Se(h)en und wandern rings um Olang

Wandern zwischen Seen und Bergen im Sommer (c) Alex Filz (Olang)

Wer Olang als Urlaubsdomizil wählt, taucht in die sagenhafte Welt der Dolomiten und ihre Bergseen ein: allen voran der Hochalpensee, der Pragser Wildsee, der Toblacher See und der Misurinasee. Auch zum lieblichen Antholzer See im Naturpark Rieserferner-Ahrn lohnt sich ein Ausflug.

Jede Anstrengung wert ist der Hochalpensee in den Pragser Dolomiten. Für viele zählt der Bergsee auf 2.250 Metern zu den schönsten Dolomitenseen im Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Vom Olanger Gasthof Bad Bergfall führt eine rund vierstündige, mittelschwierige Wanderung den Furkelbach entlang über die Dreifingerlahne steil hinauf zur Dreifingerscharte. Hier lohnt sich ein kurzer Abstecher auf den Gipfel der Dreifingerspitze (2.480 m), bevor es weiter zum malerischen Hochalpensee geht und durch das Langtal wieder zurück nach Olang. Nicht weniger aussichtsreich ist die fünfstündige Wanderung von Olang über den Brunstriedl zur smaragdgrünen „Perle der Dolomitenseen“, dem Pragser Wildsee. Das geschützte Naturdenkmal spielt in der ladinischen Sagenwelt eine große Rolle. Am seinem Südende soll der verschüttete Zugang ins unterirdische Reich der Fanes liegen. Heute überragt diesen der imposante Seekofel, der auf ladinisch Sass dla Porta (Torberg) heißt. Zum Pragser Wildsee gelangen Urlauber übrigens auch ohne größere Strapazen vom Pustertal aus mit dem Rad oder Bus-Shuttle.

Drei Seen und Drei Zinnen

Nur 20 Autominuten ist der smaragdgrüne Toblacher See von Olang entfernt. Er liegt exakt zwischen dem Naturpark Fanes-Sennes-Prags und dem Naturpark Drei Zinnen im Höhlensteintal und ist durch einen Felssturz entstanden. Rund um den idyllischen Alpensee verläuft ein Naturlehrpfad (rund 45 Minuten). Weiter hinein in die Dolomiten führt die Straße zum oberen Ende des Höhlensteintals auf 1.400 Metern und dem Dürrensee (30 Minuten ab Olang). Das geschützte Naturdenkmal ist maximal 3,5 Meter tief und daher vergleichsweise warm und zum Baden geeignet. Weltberühmt ist der Blick in die Cristallo-Gruppe und zu den Drei Zinnen. Über kurvenreiche, enge Dolomitenstraßen geht es weiter zum Misurinasee auf 1.750 Metern. Der nur 40 Autominuten von Olang entfernte Bergsee eröffnet eines der schönsten Gebirgspanoramen in den Dolomiten – ist er doch umgeben von den Felsmassiven der Drei Zinnen, des Monte Piana, der Cadini-Gruppe, des Monte Cristallo, der Marmarole und des Sorapiss. Der See ist nicht nur Ziel, sondern auch Ausgangspunkt für Wanderungen in die umliegenden Belluneser Dolomiten, allen voran in die „Drei Zinnen“.

Türkisblaues Naturerlebnis im Antholzertal

Am Talschluss des Antholzertals, auf knapp 1.650 Metern und nur 20 Autominuten von Olang entfernt, liegt der romantische Antholzer See. Der drittgrößte natürliche See Südtirols mit seinem türkisblauen Wasser ist ein wahres Juwel im Naturpark Rieserferner-Ahrn und eines der beliebtesten Ausflugsziele im Pustertal. Um den 44 Hektar großen See führt ein Naturerlebnispfad, der in rund einer Stunde zu bewältigen ist. Außerdem ist der Antholzer See der Ausgangspunkt für Wanderungen hinauf zur Steinzger Alm und der Roten Wand oder zum Staller Sattel und dem Obersee, zum Almerhorn und der Barmerhütte. Viele Ausgangspunkte im Pustertal sind umweltschonend mit der Pustertalerbahn erreichbar – mit dem Holidaypass Olang sogar kostenlos.

