspitze schon lange, da sind sich große und kleine Gäste einig. Jetzt wurde das exklusive Familienresort groß umgebaut und der Fun-Faktor und die Luxus-Kurve zeigen nochmal steil nach oben. Die Poollandschaft ist markant gewachsen und bietet einen deutlichen Mehrwert für den Gast. Vom großzügigen Hallenbad mit Whirlanlage schwimmt man hinaus in das Außenbecken und genießt den fantastischen Blick auf das imposante Zugspitzmassiv und die Sonnenspitze. In dem neuen Piratenland mit einem großen Piratenschiff aus Holz und vielen Rutschen tauchen die Kids in ihre Fantasiewelt ein. Die neuen 800 m² großen Kinderclubs sind angenehm lichtdurchflutet und weisen einen eigenen Zugang nach draußen auf. So können die Kinder ohne Umwege raus an die frische Luft zum Schneemannbauen und Spielen. Im Panorama-Fitnesscenter mit Blick auf die Zugspitze entpuppt sich der Weitblick als der beste Motivator. Zehn neue Familiensuiten bieten viel Platz zum Wohlfühlen und dank einer verglasten Front eine atemberaubende Aussicht auf das Wettersteinmassiv oder in den Hotelgarten.

Seit mehr als drei Jahrzehnten setzt die Hoteliers-Familie Mayer Meilensteine in der Hotellerie und Gastronomie für Familien, die auf Qualität und Angebotsvielfalt vertrauen. Die Erweiterung des Hotels Alpenrose in Lermoos läutet die nächste Stufe des exquisiten Familienurlaubs ein. Höchste Hygienestandards, die unabhängige und anerkannte Institute bestätigen, sind garantiert.

Let‘s plansch

Wintertage im wohlig warmen Wasser, das lieben die Kinder. Die Wasserfläche im Alpenrose – Familux Resort wurde auf 360 m² erweitert. In einem eigenen Kinder-Schwimmbereich gibt es zusätzlich zur bereits vorhandenen Speed-Reifenwasserrutsche (90 m) auf 500 m² ein neues Piratenland mit Piratenschiff, eine Triple-Rutsche, eine Röhrenrutsche „Kamikaze“, eine weitere, 60 Meter lange Röhrenrutsche, einen Lazy River und eine Piraten-Grotte. Und die Babys? Die planschen im separaten „Unterwasserwelt“-Babybecken.

Juhu, noch mehr Highlights im Familien-Spielbereich

Die Kenner wissen, dass es in der Alpenrose niemals langweilig ist. Aber aufgepasst, jetzt kommen noch mehr abenteuerliche Challenges auf die Verspielten zu. Neben Tischtennis, Kicker, Air Hockey und Darts hat das Familux Resort einen Video-Soccer-Raum für virtuellen Fußball, Baseball oder Lacrosse geschaffen. Dass die beliebten Attraktionen der Alpenrose, wie die Indoor-Hüpfburg, bestehen blieben, ist Ehrensache. Aber der neue spannende Virtual-Reality-Room und eine Kletterwand bringen frischen Wind in das Resort. Schließlich haben die Familux Resorts den Anspruch, Kindern und Jugendlichen die Sterne vom Himmel zu holen. Ebenfalls neu ist das Atelier für kleine und große Künstler.

Erweiterte Saunazonen und Gourmetwelten

Der den Stammgästen bereits bekannte Saunabereich wurde zur reinen „Adults only“-Area erklärt und um eine neue Familiensauna (textil) direkt neben dem Schwimmbad ergänzt. Hier können Familien gemeinsam „nichts als heiße Luft“ genießen: wahlweise im großen Dampfbad, in der Event-Sauna
oder in der Infrarotkabine. Ein eigener Ruhebereich kühlt die erhitzen Gemüter wieder ab. Die Kulinarik der Alpenrose ist schon seit jeher eine Freude für Feinschmecker. Der aktuelle Umbau kommt den Genussspechten entgegen – mit einem Wintergarten mit einem herzhaften Kuchen- und Jausenbuffet sowie einer Vinothek zur Verkostung der Tagesweine.

Die Ski-Kids erobern die Pisten

Die Allerkleinsten machen im Alpenrose – Familux Resort ihre ersten „Gehversuche“ auf Ski direkt am Hotelgelände. Die Wintersportregion rund um das Hotel lockt mit sechs Skigebieten: Die 148 Pistenkilometer – mehrheitlich familienfreundliche Abfahrten der blauen Kategorie – und 55 Bergbahnen sind in der Tiroler Zugspitz Arena vereint. Mit dem „GamsJet“ und dem „Hochmoos-Express“ – nur 100 Meter von der Alpenrose entfernt – kommen die Skifahrer und Snowboarder schnell in das traumhafte Skigebiet Grubigstein. Der Gletscher bürgt für Schneegarantie. Direkt im Hotel befindet sich ein toller Skiverleih mit den neuesten Ski- und Boardmodellen. Als familienfreundliche und erholsame Alternative zum Skifahren empfehlen sich eine Winterwanderung, eine lustige Rodelpartie oder eine Runde am Eislaufplatz. Die Langläufer dürfen sich auf über 110 Kilometer Loipen in der Zugspitz Arena freuen.

„Bring your kids, find yourself“ ist das Motto von Familux

Wertvoll gestaltete Zeit in einem großzügigen Ambiente mit konsequent durchdachter kindgerechter Ausstattung und Gourmetküche – all das bringt das
Alpenrose – Familux Resort unter einen Hut. Kinder und Teenies finden riesige In- und Outdoor-Spielbereiche und ein Programm mit viel, viel Action. 25 bestens ausgebildete Kids Coaches kümmern sich mit Freude jeden Tag der Woche von morgens bis abends um die Kinder. Babys werden bereits ab dem 7. Lebenstag liebevoll umsorgt, um Eltern eine wohlverdiente „Verschnaufpause“ zu ermöglichen. Und die lässt sich wunderbar im Alpenrose Spa verbringen. Bei Massagen, Beauty-Therapien, Bädern, Wickeln, Peelings und Paar-Treatments macht der Familienalltag Pause. Das All-in-Aktivprogramm mit Yoga, Pilates, Stretching und Power Plate kümmert sich um die Fitness.

