THE MATTHEW – Zeitgeistige Lodge in den Salzburger Bergen 

Von Doppelzimmer bis zu Suiten ist für jeden etwas dabei (c) Geisler & Trimmel (The Matthew)

Frei sein ist eines der schönsten Gefühle der Welt. THE MATTHEW – Copper Lodge verspricht genau diese „Great moments“ der größtmöglichen Flexibilität und Ungezwungenheit. Das außergewöhnliche Aparthotel in Wagrain im Salzburger Land ist ein Refugium mit großzügigen Wohnmöglichkeiten in stylischem Wohnzimmerfeeling. Architektur und Design verbreiten Harmonie und Geborgenheit. Vielfältige Zimmer, Studios und Suiten bieten zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten, damit sich jeder wohlfühlen kann – Paare, kleine und große Familien, Gruppen und Alleinreisende. Bis zu zwölf Personen finden in den einzelnen Wohnwelten wunderbar Platz zum Genießen.

Das Interieur ist geprägt von einem angenehmen Farb- und Materialspiel. Der Mix aus Kupfer, Holz und Beton im Ambiente des THE MATTHEW wirkt gleichzeitig modern und gemütlich. Und wie heißt es so schön? „Selfcare ist Healthcare“. So ist auch der Wellnessbereich im THE MATTHEW ein besonderer Platz, mit Liebe gestaltet. Sich im beheizten In- und Outdoorpool und im Naturschwimmteich treiben lassen, im Ruheraum mit sich allein sein, Saunagänge und Tagträume, die Berge vor Augen. Jetzt im Sommer ist der MATTHEW-Garten einfach nur idyllisch. Sonnenliegen schmiegen sich ins Grüne, die Vögel zwitschern, der Teich plätschert, Naturgenuss pur. Sogar eine Grillmöglichkeit für kulinarische Sommerfreuden wurde hier eingerichtet. Da bleiben die Küchen in den Suiten und Studios gerne einmal kalt.

So fein es in den privaten Urlaubsräumlichkeiten im THE MATTHEW ist, so gerne steht man hier am Morgen auf. Das Frühstücksbuffet ist reichlich mit regionalen Köstlichkeiten gedeckt und der frische Kaffee duftet. Und schließlich liegt einem eine der schönsten Bergregionen zu Füßen – für Wanderer, Gipfelstürmer und Bike-Enthusiasten. 250 Kilometer top markierte Wanderwege führen in die Berge, vorbei an Almen und Hütten, wo es wunderbar schmeckt. Nicht weniger Möglichkeiten haben die Biker, die Natur zu erfahren. Soccergolf, die Kletterwelt, die Wasserwelt Wagrain – all das will erobert werden.

Zum Chill-Out zwischendurch oder am Ende eines erlebnisreichen Tages lassen sich Gäste – und auch die Wagrainer:innen – am liebsten in der MATTHEW BAR nieder. Hier werden innovative Cocktails gemixt und handverlesene Weine eingeschenkt, hier trifft man lebenslustige Menschen. In der gemütlichen Hotel-Lounge ruhen sich Genießer aus, lassen sich einen Drink, einen Kaffee oder Tee servieren oder machen einen „Ratscher“, wie man im Salzburger Land sagt, wenn man sich viel zu erzählen hat. „Enjoy your great moments“, hat sich das THE MATTHEW auf die Fahnen geschrieben.

Warum THE MATTHEW, wenn die Gastgeber doch Rainer und Sandra heißen? Um das zu verstehen, muss man etwas in der Vergangenheit dieses außergewöhnlichen Urlaubsplatzes kramen. „Unser Urgroßvater, Matthias Schönberger, war eine faszinierende Persönlichkeit, ein Weiterdenker, ein wissbegieriger und hilfsbereiter Mann“, erzählt Sandra. „Der Ort, an dem heute unser Hotel steht, war einst ein Feld eines bäuerlichen Betriebs. Unser Urgroßvater erwarb 1913 dieses Grundstück, war aber für die bäuerliche Arbeit nicht zu begeistern. Er widmete sein Leben den Geistes- und Rechtswissenschaften. Als Zeichen der Wertschätzung und Dankbarkeit, dass er uns ein so wunderbares Grundstück hinterlassen hat, auf dem wir THE MATTHEW errichten konnten, haben wir uns für diesen Namen entschieden.“

The Matthew – Copper Lodge
A-5602 Wagrain
Karl-Heinrich-Waggerl-Straße 19
Tel.: +43 (0)664 4015906
E-Mail: info@hotel-wagrain.eu
www.hotel-wagrain.eu

Verrückt köstlich: „Pipihendi & Champagner“

Frisch zubereitete Pipihendln für die Gäste (c) Simon Fortmüller (Ratscher Landhaus)

Wenn zwei Wein-Verrückte, die gern auch einmal über den Tellerrand schauen, eine neue Idee ausbrüten, dann wird es spannend. Wenn dies in der Südsteiermark passiert, dann ist sicher ein Backhendl mit dabei: „Pipihendi & Champagner“ ist der neueste Clou von Michaela und Andreas Muster in ihrem Ratscher Landhaus. Freunde des Hauses und geladene Gäste, darunter das Obegg Magazin mit Adi Weiss und Michael Lameraner, waren bereits zum Probe-Dinner geladen und bestätigen: „Eine köstliche Idee“.