Tourismusverein Olang
I-39030 Olang, Florianiplatz 19
Tel.: +39/0474/496277
E-Mail: info@olang.com
www.olang.com

Sommerlicher Entspannungsgipfel in luftiger Höhe

Atemberaubender Rundblick aus dem Sky Garden (Wellnessresort Amonti & Lunaris)

Im Sky-Garden des AMONTI & LUNARIS Wellnessresort***** stehen Erholungsuchende über den Dingen. An die Outdoor-Wohlfühlarea schließt die exklusive Sky Lounge for adults only. Ein Rooftop für ein erlesenes Spa-Erlebnis.

Eine Wellness-Auszeit in dem beeindruckenden Hideaway zählt schon lange mit zum Schönsten, das sich Genießer gönnen können. Neuerdings treffen sich im AMONTI & LUNARIS Erwachsene in einer neuen, schicken Erholungs-Area in luftige Höhe zum Entspannungsgipfel. Das süße Sommerleben spielt sich im großzügigen Sky-Garden hoch oben auf dem Dach ab. Wer sich auf den neuen, exklusiven Liegeplätzen ausstreckt, der lässt sich von einem faszinierenden Bergpanorama durch seine Me-Time begleiten. In himmlischen Cabanas findet der Geist zur Ruhe und die Zweisamkeit ihren Platz. Ob im Sky Pool – oder im Abendlicht im Sunset Sky Pool – die Sonne küsst einem beim sommerlichen Bad. Das Rooftop hat das AMONTI & LUNARIS zur Spa-Zone für Erwachsene mit Erlebnis-Aufgusssauna und Relax-Ruheoasen, mit Sonnenterrasse und Bio-Panoramasauna und vielen exklusiven Spa-Erlebnissen mehr erklärt. AMONTI & LUNARIS ist Wellness für Genießer, die das Besondere suchen. Ausdrucksstarke Architektur und innovatives Design spielen in dem 5-Sterne-Wellnessresort die Hauptrolle. Über 6.000 m² weitläufige Wellness- und Spa-Fläche – exklusiv, naturnah und modern – beflügeln.

Erlesene Genüsse stehen im AMONTI & LUNARIS auf der Tagesordnung. Traditionelle Südtiroler Gerichte interpretieren die Küchenchefs neu und raffiniert. Dies ergänzen sie mit leichter, mediterraner Vital-Küche und zeigen so, wie breit ihr Spektrum ist. In der hauseigenen Vinothek lädt der Sommelier zu Verkostungen feinster Weine aus Südtirol und anderen Teilen der Welt ein. Im Gourmetrestaurant LUNARIS 1964 setzt Matthias Kirchler 10-Gänge-Fine-Dining-Highlights. Von Gault Millau und Feinschmecker erhalten die Gaumenfreuden im AMONTI & LUNARIS nur beste Kritiken.

Die Welt des AMONTI & LUNARIS dreht sich um Wellness, Design und Fining Dining – und um die Stille und Schönheit der Natur. Über 850 Kilometer Wanderwege machen im Ahrntal den Weg zum Ziel. Geführte, kostenlose Mountainbiketouren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden mit den professionellen Bike-Guides des Hauses lassen die Biker motiviert in die Pedale treten. Alpin-Guide Sepp Steger begleitet die Hotelgäste zu geführten Wanderungen.

Eltern können sich in dem Belvita Leading Wellnesshotel getrost zurücklehnen: Kinderbetreuung ab zwei Jahre, Mini Club und Junior Club machen es möglich. Im „Blue Planet“ kommt gemeinsame Familienwellness groß heraus.