5=4 (05.–26.09.2009.11.26.12.20, 13.–27.03.21, 01.–13.05.21, 16.–22.05.2111.09.02.10.2106.11.11.12.21)
Bei Buchung eines Aufenthalts von 5 Nächten, unabhängig vom Anreisetag, ist die letzte Übernachtung gratis.
Gerne auch verlängerbar auf 6 = 5 oder 7 = 6

Alpenrose – Familux Resort
Mayer Ernst & Andrea HotelbetriebsgmbH
Danielstrasse 3
6631 Lermoos

Einfach mal den Stecker ziehen: Leuchtende Wälder und klare Bergluft im Allgäu

Ruderspass für Groß undKlein

Hin und wieder einen Gang zurückschalten, das tut gut. Ein Herbst-Trip in das Allgäu führt die Kostbarkeiten der Natur vor Augen. Das Wetter ist stabil, in den Bergen ist es ruhig, jetzt hat die Seele Hochsaison. Mit den Alpzitt Chalets warten persönliche Wohlfühl-Chalets mit einer feinen, luxuriösen Gemütlichkeit auf Herbstgenießer. Ein wertschätzender Abstand zu anderen Menschen ist rund um die schönen Ferienhäuschen leicht einzuhalten. Denn für großzügigen Freiraum und Privatsphäre mit seinen Liebsten werden die Alpzitt Chalets schon immer geschätzt. Im Oberallgäu, in einem idyllischen Bergdorf am Fuße des Grünten, liegt das entspannte Refugium für die, die es gern natürlich haben.

Luxuriöser Hüttenurlaub

Leger, naturnah, heimelig und echt – das sind die Alpzitt Chalets. In ihrer Architektur und Ausstattung sind die Häuser stark an Berghütten angelehnt – ein bisschen wie damals mit dem Luxus von heuteNaturbelassenes Holz schafft in der Kombination mit Naturelementen und schönen Stoffen ein behagliches Ambiente. Jedes der Chalets verfügt über eine eigene Sauna und einen KachelofenZirbenbetten und viele liebevolle Details. Im exklusiven Kuschel-Chalet „S´gmietlenè“ finden zwei, die auf Zeit aus dem Alltag aussteigen möchten, 60 m² Luxus mit Hüttenflair. Im Chalet „S´kommodè lassen zwei bis vier Personen auf 90 m² die Welt, Welt sein. „S´bsundrè“ ist das Premium-Chalet im Bunde mit 30 m² Private Spa und Platz für bis zu fünf Personen. Direkt vor jedem Chalet schenkt ein Badezuber Entschleunigung zu jeder Jahreszeit. Echtes Holz beheizt den naturbelassenen Badespaß unter freiem Himmel. Das Frühstück wird auf Wunsch in das gemütliche Chalet geliefert. Wobei – einen Besuch im Dorfhaus Huigartè im Chaletdorf sollte sich keiner entgehen lassen. Das kulinarische Angebot ist vielseitig, regional und heimatverbunden. Neu: Das Alpzitt-Genusswerk mit à la carte-Küche am Abend.

Ein Ziel für eine herbstliche Aktiv-Auszeit

Direkt von den Alpzitt Chalets machen sich die Wanderer auf ihre Wege. Gemütliche Touren mit ein bis zwei Stunden Gehzeit bieten sich ebenso an wie das Highlight für etwas Gehfreudigere: Die Wanderung auf den Grünten. Wer hoch hinaus will, der nimmt eine der Bergbahnen. Zum Beispiel hinauf in die Naturarena Fellhorn Kanzelwand, wo bequeme Rundwanderwege in luftiger Höhe durch ein einzigartiges Naturparadies führen. Schritt für Schritt entdecken Wanderer auf den zahlreichen Themenwegen in der Region Natur und Landschaft, Geschichte und Märchen oder einfach sich selbst. Ebenfalls direkt beim Chalet starten die RadfahrerE-Biker und Mountainbiker ihre Routen. Wer zum Eichhörnchenwald nach Fischen radelt, der sollte ein paar Nüsse eingesteckt haben. Vor beeindruckender Bergkulisse liegen drei malerisch gelegene Golfplätze vereint mit schönen Restaurants und zwei renommierten Golfschulen.UM

Alpzitt Chalets
Familie Albert Gilb
An der Sägemühle 2
87545 Burgberg

Bergherbst zwischen 80 Dreitausendern im Südtiroler Ahrntal

Berglauf im Sommer

Mit seinen 80 Dreitausendern zieht das Südtiroler Ahrntal Bergsteiger, Alpinisten, Mountainbiker und Genusswanderer bis weit in den Herbst in seinen Bann. Auch Genusswanderer werden hier fündig, denen es nicht um Höhenmeter sondern um die schöne Aussicht und eine urige Einkehr geht.

Für Insider ist der Herbst wegen der milden Temperaturen auf der Alpensüdseite und der überragenden Fernsicht die schönste Wanderzeit. Für das Farbenspiel von der herbstlich bunten Talregion über das Grau-Weiß der Dreitausender in der Rieserfernergruppe und den Zillertaler Alpen bis zum makellosen Blau des Himmels lohnt sich jede Anstrengung. Schließlich ist das Ahrntal eines der schönsten Wandergebiete in Südtirol.

Viel Luft nach oben für Genussradler

Auch das Mountainbiketrail-Netz wurde in den vergangenen Jahren ausgebaut. Seither starten von allen Orten im Tal herrliche Routen in die Berge. Die Ehrgeizigsten stellen sich auf die Rieserferner-Tour ein, für die sie rund 2.000 Höhenmeter „buckeln“. Wer lieber ein paar Höhenmeter kappt, lässt sich mit den Sommerbergbahnen nach oben zoomen. Unten im Tal treten Radler die Ahr entlang bis zum nördlichsten besiedelten Punkt Italiens und in die Gegenrichtung hinaus ins Pustertal. Viele Streckenabschnitte auf der 50 Kilometer langen Ahrtour sind auch ideal für Familien. Bikes und Ausrüstung gibt es an vielen Verleihstellen, ebenso groß ist das Angebot an geführten Biketouren.

