Erstes schwimmendes Hotelzimmer im größten Pool der Welt: Familux sticht in See

Familux One_Lagoon 46 (c)Photo Nicolas Claris (Familux Resorts)

Familux erobert ab Mai 2022 das Meer. Mit „Familux Yachts“ bietet die Premium-Hotelgruppe Familien ungeahnte Urlaubsmomente an Bord eines luxuriösen Katamarans in Kroatien. Rundum umsorgt mit Koch, Kinderbetreuung, Skipper und gelebter Familux-Philosophie. 

Freiheitsgefühle pur für Groß und Klein: Die Sonne glitzert auf dem kristallklaren Wasser, ein Sprung ins blaue Nass, Spaß und Abenteuer am Meer und an der kroatischen Küste, ruhige Momente der Erholung am Sonnendeck – stets in „Rufweite“ der private Koch und der Kids Coach. Mit der „Familux One“ erweitern die Familux Resorts ihr Portfolio um ein unvergleichliches Highlight. Die weltweit erste und einzige Premium-Hotelgruppe ausschließlich für Familien mit Kindern (Familux Resorts Alpenrose in Lermoos, Dachsteinkönig in Gosau und Oberjoch sowie demnächst das Grand Green in Oberhof) bringt ihre Expertise für wertvoll gestaltete Familienzeit mit „Familux Yachts“ auf neue Höhepunkte – und auf das Wasser.

Ein Lagoon 46 Luxus-Katamaran ganz allein für eine Familie: Drei Doppelzimmer mit integriertem Bad mit Dusche, WC und Waschbecken, der Salon mit Esstisch, Sitzecke, TV und Küche, das Heck-Cockpit mit Esstisch, Sitzecke, Lounge und Waschbecken, die Flybridge mit Steuerstand und Liegeflächen, die Bug-Lounge mit Katamaran-Netz und drei separate Crewkabinen werden zum Urlaubszuhause unter der Sonne des Südens. Eine professionelle Crew kümmert sich rund um die Uhr exklusiv um die „Seefahrer“. Deutschsprachige Skipper und Kinderbetreuer an Bord sorgen dafür, dass auch die Eltern unbeschwert die Seele auf den Wellen baumeln lassen können.

Der ortskundige „Captain“ ist der Mann für die Geheim- und Lieblingsplätze für unvergessliche Urlaubserlebnisse. Er bringt große und kleine Abenteurer an zauberhafte Plätze fernab des Touristentrubels und hat immer ein offenes Ohr für die individuellen Wünsche und Bedürfnisse seiner Gäste. Von exklusiven Weinverkostungen bis hin zum Erkunden des Brijuni Nationalparks mit Golf-Buggys oder einer nächtlichen Kanufahrt mit Lichtspielen lässt er der Fantasie freien Lauf. Kroatien zählt nicht umsonst zu den führenden nautischen Destinationen der Welt. Entlang der 6.278 km langen kroatischen Küste erwarten Familien 1.244 Inseln, Klippen und Riffe, moderne Yachthäfen und lebhafte Marinas. Die Gastfamilie „regiert das Meer“ und bestimmt die Route. Es geht dorthin, wo es am besten gefällt, wo die Lust aufkommt zum Höhlen Erkunden oder Surfen, zum Jet Ski Fahren oder Schnorcheln u. v. m.

Wie von den Familux Resorts gewohnt, besticht auch die „Familux One“ mit einem kulinarischen Programm zum Dahinschmelzen. Bereits das Einkaufen mit dem Yacht-Koch am Markt ist ein Highlight. An Bord zaubert der Chef dann Gourmetgerichte. Die ganze Familie darf mithelfen. Da werden schon mal wertvolle Kochtipps ausgetauscht. Wenn Feinschmecker einen Abend an Land essen möchten, können sie auf die Empfehlungen des Skippers vertrauen und die Spezialitäten eines lokalen Restaurants genießen. Ein wahrlich kulinarisches Highlight und zugleich authentisches Erlebnis ist das „Grillen am Felsen“ – Genuss auf allen Ebenen.