Amonti & Lunaris Wellnessresort
I-39030 Steinhaus im Ahrntal
Tel. Amonti: +39 0474 651 010
Tel. Lunaris: +39 0474 652 190
E-Mail: amonti@wellnessresort.it
E-Mail: lunaris@wellnessresort.it
www.wellnessresort.it

Vom Vinschgerhof ins spektakulärste Trail-Paradies der Alpen

Mann beim Biken (Wanderhotel Vinschgerhof)

Downhills mit 1.200 Tiefenmetern, schweißtreibende Uphills mitten im Nationalpark Stilfser Joch – oder eine Familientour auf der Via Claudia Augusta, einem der schönsten Talradwege Südtirols: Der Vinschgerhof in Schlanders sattelt für alle Radfans ein passendes Angebot.

Der Vinschgau gilt als das spektakulärste Trail-Paradies der Alpen. Für Genussradler wie Freerider beginnt das Bike-Abenteuer gleich vor der Türe des Wanderhotels Vinschgerhof. Der Vinschgerhof-Partner BikeEldorado bietet täglich eine von 80 möglichen geführten Biketouren in allen Schwierigkeitsgraden. Eine schöne Tour führt auf den Vinschger Sonnenberg, der schon ab März weitgehend schneefrei ist. 70 Kilometer Vielfalt radelt man am Talradweg Via Claudia Augusta ab, mit lohnenden Zwischenstopps an malerischen Schlössern wie Goldrain oder Kastelbell.

In die Seitentäler und zum Reschenpass

Das ursprüngliche Martelltal führt Straßenradler und Extrembiker in die Welt von König Ortler und zu den hochalpinen Biketouren Richtung Freiberger- und Latscher Alm, über das Madritschjoch oder den Tarscher Pass. Mit E-Bikes ist auch die Panoramastraße zur malerischen Kirche St. Peter in Tanas bei Laas ganz easy zu schaffen. Bei Prad zweigen Rennradfahrer von der Claudia Augusta Richtung Ortlergebiet ab, auf der höchste Passstraße Italiens über das Stilfserjoch. Von Glurns, der kleinsten Stadt Südtirol, geht es ins Schweizer Engadin und zur legendären Uina-Schlucht. Wer den Reschensee mit dem versunkenen Turm von Altgraun anpeilt, kann vom Malser Endbahnhof der Vinschgerbahn 14 Kilometer nordwärts in die Pedale treten oder sich samt Bike mit dem Shuttle dorthin bringen lassen. Versunken im Hier und Jetzt sind die Radler nach der Heimkehr in der Vista Wohlfühloase des Vinschgerhofs. Outdoor-Whirlpool, Finnen- und Bio-Sauna, eine Massage oder eine Bodystyling-Körperpackung mit Latschenkiefer machen fit für das nächste Bike-Abenteuer. Die letzte Genussrunde des Tages liefern Chefkoch Peter und sein Team aus der Vinschgerhof-Küche: mit neu interpretierten Südtiroler Klassikern und World-Kitchen auf Basis regionaler Qualitätsprodukte.

Wanderhotel Vinschgerhof
I-39028 Vetzan – Schlanders, Alte Vinschger Straße 1
Tel. +39 0473 742113
E-Mail: info@vinschgerhof.com
www.vinschgerhof.com

 

Luftig: Waldbaden auf der Tann in Südtirol

Außenansicht mit Outdoor-Pool (Hotel Tann)

Waldbaden ist kein heißes Schaumbad mit Tannenduft. Auch kein Spaziergang durch das grüne Dickicht im Rotkäppchen-Stil. Beim Waldbaden geht es um bewusstes Wahrnehmen, um Spüren und Erleben, um Achtsamkeit und um Entschleunigung in der Stille. Das Waldhotel Tann hoch über Bozen zelebriert dieses besondere Erlebnis als Wellnessritual, das Körper, Geist und Seele gleichermaßen berührt. Einfach einmal das Rattern des Verstands stummschalten und sich ganz der Wahrnehmung hingeben. Dem Rauschen des Windes in den Baumwipfeln lauschen, dem Vogelgezwitscher und dem Klopfen eines Spechts. Die Waldaromen mit der frischen Höhenluft einatmen.

