Fish n‘ Champagne: Erste Sardinen-Bar Tirols eröffnet im ZILLERTALERHOF

ALPINE Junior Suite (c) TomKlocker (ZILLERTALERHOF Alpine Hideaway)

Der ZILLERTALERHOF hat einen großen Fisch an der Angel: In der HOF BAR des alpinen Hideaways eröffnet die erste Sardinen-Bar Tirols. „We go Dosenfisch“, schmunzelt Gastgeber Franz-Josef Perauer. Kenner wissen längst, dass der Hotelier ein besonderes Händchen dafür hat, neueste Trends aus der ganzen Welt aufzuspüren und gekonnt in sein Haus zu holen. Das kosmopolitische Setting des ZILLERTALERHOF ist um ein Highlight reicher: Viel fun, fish und freshness. Das Beste, was Südfrankreich und Portugal an wunderbarem, frischem Fisch in der Konserve zu bieten haben, erobert die Teller im ZILLERTALERHOF. So geht’s: Aus der Crème de la Crème zwei Sardinen- oder Thunfischsorten aussuchen und das Ganze kommt mit knackigem Salat und duftendem Brot an den Tisch. It tastes delicious: Von der Jahrgangs-Sardine bis zum mit Hand und Haken gefischten Thunfisch in allen Variationen beglückt die HOF BAR das #foodlover-Herz. Und weil es so schön ist und so gut schmeckt, schenkt die neue CHAMPAGNERIA den Genießern edel und spritzig ein. Sardine und Champagner – ein prickelndes Match. For your eyes only: Die neuen ALPINE Junior Suiten sind ein Traum nach dem Motto „Tradition.Reloaded“! Vollholzparkett, stylische Beleuchtung, neue Sofas, Marshall Boxen für den richtigen Sound und Retro-Telefone versprühen den fine spirit. Sag‘ mir, wo du isst: Neue Buffets und Restaurants betten die Foodies in Happiness. Küchenchefin Silvia Wohlfahrt serviert jeden Abend drei Gourmet-Menüs zu je fünf Gängen. Dazu greift die diplomierte Sommelière Katharina zu erlesenen Trauben- und Hopfengetränken. Ob Wandern, Mountainbiken oder eine entspannte Panorama-Tour auf dem E-Bike: Direkt von der Haustür des ZILLERTALERHOFS geht es hinaus in die Berge. Zurück aus der magischen Berglandschaft, tauscht der Genießer das Sport-Outfit gegen den kuscheligen Bademantel. Die Türen zum HOF SPA im ZILLERTALERHOF stehen immer offen.

ZILLERTALERHOF Alpine Hideaway
A-6290 Mayrhofen, Am Marienbrunnen 341
Tel.: +43 5285 62265
E-Mail: welcome@zillertalerhof.at
www.zillertalerhof.at

ALPS RESIDENCE: Die Nummer 1 für Ferienhäuser und Appartementresorts

Moderne Häuser im Ferienpark Kreischberg im Sommer (Alps Residence)

Die 2011 gegründete ALPS Residence Holidayservice GmbH ist Österreichs führender Betreiber von Ferienhäusern und Appartementresorts. In der Steiermark, Kärnten, Salzburg und in Tirol laden Chalets, Ferienhäuser und Appartements zum „Urlaub ganz privat“. Für alle ALPS-Gäste gibt es diesen Sommer eine kostenfreie Stornomöglichkeit bis 7 Tage vor Anreise.

Das Portfolio von ALPS Residence umfasst zurzeit 24 Ferienanlagen mit knapp 5.600 Betten in den österreichischen Alpen. Von gemütlichen Appartements und Penthouse-Suiten bis zu Ferienhäusern, Chalets und Lodges mit bis zu 150 m2 Wohnfläche reicht das Angebot. Noch in diesem Jahr eröffnen vier weitere Ferienanlagen by ALPS Residence. Sichern Sie sich zudem die zahlreichen Sommer – oder Gästekarten der verschiedenen Regionen, die ALPS-Gästen kostenlos zur Verfügung stehen.

