Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie Mai 9th, 2017

Die Natur macht den Kopf frei

Mai 09, 2017 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Die Natur macht den Kopf frei

Hotelansicht

Hotelansicht

Selten ist Erholung nachhaltiger, als wenn man in der Natur die Entspannung sucht. Eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft wird im Biosphärenpark Nockberge bewahrt. Wanderer, die Herz und Augen öffnen, erwarten unvergessliche Eindrücke. Auf den Felswänden klettern die Gämsen, scheue Murmeltiere lassen sich blicken, das Röhren der Hirsche ist zu hören. Die Pflanzenvielfalt ist groß. So wächst der einzigartige Speik nur in den Kärntner Nockbergen. Glasklare Bergseen säumen die Wege der Naturliebhaber. Eine Familie, die um die Schätze ihrer Heimat weiß, ist Familie Ortner. In ihrem Ortners Eschenhof**** setzen sie alles daran, ihren Gästen das Wunder Natur und
ihr unerschöpfliches Erholungspotential zu eröffnen. (mehr …)

„April in Paris“- the Comedy by John Godber just premiered at the English Theatre of Hamburg

Mai 09, 2017 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Englisch, Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für „April in Paris“- the Comedy by John Godber just premiered at the English Theatre of Hamburg

by Uta Buhr
Photos: Stefan Kock

Bild 1

Unbelievable, Bet, how pornographic these Parisians are!

Do you remember Audrey Hepburn’s April in Paris, when she – the daughter of a chauffeur in Billy Wilder’s wonderful comedy “Sabrina” – is being sent to Paris to learn all about French cuisine to be later a cook at the rich Larrabee family in their luxurious home on Long Island? Good Lord, Sabrina is full of praise for the word’s most glamorous city. Come to Paris in April, she insists, when the chestnut trees in the Avenue Montaigne are in full flower, walk along the banks of the Seine and have a sun-downer in one of these marvellous places by the river. Wake up. The April in Paris as described by John Godber has nothing to do with Audrey/Sabrina’s story.

(mehr …)

Bei dem Stück „April in Paris“ von John Godber bleibt kein Auge trocken

Mai 09, 2017 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Englisch, Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für Bei dem Stück „April in Paris“ von John Godber bleibt kein Auge trocken

Premiere am English Theatre of Hamburg

von Uta Buhr
Fotos: Stefan Kock

Bild 1

Unglaublich, wie pornografisch diese Pariser doch sind!

Nach der beeindruckenden Inszenierung von Shakespeares „Othello“ war am TET wieder eine Komödie fällig. Oder handelt es sich hierbei nicht eher um eine Tragikomödie? Das Stück leuchtet die deprimierende soziale Lage eines Ehepaars irgendwo in der englischen Grafschaft Yorkshire genau aus. Al, ein übergewichtiges Mitglied der englischen Arbeiterklasse, hat nicht nur seinen Job verloren, sondern auch jeglichen Mut, jemals wieder in Brot und Arbeit zu kommen. Profitbesessene Unternehmer haben ihn und seine Kollegen mit billigeren Arbeitskräften vom „Kontinent“ ausgebremst. Während Al am Anfang noch gekämpft hat, ist er inzwischen apathisch geworden und hat sein Schicksal akzeptiert. Seitdem lässt er sich hemmungslos gehen, schleicht in Schlappen und schmuddeligen Klamotten herum. Um sich irgendwie zu beschäftigen, malt er ein düsteres, stets in grau-weißen Tönen gehaltenes Bild nach dem anderen. Das Sujet ist immer das gleiche: Trostlose Industrieanlagen mit rauchenden Schloten. (mehr …)