In netter Runde, ganz leger, werden bei „Pipihendi & Champagner“ sechs verschiedene hochkarätige Champagner verkostet. Dazu erfahren Interessierte viel über die jeweiligen Champagnerhäuser. Das steirische Backhendl mit allem was dazugehört begleitet die erlesenen Tropfen kulinarisch in vier Gängen. Verrückt? Diese Frage stellt sich für Michaela nicht: „Das Leben ist zu kurz – einfach genießen. Wir sind eben Weinspinner“, ist ihre Genussphilosophie. Ab sechs Personen kann „Pipihendi & Champagner“ im Ratscher Landhaus gebucht werden (nähere Informationen).

Was Michaela und Andreas Muster in den letzten Jahren aus ihrem Ratscher Landhaus an der Südsteirischen Weinstraße gemacht haben, ist erlebenswert. Aus dem einstigen Gasthaus ist eine innovative und exklusive Genussoase inmitten der Weinberge geworden, die in aller Munde ist. In dem modernen Weingartenrestaurant im zeitgeistigen Design verbindet sich die beliebte südsteirische Küche mit kulinarischen Klassikern. Das gute Glas Wein genießt im Ratscher Landhaus größte Aufmerksamkeit. Eine erlesene Kollektion aus 600 südsteirischen und österreichischen Weinen steht den Weinliebhabern zur Wahl. Auf 500 m2 purer Wellness lassen Hotelgäste mit einem traumhaften Ausblick in die Natur den Alltag los. Der glasklare Naturbadeteich im Weingarten und der Infinity Pool unter der Sonne sind der Platz für sommerliche Glücksmomente.

Ratscher Landhaus
A-8461 Ratsch an der Weinstraße, Ottenberg 35
Tel.: +43/(0)3453/23130
E-Mail: info@ratscher-landhaus.at
www.ratscher-landhaus.at

Sommerlicher Entspannungsgipfel in luftiger Höhe

Atemberaubender Rundblick aus dem Sky Garden (Wellnessresort Amonti & Lunaris)

Im Sky-Garden des AMONTI & LUNARIS Wellnessresort***** stehen Erholungsuchende über den Dingen. An die Outdoor-Wohlfühlarea schließt die exklusive Sky Lounge for adults only. Ein Rooftop für ein erlesenes Spa-Erlebnis.

Eine Wellness-Auszeit in dem beeindruckenden Hideaway zählt schon lange mit zum Schönsten, das sich Genießer gönnen können. Neuerdings treffen sich im AMONTI & LUNARIS Erwachsene in einer neuen, schicken Erholungs-Area in luftige Höhe zum Entspannungsgipfel. Das süße Sommerleben spielt sich im großzügigen Sky-Garden hoch oben auf dem Dach ab. Wer sich auf den neuen, exklusiven Liegeplätzen ausstreckt, der lässt sich von einem faszinierenden Bergpanorama durch seine Me-Time begleiten. In himmlischen Cabanas findet der Geist zur Ruhe und die Zweisamkeit ihren Platz. Ob im Sky Pool – oder im Abendlicht im Sunset Sky Pool – die Sonne küsst einem beim sommerlichen Bad. Das Rooftop hat das AMONTI & LUNARIS zur Spa-Zone für Erwachsene mit Erlebnis-Aufgusssauna und Relax-Ruheoasen, mit Sonnenterrasse und Bio-Panoramasauna und vielen exklusiven Spa-Erlebnissen mehr erklärt. AMONTI & LUNARIS ist Wellness für Genießer, die das Besondere suchen. Ausdrucksstarke Architektur und innovatives Design spielen in dem 5-Sterne-Wellnessresort die Hauptrolle. Über 6.000 m² weitläufige Wellness- und Spa-Fläche – exklusiv, naturnah und modern – beflügeln.

Erlesene Genüsse stehen im AMONTI & LUNARIS auf der Tagesordnung. Traditionelle Südtiroler Gerichte interpretieren die Küchenchefs neu und raffiniert. Dies ergänzen sie mit leichter, mediterraner Vital-Küche und zeigen so, wie breit ihr Spektrum ist. In der hauseigenen Vinothek lädt der Sommelier zu Verkostungen feinster Weine aus Südtirol und anderen Teilen der Welt ein. Im Gourmetrestaurant LUNARIS 1964 setzt Matthias Kirchler 10-Gänge-Fine-Dining-Highlights. Von Gault Millau und Feinschmecker erhalten die Gaumenfreuden im AMONTI & LUNARIS nur beste Kritiken.

Die Welt des AMONTI & LUNARIS dreht sich um Wellness, Design und Fining Dining – und um die Stille und Schönheit der Natur. Über 850 Kilometer Wanderwege machen im Ahrntal den Weg zum Ziel. Geführte, kostenlose Mountainbiketouren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden mit den professionellen Bike-Guides des Hauses lassen die Biker motiviert in die Pedale treten. Alpin-Guide Sepp Steger begleitet die Hotelgäste zu geführten Wanderungen.

Eltern können sich in dem Belvita Leading Wellnesshotel getrost zurücklehnen: Kinderbetreuung ab zwei Jahre, Mini Club und Junior Club machen es möglich. Im „Blue Planet“ kommt gemeinsame Familienwellness groß heraus.

Amonti & Lunaris Wellnessresort
I-39030 Steinhaus im Ahrntal
Tel. Amonti: +39 0474 651 010
Tel. Lunaris: +39 0474 652 190
E-Mail: amonti@wellnessresort.it
E-Mail: lunaris@wellnessresort.it
www.wellnessresort.it

Hangflieger im Aufwind: Sanfte Landung im Hotel Gassner

Das Baumhaus von oben (Hotel Gassner)

Hangfliegen mit Modellflugzeugen liegt im Trend. Am Wildkogel, einem der schönsten Aussichtsberge in die Hohen Tauern, gibt es ein 3.000 m² großes Fluggelände. Das Hotel Gassner in Neukirchen am Großvenediger ist der „Hangar“ für alle, die im Urlaub abheben möchten.