Rockige Aussichten im Ennstal um den Dachstein

Mit den Alpenchalets Reiteralm, dem Alpenrock Schladming und dem Bergresort Hauser Kaibling betreibt ALPS Residence drei der besten Urlaubsadressen in der steirischen Region Schladming-Dachstein. Vor den Fenstern der bis zu 120 m2 großen Appartements, Suiten und Premium Chalets breiten sich das Dachsteinpanorama und traumhafte Wandergebiete aus. Nah dran ist man auch am Golf- und Country-Club Dachstein Tauern. In den Unterkünften finden bis zu zehn Gäste locker Platz, die ohne Hotelroutine und in ganz privaten Spa-Oasen auftanken wollen. Ideal für den Almdorf-Urlaub ist das Alm- und das Feriendorf Hohentauern etwas weiter ostwärts im Steirischen Murtal. Die Chalets und Ferienhäuser auf dem 1.300 Meter hohen Sattel zwischen Mur- und Triebental sind Seelenplätze für alle, die eine Etage höher Richtung Sonne wollen. Wanderer, Mountainbiker, Kletterer und Familien finden alle Möglichkeiten vor der Haustür. Ihre ganz eigene Geschichte haben die neu gestalteten Ferienappartements des Erzberg Alpin Resorts. Sie liegen in der Bergarbeitersiedlung des mittelalterlichen Städtchens Eisenerz vor dem Steirischen Erzberg. Tipp: eine Nachtwächter-Tour in der sehenswerten Altstadt.

Alpenchalets Reiteralm
28.08.–11.09.21: 3 Nächte im Wellness Chalet für 8 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 172,30 Euro

Alpenrock Schladming
28.08.–11.09.21: 3 Nächte im Apt.Rock me für 2 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 222,40 Euro
bis 28.08.21: 5 Nächte im Appartement Rock on für 6 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 235,60 Euro

Bergresort Hauser Kaibling
28.08.–11.09.21: 3 Nächte im Apt.Planai für 4 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 168,90 Euro
bis 28.08.21: 5 Nächte im Chalet Hauser Kaibling für 10 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 304,90 Euro

Almdorf Hohentauern
11.09.–27.11.21: 3 Nächte im Tauernchalet Superior für 8 P. – Preis p. P. / Aufenthalt 81,50 Euro

Feriendorf Hohentauern
26.06.–28.08.21: 5 Nächte im Ferienhaus Bruderkogel II für 6 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 138,90 Euro

Erzberg Alpin Resort
bis 28.08.21: 3 Nächte im Appartement Leopoldstein für 8 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 83,60 Euro

Hochgenuss zwischen Steiermark und Kärnten

Im südlichen Paralleltal zur Enns bahnt sich die Mur ihren Weg durch die Alpen. Dort, wo sie von Salzburg kommend in die Steiermark fließt, zweigt südwärts die Straße auf die 1.800 Meter gelegene Turracher Höhe ab, einen Passübergang von der Steiermark nach Kärnten. Inmitten des größten geschlossenen Zirbenwaldes von Österreich, rings um drei malerische Bergseen, liegt der Alpenpark Turracher Höhe mit bis zu 140 m² großen, komfortablen Ferienhäusern – und Appartements. Inmitten der allergiefreien Höhenlage des Biosphärenpark Nockberge fühlen sich Naturabenteurer, Familien, Wanderer und Biker wohl – und lassen sich von einem „Almbutler“ in die Natur begleiten. Über die Turracher Höhe sind es 50 Kilometer südwärts in Kärntens schönste Seenlandschaft. Auf der Sonnenseite des Ossiacher Sees betreibt ALPS Residence ein Appartement-Resort mit Wohneinheiten für bis zu acht Gäste. Im Alpe Maritima Ossiacher See treffen, wie der Name schon sagt, die idyllische Berg- und Seenlandschaft der Region aufeinander. Das 700 m² große private Seegrundstück des Resorts erreichen Gäste in ein paar Gehminuten. Die nahe gelegene Kanzelbahn zoomt die Wanderer hinauf auf die 1.900 Meter hohe Gerlitzen Alpe, einen der schönsten Aussichts- und Wanderberge Kärntens.