Wandern auf Spuren der Südtiroler Berglegenden

Das Ahrntal umgeben der Naturpark Rieserferner-Ahrn, der Nationalpark Hohe Tauern sowie der Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. In diesen Schutzgebieten stehen 80 Dreitausender Spalier. Kein Wunder, dass das Ahrntal immer wieder legendäre Bergsteiger hervorbringt: Wie etwa den weltbekannten Extrembergsteiger Hans Kammerlander sowie den jungen Profi-Bergsteiger und Bergführer Simon Gietl, der sich vor allem mit Erstbegehungen und Touren in den Dolomiten einen Namen macht. Doch es gibt nicht nur fordernde Gipfel, zehrende Mehrtages-Trekkingtouren und knackige Gletscherpartien mit Seil und Steigeisen bis in knapp 3.500 Meter Höhe. Die Schönheit der Natur lässt sich im Ahrntal in allen Höhenstufen einfangen. Beliebt sind etwa die aussichtsreichen Höhenwege und alpinen Seenwanderungen am Speikboden sowie dem Klausberg, die man einfach mit Gondelbahnen ansteuert. Bei Genusswanderern und Läufern sehr beliebt ist der Höhenweg „Sunnsat“, der sich zwischen Luttach und St. Peter in 1.000 bis 1.450 Meter Höhe auf der Sonnenseite der Zillertaler Alpen dahinzieht. Jedes Jahr im Herbst wird hier der 22 Kilometer lange Ahrntaler Sunnsatlauf (11.10.20) ausgetragen.

60 Hütten für die gemütliche Einkehr

Der Abschnitt „Hexensteig“ beim Berggasthof Platterhof oberhalb von St. Johann ist ideal für Familien. Das Prasseln des Frankbach Wasserfalls, ein Sonnenhexenhaus, eine Bärenhöhle, eine Kletterwand und am Ziel auf 1.416 Metern die Bizathütte mit Teichen, Spielplatz und einem Streichelzoo treiben die Kinder an. Egal, wo man auch einkehrt, ob auf einer der 60 bewirtschaften Almen und Jausenstationen oder in einer Schutzhütte in den Dreitausendern, wie der neu gebauten Schwarzensteinhütte, die wie ein dunkler Kristall unter dem Gipfel des gleichnamigen Dreitausenders steht: Die Südtiroler Brettljause mit würzigem Graukäse, Speck und Schüttelbrot schmeckt überall köstlich. Wie seit Jahrhunderten wird auf den Ahrntaler Almhütten und Bauernhöfen Käse erzeugt. Zu den 3. Ahrntaler Graukäsetagen (19.–27.09.20) kann man sich durch die verschiedenen Geschmacksnuancen verkosten. www.ahrntal.com

Herbsttermine im Ahrntal
11.10.20Ahrntaler Sunnsatlauf – 22 km, 1.000 Höhenmeter
19.–27.09.20: 3. Ahrntaler Graukäsetage

Tourismusverein AHRNTAL
Tourismusverein AHRNTAL
Ahrner Straße 22
39030 Luttach/Ahrntal
Tel.: + 39 0474 671136
info@kronplatz.com
www.kronplatz.com

Kurvenfieber – Auf dem Motorrad durch das Dreiländereck

Yogastunde in der Natur

Im Herzen des Dreiländerecks Bayern-Österreich-Tschechien zeigt sich die Landschaft kurvenreich und hügelig, wie fürs Motorradfahren gemacht. Bayerischer Wald, Sumava, Böhmerwald – das bedeutet idyllische Nebenstraßen, Natur und Kultur. Und dazu: Bodenständige Gastronomie und faire Preise. In Passau hat sich das Landrefugium Obermüller auf alles eingestellt, was Biker wünschen.

Das Landrefugium Obermüller nahe Passau ist eine entspannte „Base“ für alle, die dem Kurvenfieber verfallen sind. In einer traumhaften Panoramalage stehen in dem idyllischen Vier-Sterne-Haus alle Zeichen auf Erholung für Biker (… und Bike). Die Chefin des Hauses ist selbst Motorradfahrerin und weiß, was ihre „Sportskollegen“ wünschen. Sie ist am liebsten im Bayerischen Wald, dem größten Naturpark in Europa, unterwegs. Die grenzenlose Landschaft lädt sowohl zum genussvollen Cruisen als auch zum sportlichen Fahren ein. Auf den Kammzügen des bayerisch-österreichischen Donautals bereichern beeindruckende Aussichtspunkte und kurvenreiche Strecken den Fahrspaß. Das Voralpenland mit seinen Perlen des Salzkammerguts, dem Attersee und dem Traunsee etwa, ist nur einen Katzensprung vom Landrefugium Obermüller entfernt. An den Nationalpark Sumava grenzt der Moldaustausee, der mit einer Fähre überquert werden kann, um nach Krumau (Weltkulturerbe) zu gelangen. Die Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Motorradurlaub scheinen endlos. Und weil auch der ambitionierteste Fahrer einmal eine Pause braucht, verwöhnt das Landrefugium Obermüller in einem 1.500 m² großen Wellnessbereich Körper und Geist. Ausführliches Kartenmaterial liegt ebenso bereit wie Downloads für Navigationssysteme. Von speziellen Biker-Pauschalen bis hin zur abgeschlossenen Motorradgarage, zum Trockenraum und zur Werkstatt im Ort fehlt es an nichts. Auf der herrlich sonnigen Panoramaterrasse oder an der neuen Hotelbar schmeckt der Erfrischungsdrink nach der Spritztour.

Biker-Traumtage
Leistungen:
 5 Übernachtungen inkl. vitales Frühstück, 4-Gänge-Genießermenü am Abend, Wellness und Erholung auf 1.500 m² mit Saft- und Teebar, kostenlose Motorrad-Garage, Schrauberecke, Kartenmaterial, Weißbieraperitif am Anreisetag, Gastgeschenk am Abreisetag – Preis p. P.: ab 375 Euro

Seitenkoffer
3 Übernachtungen ab 237 Euro p. P.