Die „Familux One“ startet am 30. April 2022 und legt wöchentlich bis 1. Oktober 2022 jeweils von Samstag bis Samstag ab. Für Familien, die eine Auszeit in den Bergen bevorzugen, sind und bleiben die Familux Resorts die erste Wahl. Alle drei wurden sie zum Jahresauftakt mit dem Holidaycheck Award 2022 ausgezeichnet und begeistern mit großzügigster Kinderbetreuung, mit Spa und Gourmet vom Feinsten an besonders schönen Plätzen in alpinen Landschaften. Ganz nach dem Motto „Bring your kids, find yourself” – und jetzt auch “Bring your kids, sail the seas”.

www.familux.com

Ski in – Ski out am Logenplatz im Zillertal: Hotel Waldfriede

Außenansicht vom Hotel Waldfriede im Winter (Hotel Waldfriede)

Skifahren direkt vom Hotel und zurück bis zur Haustür, das ist ein Komfort, den viele Skifahrer nicht mehr missen möchten. Das einzige Hotel in Fügen im Zillertal, das mit dem Luxus von Ski in – Ski out aufwarten kann, ist das Hotel Waldfriede. Das Skigebiet Spieljoch vor der Hoteltür bietet traumhafte Skitage für die ganze Familie. Zusätzlich zum Skivergnügen am Spieljoch stehen Skifahrern im Hotel Waldfriede die Türen zu allen Skigebieten im gesamten Zillertal offen. 542 Pistenkilometer sowie 180 topmoderne Bergbahnen und Lifte warten auf die Schnee-Enthusiasten. Das Skivergnügen ist fast grenzenlos, aber das Zillertal bietet noch viel mehr: Rodelspaß, Winter- und Schneeschuhwanderungen, Skitouren durch die unberührte Natur, Eislaufen u. v. m.

Wieder im Hotel Waldfriede angekommen, warten gemütliche Doppelzimmer („Kirschblüte“, „Heimatgfühl“ oder „Voglnestl“) und stilvolle Suiten. Die Familienzimmer „Gipfelblick“ und „Kraftplatz“ sowie die Familiensuiten bieten viel Platz für Eltern und Kinder. Ein perfekter Tagesausklang lässt sich in der schönen Panorama-Wellnessoase genießen. In der Kräuter-Zirben-Sauna, der finnischen Sauna oder im Dampfbad, in der Infrarotkabine oder im Ruheraum mit Quellwasserbrunnen kommen Körper und Geist zur Ruhe. Auch das Angebot an Massagen und Beautybehandlungen ist vielfältig. Wenn dann noch die Feinschmeckerküche aus vorwiegend regionalen Produkten von Gastgeberfamilie Erlebach auf die Teller kommt, stellt sich ein Wohlgefühl ein. In den Tiroler Stuben und im stilvollen Hotelrestaurant Voglbichl ist es wunderbar gemütlich.

Hotel Waldfriede
Waldfriedenweg 4
A-6264 Fügenberg
Tel.: +43/(0)5288/62253
E-Mail: hotel@waldfriede.at
www.waldfriede.at

Quality Time für Familien bei „Herrn Gorfion“

Winterspaß mit Herrn Gorfion (Gorfion Familotel Liechtenstein)

Spass, Abenteuer und Erholung für die ganze Familie – das Fürstentum Liechtenstein hat Gross und Klein zu jeder Jahreszeit viel zu bieten. Das Gorfion Familotel im Bergdorf Malbun widmet sich mit besonders viel Aufmerksamkeit dem Familienglück. Fernab von Massentourismus und Hektik, inmitten von Natur, dreht sich dort von früh bis spät alles um unbeschwertes Kinderlachen und nachhaltige Entspannung. Dank grosszügiger Kinderbetreuungszeiten finden auch Mama und Papa viel Freiraum. Das Gorfion Familotel Liechtenstein wurde von der hotelleriesuisse als „Top Familienhotel“ ausgezeichnet.  