Alpenpark Turracher Höhe
28.08.–11.09.21: 3 Nächte im Chalet Zirbenwald I für 8 P. – Preis p. P. / Aufenthalt 113,90 Euro
11.09.–27.11.21: 3 Nächte im Apt. Edelweiß für 4 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 79,40 Euro

Alpe Maritima Ossiacher See
28.08.–11.09.21: 3 Nächte im Apt.Das Seensucht für 2 P. – Preis p. P. / Aufenthalt 269,90 Euro
bis 28.08.21: 5 Nächte im Appartement Das Verditz für 8 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 257,70 Euro

Rund um Kreischberg und Naturpark Grebenzen

Im Steirischen Murtal um das mittelalterliche Städtchen Murau breitet sich die waldreichste Landschaft Österreichs aus. In Stadl an der Mur, am Fuße des Sportbergs Kreischberg, bei Murau und im Naturpark Grebenzen können Urlauber von ALPS Residence aus Chalet- und Feriendörfern mit bis 150 m2 großen Wohneinheiten und allen Ansprüchen wählen. Ins Familien-Wandergebiet, zum Disc Golf Park und dem Tandem-Paragleit-Startplatz am Kreischberg bei St. Georgen geht es bequem mit der Bergbahn. Der Golfplatz Murau-Kreischberg ist in fünf Autominuten erreicht. Sehenswert ist auch die über 750 Jahre alte Stadt Murau mit ihrem Schloss, der Brauerei und der mittelalterlichen Altstadt, den guten Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten. Östlich von Murau breitet sich die Naturparkregion Zirbitzkogel-Grebenzen aus. Neben Wandern, Mountainbiken, Baden, Stand-up-Paddeln und Fischen haben Styrian Mountain Golf, 3D-Bogenschießen und Kegeln auf der ältesten Ladenkegelbahn der Steiermark Saison. Gleich neben dem Benediktinerstift St. Lambrecht finden sich die Naturpark Chalets Lambrecht by ALPS Residence.

Almdorf Stadl
28.08.–11.09.21: 3 Nächte im Ferienhaus Paal II für 8 P. – Preis p. P. / Aufenthalt 70,60 Euro

Ferienpark Kreischberg
bis 28.08.21: 5 Nächte im Troadkasten 41m² für 4 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 197,70 Euro

Kreischberg Chalets
28.08.–11.09.21: 3 Nächte im Chalet Wellness für 8 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 90,90 Euro
bis 28.08.21: 5 Nächte im Chalet Sonneck mit Outdoor-Jacuzzi für 10 P. – Preis p. P. / Aufenthalt 154,40 Euro

Feriendorf Murau
28.08.–11.09.21: 3 N im Chalet Wellness Superior für 8 P. – Preis p. P. / Aufenthalt 105,20 Euro

Alpin-modernen Tauernsuites Mitterwirt im Nationalpark Hohe Tauern (Alps Residence)

Zwischen Nockbergen und Kalkriesen

Mariapfarr auf 1.100 Metern in Salzburgs Biosphärenpark Lungau ist das sonnenreichste Dorf Österreichs. ALPS Residence führt mitten im Ort um den Traditionsgasthof Thomalwirt das „Carpe Solem Mariapfarr“ mit bis zu 123 m² großen Appartements. Zum Abtauchen und Genießen verlocken das direkt verbundene Wellness- und Vitalcenter Samsunn – und das ResortRestaurant. Die malerischen Berggipfel der Kärntner Nockberge und der Radstädter Tauern ringsum lassen sich zu Fuß oder mit dem Mountainbike bewältigen. Die Radstädter Tauern führen außerdem nordwärts über den Alpenhauptkamm Richtung Dachstein und Tennengebirge, auch Salzburger Dolomiten genannt. Genau zwischen den beiden mächtigen Kalkriesen liegen Annaberg im Lammertal und das Alpendorf Dachstein West by ALPS Residence. Um die legendäre Bischofsmütze haben Almwanderer, Mountainbiker und Kletterer alle Hände und Füße voll zu tun. Zum Glück ist die Donnerkogelbahn nicht weit. Sie hebt Naturentdecker hinauf in das Wandergebiet um Gosaukamm und Zwieselalm. Den Tauernhauptkamm westwärts entlang sind es rund 75 Kilometer zum Zeller See und nach Piesendorf, wo die Tauernsuites Mitterwirt um ein ehemaliges Dorfgasthaus stehen. Vor den Fenstern liegen die Schätze des Salzburger Pinzgaus – vom Kitzsteinhorn über die Großglockner-Hochalpenstaße bis zum Nationalpark Hohe Tauern. Auch das 20.000 m² große Tauern Spa und die zwei 18-Loch-Championship Anlagen des GC Zell am See-Kaprun sind zum Greifen nah.