Im Herzen des Dreiländerecks Bayern-Österreich-Tschechien zeigt sich die Landschaft kurvenreich und hügelig, wie fürs Motorradfahren gemacht. Bayerischer Wald, Sumava, Böhmerwald – das bedeutet idyllische Nebenstraßen, Natur und Kultur. Und dazu: Bodenständige Gastronomie und faire Preise. In Passau hat sich das Landrefugium Obermüller auf alles eingestellt, was Biker wünschen.

Das Landrefugium Obermüller nahe Passau ist eine entspannte „Base“ für alle, die dem Kurvenfieber verfallen sind. In einer traumhaften Panoramalage stehen in dem idyllischen Vier-Sterne-Haus alle Zeichen auf Erholung für Biker (… und Bike). Die Chefin des Hauses ist selbst Motorradfahrerin und weiß, was ihre „Sportskollegen“ wünschen. Sie ist am liebsten im Bayerischen Wald, dem größten Naturpark in Europa, unterwegs. Die grenzenlose Landschaft lädt sowohl zum genussvollen Cruisen als auch zum sportlichen Fahren ein. Auf den Kammzügen des bayerisch-österreichischen Donautals bereichern beeindruckende Aussichtspunkte und kurvenreiche Strecken den Fahrspaß. Das Voralpenland mit seinen Perlen des Salzkammerguts, dem Attersee und dem Traunsee etwa, ist nur einen Katzensprung vom Landrefugium Obermüller entfernt. An den Nationalpark Sumava grenzt der Moldaustausee, der mit einer Fähre überquert werden kann, um nach Krumau (Weltkulturerbe) zu gelangen. Die Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Motorradurlaub scheinen endlos. Und weil auch der ambitionierteste Fahrer einmal eine Pause braucht, verwöhnt das Landrefugium Obermüller in einem 1.500 m² großen Wellnessbereich Körper und Geist. Ausführliches Kartenmaterial liegt ebenso bereit wie Downloads für Navigationssysteme. Von speziellen Biker-Pauschalen bis hin zur abgeschlossenen Motorradgarage, zum Trockenraum und zur Werkstatt im Ort fehlt es an nichts. Auf der herrlich sonnigen Panoramaterrasse oder an der neuen Hotelbar schmeckt der Erfrischungsdrink nach der Spritztour.

Biker-Traumtage
Leistungen:
 5 Übernachtungen inkl. vitales Frühstück, 4-Gänge-Genießermenü am Abend, Wellness und Erholung auf 1.500 m² mit Saft- und Teebar, kostenlose Motorrad-Garage, Schrauberecke, Kartenmaterial, Weißbieraperitif am Anreisetag, Gastgeschenk am Abreisetag – Preis p. P.: ab 375 Euro

Seitenkoffer
3 Übernachtungen

Landrefugium Obermüller Wellness & Balance Hotel
Sonnenweg 12
94107 Untergriesbach

ab 237 Euro p. P.

Traumhaftes Karibik-Feeling an Sardiniens Stränden

Türkisblaues Wasser, paradiesische Strände und eine traumhafte Natur – mit diesem Urlaubsglück verbinden wir die italienische Insel Sardinien. All dies bietet das VOI Tanka Village am Strand von Simius – einer der schönsten Strände der Insel. So, als sei sie schon immer da gewesen, schmiegt sich die Ferienanlage harmonisch in die Landschaft. Nicht nur die Badeurlauber und Wassersportler treffen ins Schwarze. Wer aktiv sein will, Land und Leute, Kultur und Natur kennenlernen möchte, kann dies bestmöglich im VOI Tanka Village in Sardinien. VOI ist das Richtige für Italienliebhaber und steht für “Vera ospitalità italiana” – echte italienische Gastfreundschaft. Zwölf VOIhotels gibt es mittlerweile in Italien – von Nord nach Süd, von West nach Ost. Alle kombinieren sie den einzigartigen italienischen Lifestyle, den viele so gern genießen, mit bezaubernden Standorten, top Hotelkomfort und einem charmanten, zuvorkommenden Service.

Das VOI Tanka Village besticht durch seine Vielfalt. Verschiedenste Zimmer- und Bungalow-Typenunterschiedliche Restaurants und Bars kommen jedem Bedürfnis und Geschmack entgegen. Eines der vielen Highlights: Im „Stella di mare“ am Strand gibt es herrliche Fischgerichte und großes Barbecue. Das abwechslungsreiche Sportangebot bringt Action in den Urlaub: Fußball, Basketball, Volleyball, Tennis, Minigolf, Gym, Kanufahren, Tauchen, Biken, … es geht sportlich zu in dem sardinischen Resort. „Alles tun können, nichts tun müssen“ ist die beste Voraussetzung für erholsame Tage. Golfer dürfen sich freuen: Vor dem Village liegt der 18-Loch-Platz Villasimius inmitten des naturbelassenen Meeresschutzgebietes von Capo Carbonara. Der Olympic-Pool ist wie gemacht für alle, die sportliche Längen schwimmen möchten. Die Kinder haben am Kinderpool ihren Spaß. Das Entertainment-Team des VOI Tanka Village begeistert Groß und Klein von früh bis spät mit Shows, Spaß und Spiel. VOI4family bietet eine altersgerechte und professionelle Kinderbetreuung (mehrsprachig) vom Baby bis zum Teenager. Im Tanka SPA dreht sich alles um Wellness und Beauty, um Massagen und Thalasso, Ayurveda, Shiatsu u. v. m. Umgeben von einem bezaubernden Garten lassen Wellnessgäste in einer großen Erholungs-Area die Seele baumeln.