Vieles ist neu im Gorfion

Die neuen Naturholzsuiten sind ein Traum für die ganze Familie. Hier duftet es wunderbar nach Holz. Zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder wohnen in den neuen Suiten wie „Gott in Frankreich“. Die Kinder träumen im Kinderzimmer von ihren Ferienabenteuern. Die Lifestyle-Bäder mit Regenduschen erfüllen höchste Standards. Am privaten Balkon der Suite lassen Familien die Seele baumeln. Wie vom Hotel Gorfion gewohnt, sind auch die neuen Suiten perfekt für Babys ausgestattet. Vom Wickeltisch bis zum Windeleimer, vom Fläschchenwärmer bis zur Babybadewanne und zum Babybett fehlt es an nichts.

Spielen ohne Ende

Die Kinder können sich fast nicht entscheiden. Lieber die Indoor-Kinderwelt oder den faszinierenden Outdoor-Spielbereich erobern.  Hüpfburg, Klettergerüst, Fussballtore, Volleyball, Tischtennis und vieles mehr lassen die Augen der jüngsten Gäste glänzen. Die Teenies? Die kommen zum Airhockey, Billard und Pingpong.

Daumen hoch für das Naturerlebnis 

Das Fürstentum Liechtenstein liegt als einziger Staat komplett in den Alpen und kann in Europa das dichteste Wanderwegnetz überhaupt vorweisen. Das sind nur zwei von vielen Gründen, warum man die Natur Liechtensteins entdecken sollte. Top Spazier- und Wanderwege für die ganze Familie starten direkt beim Hotel Gorfion. Schlaue holen sich an der Rezeption coole Tipps.

Gemeinsam entspannen

Wer viel outdoor unterwegs ist, spielt, bastelt und tanzt, möchte auch einmal faulenzen und entspannen. Im Schwimmbad des Gorfion werden Kids zu Malbuner Wassernixen. Die ganz Kleinen plantschen im Babypool im herrlich warmen Wasser. Die Erwachsenen finden im Saunabereich einen Wellness-Rückzugsort. Der hauseigene Masseur ist Experte für klassische Massagen, Fussreflexzonenmassagen, Lomi Lomi Nui, Schwangerschafts- und Kindermassagen.

Frische Luft macht hungrig

Die grossen Geniesser sind von der Gourmetküche auf Haubenniveau – vom Frühstücksbuffet über den Mittagssnack bis zum Fünf-Gänge-Abendmenü begeistert. Die Kids finden an ihrer Buffetstation, was ihnen schmeckt: Frische, selbstgemachte Burger, leckere Pastagerichte und vieles mehr, das kleinen Schleckermäulchen bekommt. Wer spezielle Ernährungsbedürfnisse berücksichtigen muss oder möchte, der informiert kurzerhand das Küchenteam und der Urlaub ist auch kulinarisch unbeschwert.

Hitverdächtiger Herr Gorfion

Das mausestarke Maskottchen im Gorfion ist der unumstrittene Liebling der Kinder. In seinem Happy-Club im Hotel geht es jeden Tag munter und lustig zu. Eines kann der Mäuserich besonders gut: singen und tanzen. Ein Klick auf youtube zeigt, dass Herr Gorfion sogar einen eigenen Song hat und bereits ein echter Star geworden ist. Über 1 Million Views für den Gorfion-Song – wenn das kein Hit ist!