Ein idyllisches Ruheplätzchen (c) Armin Huber (Hotel Tann)

Waldbaden – Meditation und Wellnessritual

Das Waldbaden ist so alt wie die Menschheit selbst. Die tiefe Verbindung mit der Natur ist ein Urinstinkt. Ein Bedürfnis, das im hektischen, lauten Alltag oft keinen Raum findet. Das bewusste Eintauchen in die Kraft des Waldes schenkt Ruhe und Kraft, stärkt das Immunsystem und sorgt für gute Laune. Im Hotel Tann genießen Gäste die Tannkraft gemeinsam mit einer Waldtherapeutin, die sie mit wertvollen Anregungen, Übungen und Tipps durch das heilsame Ritual begleitet. Und es gibt noch mehr Gelegenheiten, im Tann mit der Natur auf Tuchfühlung zu gehen …

Natur hautnah: Wald-Kneippen und Barfuß-Parcours

Quellwasser und Wald, der Wechsel von Wärme und Kälte, die verschiedenen Texturen des Waldes mit nackten Füßen ertasten, sich erden. Die begleiteten Kneipp-Anwendungen und der Barfuß-Parcours des Hotel Tann führen in den Wald. Beim Wald-Kneippen werden Kreislauf und Immunsystem auf Trab gebracht. Schuhgeplagte Füße erleben auf dem Barfuß-Parcours einen gesunden Nervenkitzel inklusive Fußmassage.

Atem- & Achtsamkeitsübungen

Achtsamkeitsübungen sind verschiedene Techniken, die die Selbstwahrnehmung schulen und dem Stressabbau dienen sollen. Ziel ist es, eine offenere Einstellung zu entwickeln und das „Hier und Jetzt“ bewusster zu erleben. Achtsamkeit bedeutet die Bereitschaft, das anzunehmen, was ist, ohne dabei Gefühle und Gedanken zu bewerten oder zu vermeiden. Die richtige Atemtechnik fördert die Entspannung.

Hoch oben über Bozen, 1.500 Meter „über dem Gewöhnlichen“, hat Familie Untermarzoner mit ihrem Hotel Tann ein Refugium geschaffen, das man so kein zweites Mal findet. Was die Natur alles zu bewirken vermag, das zeigt sich hier eindrucksvoll. Die umliegenden Wiesen und Wälder, der Blick auf die beeindruckenden Dolomiten, all das ist eine Wohltat. Was es mit Barbaras Waldküche auf sich hat, muss man geschmeckt und gespürt haben. Das Tann ist ein Kraftort, zum Gedanken Auslüften und Waldluft Atmen. Eröffnung: 26. Mai 2022 mit neuen Zimmern und Suiten, neuem Tannorama-Pool und Sprudelbad im Holzfass.

Hotel Tann****
Das Waldhotel in Südtirol
I-39054 Klobenstein, Tannstraße 22
Tel.: +39 0471 356 264
E-Mail: info@tann.it
www.tann.it

Als Wellness und Spa schweben lernten

Neues Sky Spa Heaven and Hell (Alpin Panorama Hotel Hubertus)

Ein weiteres architektonisches Meisterstück, das die Schwerkraft überlistet, entsteht im Hotel Hubertus. Opening ist im Mai 2022. Gerade haben Gäste, Architekten und Lifestyle-Magazine noch über den aufsehenerregenden Sky Pool des Alpin Panorama Hotel Hubertus gestaunt, schon scheint das spannende Hotel erneut die Naturgesetze außer Kraft zu setzen. Das neue Sky Spa „Heaven & Hell“ stellt Wellness im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf.