Familien mit Hund lieben es: Ab einem Aufenthalt von mindestens sieben Tagen darf der vierbeinige Liebling in das Dog Village des VOI Tanka Village mitkommen (Hunde dürfen sich im Zimmer und gemeinsam mit Herrchen und Frauchen auf der Wiese aufhalten – nicht aber am Strand oder in den öffentlichen Räumen des Hotels).

https://www.voitankaresort.com/en/

VOIhotels ist Teil der Alpitour World und verfügt weltweit über 16 Hotels – 12 davon in Italien 
Neu ab Dezember 2020: VOI Ca´di Dio*****, Venedig
VOI Colonna Village****, Golfo Aranci, Sardinien
VOI Tanka Village ****, Villasimius, Sardinien
VOI Arenella Resort****, Syracuse, Sizilien
VOI Baia di Tindari Resort****, Tindari, Sizilien
VOI Marsa Siclà Resort ****, Sampieri, Sizilien
VOI Alimini Resort***, Otranto, Apulien
VOI Daniela Resort****, Otranto, Apulien
VOI Floriana Resort****, Simeri Mare, Kalabrien
VOI Grand Hotel Atlantis Bay*****, Taormina, Sizilien
VOI Grand Hotel Mazzarò Sea Palace*****, Taormina, Sizilien
VOI Donna Camilla Savelli Hotel ****, Rom
VOI Vila Do Farol Resort, Sal, Kapverden
VOI Kiwengwa Resort, Sanzibar, Tansania
VOI Amarina Resort, Nosy Be, Madagaskar
VOI Andilana Resort, Nosy

VOIhotels – Alpitour World Hotels & Resorts
VOIhotels -Alpitour World Hotels & Resorts
Via Andrea Doria, 41 G
00192 Roma

 

Merken: 20-12-20 – Gastein blüht auf zum Winteranfang


Das Hotel Blue im Herzen von Bad Hofgastein

Aus dem Hofgasteiner Salzburger Hof wird das neue Hotel Blü. Im Winter 2020/21 eröffnet in prominenter Lage am Kaiser Franz Platz, dem Hauptplatz in Bad Hofgastein, die neue homebase für die Abenteurer im Gasteinertal. „Sei so frei“ lautet die Einladung in das neue Hotel Blü, in dem eine Philosophie der Offenheit und der maximalen Freiheit gilt. Die große Blü-Bar am Kaiser Franz Platz wird das Herz des Hauses: Ein schneller caffè al banco im Vorbeigehen, ein frischer Prosecco mit Freunden nach der Arbeit, ein gutes Bier von einer lokalen Brauerei, abends Drinks zur DJ Line. Das hippe Restaurant vereint lokal und international. Mit dem „Baumhaus“ entsteht zudem ein komplett neuer Hoteltrakt mit 30 neuen, sehr lässig gestalteten Zimmern. Für Bad Hofgastein ganz neu: Gechillt und relaxt wird im HimmelblüSpa am Dach. Dazu kommt ein Yogaraum – DER „Freiraum“ über den Dächern, der Aussichten eröffnet. Am Himmelblü Garden on top of the Baumhaus wird es blühen wie im Bauerngarten. Wer es ruhig mag, der kommt in die Bibliothek mit ihren Logenplätzen auf der Terrasse über dem Kaiser Franz Platz zum Rückzug, zum Lesen, Schreiben und Entspannen. Für die Indoor-Sportler wird ein kleiner, feiner Fitnessbereich eingerichtet. Als „Gasteinbase“ für die Abenteurer im Tal bietet das Blü natürlich einen top ausgestatteten Ski- und Bikeraum. Das neue Blü wird ein Treffpunkt sein, eine „Muss-frei-Zone“, wo man gleichgesinnte Genießer findet und kennenlernt, zum Sporteln ebenso wie zum Diskutieren, Philosophieren, „Yogieren“ und „G(B)lücklich sein“. Jeden Tag in aller Früh auf die höchsten Gipfel steigen oder bis abends im Bett liegen und faulenzen. Guter Musik lauschen und beste Drinks kredenzt bekommen oder sich im Spa in die Lieblingslektüre vertiefen. Denken oder tun. Festessen oder Cocktail-Abend. Bergtour oder Spa-Session. Alles geht im neuen Blü.

Die Gastgeberin Eva Eder freut sich, wenn das Leben neue Knospen treibt. Sie selbst hat sich entschieden, ihren Beruf als Juristin in Wien an den Nagel zu hängen, um in ihrer Heimat, der Salzburger Bergwelt, das Hotel Blü zu eröffnen. Hier verschreibt sie sich voll und ganz den unmessbaren Dingen des Lebens, so auch der Zufriedenheit ihrer Gäste. In den ehemaligen Salzburger Hof werden dazu rund 6,5 Mio. Euro investiert.

Gaaanz sanft oder gaaanz extrem

Mitten ins Gasteinertal, mitten in Hofgastein, genau da hin, wo es guttut, wird das Hotel Blü „hingepflanzt“. Eva Eder schafft gemeinsam mit ihren Partnern den entspanntesten Ankerpunkt für die vielen Abenteuer, die die Region zu bieten hat. Los geht es im Winter in einem Skigebiet bis auf 2.700 Meter, mit über 200 Pistenkilometern und hervorragenden Freeride-Möglichkeiten. Ehe Wandern, Laufen und Biken die Regie übernehmen. Bei 600 Kilometer Wanderwegen, Biken und Trailrunning sind naturverliebte Bergsportler im Glück. Das Blü Team zeigt seinen Gästen seine Lieblingsplätze in Gastein – von gaaanz sanft bis gaaanz extrem.

„Dufte“ Geschichte

Seit 1847 wacht Kaiser Franz als Denkmal vor dem Hoteleingang. Und von dort wird er auch beobachten, wie die Menschen im neuen Hotel Blü Freiheit erleben, die Dinge gut sein lassen und aufblühen. Dieser Kaiser Franz, der Bad Hofgastein nachhaltig geprägt hat, ist der „Blumenkaiser“. Bis zu seinem Tod im Jahre 1835 regierte er das Kaisertum Österreich – und war dabei nicht nur den Pflanzen, sondern auch den Menschen zugetan. So bereitete er etwa einst der Bevölkerung von Bad Hofgastein eine große Freude, als er die Thermalwasserleitung durch das Gasteinertal bis nach Hofgastein errichten ließ und damit den Grundstein für einen florierenden Tourismus legte.