Der Nationalpark Hohe Tauern bildet wohl eine der schönsten Kulissen fürs Segelfliegen, Gleitschirm- und Hängegleiten. Auch Modellflieger schätzen die guten Bedingungen und Aussichten. Vom 3.000 m² großen Modell- und Hangflug-Areal beim Gasthof Stockenbaum am Wildkogel ist der Blick auf Großvenediger und Großglockner grandios. Die Höhenlage auf 1.200 Metern sorgt für eine perfekte Thermik und Flugbetrieb bei praktisch allen Windbedingungen. Je nach Tageszeit und Sonneneinstrahlung entstehen Aufwinde, welche die Modellflugzeuge abheben lassen – vor der Traumkulisse der Hohen Tauern. Das ist auch für alle erhebend, die am Boden bleiben. Zum Hangflug-Areal gehören ein versperrbarer Hangar zum Lagern der Modellflieger und eine 230-Volt-Ladestation an der permanent gemähten Start- und Landepiste, beides kostenlos für Gäste des Hotel Gassner****Superior in Neukirchen am Großvenediger.

GartenSpa (Hotel Gassner)

Gut gelandet im Hotel Gassner

Auch wenn nicht alle Familienmitglieder das gleiche Hobby haben, können sie beim Gassner-Urlaub vom Alltag abheben. Dafür sorgt das vielseitige Aktiv- und Wellnessangebot, das die „bessere Hälfte“ und den Nachwuchs auf Trab hält. Schließlich zählt das Viersterne-Superiorhotel zu den besten Urlaubsadressen in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern: auf HolidayCheck verbucht es 100 Prozent Weiterempfehlungen (5,9/6 Punkte) und den Special Award 2022. Erst im Vorjahr eröffneten die Gastgeber Sonja und Hans-Peter Gassner das auf 1.200 m² erweiterte Crystal- & GartenSPA. Das Herzstück ist ein Naturpool mit Blausee-Wasser, Holz-Liegeflächen, Relaxmöbeln und Entspannungsbetten. Mit Sicherheit gut gelandet sind Wellnessfans in der neuen Panorama-Außensauna. Für körperliche und seelische Hochgefühle sorgen Massagen, Peelings, Packungen und kosmetischen Treatments. Rund um das Hotel Gassner tun sich weitere Möglichkeiten auf: Wöchentlich werden fünf bis sieben geführte Wandertouren organisiert, die auch die Kleinen nicht überfordern. Wer über dem Alltag wohnen möchte, bucht das 147 m2 große, luxuriöse Baumhaus. Es wurde mit Holz aus den Gassner-Wäldern, Steinen aus dem Nationalpark Hohe Tauern gebaut und mit Naturstoffen wie Loden und Leinen ausgestattet. Bodenständigkeit ist das Motto der Küche, für die Hotelchef Hans-Peter Gassner verantwortlich ist. Er und sein Team arbeiten vorwiegend mit Lebensmitteln aus der hauseigenen Landwirtschaft, dem Gasser-Jagdrevier und dem Bio-Kräutergarten.

HOTEL GASSNER****SUPERIOR
5741 Neukirchen a. Gr./Ven., Hadergasse 167
Tel: +43 (0)6565-6232
E-Mail: info@hotel-gassner.at
www.gassner-hotel.at

Luftig: Waldbaden auf der Tann in Südtirol

Außenansicht mit Outdoor-Pool (Hotel Tann)

Waldbaden ist kein heißes Schaumbad mit Tannenduft. Auch kein Spaziergang durch das grüne Dickicht im Rotkäppchen-Stil. Beim Waldbaden geht es um bewusstes Wahrnehmen, um Spüren und Erleben, um Achtsamkeit und um Entschleunigung in der Stille. Das Waldhotel Tann hoch über Bozen zelebriert dieses besondere Erlebnis als Wellnessritual, das Körper, Geist und Seele gleichermaßen berührt. Einfach einmal das Rattern des Verstands stummschalten und sich ganz der Wahrnehmung hingeben. Dem Rauschen des Windes in den Baumwipfeln lauschen, dem Vogelgezwitscher und dem Klopfen eines Spechts. Die Waldaromen mit der frischen Höhenluft einatmen.

Ein idyllisches Ruheplätzchen (c) Armin Huber (Hotel Tann)

Waldbaden – Meditation und Wellnessritual

Das Waldbaden ist so alt wie die Menschheit selbst. Die tiefe Verbindung mit der Natur ist ein Urinstinkt. Ein Bedürfnis, das im hektischen, lauten Alltag oft keinen Raum findet. Das bewusste Eintauchen in die Kraft des Waldes schenkt Ruhe und Kraft, stärkt das Immunsystem und sorgt für gute Laune. Im Hotel Tann genießen Gäste die Tannkraft gemeinsam mit einer Waldtherapeutin, die sie mit wertvollen Anregungen, Übungen und Tipps durch das heilsame Ritual begleitet. Und es gibt noch mehr Gelegenheiten, im Tann mit der Natur auf Tuchfühlung zu gehen …

Natur hautnah: Wald-Kneippen und Barfuß-Parcours

Quellwasser und Wald, der Wechsel von Wärme und Kälte, die verschiedenen Texturen des Waldes mit nackten Füßen ertasten, sich erden. Die begleiteten Kneipp-Anwendungen und der Barfuß-Parcours des Hotel Tann führen in den Wald. Beim Wald-Kneippen werden Kreislauf und Immunsystem auf Trab gebracht. Schuhgeplagte Füße erleben auf dem Barfuß-Parcours einen gesunden Nervenkitzel inklusive Fußmassage.