Familien-Auszeit im Gorfion Familotel
Flexible Stornobedingungen
Keine Grenze zwischen Schweiz und Liechtenstein (Zollunion)
4-Sterne-Hotel mit Schwimmbad und Sauna
Nur 1,5 Stunden von vielen Städten erreichbar
80 Stunden kostenfreie Kinderbetreuung pro Woche ab 0 Jahren
Dreiviertelpension auf Haubenniveau und Kids All-Inclusive für die kleinen Gäste

Gorfion Familotel Liechtenstein
FL-9497 Triesenberg
Stubistrasse 8, Malbun
Tel.: +423 265 90 22
E-Mail: info@gorfion.li
www.gorfion.li

Vielfalt und kurze Wege: Liechtenstein lädt zu fürstlichen Winterferien

Das verschneite Bergdorf Malbun (Liechtenstein Marketing)

„Einfach fürstlich“ fühlt sich ein Winterurlaub in Liechtenstein an. Das kleine Land mit der großen Wohlfühl-Kompetenz ist Europas viertkleinster Staat und hat bei Familien und Genießern die Nase ganz weit vorn. Wer hierher zur Winterauszeit kommt, der erlebt eine ruhige, alpine Naturlandschaft abseits von Trubel und Massentourismus – zum Skifahren und Langlaufen, zum Winterwandern und Durchatmen, zum Krafttanken und Aktivsein. „Einfach fürstlich“ ist ein Qualitätsversprechen in vielerlei Hinsicht. Besonders auch, wenn es sich um die ausgezeichnete Küche in Liechtenstein, um die erlesenen Weine sowie die gastfreundliche, exzellente Hotellerie handelt. Zwischen der Schweiz und Österreich liegt das vielseitige Fürstentum und vereint eindrucksvoll eine traumhafte Gebirgswelt, lebendige Kultur und reizvolle Dörfer. Die Grenze zur Schweiz existiert dank einem bald hundertjährigen Zollvertrag nur auf dem Papier. Rund 1 Autostunde ist es von Zürich, ca. 2,5 Stunden fährt man von München nach Liechtenstein.

#Malbun – ein Skigebiet zum Verlieben

Zum Skifahren kommt man in Liechtenstein nach Malbun. Das höchste Dorf des Fürstentums liegt auf 1.600 Metern Höhe, bietet 23 Kilometer perfekte Pisten für jedes Können und gilt als besonders schneesicher und familienfreundlich. Auch Tina Weirather und Marco „Büxi“ Büchel, beide mehrfache Ski-Weltcupsieger, haben in dem Liechtensteiner Skigebiet ihr „Handwerk“ gelernt. In Malbun geht es noch etwas beschaulicher zu, was den Skifahrern nicht zuletzt „in Zeiten wie diesen“ entgegenkommt. Das Skigebiet verfügt über offene Sessellifte und Schlepplifte. Geschlossene Gondeln, in denen sich die Skifahrer drängen, gibt es nicht. Zudem tummeln sich hier keine Menschenmassen und Warteschlangen an den Liften. Viel Freiraum und viel Ruhe ist auf den Pisten von Malbun die Devise. Die Malbuner Hotels liegen direkt an der Skipiste und machen mit Ski in-Ski out den Winterurlaub zum rundum stressfreien Vergnügen. Das Skigebiet Malbun wurde von Skiresort.de, dem weltweit größten Testportal von Skigebieten, als eines der führenden Skigebiete bis 30 Kilometer Pisten ausgezeichnet. Die konsequente Ausrichtung auf die Bedürfnisse von Familien und Kindern wurde vom Schweizer Tourismusverband mit dem Gütesiegel „Family Destination“ belohnt.

Familie in Malbun (Liechtenstein Marketing)

Ausgezeichnete „Family Destination“

Das Herz von Malbun schlägt für die Kinder. Im Zentrum des Ortes finden Familien im malbi-Park alles, was sie für den Schneespaß brauchen. Für die ersten Stehversuche auf Ski ist das Karussell malbi-Rondo genau das Richtige. Nach oben geht es mit dem 40 Meter langen malbi-Teppich, einem überdachten Förderband der neuesten Generation. Das Zentrum des Kinderparks bildet der malbi-Hort. Dort treffen sich Groß und Klein zum Aufwärmen, zu einem kleinen Lunch oder einfach zu einer kurzen Pause. Vom betreuten Kinderprogramm über Kinder-Skikurse bis hin zum praktischen Ausschlafservice für Eltern dreht sich in Malbun alles um das Glück der jüngsten Skiflitzer und die Zufriedenheit von Mama und Papa.