Das familiengeführte Alpin Panorama Hotel Hubertus im Herzen der Dolomiten, international bekannt für seinen spektakulären Sky Pool, lässt mit neuen Highlights aufhorchen. Das neue Sky Spa mit dem bezeichnenden Namen Heaven & Hell wird himmlisch schön und höllisch gut. Es schwebt in dem Freiraum zwischen dem sattblauen Himmel und dem idyllischen Tal. Die eleganten Hütten, die auf einer eindrucksvollen Stahlkonstruktion verstreut und auf der unteren Ebene kopfüber angeordnet sind, erinnern an die ursprünglichen Almschupfen, die hier in diesem einzigartigen Landstrich die sanften hochalpinen Bergwiesen zieren. Ein filigraner Steg führt von dem neuen Ruheraum des Hotels direkt in den Himmel, wie die obere Etage genannt wird. Dort oben, erhaben über das geschäftige Treiben im Tal, rückt der Alltag in den Hintergrund, während man in dem Liege- oder Sitz-Whirlpool Platz nimmt und die Naturschönheiten auf sich wirken lässt. Eine Etage tiefer, in der „Hölle“, steht die Wellnesswelt auf dem Kopf. In dem Nacktbereich wird es richtig heiß, denn hier erwarten den Gast zwei Saunen, ein Nackt-Whirlpool, eine Kältekammer und natürlich freie Sicht auf das Gebirge.

Ruhesuchende Freigeister freuen sich außerdem über neue Zimmer und Suiten und ein umgestaltetes, modernes Restaurant mit fabelhaftem Ausblick auf die wunderschöne Bergwelt. 

Wer die Familie Gasser kennt, der weiß, Stillstand liegt ihr nicht im Blut. Anders lässt sich die beispiellose Erfolgsgeschichte des Alpin Panorama Hotel Hubertus in Olang auch nicht erklären. Einst ein einfacher Gasthof in Geiselsberg zählt der Vorzeigebetrieb, der zu den Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol gehört, zweifellos zu den schönsten Urlaubsrefugien im Alpenraum. Wie kaum ein anderes Hotel trägt es die Handschrift der Gastgeberfamilie. Ihrer Vision entspringt neben dem halbrunden Zubau und dem einzigartigen Sky Pool auch das neueste architektonische Meisterwerk.

Himmlisch träumen, himmlisch speisen

Freie Sicht auf die Bergwelt genießen die Gäste des Hubertus auch direkt vom kuscheligen weichen Bett aus. Erholt erwachen, den Vorhang zurückziehen und staunend beobachten, wie die Sonne den Himmel küsst und die Bergwelt in weiches Licht taucht, das ist in den Zimmer Braies und Peres, im Familienzimmer Alpes und in der neuen Dolomites Sauna Suite mit privater Sauna möglich. Ganz großes Kino – draußen wie drinnen – erleben die Gäste ebenso in dem neuen Restaurantbereich. Die große Panoramafensterfront gibt den Blick frei auf eine Bergwelt, die von Gegensätzen geprägt ist. Gegensätze, die auch die Küche des Hauses widerspiegelt. In der international ausgerichteten Küche verschmelzen Südtiroler Bodenständigkeit und mediterrane Leichtigkeit zu geschmackvollen Kompositionen, die ebenso vielseitig sind wie die unterschiedlichen gemütlichen Panoramasäle des Alpin Panorama Hotel Hubertus.

Oben Himmel, unten Erde, innen Seelenfrieden

Eingebettet in die sagenhaft schöne Natur eröffnet sich in diesem einmaligen Hotel eine Fülle an Möglichkeiten, die freien Tage zu gestalten. Neben den beiden Eyecatchern, der neuen Wellness-Plattform Heaven & Hell und dem spektakulären Sky Pool, erwarten den Gast im 7.000 m2 großen Alpenreych Park weitere fünf beheizte Pools, sieben Saunas, mehrere Ruheräume und unzählige Wellness- und Beautybehandlungen, die sich die Kraft der Natur zunutze machen. In die unberührte Natur entführt den Gast zu jeder Jahreszeit das abwechslungsreiche Aktivprogramm. Wandern, Bergsteigen, Biken, Waldbaden, Yoga, Fitnesstrainings, Ski- und Rodelausflüge, Skitouren, Schneeschuhwanderung, Raupenfahrten, Motorschlittenfahrten und vieles mehr werden geboten im Alpin Panorama Hotel Hubertus.