Atem- & Achtsamkeitsübungen

Achtsamkeitsübungen sind verschiedene Techniken, die die Selbstwahrnehmung schulen und dem Stressabbau dienen sollen. Ziel ist es, eine offenere Einstellung zu entwickeln und das „Hier und Jetzt“ bewusster zu erleben. Achtsamkeit bedeutet die Bereitschaft, das anzunehmen, was ist, ohne dabei Gefühle und Gedanken zu bewerten oder zu vermeiden. Die richtige Atemtechnik fördert die Entspannung.

Hoch oben über Bozen, 1.500 Meter „über dem Gewöhnlichen“, hat Familie Untermarzoner mit ihrem Hotel Tann ein Refugium geschaffen, das man so kein zweites Mal findet. Was die Natur alles zu bewirken vermag, das zeigt sich hier eindrucksvoll. Die umliegenden Wiesen und Wälder, der Blick auf die beeindruckenden Dolomiten, all das ist eine Wohltat. Was es mit Barbaras Waldküche auf sich hat, muss man geschmeckt und gespürt haben. Das Tann ist ein Kraftort, zum Gedanken Auslüften und Waldluft Atmen. Eröffnung: 26. Mai 2022 mit neuen Zimmern und Suiten, neuem Tannorama-Pool und Sprudelbad im Holzfass.

Hotel Tann****
Das Waldhotel in Südtirol
I-39054 Klobenstein, Tannstraße 22
Tel.: +39 0471 356 264
E-Mail: info@tann.it
www.tann.it

Bad Ischl – ein kaiserliches Lebensgefühl: Charmante Kleinstadt, kulturelles Zentrum und Alleskönner für Naturbegeisterte

Wunderschöner Ausblick beim Essen zu Zweit (c) Katrin Kerschbaumer (Oberösterreich Tourismus_Bad Ischl)

Natur und Kulturgenuss, Erholung und Sport – all das lädt zum Urlauben in Bad Ischl ein. Aktivsport in all seinen Varianten und das Flair der großen, weiten Welt gehen in der Kaiserstadt Hand in Hand.

Bad Ischl im Herzen des Salzkammerguts, wo einst Kaiser Franz Joseph und seine Sisi ihre kaiserliche Sommerfrische verbracht haben, ist heute einer der schönsten Plätze Österreichs und eine unvergleichliche Ferienregion. Kein Genießer kann dem Reiz dieser pittoresken Landschaft widerstehen. Die Berge laden zum Wandern ein, die glasklaren Seen zum sommerlichen Bad, die Natur verbreitet ihren Charme, regionale Köstlichkeiten und Traditionen wollen entdeckt werden. In der geschichtsträchtigen und ebenso zeitgeistigen Kleinstadt Bad Ischl gehen Geschichte und heimisches Brauchtum Hand in Hand mit einem hochwertigen kulturellen Veranstaltungsprogramm, mit einem regionalen Einkaufserlebnis, exklusiver Thermen-Wellness und einer beeindruckenden Naturlandschaft. Bad Ischl und das Salzkammergut sind Kulturhauptstadt Europas 2024. Von der Entente Florale 2016 mit Gold ausgezeichnet, gilt die Kaiserstadt als eine der lebenswertesten Städte in Österreich. Sommerfrische reloaded, also zeitgemäße Sommerfrische, tut gut und macht Spaß.

Für Natur-Hungrige

Ob von nah oder fern – Bad Ischl zieht die naturbegeisterten „Sommerfrischler“ an. 200 Kilometer Wanderwege umgeben die Stadt. Entspannte Spaziergänge entlang von Flüssen oder Wanderungen durch Wälder bis hinauf zu den Almen und Gipfeln der umliegenden Bergwelt lassen einen durchatmen und Kraft tanken. Auf dem Hausberg der Ischler, der „Katrin“, eröffnet sich ein beeindruckender 360° Ausblick auf das Salzkammergut. Im Sommer laden die magische 7-Seenblick-Wanderung, der Naturerlebnisweg „Auf den Spuren der Gams“ und die Spazierwege zu den Aussichtsplattformen „Trauntalblick“ und „3-Länder-Blick“ zum Erkunden ein. Für Kletterer bietet sich der Katrin-Klettersteig an. Wer es gern bequem hat, erreicht mit der Seilbahn die aussichtsreiche Höhe der „Katrin“. Mountainbiker freuen sich über ein ca. 1.200 Kilometer langes Wegenetz direkt von Bad Ischl aus. Wer auf seinen Touren eine Erfrischung braucht: Die vielen Salzkammergut-Seen in der Umgebung begeistern Schwimmer und Sonnenanbeter. Die einzigartige Kombination aus Bergen und Seen ist es auch, was den BergeSeen Trail für Weitwanderer und den BergeSeen eTrail für E-Mountainbiker zu einem besonderen Erlebnis macht. Mit einem 18-Loch-Golfplatz, Tennisplätzen, Kletterhallen und Reitmöglichkeiten zeigt Bad Ischl seine sportliche Seite.