„I’ll be back“ – Spezialprogramm für Ski-Wiedereinsteiger

Es ist nie zu spät für einen Neustart. Skifahrer, die eine kurze oder längere „Schaffenspause“ gemacht haben und jetzt zurück auf die Piste möchten, profitieren in Malbun von einem eigenen Programm für Wiedereinsteiger. Die Schneesportschule Malbun, die Bergbahnen und Malbun Sport bieten im Januar und März 2022 Schnupper-Einstiegskurse für Erwachsene an. Einfach bis zwei Tage vor dem Termin anmelden und ab geht es unbeschwert zurück zum Vergnügen auf Ski und Schnee. Die Termine: 11., 13., 18., 20., 25., 27. Januar und 8., 10., 15., 17., 22., 24., 29., 31. März 2022.

Märchenhaft: Ein „Princess Day“ im Schnee

Am „Princess Day“ wird es auf den Pisten von Malbun „märchenhaft“. Freundinnen, Arbeitskolleginnen – alle Mädels und Ladies, die gerne Ski fahren, genießen einen Tag ganz nach ihrem Geschmack – von der Begrüßung mit Sekt und süßen Fürstenhütchen bis hin zum guided Skifahren mit einem Skilehrer. Der Nachmittag eines Malbuner Princess Day steht zur freien Verfügung. Dann ist Damenwahl: Weiter auf der Skipiste bleiben, Winterwandern, Rodeln oder Eislaufen, die Auswahl ist groß. Am frühen Abend bieten sich verschiedene Schneebars und Terrassen an, um den Princess Day bei einem feinen Tee, Punsch oder Cocktail ausklingen zu lassen. Die Termine: 11., 13., 18., 20., 25., 27. Januar und 8.,10.,15.,17., 22.,24.,29.,31. März 2022. 

Burg Gutenberg (Liechtenstein Marketing)

Ein Wintererlebnis der besonderen Art – eine Wanderung quer durch Liechtenstein 

Der Liechtenstein-Weg führt durch ganz Liechtenstein und kann auch im Winter gut und sicher erwandert werden. 75 Kilometer gespickt mit spannenden Geschichten, Sehenswürdigkeiten, herrlichen Ausblicken, idyllischen Rastplätzen und vielem mehr warten auf die Entdecker. Am besten erwandert man den Liechtenstein-Weg, der durch alle 11 Gemeinden des Landes führt, während mehreren Tagesetappen. Ein Gepäcktransport sorgt für das nötige Extra an Entspannung. Vor dem Start lohnt es sich, die „LIstory“-App herunterzuladen. Diese macht die Routenplanung für den Liechtenstein-Weg ganz einfach und gibt Einblicke in sonst verborgene Räumlichkeiten wie zum Beispiel das Schloss Vaduz.

Bilder, die bleiben: Langlaufen durch pure Natur in Steg/Valüna 

In Liechtenstein können Langläufer den gesunden Wintersport in einer Naturlandschaft genießen, wie sie idyllischer nicht sein könnte. Völlig ungestört von Trubel oder Verkehrslärm geht es in Steg/Valüna über Wiesen, durch dichten Fichtenwald, am Samina-Bach entlang und über zahlreiche Brücken hinweg. Das kleine Dorf Steg ist ein Ortsteil der Gemeinde Triesenberg im Liechtensteiner Oberland. In das wunderschöne Langlaufgebiet Steg/Valüna verkehren von Vaduz aus regelmäßig öffentliche Busse. Autofahrer finden Parkplätze direkt am Zugang zur Loipe. Dort befindet sich auch ein beheizter Umkleideraum mit kleiner Tee-Küche. Weil das Langlaufen in Steg/Valüna so besonders schön ist, knipsen sich die Langläufer dort einfach das Licht an – sollte ihnen der Wintersporttag zu kurz werden. 12 Kilometer Loipen schlängeln sich durch den Schnee, 3 Kilometer sind auch am Abend beleuchtet.