Carpe Solem Mariapfarr
28.08.–11.09.21: 3 Nächte im Apt.Castor für 2 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 168,90 Euro
bis 28.08.21: 5 Nächte im Appartement Saturn für 6 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 233,90 Euro

Alpendorf Dachstein West
28.08.–04.09.21: Chalet Gamsblume für 6 Personen. Preis p. P. und Aufenthalt 85,50 Euro

Tauernsuites Mitterwirt
28.08.–11.09.21: 3 Nächte in der Suite Calcit für 2 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 207,40 Euro
bis 28.08.21: 5 Nächte in der Suite Bergkristall für 8 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 222,10 Euro

Tiroler Natursommer im Wipptal

Zwischen den Hohen Tauern und der Ferienregion Wipptal, einem Trendreiseziel von GEO Reisen, liegen rund zwei Stunden Autofahrt. In Steinach am Brenner betreibt ALPS Residence die Bergeralm Chalets. Die 125 m² großen Häuser bieten Platz für bis zu zehn Gäste. Diese reisen hierher, um die 500 Kilometer Wanderwege in den reizvollen Seitentälern unter dem Nößlachjoch zu erkunden oder die Alpenstädte Innsbruck sowie auf Südtiroler Seite Sterzing, die beide im 30-Kilometer-Radius liegen. Auf Klettersteigen hanteln sich Senkrechtstarter nach oben. Für Genusswanderer ist die Gondelbahn der Bergeralm in Griffweite, die sie zu gemütlichen Gesundheitswegen, Höhen- und Hüttentouren hebt. Radler haben ihr Revier im Bikepark Tirol an der Bergbahn.

Bergeralm Chalets
28.08.–31.10.21: 3 Nächte im Wellness Chalet für 8 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 106,70 Euro

ALPS Residence Holidayservice GmbH
www.alps-residence.com

Das Rieser: Die Natur als Begleiter am Achensee

Oase der Ruhe und des Wohlbefindens (c)Sebastian Weingart – Wunderwald Photographie (Das Rieser)

Die Sonne und die frische Luft locken nach draußen, an den Achensee oder ins Karwendel. Das Rieser am Südufer von Tirols größtem See bringt den Genuss wieder auf die Beine.

Rund 500 Kilometer Wege durchziehen die Berglandschaften um den Achensee – und Das Rieser****S in Pertisau am Südufer des Sees ist ideal für jedes Berg­erlebnis. Der Naturpark Karwendel mit seinen Urwäldern und Wildbächen liegt sozusagen vor der Haustüre. Er ist das größte Schutzgebiet Tirols und der „Naturpark des Jahres 2020“. Den Achensee immer in der Nähe haben Wanderer auf der Geisalmsteig-Runde. Wer sich vom Hotel am Südufer des Achensees ins Karwendel aufmacht, hat dagegen Murmeltiere, Gämsen, Steinböcke und mit etwas Glück sogar Steinadler im Visier. Außerdem dichte Nadelwälder, das saftige Grün der Almen und unvergessliche Aussichten. Und bald auch den Großen Ahornboden, ein Naturdenkmal das als schönster Platz Tirols gilt. Das Bild von rund 2.000, teilweise uralten Bergahornen vor den mächtigen Felswänden des Karwendel ist überwältigend. Zum Gipfelsieg spornen die Mondscheinspitze, das Stanser Joch, der Ochsen- oder Zwölferkopf an. Letzterer ist mit Steighilfe durch die Karwendelbahn ein einfaches Unterfangen. Das Rieser stellt für alle diese Expeditionen Wanderkarten, Leih-Rucksäcke und –Wanderstöcke gratis zur Verfügung. Mit der Achensee Erlebniscard sind außerdem Karwendel- und Rofan-Bergbahn kostenlos.