… und Wissens-Durstige 

Um sich die imperiale Vergangenheit von Bad Ischl zu vergegenwärtigen, muss man nicht in Geschichtsbüchern blättern. Ein entspannter Spaziergang durch die Stadt bringt Schritt für Schritt höchst lebendige Zeugen vergangener Tage zum Vorschein.  Allen voran die Kaiservilla, wo Kaiser Franz Joseph mehr als sechs Jahrzehnte lang jeden Sommer logierte. Über viele Jahre wurde hier europäische Geschichte geschrieben. Die altehrwürdigen Räumlichkeiten können ganzjährig besichtigt werden. Faszinierend: 2022 bietet sich dem Besucher das gleiche Bild wie einst dem Kaiser und seiner Familie. Umgeben ist die Kaiservilla vom weitläufigen Kaiserpark, der zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt.

Operettenfreunde wandeln auf den Spuren des Komponisten Franz Lehár. Lehár fühlte sich in Bad Ischl wohl und meinte: „In Ischl habe ich immer die besten Ideen.“ Von 09. Juli bis 28.August 2022 findet das Lehar-Festival statt – das größte Operetten-Festival Österreichs.

Im ehemaligen Erbhaus der Salzfertigerfamilie Seeauer ist das Museum der Stadt Bad Ischl untergebracht. In diesem Gebäude feierten der junge Kaiser Franz Joseph und Prinzessin „Elisabeth in Bayern“ ihre Verlobung.

Interessierte schließen sich am besten den geführten Rundgängen der staatlich geprüften Austria Guides an. Sie wissen viel zu erzählen über die Geschichte der Kaiserstadt, ihre Bewohner und berühmten Gäste.

Im Kongress & TheaterHaus im Kurpark, mitten im Zentrum der Stadt, finden das ganze Jahr zahlreiche Veranstaltungen statt. Hinter der historischen Fassade verbergen sich moderne Tagungsräumlichkeiten für Kongresse und Events.

Für Verkoster und Schlemmer

Gut kochen, das kann man im Salzkammergut. In Bad Ischl spannt sich der kulinarische Bogen von traditioneller österreichischer Küche bis hin zu internationalen Highlights. Und es wäre nicht Bad Ischl, hätte nicht auch hier die Geschichte ihre Finger im Spiel. Die ehemalige k. u. k. Hofzuckerbäckerei Zauner ist eine der traditionsreichsten Konditoreien Österreichs und verwöhnt bis heute Naschkatzen mit ihren berühmten süßen Köstlichkeiten. Hier bäckt man den Gugelhupf nach dem Originalrezept von Katharina Schratt und fertigt seit nunmehr fast 100 Jahren den „Original Zaunerstollen“, der in alle Welt versendet wird. Nicht nur zu Weihnachten schmeckt der köstliche Tausch Lebkuchen. Der traditionelle, handgefertigte Ischler Lebkuchen wird seit 1848 nach alten Rezepten aus edlem Honig, feinen Früchten, Nüssen und schmackhaften Gewürzen sowie hochwertiger Schokolade hergestellt. Bei Edelbrandsommelier Matthias Gasteiger entstehen aus erlesenen Obstsorten Schnäpse, Liköre und Essige, die mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen prämiert wurden.

Im Mai 2022 öffnet der Siriuskogl – eines der beliebtesten Ausflugsziele im Salzkammergut – wieder seine Pforten. Ein junges, top engagiertes Team rund um Christoph „Krauli“ Held hat sich in den letzten Jahren einen großen Namen in der Gastroszene gemacht und kann sich über einige Auszeichnungen freuen. Eine wunderbare Naturkulisse und eine unvergleichliche Kulinarik sind jeden Ausflug zu „Krauli“ wert. Tiergehege und ein großer Abenteuerspielplatz begeistern die Kinder.

Für Entdecker und Kunstliebhaber

Ein Bummel durch Bad Ischl entpuppt sich als wahre „Schatzkiste“ für Menschen, die das Besondere suchen. Traditionelles Handwerk wird in dem Städtchen an der Traun großgeschrieben. Fernab von unpersönlichen Shoppingmalls und Labels, die man hinter jeder Ecke findet, macht es große Freude, in inhabergeführten Läden, in Galerien und Geschäften mit handgemachten Schätzen zu stöbern. Ein kleiner Vorgeschmack: Bittner Hüte ist eine der traditionsreichsten Hutmanufakturen Österreichs. Seit 1862 werden hier in aufwendiger Handarbeit Trachten- und Jagdhüte gefertigt. Bei Trachten Schauer wurde schon für die Gäste des Kaiserhauses geschneidert. Liebhaber von Trachten finden eine große Auswahl an Dirndln, Alpine Lifestyle Mode und die beliebte Trachtenmacher-Kollektion. Viele spannende Produkte rund um das Thema Holz gibt es in dem Familienunternehmen „Ischler Holzhandwerk“ zu entdecken.

Für Unternehmungslustige

Vieles ist von Bad Ischl aus schnell erreichbar. Nur 15 Minuten sind es zu den umliegenden Salzkammergut-Seen, 20 Minuten in die Weltkulturerbe-Region Hallstatt mit dem ältesten Salzbergwerk der Welt. Ähnlich schnell gelangen Unternehmungslustige in die Porzellanstadt Gmunden sowie ins Ausseerland, wo eine beeindruckende Bergstraße auf den „Loser“ führt. Nach 55 Kilometern liegt Gästen von Bad Ischl auch die Mozartstadt Salzburg zu Füßen. Gäste von Bad Ischl sind flexibel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Der Bahnhof liegt im Stadtzentrum.