Winteridylle abseits der Pisten

Die atemberaubend schöne Winterlandschaft in Liechtenstein lässt sich vielseitig erleben. Auch gerne einmal ohne (Langlauf)Ski: Auf romantischen Winterspazierwegen und Schneeschuh-Wanderungen (Schnupperkurse werden angeboten), beim Lama- und Alpaka-Trekking mit Outdoor-Fondue, auf rasanten Rodelstrecken, beim Eisklettern oder Eislaufen. 

Kultur zum Quadrat: Das Vaduzer Städtle 

Wohl nirgendwo sonst gibt es so viel Kultur auf so kleinem und überschaubarem Raum wie in Vaduz. Wer in Malbun zum Skifahren ist, der kommt in nur 20 Autominuten in die Kulturmetropole mit ihrer Museumsmeile – eine wahre Fundgrube an Raritäten und Schätzen für Kulturinteressierte. Feine Restaurants locken mit internationaler Küche und zahlreiche Läden begeistern die Shopping-Fans. In seinem schönsten Gewand zeigt sich Vaduz zur Weihnachtszeit. Die stimmungsvolle Festbeleuchtung zieht die Menschen auf die Straßen und man trifft sich von Mitte November bis zum 9. Januar 2022 beim Eisfeld von „Vaduz on Ice“. Während sich die Eltern bei einer Tasse Glühwein aufwärmen, können sich die Kinder beim Eislaufen vergnügen. 

Pompeji Ausstellung im Liechtensteinischen LandesMuseum (Liechtenstein Marketing)

Pompeji in Liechtenstein zu Gast – bis 24.04.2022

„Pompeji – Pracht und Tod unter dem Vulkan“ – so lautet der Titel der aktuellen Ausstellung im Liechtensteinischen LandesMuseum. 79 n. Chr. brach der Vulkan Vesuv aus und begrub die Städte Pompeji, Herculaneum Stabiae und Oplontis unter sich. Die großartige Ausstellung zeigt nun einmalige Funde aus den Vesuvstädten und bringt viele neue Erkenntnisse zu der Tragödie des Untergangs von Pompeji. Besucher können sensationelle Exponate wie den „Läufer aus Herculaneum“ oder den „Schlafenden Satyr“ bestaunen. Sehr bekannte Originalobjekte aus Pompeji und Herculaneum sowie lebensechte Projektionen machen die Ausstellung zu einem einzigartigen Erlebnis. Ein prominenter Augenzeuge des Vulkanausbruchs, Plinius der Ältere, führt die Besucher durch „Pompeji“. Die Ausstellung wurde in enger und mehrjähriger Kooperation zwischen dem Liechtensteinischen LandesMuseum, dem Nationalen Archäologischen Museum in Neapel, Exponaten aus Bozen und Contemporanea Progetti aus Florenz realisiert. Das Liechtensteinische LandesMuseum ist die erste Station dieser neugestalteten, internationalen Wanderausstellung.

Liechtenstein Marketing
FL-9490 Vaduz, Äulestrasse 30, Postfach 139
Tel.: +423 239 63 06
E-Mail: martin.knoepfel@liechtenstein.li
www.tourismus.li

Im Herzen der schneereichen Sonnenseite der Zugspitze

Das Hotel inmitten der Natur und direkt am Berg (c) Birgit Standke (MyTirol)

Wetterstein, Mieminger Gebirge und Lechtaler Alpen: Dazwischen liegen sieben Skigebiete mit 58 Bergbahnen und 139 Pistenkilometern. An ihrem Knotenpunkt und am Fuße der Marienbergbahnen Biberwier sorgt das MyTirol für einen Skiurlaub, bei dem es ordentlich staubt.