Zum Dank wurde dem Kaiser Franz ein Denkmal gesetzt, das noch heute am selben Ort steht – nämlich direkt vor dem Eingang des Hotel Blü. Und der Hotelname, der ist natürlich auch eine Referenz an diesen Kaiser Franz, der stets die Besonderheit der Natur zu schätzen wusste, der die Blüten und Blumen, die Berge und Täler, die Luft und das Leben liebte. Denn das tun das Blü Team und seine Gäste auch – einfach blücklich sein.

Hotel Blü Gastein
Bad Hofgastein Hotelinvest GmbH & Co KG
Kaiser Franz Platz 1
5630 Bad Hofgastein

Ein bisschen crazy und sowas von lässig Spätsommer im BOTANGO

Das Hotel

Jetzt ist es höchste Zeit, den Sommer zu verlängern. In Südtirol, auf der Sonnenseite der Alpen, scheint die Sonne länger – viiiel länger, behaupten Kenner. Daher nutzen Reiselustige den Spätsommer und Herbst, um eine Extraportion Sonne und Outdoor-Lifestyle zu tanken. Im Vinschgau kommt das BOTANGO Freiheitsliebenden und Aktiven, Flexiblen und Spontanen entgegen: Ein B&B Hotel, um nach Lust und Laune zu genießen, so wie es gefällt: zwei Pools und ein Spa für die „Wellnessistas“, ein Langschläferfrühstück  bis 11 Uhr, ein spannendes Interieur aus Alt und Neu, Alpin und Regenwald für die Design-Verliebten. Von 7 bis 23 Uhr sind die Pools in- und outdoor geöffnet. Im großen Indoor-Pool ist es immer lauschig warm, das Wasser hat 29°C. Dort gibt es eine finnische Sauna, ein Dampfbad und ein kleines, feines Verwöhnprogramm mit Massagen und Beauty Treatments. Morgens starten Eilige mit einem schnellen Cappuccino und einem Croissant. Wer den Tag chillig angeht, der greift bei Overnight-Oats, Pancakes und Vitamin-Shots, Birchermüsli, Vollkornbrot, Obst, Eierspeisen und vielen Frühstücksklassikern zu. In der Pizzeria SEM im BOTANGO kommt die wohl beste Pizza weit und breit aus dem Steinofen. Pizza-Fans kosten sich durch Klassiker und spannende Varianten wie Schinken-Feige-Rucola oder Pflaume-Walnuss-Käse – Italien auf der Zunge. Zum Fine Dining geht’s ins Restaurant THEDL, ebenfalls direkt im BOTANGO. In lässig-eleganter Atmosphäre lassen sich Feinschmecker Schlutzkrapfen, Schüttelbrotbandnudeln, Knödel-Tris, Steak vom Laugenrind aus dem Ultental – viel Feines aus der Südtiroler Küche – schmecken. Solange die Sonne scheint, speist und schlemmt man im BOTANGO open air auf der Terrasse. Jeden macht etwas anderes glücklich. Daher gestaltet im BOTANGO auch jeder seinen Tag, so wie er will – zwanglos und easygoing.

Vielleicht der schönste Indian Summer jenseits von Kanada

Im Herbst, bis weit in den November, leuchten die Weinberge im Meraner Land in bunten Farben. Es kehrt Ruhe ein, und wer jetzt in den Vinschgau kommt, der hat ein Naturjuwel fast für sich allein. Schritt für Schritt lassen die Wanderer auf den Waal- und Panoramawegen, auf dem Meraner Höhenweg oder bei Gipfeltouren im Naturpark Texelgruppe die Natur auf sich wirken. Das BOTANGO liegt genau richtig für gelungene RaderlebnisseÜber 80 bestens ausgeschilderte Mountainbike-Touren führen durch den ganzen Vinschgau. Mit der Ötzi Bike Academy hat das BOTANGO einen kompetenten Partner für seine radbegeisterten Gäste zur Hand. Bike Guides, Techniktraining, geführte Touren, Fahrräder – all das kann dort gebucht werden. Wenn das motorisierte Bike vor dem Einwintern noch einmal ausgeführt werden will: Das BOTANGO gilt als perfekte Ausgangsbasis für Motorradtouren durch Südtirol. Hier kreuzen sich alle wichtigen Fahrtrichtungen: die SS38 nach Osten zum Reschenpass und ins Vinschgau, die SS44 über den Jaufenpass nach Norden/Brenner, die SS38 nach Bozen und von hier aus weiter in die Dolomiten oder in den Süden zum Gardasee. Lust auf City? Auch das geht im BOTANGO. Meran ist „gleich ums Eck“. Eine Prise Kultur genießen Besucher dort ebenso wie
ungezwungenes Bummeln und Shoppen, einen entspannten Negroni auf der Piazza, …

Und das Topping: Die Magie Afrikas

Das BOTANGO überschreitet Kontinente – italienisches Dolce Vita und die Magie Afrikas verbinden sich unter seinem Dach. Der Duft der italienischen Vielfalt begleitet eine ausgleichende Massage. Sanfte Rasseleffekte, die den Lebensursprung Afrikas erwachen lassen, führen in die innere Mitte. Oder, wer die Entspannung sucht, lässt die Aromen afrikanischer Hölzer auf sich wirken und lauscht afrikanischen Klängen. Zahlreiche Signature Treatments wecken die Lebensgeister.

Das BOTANGO ist eine stylische Basis für Entspannung, Genuss – und dank moderner Workspaces auch für mobiles Arbeiten. Eben noch am Pool gechillt und schon am Workplace Wichtiges erledigen, eben noch mit dem Bike in der Natur, dann neue Leute an der Bar kennenlernen, eben noch im Meeting, dann zum gemütlichen Abend in der Pizzeria, eben noch eine neue Idee geboren, dann relaxen im Spa, flexibel arbeiten, lecker schmausen, Batterien aufladen – das ist die BOTANGO-Philosophie.