… und für die, die alle viere von sich strecken möchten

Erholen in exklusiver Atmosphäre – dafür ist das EurothermenResort
Bad Ischl
der richtige Platz: Entschleunigung, Entspannung und Wellness mit Blick auf die majestätischen Berge, umgeben von der Kraft des Salzes in Luft und Wasser. Im Sommer und im Winter bietet sich der traumhafte Außenbereich mit der Wasserattraktion „Lazy River Flusslandschaft“ im Thermengarten für Mußestunden an.

… und für ein bisschen mehr Ich

Sommerfrische reloaded ist mehr als ein paar Tage am „Landsitz“. Sie macht Lust auf Ruhe und Natur, auf das Entdecken „verborgener Schätze“ und geschichtsträchtiger Orte, auf Nichts-Tun und Verwöhnen-Lassen, auf Sport und Frischluft und vor allem auf Ankommen, Abtauchen und Aufleben. In Bad Ischl kann man sich verlieben. Selten findet man eine Stadt, die von einer derart interessanten und langen Geschichte geprägt wurde. Selten schafft es ein Ort, so (er)lebenswert die Brücke zwischen Alt und Neu, zwischen Tradition und Weltoffenheit zu bauen.

Tourismusverband Bad Ischl
A-4820 Bad Ischl, Auböckplatz 5
Tel.: +43/(0)6132/27757
E-Mail: office@badischl.at
www.badischl.at

Als Wellness und Spa schweben lernten

Neues Sky Spa Heaven and Hell (Alpin Panorama Hotel Hubertus)

Ein weiteres architektonisches Meisterstück, das die Schwerkraft überlistet, entsteht im Hotel Hubertus. Opening ist im Mai 2022. Gerade haben Gäste, Architekten und Lifestyle-Magazine noch über den aufsehenerregenden Sky Pool des Alpin Panorama Hotel Hubertus gestaunt, schon scheint das spannende Hotel erneut die Naturgesetze außer Kraft zu setzen. Das neue Sky Spa „Heaven & Hell“ stellt Wellness im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf.

Das familiengeführte Alpin Panorama Hotel Hubertus im Herzen der Dolomiten, international bekannt für seinen spektakulären Sky Pool, lässt mit neuen Highlights aufhorchen. Das neue Sky Spa mit dem bezeichnenden Namen Heaven & Hell wird himmlisch schön und höllisch gut. Es schwebt in dem Freiraum zwischen dem sattblauen Himmel und dem idyllischen Tal. Die eleganten Hütten, die auf einer eindrucksvollen Stahlkonstruktion verstreut und auf der unteren Ebene kopfüber angeordnet sind, erinnern an die ursprünglichen Almschupfen, die hier in diesem einzigartigen Landstrich die sanften hochalpinen Bergwiesen zieren. Ein filigraner Steg führt von dem neuen Ruheraum des Hotels direkt in den Himmel, wie die obere Etage genannt wird. Dort oben, erhaben über das geschäftige Treiben im Tal, rückt der Alltag in den Hintergrund, während man in dem Liege- oder Sitz-Whirlpool Platz nimmt und die Naturschönheiten auf sich wirken lässt. Eine Etage tiefer, in der „Hölle“, steht die Wellnesswelt auf dem Kopf. In dem Nacktbereich wird es richtig heiß, denn hier erwarten den Gast zwei Saunen, ein Nackt-Whirlpool, eine Kältekammer und natürlich freie Sicht auf das Gebirge.

Ruhesuchende Freigeister freuen sich außerdem über neue Zimmer und Suiten und ein umgestaltetes, modernes Restaurant mit fabelhaftem Ausblick auf die wunderschöne Bergwelt. 

Wer die Familie Gasser kennt, der weiß, Stillstand liegt ihr nicht im Blut. Anders lässt sich die beispiellose Erfolgsgeschichte des Alpin Panorama Hotel Hubertus in Olang auch nicht erklären. Einst ein einfacher Gasthof in Geiselsberg zählt der Vorzeigebetrieb, der zu den Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol gehört, zweifellos zu den schönsten Urlaubsrefugien im Alpenraum. Wie kaum ein anderes Hotel trägt es die Handschrift der Gastgeberfamilie. Ihrer Vision entspringt neben dem halbrunden Zubau und dem einzigartigen Sky Pool auch das neueste architektonische Meisterwerk.

Himmlisch träumen, himmlisch speisen

Freie Sicht auf die Bergwelt genießen die Gäste des Hubertus auch direkt vom kuscheligen weichen Bett aus. Erholt erwachen, den Vorhang zurückziehen und staunend beobachten, wie die Sonne den Himmel küsst und die Bergwelt in weiches Licht taucht, das ist in den Zimmer Braies und Peres, im Familienzimmer Alpes und in der neuen Dolomites Sauna Suite mit privater Sauna möglich. Ganz großes Kino – draußen wie drinnen – erleben die Gäste ebenso in dem neuen Restaurantbereich. Die große Panoramafensterfront gibt den Blick frei auf eine Bergwelt, die von Gegensätzen geprägt ist. Gegensätze, die auch die Küche des Hauses widerspiegelt. In der international ausgerichteten Küche verschmelzen Südtiroler Bodenständigkeit und mediterrane Leichtigkeit zu geschmackvollen Kompositionen, die ebenso vielseitig sind wie die unterschiedlichen gemütlichen Panoramasäle des Alpin Panorama Hotel Hubertus.