Vor der Hoteltür des MyTirol werden die Ski angeschnallt und schon geht es mit der 6er-Sesselbahn hinauf auf den Marienberg. Die elf Pistenkilometer zwischen Marienbergjoch und Biberwier sind ein perfektes Revier für Familien und Genuss-Skiläufer. Innerhalb eines Radius von 15 Kilometern um das MyTirol stehen sechs weitere Skiberge der Tiroler Zugspitz Arena Spalier. Von weiten, baumfreien Gletscherslopes für Fun-Cruiser auf der Zugspitze, knietiefen Freeride-Revieren, Konditions-Talabfahrten und fordernden „schwarzen“ Challenges ist unter den 139 Pistenkilometern alles zu haben. Der kostenlose Skibus, der vor dem Hotel hält, steuert sie alle an und macht es möglich, dass man jeden Urlaubstag auf einem anderen Skiberg mit neuen Perspektiven verbringen kann.

Boxenstopp auf der Sunnalm

Was viele MyTirol-Urlauber an einen Skitag am Marienberg schätzen: Hier kann man zwischendurch vor dem Hotel abschwingen, wenn eine Aufwärmrunde nötig ist oder sich der Hunger meldet. Im Hotel MyTirol gibt es eine kleine Snackkarte mit allerlei typischen Schmankerln sowie erstklassigen Weinen aus Österreich und Italien. Satt und aufgewärmt steht man innerhalb von Minuten wieder auf der Piste. Für einen kurzen Boxenstopp gibt es auch auf dem Marienbergjoch beste Aussichten: In der Stube der urigen SunnAlm und auf der Sonnenterrasse werden bei einer zünftigen Brettljause, Spinatknödeln oder Kaiserschmarrn mit Powidl leere Akkus rasch wieder vollgeladen. Die SunnAlm gehört ebenso zum MyTirol wie der beliebte Biberschirm an der Marienberg-Talstation. Hier gibt es bei fetziger Après-Ski-Musik ein Dacapo für den Skitag, wenn die Drehkreuze längst stillstehen.

Sundowner im MyTirol-Spa

Viele MyTirol-Gäste fangen nach dem Betriebsschluss bei den Marienbergbahnen die letzten Sonnenstrahlen im vierten Stock des MyTirol ein. Der Panorama-Sauna-, Relax- und Fitnessbereich verabreicht genau die richtige Dosis an Wärme, die man nach einem kalten Wintertag brauchen kann. Das kann in der finnischen Sauna, in der Dampfsauna oder in der Infrarotkabine sein. Eine Massage hilft wieder auf die Sprünge, wenn die Pisten zu sehr in die Beine gefahren sind. Dann noch ein paar Längen im glasüberdachten Indoorpool, ein paar „Sprudler“ auf einer Wasser-Relaxliege und man ist bereit für den Abend, der noch mehr Überraschungen bereithält. Küchenchef Enrico wartet mit einem seiner vielfältigen Buffets auf, die das Beste aus der Region und aller Welt auf den Teller bringen. Wenn die Zeichen auf Rückzug stehen, streckt man sich im großen Holzbett der schlicht-schönen Zimmer aus und träumt vom nächsten Wintertag auf der Sonnenseite der Zugspitze.

MyTirol
A-6633 Biberwier, Fernpassstaße. 71–72
Tel.: +43 (0)5673/22565
E-Mail: holiday@mytirol.com
www.mytirol.com

Familux: Bring your kids, find yourself

Family Spaß in der Wellness-Suite (Alpenrose – Familux Resort)

Die Familux Resorts sind die weltweit erste und einzige Premium-Hotelgruppe ausschließlich für Familien mit Kindern. Inmitten eindrucksvoller Landschaften begeistert Familux mit begehrtem Luxus: Wertvoll gestaltete (Familien-)Zeit in einem großzügigen Ambiente mit konsequent durchdachter kindgerechter Ausstattung, ausgedehnte Spa- und Saunawelten und Gourmetküche. Familux entspannt die Eltern – dank weitläufiger Adults-only-Areas und umsichtiger Kids Coaches – und bringt Kinderaugen zum Leuchten – dank in- und outdoor Spielwelten, wie es sie kein zweites Mal gibt.