Last minute – Spätsommer im Botango (27.08.–04.09.20)
Leistungen: 4 Nächte buchen, nur 3 Nächte bezahlen, Langschläferfrühstück bis 11 Uhr, Nutzung des BOTANGO Spa – Preis p. P.: ab 222 Euro
Carpe diem – Biken im Vinschgau (bis 25.10.20)
Leistungen: 4 Übernachtungen mit Langschläferfrühstück bis 11 Uhr, 3 Tage Kalkhoff-Trekkingbike (MTB, E-Bikes oder Rennräder gegen Aufpreis), 1 x geführte Biketour nach Wahl, Bikeshuttle zum Reschensee (Mittwoch), 1 x Pizza in der Pizzeria SEM, 15-minütige Fußmassage – Preis p. P.: ab 300 Euro
MERAN CARD: 15.10.20–30.06.21 im Zimmerpreis inbegriffen 
Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Südtirol, freie Fahrt mit ausgewählten Seilbahnen in Südtirol, einmaliger Eintritt in über 80 Museen in Südtirol, 10% Rabatt auf den Fahrrad- und Skiverleih bei „Sportservice Erwin Stricker“, exklusive Angebote und Leistungen der GuestCard
Frühbucherbonus bis 28.02.21
5 % Rabatt auf alle Buchungen ab vier Nächten für das Urlaubsjahr 20

+390473967128     www.botango.it      info@botango.it

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstes europäisches Dirksen Derby in der Axamer Lizum

Mit der Olympiabahn auf dem Sonnenplateau

Die Axamer Lizum ist das größte Skigebiet vor den Toren Innsbrucks und dank der Höhenlage und der technischen Beschneiung eines der schneesichersten in der Alpenrepublik. Seit dem Saisonstart Ende November geht auf den einstigen Olympia-Pisten halb Innsbruck in die Hocke.

1964 und 1976 brannte das Olympische Feuer in der Axamer Lizum. Größen wie Karl Schranz, Piero Gros, Ingemar Stenmark, Christl Haas und Rosi Mittermaier fuhren hier aufs Podest. 2020 findet bereits zum zweiten Mal eine Olympiawoche (27.01.–02.02.20) statt, mit vielen Überraschungen und einem großen „Olympia-Skirennen“ zum Schluss. Die 40 Kilometer Abfahrten (davon zehn Freeride-Kilometer) zwischen 1.600 und 2.340 Höhenmetern zählen zu den schneesichersten Österreichs. Wer für das Skivergnügen vom nur 19 Kilometer entfernten Innsbruck anreist, kann das praktischerweise mit dem Gratis-Skibus tun. Aus Richtung München ist die Route über Garmisch die kürzeste und außerdem mautfrei. Über 1.000 kostenlose Parkplätze stehen den Gästen unmittelbar an den Liftanlagen und Kassen zur Verfügung. Wer will, kann ab diesem Winter mit leichtem Gepäck in die Axamer Lizum anreisen und sich im neuen SPORT2000-Shop mit dem neuesten Equipment eindecken. Neben Verleih und Service gibt es auch ein beheiztes Skidepot. Zusätzlicher Tipp für Tagesgäste: Mittwochs sind die Tageskarten um 20 Prozent günstiger zu haben.

Wild auf die Axamer Lizum

Die Axamer Lizum ist ein top Skigebiet auf skiresort.at mit 13 Auszeichnungen. Zehn Bahnen und Lifte heben die Wintersportler hinauf in die Welt der Zweieinhalbtausender zwischen BirgitzköpflPleisen und Hoadl. Im vergangenen Sommer wurde in den Ausbau der Beschneiung und den zusätzlichen Speicher „Herzlteich“ auf 2.100 Metern investiert: Damit will man für top Pisten bis im April sorgen. Ein neuer Zauberteppich an den übersichtlichen Familyslopes im Tal bringt die Kleinsten mit noch mehr „Drive“ in Fahrt. Oben in den Bergen deckt ein breites Angebot alle Präferenzen ab: darunter die legendäre Olympia-Damenabfahrt und die Funslope unter dem „Dohlennest“ am Hoadl, die Slalomstrecken am Birgitzköpfl sowie der immer top-geshapte Golden Roofpark am Karleitenlift. Die neue Shaper-Crew hat das Setup vergrößert und die Lines, Jibs, Jumps und Rails sind somit für Anfänger und Profis ideal. Aber auch die weiten Carvingreviere oberhalb der Baumgrenze und die Naturabfahrt vom Birgitzköpfl durch die Götzner Grube haben ihre Fans.

Kniehohe Pulverträume bis zum Boxenstopp

Mit über 300 Hektar Tiefschnee-Areal ist die Axamer Lizum außerdem der Freeride-Top-Spot der Olympia-Skiregion Innsbruck und das Revier von großen World-Tour-Ridern wie Neil Williman aus Neuseeland. Zwei Freeride Checkpoints am Parkplatz und am Berg und staatlich geprüfte Ski- und Snowboard-Guides sorgen dafür, dass man auf der sicheren Seite durch den Tiefschnee wedelt. Für den Boxenstopp bieten sich überall Hütten an, etwa das markante, mit dem ISR Architektur Award ausgezeichnete, Panoramarestaurant Hoadl-Haus auf 2.340 Metern. Vor seinen riesigen Panoramafenstern, auf der überdachten Sonnenterrasse und an der Schirmbar hat man einen traumhaften Panorma-Blick über die Kalkkögel bis ins Inntal und nach Innsbruck. Unter der neuen Leitung darf man sich auf zusätzliche „kostbare“ Ideen einstellen, darunter ein BBQ am Hoadl und eine Weinmesse. Außerdem stehen in der Axamer Lizum die schon traditionellen Freeridecamps und TestivalsRoofprk-Shreds sowie der leg

Axamer Lizum Aufschliessungs AG
 Lizum 6
 6094 Axams
 Österreich
 Ugly Skiing Day auf dem Programm.