Radeln: Frischekick mit Achenseeblick

Das Rieser ist der ideale Ausgangspunkt für unzählige Wanderungen am Achensee, aber auch für fast alle Radtouren der Region. So können Biker zu über 250 Kilometer ausgeschilderten und genehmigten Routen antreten. Der Achensee-Radweg und der Inntal-Radweg sind das Terrain für Straßenradler, Mountainbiker schlagen die Gegenrichtung ins Karwendel ein. Herrliche Routen führen durch kühle Nadelwälder hinauf zu Almen und aussichtsreichen Karwendelgipfeln. Eine leichte Tour mit rund 550 Höhenmetern verläuft von Pertisau zur Gramaialm. Nach halber Strecke warten die Kasalm und die Knödelhütte zur Stärkung auf. Anspruchsvoller sind die Touren auf den Zwölferkopf, zur Bärenbadalm, auf den Feilkopf, auf die Gernalm und das Plumsjoch. Das Rieser verleiht Mountainbikes kostenlos und E-Bikes gegen eine kleine Gebühr.

Berg- und Wadenglühen am Achensee

Das Rieser in Pertisau ist ein Generationenhotel zwischen Berg und See – und eines der besten Wellnesshotels der Region (Relax Guide: 2 Lilien/Spa-Award 2021). Nach dem Bergabenteuer liefern die 4.000 m2 große Spa- und Wasserwelt sowie der weitläufige Jahreszeitenpark weitere gute Aussichten. Nach ein paar Runden im 1.000 m² großen Biobadeteich oder im beheizten In- und Outdoor-Pool fühlen sich die Beine wieder leicht an. Auf den Sonnenliegen und balinesischen Betten kommen Ruhe und Entspannung wie von selbst auf. Weht abends eine leichte Brise, lässt sich die Temperatur im Sauna-Refugium mit fünf Wärmekabinen ganz individuell hochschrauben – auf 40 bis 90 Grad. Nach einer Hot Stone Massage, einem Tiroler Steinölbad oder einer Latschenkieferpackung bleibt auch der Muskelkater auf der Strecke. Wer noch überschüssige Energien hat, kann sie beim betreuten Aktiv- und Vitalprogramm abbauen. Nach einer Einheit Aqua Fit, Smovey Fitness, Powerzirkel oder dem Ganzkörper-Workout TRX ist dann tatsächlich jeder ausgepowert.

DAS RIESER****s
A-6213 Pertisau am Achensee, Karwendelstraße 40
Tel.: 0043 (0)5243 5251
E-Mail: info@hotel-rieser.com
www.hotel-rieser.com

Axamer Lizum: „Nature Watch“ rund um den Hoadl

Geführte Wanderungen durch die beeindruckende Gebirgslandschaft (Axamer Lizum)

Die hochalpine Kulisse der Axamer Lizum begeistert Bergsportler ebenso wie gemütliche Wanderer. Die traumhafte Bergwelt liegt nur 19 Kilometer von Innsbruck entfernt und ist einfach mit dem Wanderbus erreichbar. Die 60 Kilometer Wanderwege starten zum Großteil an der Hoadl-Bergstation.

Ganz oben auf 2.340 Metern steht das Hoadl-Haus mit seiner großen Sonnenterrasse. Sie ist das Ziel für alle, die wegen der grandiosen Aussicht auf die Kalkkögel mit der Olympiabahn heraufschweben. Auf der großen Panorama­terrasse genießen Besucher die „Breitseite“ auf die Tiroler Alpen und die Schmankerl aus der Hoadl-Haus-Küche in vollen Zügen. Ein ausgiebiges Bergfrühstück, ein Kaiserschmarren oder deftige Tiroler Schmankerl bauen so richtig für den Tag am Berg auf. Hier heroben wird Wert auf Tiroler Küche gelegt, mit Fokus auf Regionalität und Frische. Aber auch an den imposanten Zacken der Kalkkögel, die von den Einheimischen „Dolomiten Nordtirols“ genannt werden, können sich die Besucher kaum sattsehen.