Familux nimmt bereits Kurs auf den Winter und hat wieder viel zu bieten für Familien, die das Besondere schätzen. Ob das Familux Resort Alpenrose in Lermoos, Dachsteinkönig in Gosau oder Oberjoch – direkt vor der Haustür liegen die familienfreundlichen Pisten. In den Hotelgärten sind Übungshänge angelegt, wo schon die Allerjüngsten ab 2,5 Jahre ihre ersten Ski-Versuche unternehmen. Der Skiurlaub wird in den exklusiven Häusern zum Kinderspiel. 13 Stunden Baby- und Kinderbetreuung geben den Eltern Freiräume, die sie im Familienalltag oft vermissen.

Familux – Herbst-  und Winter-Specials 

Wenn die Tage kürzer werden, lassen es sich Eltern und Kinder im Alpenrose – Familux Resort in Lermoos so richtig gutgehen. Von 6. November bis 26. Dezember 2021 heißt es in dem vielfach ausgezeichneten Familien-Resort: kuscheln, gemütlich machen, genießen, Familienzeit erleben. Ob Lagerfeuer mit Stockbrot, Glühwein und Lachs auf der Hotelterrasse oder eine Fackelwanderung. Weil‘s nichts Schöneres gibt, als mit den Liebsten zusammen zu sein, schenkt das Alpenrose – Familux Resort allen, die mindestens fünf Nächte bleiben, eine Nacht Familienkuscheln. Dieses Angebot gilt auch über Heiligabend.

Mit zwei spannenden Themenwochen startet das Dachsteinkönig – Familux Resort in Gosau in den Herbst. Von 26. September bis 1. Oktober sowie von 31. Oktober bis 7. November 2021 steht jeweils eine Feuerwehrwoche auf dem Programm. Die Freiwillige Feuerwehr Gosau besucht mit zahlreichen Programmpunkten zum Thema „Feuerwehr zum Anfassen“ den Dachsteinkönig. Von 24. bis 31. Oktober 2021 veranstaltet der Dachsteinkönig die Musikwerkstatt „Entdecke dein Talent“. Bei diesem einzigartigen Workshop mit Musiker und Entertainer Gernot Pachernigg und Dipl. Pädagogin Verena Ament lernen Kinder spielend die Welt der Musik kennen.

Das Oberjoch – Familux Resort wartet die gesamte Saison über mit Gratis-Skipässen auf. In den Skigebieten Bad Hindelang, Oberjoch, Unterjoch und Bad Oberdorf wird gratis gewedelt, zudem ist der Eintritt ins Schneekinderland kostenlos.

Das neue The Grand Green – Familux Resort im Thüringer Wald

Im Frühjahr 2022 ist der Start für ein neues Vier-Sterne-Superior-Familienhotel im Thüringer Oberhof. Geplant sind im The Grand Green – Familux Resort 105 Familiensuiten und 11 Chalet-Einheiten. Im Resort befinden sich neben Spiel-, Kinderbetreuungs- und Sportbereichen eine Indoor-Go-Kart-Bahn, Softplay-Anlangen, ein Kino, ein Virtual-Reality-Raum, eine Bade- und Saunalandschaft mit Rutschenpark und vieles, vieles mehr. Für das leibliche Wohl stehen mehrere Restaurant- und Büffetbereiche zur Verfügung. Die großartige Kulinarik in den bereits etablierten Familux Resorts in Lermoos, Gosau und Oberjoch wirft ihre Schatten voraus. „Es wird regional eingekauft und sensationell gekocht.“, verspricht Ernst Mayer, der als Weinkenner natürlich auch an eine eigene Vinothek gedacht hat. Ein Skiübungs- und Windelskihang sowie ein Naturlehrpfad und die umfangreichen Außenspielbereiche mit E-Trial-Strecke fügen sich harmonisch ins Gesamtbild.

Familux Resorts
Tel.: +43/(0)5673/24245000
E-Mail: info@familux.com
www.familux.com