Alpin Panorama Hotel Hubertus
I-39030 Olang, Furkelstraße 5, Geiselsberg
Tel.: +39 0474 592 104
E-Mail: info@hotel-hubertus.com
www.hotel-hubertus.com

Ein Schloss für die Gesundheit: Experten für Detox und Abnehmen im Castel Rundegg

Außenansicht im Sommer (Castel Rundegg)

Eine hauseigene Diätologin, ein Apotheker und ein professionelles SPA-Team kümmern sich im Hotel Castel Rundegg bei Meran um Gäste, die in ihren freien Tagen ein paar Pfunde verlieren und ihren Körper entgiften möchten. In der ruhigen, legeren Atmosphäre des „adults friendly“-Hotels (ab 16 Jahre) widmen sich Experten dem Wohlgefühl und der Gesundheit.

Einem strengen Wochenprogramm muss man sich im Castel Rundegg nicht fügen – vielmehr entscheidet jeder für sich, ob eine „light Diät“, Detox zur Entschlackung oder ein intensiveres Programm in sein Leben passt. Die Hotelküche kocht für gesundheitsbewusste Feinschmecker leichte Köstlichkeiten. Detox-Programme werden mit entsprechender Schonkost unterstützt. In der exklusiven Wohlfühloase ist das Angebot groß: Entwässernde und stimulierende Behandlungen mit Fango aus den Tiefen der Erde entfalten ebenso ihre gesundheitsfördernde Wirkung wie „Bäder“ im biologischen Alpen-Heu, individuelle Massagen und Kneippbäder. Whirlbäder mit wirksamen Essenzen regen den Stoffwechsel an. Gäste des Castel Rundegg können sich darauf verlassen, kompetent von Fachleuten begleitet und beraten zu werden.

Wohlfühlen wird an dieser exklusiven Adresse großgeschrieben. Das „Beauty & SPA“ ist ein Kraftort für ein gutes Lebensgefühl. In acht Massage- und Behandlungsräumen verwöhnen geschulte Hände mit der hauseigenen naturbelassenen Beautylinie. Am neuen großen Außenpool im sonnenverwöhnten Schlossgarten finden Hotelgäste Ruhe und Entspannung. Vom Hallenschwimmbad über Sauna und Dampfbad bis hin zu Panthermal erwartet Wellnessgäste ein hochwertiges Angebot.

Das Castel Rundegg liegt nur wenige Gehminuten vom Zentrum Merans und ist ein charmantes kleines Schloss für alle, die das Besondere suchen und das Entspannte lieben. Schon beim Eintreten spürt man den besonderen Charme des Schlosses aus dem 12. Jahrhundert. Große herrschaftliche Zimmer und Suiten mit einem fantastischen Ausblick über Meran bieten uneingeschränkte Privatsphäre. Vom Tal bis auf die Berge tanken Schlossgäste in der Natur rund um das Castel Rundegg Kraft und Energie.

Hotel Castel Rundegg
I-39012 Meran, Schennastraße 2
Tel.: +39 0473 270705
E-Mail: info@rundegg.com
www.rundegg.com

Fremdgehen erlaubt – Neues Kulinarik-Konzept im Hotel Al Plan

Leckere Köstlichkeiten (Hotel Al Plan)

B&B&B heißt ab Ostern das neue Kulinarik-Konzept im Hotel Al Plan am Südtiroler Kronplatz. Beste Betten, berauschendes Frühstück, begeisternder Genuss ist die Devise von noch mehr kulinarischen Highlights. Nicht mehrgängige Abendessen zu fixen Essenszeiten, sondern ausgewählte Genusshighlights „in & out“ machen den Urlaub kulinarisch höchst flexibel. Dem Hotel treu bleiben oder genüsslich fremdgehen – der Gast hat die Wahl. 

