Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie April 7th, 2015

„Spür den Spirit“ der Nockberge: Im Holz-Châlet auf 1.800 Metern

April 07, 2015 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für „Spür den Spirit“ der Nockberge: Im Holz-Châlet auf 1.800 Metern

Almbutler Barfuß

Almbutler Barfuß

Österreich-Urlaub „hoch“ über dem Durchschnittsangebot finden Naturgenießer in einem Châlet auf 1.800 Metern. Der Alpenpark Turracher Höhe mitten in den Kärntner Nockbergen stillt die Sehnsucht nach Freiheit, Ruhe und Naturerlebnis.

Gute Höhenluft und ebensolche Aussichten, ein perfekt ausgestattetes Châlet und alle Möglichkeiten für Sport direkt vor der Haustür: Das alles bringt ein Urlaub im Alpenpark Turracher Höhe locker unter einen Hut. Der 1.800 Meter hohe Passübergang zwischen der Steiermark und Kärnten ist der „breite Rücken“ für das Natur- und Sporterlebnis in den Nockbergen. Für das zeitgemäße und niveauvolle Ferienerlebnis stehen 49 moderne Châlets in traditioneller Holzbauweise locker verteilt auf der ursprünglichen Passlandschaft. (mehr …)

Die Leichtigkeit des Augenblicks

April 07, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Die Leichtigkeit des Augenblicks

Von Hans-Peter Kurr
Zu Dagmar Ellen Fischers Liška-Biografie
Seine Karriere begann im Alter von 14 Jahren als Eleve am Prager Konservatorium und dauert noch immer an, jetzt auf hohem – international gültigem – Niveau.

Die Rede ist von Ivan Liška, dem die Kulturjournalistin Dagmar Ellen Fischer und der Leipziger HenschelVerlag eine gründlich recherchierte Biografie mit dem poetischen Titel „Die Leichtigkeit des Augenblicks“ gewidmet haben, die zweite in dieser Verlags-Sparte bereits: Frau Fischers wundervolles Buch-Porträt eines anderen Tanz-Welt-Stars, Egon Madsen, erschien vor drei Jahren.

Das ausführliche und sehr reizvoll bebilderte Liška-Porträt zeichnet sich durch eine Besonderheit aus: Es weist zahlreiche autobiografische Beiträge des weltberühmten Tänzers auf, der sich offenbar mit der Autorin auf diese Spannung erzeugende Mixtur beider Textformen einigen konnte. So geschieht es, dass die 184 Seiten sich häufig lesen wie ein Dialog.
Ungewöhnlich, aber reizvoll! (mehr …)

„Dick und Doof“ in den Kammerspielen

April 07, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für „Dick und Doof“ in den Kammerspielen

Von Hans-Peter Kurr

Michael Bogdanovs (…und seiner Darsteller)Sensationserfolg an der Hartungstrasse

...

Welches Glück, daß wir diesen Mann für jeweils sechs Monates des Jahres in Hamburgs Mauern haben: Michael Bogdanov, britischer Regisseur aus dem walisischen Cardiff, ehemaliger Leiter des Londoner ‚Young-Vic-Theatres‘, erfolgreicher Regisseur der berühmten ‚Royal Shakespeare Company‘, vor einem Vierteljahrhundert Intendant des Deutschen Schauspielhauses, durch Mißachtung der Pfeffersäcke im hanseatischen Rathaus und des (mehr …)