Öffnungszeiten Axamer Lizum
24.06.–03.10.21: jeweils Do., Fr., Sa. & So. von 08.30 bis 16 Uhr

Familien am richtigen Weg

Viele Bergsportler, die eine mehr oder weniger ausgedehnte Höhenwanderung planen, haben beim Hoadl-Haus ihren Start- und Zielpunkt. 60 Kilometer Wanderwege führen durch Almrosen, weite Almwiesen und über kleinere Gipfel durch das wilde und ursprüngliche Ruhegebiet der Kalkkögel. Der Großteil der Wanderwege ist auch für kleine Bergfexe leicht zu bewältigen, so zum Beispiel der neu und breit angelegte Panoramaweg Pleisen. Er führt vom Hoadl-Sonnenplateau (2.340 m) über das Pleisenjöchl und das Pleisenkreuz zum Axamer Kögele (2.097 m). Für die Drei-Gipfel-Tour benötigt man hin und retour nur zwei bis drei Stunden Gehzeit, genießt herrliche Aussichten auf das westliche Mittelgebirge, das Inntal mit Innsbruck und die Nordkette. Bei guter Wetterlage reicht der Blick sogar bis zu Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze, und ins Unterland zum Wilden Kaiser. Mit Hilfe von Geocaches lassen sich auf dem Weg spannende Rätsel rund um den Lizum-Schatz lösen. Zu finden sind diese via App am Handy oder GPS-Leihgerät. Für Familien geeignet sind in der Axamer Lizum außerdem die Wanderungen vom Birgitzköpflhaus (2.035 m) aus auf die Nockspitze oder über den Hochtennbodensteig bis zum Hoadl.

Nah dran bei den Nature Watch Touren

Wer sich einem Naturführer vom Verein Natopia anschließt, kann noch mehr entdecken. Auf der Kalkkögel-Tour (28.08.21) rücken Naturentdecker mit Swarovski-Ferngläsern ganz nahe an Murmeltiere und Gämsen, heran. Bei der Wanderung „Mineralien, Gesteine und Berge“ (25.09.21) geht es um die Entstehung der Kalkkögel. Dolomit, Kalk und Gneis formten das einprägsame Landschaftsbild. Aber auch die vielen kleinen Wunder werden bei Nature Watch Touren in Augenschein genommen: etwa Enzian und Edelweiß (14.08.21), die Blumen der Almwiesen (03.07.21) und verschiedene Orchideenarten. Spannend ist die Tour auf Spuren der Insekten der Bergwiesen (31.07.21), die zwischen den weiten Almmatten und in den trockenen Kalkschuttrinnen ihr Habitat haben. Die Naturerlebnistage für Familien (17.07. + 11.09.21) bieten alles, was Kinder interessiert. Jede geführte Wanderung beginnt und endet beim Hoadl-Haus. Vom Innsbrucker Hauptbahnhof fährt regelmäßig ein Wanderbus in die Axamer Lizum. Das Auto kann also auf jeden Fall in der Stadt bleiben.

Nature Watch Touren – voraussichtliche Termine und Programme
03.07.21: Blumen der Almwiesen – heilkräftig, giftig oder einfach nur schön
17.07.21: Naturerlebnistag für Familien
31.07.21: Insekten der Bergwiesen – Schmetterlinge, Grashüpfer, Hummeln, …
14.08.21: Enzian und Edelweiß – Gebirgspflanzen mit ihren Anpassungen an einen extremen Lebensraum
28.08.21: Die Kalkkögel: Landschaft, Tiere und Pflanzen (mit Swarovski Optik-Ferngläsern)
11.09.21: Naturerlebnistag für Familien
25.09.21: Mineralien, Gesteine und Berge – die Entstehung der Landschaft (mit Swarovski Optik-Ferngläsern)

Axamer Lizum
A-6094 Axams, Lizum 6
Tel.: +43 (0)5234-68240
E-Mail: marketing@axamer-lizum.at
www.axamer-lizum.at