Ohne Blick auf die Uhr den Urlaubstag auf sich zukommen lassen. Jeden Augenblick machen, worauf man Lust hat. Mal mittags deftig auf der Alm zugreifen und abends eine Kleinigkeit im Al Plan essen, mal tagsüber leicht bleiben und abends ausschwirren. Im Umkreis von wenigen hundert Metern rund um das Hotel befinden sich Steakhouse und Restaurant, Trattoria, Osteria und Pizzeria. In rund 30 Autominuten liegen zwei Michel-Sterne-Restaurants.

Im Hotel Al Plan sollen Gäste wieder auf ihre innere Uhr hören können. Freisein von Wecker, To do und jeder Verpflichtung, das ist Urlaub. Morgens serviert das Al Plan ein „Frühstück mit Verlängerung“ von 7.30 bis 10.30 Uhr. Tagsüber gibt es jederzeit frisches Obst und Säfte, Naturwasser und Mineralwasser aus den Dolomiten, Tee und Obst im Wellnessbereich und am Rooftop. Von 15 bis 18 Uhr snacken Hungrige am Buffet „dolce & salato“ – alles inklusive.

Darüber hinaus gibt es im Al Plan noch allerlei Köstliches gegen Bezahlung. Wer möchte, bucht im Sommer einmal wöchentlich einen Grillabend auf der Almhütte des Al Plan dazu. Köstliches Fleisch kommt auf den Grill, dazu knackige Salate und alles, was ein herrliches BBQ ausmacht. Die „Kleine Karte“ ist immer zur Stelle für den Extra-Genuss mit Südtiroler Marende, mit Almkäse, Bauerntoast, Tramezzini und vielem mehr. Für das „kulinarische Fremdgehen“ hat das Al Plan viele gute Tipps.

“Bei uns ziehen Sie die Handbremse, Sie verlangsamen Ihre Gedanken, halten die Zeit an und stellen den Alltag hinten an“, so beschreibt Maurizio das „Al Plan-Feeling“. Am Roof Top entspannen seine Gäste im neuen 17×3,5 Meter großen, ganzjährig beheizten Panorama-Infinity-Outdoor-Pool. Im Sommer gibt es das Sonnendeck „La Spiaggeta delle Dolomiti“ – einen Strand mit feinem Meeressand und Strandliegen zum Genießen. Finnische Sauna und Infrarotkabine, Whirlpool und Ruheraum, Massagen und Kosmetik ebnen den Weg zur inneren Mitte. Theodora und Maurizio lieben die Ruhe der Natur und die Stille in sich. Von ihrer Zufriedenheit und Gelassenheit nimmt man gerne ein Stück mit nach Hause. Vielleicht findet die Idee, sich dann und wann „Offline-Time“ zu gönnen, auch Einzug in den Alltag. Denn in den Zimmern des Al Plan gibt es zwischen 23 und 6 Uhr kein WLAN, der Erholung zuliebe (24 Stunden WLAN in der Lobby).

Vom Al Plan aus locken gemütliche Spaziergänge im Tal, Almwanderungen zu bewirtschafteten Hütten, Bergerlebnisse, Wanderfreuden auf dem Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 und Gipfelstürme auf Klettersteigen. Naturbegeisterte tauchen in die Sagenwelt der Fanes ein, blicken auf die majestätischen Dolomitengipfel und sind der Natur ganz nah. Wer gerne radelt, schwingt sich aufs Bike. Mit dem Citybike geht es nach Pederü und zur Spiaggetta, auf dem Mountainbike strampeln Radfahrer auf die Almen in den Naturparks oder auf der Downhillstrecke am Kronplatz bergab. Die genialen Dolomitenpässe erobert man am besten mit dem Rennrad.

Hotel Al Plan
I-39030 St. Vigil in Enneberg, Ciasè Straße 11
Tel.: +39 0474 501025
E-Mail: info@alplan.at
www.alplan.it