Oben Himmel, unten Erde, innen Seelenfrieden

Eingebettet in die sagenhaft schöne Natur eröffnet sich in diesem einmaligen Hotel eine Fülle an Möglichkeiten, die freien Tage zu gestalten. Neben den beiden Eyecatchern, der neuen Wellness-Plattform Heaven & Hell und dem spektakulären Sky Pool, erwarten den Gast im 7.000 m2 großen Alpenreych Park weitere fünf beheizte Pools, sieben Saunas, mehrere Ruheräume und unzählige Wellness- und Beautybehandlungen, die sich die Kraft der Natur zunutze machen. In die unberührte Natur entführt den Gast zu jeder Jahreszeit das abwechslungsreiche Aktivprogramm. Wandern, Bergsteigen, Biken, Waldbaden, Yoga, Fitnesstrainings, Ski- und Rodelausflüge, Skitouren, Schneeschuhwanderung, Raupenfahrten, Motorschlittenfahrten und vieles mehr werden geboten im Alpin Panorama Hotel Hubertus.

Alpin Panorama Hotel Hubertus
I-39030 Olang, Furkelstraße 5, Geiselsberg
Tel.: +39 0474 592 104
E-Mail: info@hotel-hubertus.com
www.hotel-hubertus.com

Angerhof: Wellnesshotel des Jahres

Traumhafter Blick auf den Infinity-Pool und Sonnenuntergang (c) Angerhof

Das Angerhof****s Sport- und Wellnesshotel wurde durch den „Der große Restaurant & Hotel Guide“ als Wellnesshotel des Jahres 2022 in Deutschland ausgezeichnet. Seit Jahren gilt das Hotel in Sankt Englmar als eine der besten und vielseitigsten Wellnessadressen des Landes. In- und outdoor dreht sich hier alles um Entspannung, Vitalisierung, Beauty und Wohlbefinden.

Über 6.500 m2 Wellnesslandschaft mit neun verschiedenen Saunas und Wärmequellen, neun Ruhebereiche, über 60 Behandlungsvarianten, 30.000 m2 Wellnessgarten mit Fitnessparcours, 500 Meter Barfußweg, Naturpool, Solebecken, Indoor- und Sky-Infinitypool – mit Wellness der facettenreichsten Sorte verwöhnen Gäste im Angerhof Körper und Geist. 6.500 m² Feel-Well-Sphäre sind im WaldSpa der Wellness im Sinne der Waldnatur gewidmet.

Im „Der große Restaurant & Hotel Guide“ ist zu lesen: „Die Gastfreundschaft und Herzlichkeit, für die Franz und Maria Wagnermayr und ihre Nichte Lisa Würz stehen und mit der jeder Besucher im Angerhof Sport- und Wellnesshotel umsorgt wird, ist erwähnenswert.“

Jetzt kommt die Zeit, sich wieder an der frischen Luft zu bewegen. Über 200 Kilometer gut markierte Wanderwege für jedermann, Mountainbiken und Radeln in einzigartiger Natur, Reiten, Klettern, Nordic Walking – kaum eine Sportart, die in Sankt Englmar nicht ausgeübt werden kann. Bikes und Mountainbikes stehen zum Ausleihen direkt im Hotel bereit. Nach dem Sport schmeckt ein frisch gezapftes, bayerisches Bier auf der schönen Glasbrunnen-Terrasse. Der Angerhof begeistert mit einer abwechslungsreichen, gesunden Gourmetküche. In der Vinothek lagern erlesene Weine aus ganz Europa.

Hotel Angerhof – Franz Wagnermayr
Am Anger 38
D-94379 St. Englmar
Tel.: +49/(0)9965/186-0
E-Mail: hotel@angerhof.de
www.angerhof.de

Hotel Larimar in Stegersbach mit MayrPrevent®-Siegel ausgezeichnet

Verleihung MayrPrevent®-Siegel an Gastgeber Johann Haberl und F.X. Mayr Ärztin Dr. Karin Grün (Hotel & Spa Larimar)

Das Jahr 2022 fängt im Larimar gut an. Eben erst wurde dem südburgenländischen Gesundheits- und Wellnesshotel das MayrPrevent®-Siegel verliehen. Darm und Immunsystem werden durch F.X. Mayr-Kuren gestärkt, die spezielle Diäten, professionelle Therapien und Wellnessprogramme umfassen.

Seit 2020 können Gäste bei ihrem Wellnessurlaub im Hotel Larimar mit einer F.X. Mayr-Kur viel für ihre Darmgesundheit tun. Nun wurde das Larimar als eines von wenigen Hotels in Österreich mit dem MayrPrevent®-Siegel ausgezeichnet. Die Zertifizierung bestätigt, dass alle medizinischen und therapeutischen Qualitätsstandards eines F.X. Mayr-Zentrums erfüllt werden. Dazu zählen die professionelle ärztliche Begleitung, ein ebensolches Therapie-Angebot und eine F.X. Mayr-Diätküche. Vier speziell ausgebildete F.X. Mayr-Ärzte sind im Larimar zu unterschiedlichen Terminen im Hotel tätig, darunter auch der renommierte Dr. med. Sepp Fegerl.