Mein Matillhof – ganz privat, für den Genuss-Sommer im Vinschgau

Bergpanorama

Wenn es um Genuss fernab der Massen geht, hat der Südtiroler Vinschgau gute Karten. 300 Sonnentage, weite Naturräume zum Wandern und Radeln – und den Mein Matillhof mit Wellness-Suiten und einem eigenen Schlössl samt privatem Spa für die Gäste.
Eingebettet in Obstgärten inmitten der Südtiroler Berge – umgeben von gepflegter Gastlichkeit: Mein Matillhof****S in Latsch sorgt für den „mit Abstand“ besten Sommer. „Mein Matillhof – ganz privat, für den Genuss-Sommer im Vinschgau“ weiterlesen

Ein Zaunerkipferl mit Sisi – Herbsttage im Salzkammergut auf den Spuren des Kaiserpaars

Abendstimmung an der Traun Hotel Goldenes Schiff

„Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.“, soll Kaiser Franz Joseph I. bei seinen Aufenthalten in Bad Ischl gesagt haben – und könnte er im Bad Ischl dieser Tage seine Sommerfrische verbringen, würde er es wohl erneut sagen. Heute kommen Genießer in das Hotel Goldenes Schiff, um in der Kaiserstadt auf den Spuren von Sisi und Franz zu wandeln und die unsagbaren Schönheiten des Salzkammerguts zu entdecken. Das charmante, persönlich geführte Vier-Sterne-Hotel liegt direkt am Ufer der Traun, im Herzen der Stadt.

Der Herbst steht vor der Tür und damit die prachtvollsten Wochen, um das Salzkammergut sportlich-aktiv und entspannt-genüsslich zu erleben. Bad Ischl – die Europäische Kulturhauptstadt 2024 – empfängt seine Gäste mit einem Mix aus Kaiserwetter und zahllosen Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Hier ist der Zauber der Habsburgermonarchie noch auf Schritt und Tritt gegenwärtig. Einen Besuch in der ehemaligen Hofkonditorei Zauner mit ihren berühmten Mehlspeisen oder in der Kaiservilla – die Sommerresidenz von Kaiser Franz und Sisi – sollte man auf keinen Fall verpassen.  Das 111 Kilometer umfassende und bestens beschilderte Wegenetz führt die Wanderer hinauf in die unberührte Natur der Alpen. Die Radfahrer haben die Wahl: Gemächlich durch Bad Ischl radeln, mit dem E-Bike einen Ausflug zu einem der zahlreichen, glasklaren Seen unternehmen oder mit dem Mountainbike hinauf auf die Gipfel treten. Die Golfregion Salzkammergut umfasst zehn Golfplätze, die bis spät in den Herbst beste Voraussetzungen für ein gutes Spiel bieten. Oder doch ein Tag im Zeichen der Wellness? Die Salzkammergut Therme Bad Ischl mit ihren Wasser- und Saunawelten ist wie gemacht, um sich Körper und Seele zu widmen. Die Behandlungen mit wertvollen Naturheilmitteln wie Salz und Sole tun gut – das soll auch schon der Kaiser gewusst haben.

Das Hotel Goldenes Schiff ist ein besonderes Plätzchen in Bad Ischl. Bereits in der dritten Generation führt Familie Gruber ihr schönes Hotel am Flussufer, stets bedacht, die Gäste mit Top Komfort und einem stilvollen Ambiente zu verwöhnen. Soeben sind sechs neue stylische Suiten fertig geworden. Sightseeing, Shopping, Wellness – nur drei Gehminuten sind es zur Therme – oder die Natur entdecken, all das liegt vor der Tür des Goldenen Schiffs. So auch der wunderbare Sisi-Park, in dem man beinahe endlos in der bunten Herbstnatur spazieren kann. Die Sportlichen erobern die Lauf- und Nordic-Walking-Strecke des Hotels, die durch teilweise unberührte Wald- und Naturlandschaften führt. In einem kleinen, feinen Wellness- und Vitalbereich mit Sauna, Marmordampfbad und Wasserbett-Massagen finden Hotelgäste zur Ruhe. Das Restaurant des Goldenen Schiffs, das auch für externe Gast zugänglich ist, genießt einen hervorragenden Ruf.

Berge, Se(h)en, Biken im Salzkammergut (23.08.01.11.20)
Leistungen:
 3 Übernachtungen inkl. Frühstücksbuffet, 2 Tage E-Bike, 1 x 3 Tourenvorschläge, 1 x Mountainbike-Touren-Karte, 2 x Wasserbett-Massage (20 Min.), 1 x Salzkammergut Card, bei Schlechtwetter: 2 x Thermenbesuch ganztags inkl. Sauna nach Wahl in Bad Ischl, St. Wolfgang oder Bad Aussee inkl. Badetasche (statt E-Bike) – Preis p. P.: ab 289 Euro

Golf & Seen (23.08.01.11.20)
Leistungen:
 2 Übernachtungen inkl. Frühstücksbuffet, 2 x Greenfee – Preis p. P.: ab 258 Euro

Zur Sommerfrische nach Bad Ischl (23.08.01.11.20)
Leistungen:
 2 Übernachtungen inkl. Frühstücksbuffet, 1 x Salzkammergut Card, 1 Flasche Kaiserwein
1 x Auswahl von 3 Leistungen aus 7:
Pferdekutschenrunde mit Abholung am Hotel
Berg- und Talfahrt mit der Katrin Seilbahn und Kaffee & Kuchen am Berg
Schifffahrt auf dem Wolfgangsee und ein Glas Prosecco an Bord
Kulinarik: 3-Gänge-Romantik-Dinner im Hotel, zünftiges Jäger-/Alm-Dinner in der Rettenbachalm
Wellnesstag im EurothermenResort Bad Ischl
Kaisergeschichte: Führung durch die Kaiservilla und Zaunerjause
Buch zur Bad Ischler Geschichte: „Bad Ischl – Mit und Ohne Kaiser“
– Preis p. P.: ab 299 Euro

Hotel Goldenes Schiff****
Hotel Goldenes Schiff****
Adalbert-Stifterkai 3
4820 Bad Ischl