Kur mit Wellness-Mehrwert im Larimar

Die meisten gesundheitlichen Probleme finden ihren Ursprung im Darm. Rund 70 Prozent unserer Abwehrkräfte stehen in Zusammenhang mit der Darmgesundheit. Die F.X. Mayr-Kur basiert auf vier Phasen. Zuerst wird der Darm durch gezieltes Fasten geschont, danach mit Wasser, abführenden Salzen und abgestimmten Behandlungen gesäubert. In der dritten Phase geht es um gesunde Essgewohnheiten und das richtige Kauen. Zum Schluss werden dem Körper notwendige Vital- und Nährstoffe zugeführt. Die hochprofessionelle Behandlung durch Top-Spezialisten ist im Hotel Larimar nur ein Teil des ganzheitlichen Gesundheitskonzeptes. Zum gesundheitsfördernden Rahmenprogramm zählt auch das tägliche Baden im Thermal- und basischen Meerwasser sowie das Entschlacken in den Salz-Saunen der weitläufigen Thermen-, Wasser- und Saunawelt. Die 36.000 m² große Resortfläche im Larimar bietet viel Raum zum Regenerieren und Erholen. Ein professionelles Sicherheitskonzept mit hoteleigener Teststation trägt ebenfalls zum erholsamen Urlaubs- und Kurauf­enthalt bei (täglich Antigen-Schnelltest, 2x wöchentlich PCR-Test). www.larimarhotel.at

Termine F.X. Mayr-Kuren im Larimar
06.–20.03.22 mit Dr. Gabrielle Dienhart
01.–15.05.22 mit Dr. Michael Bäck
05.–12.06.22 mit Dr. Karin Grün
12.–19.06.22 mit Dr. Sepp Fegerl
04.–18.09.22 mit Dr. Michael Bäck
18.–25.09.22 mit Dr. Gabrielle Dienhart
06.–13.11.22 mit Dr. Sepp Fegerl
13.–27.11.22 mit Dr. Karin Grün

LARIMAR HOTEL GmbH
A-7551 Stegersbach
T +43(0)3326/55100
E-Mail: urlaub@larimarhotel.at
www.larimarhotel.at

Buchtenwandern, Segeln, am Relaxschiff entspannen … Süßes Sommerleben am Millstätter See

Bootsflotte des Kollers (KOLLERs Hotel)

Im glasklaren See schwimmen, auf Wasserski Spuren im See ziehen, einen Segeltörn planen, am „Weg der Liebe“ über die sanften Berge wandern, das Seeufer entlang radeln, abends auf der Terrasse einen Sun-Downer genießen – das sind See- und Bergberührungen® am Millstätter See. Verena und Hubert Koller haben direkt am See mit ihrem KOLLERs ein großzügiges Genussrefugium geschaffen, das in- und outdoor für besondere Momente sorgt. Vom ausgezeichneten KOLLERs SPA mit einem SPA am See über ein beheiztes Seebad direkt im Millstätter See bis hin zu sinnlichen Kreationen aus der Küche ist das KOLLERs auf Verwöhnen eingestellt.

Heute am See, morgen in den Bergen: Das Hotel KOLLERs am Millstätter See eröffnet seinen Gästen die gesamte Palette des sommerlichen Naturgenusses. Wenn abends das hoteleigene Motorboot dem Sonnenuntergang entgegen saust (die Flasche Champagner ist natürlich mit an Bord) oder zwei seelenruhig mit dem Segelboot über den See gleiten (der Steuermann hat den Picknickkorb mit dabei), dann geht das Sommer-Feeling unter die Haut. Der „POTO“ ist das aufwändig restaurierte Oldtimer-Schiff der KOLLERs. Damit unternehmen Hotelgäste exklusive Ausfahrten oder verbringen erinnerungswürde Stunden zu zweit auf „hoher See“. Sonnenanbeter verlegen die See-Wellness auf das Sonnendeck des Relax-Schiffs „MS KOLLERs Swan“ und wiegen sich in Ruhe und Stille unter dem Sommerhimmel. Das kann nur noch ein „Dinner for 2®“ auf der schwimmenden Palmeninsel toppen: mit Aperitif am Strand, Butler und einem festlich gedeckten Tisch im „Restaurant für 2“ mitten am See. Für das Sieben-Gänge-Gourmetmenü wird jeder Gang frisch zubereitet und von dem Butler per Boot serviert.

Doch damit nicht genug. Der Millstätter See liegt am Fuß der Berge. Über 500 Kilometer markierte Wanderwege laden zum Spazieren und Wandern. Wer sich auf die Spuren des „Feuerstein der Liebe“ begibt, der wandert über den Liebespfad auf der Millstätter Alpe bis zum Granattor und sammelt rot funkelnde Granatsteine. Buchtenwanderungen oder eine Klangwanderung zwischen dem Plätschern des Gebirgsbachs, Vogelgezwitscher und dem Rauschen des Waldes berühren die Sinne. Ein 28 Kilometer langer Radweg führt vom Hotel KOLLERs durch eine reizvolle Landschaft am Seeufer. Für Mountainbiker gibt es attraktive Routen, die Biker bis auf 2.000 Meter Höhe bringen. Fahrräder, Trekkingbikes, Mountainbikes und Kinderfahrräder können im KOLLERs kostenlos ausgeliehen werden. E-Bikes stehen gegen Gebühr zur Verfügung.

Und wenn es einen doch mehr in die Berge zieht: KOLLERs Alm-Chalet mit Blockhaus-Sauna, Natur-SPA und Sternenbalkon liegt auf 1.750 Metern Höhe an einem plätschernden Bächlein auf dem Tschiernock hoch über dem Millstätter See.

Hotel KOLLERs
A-9871 Seeboden am Millstätter See, Seepromenade 2–4
Tel.: +43/(0)4762/82000
E-Mail: info@kollers.at
www.kollers.at