Der Gipfel für Wanderer und Biker: Das Kleinwalsertal

Wohl.Fühl.Momente. auf der Panoramaterrasse (c) Andy Mayr (Genuss & Aktivhotel Sonnenburg – Kleinwalsertal Hotels)

Die Region Kleinwalsertal-Oberstdorf ist sprichwörtlich der Gipfel für Wanderer. Spazieren am Wasser, wandern auf den Höhenwegen oder gleich 2000er besteigen. Im Kleinwalsertal und im benachbarten Oberstdorf finden Bergaktive alles, was das Wanderherz begehrt und acht Bergbahnen, die sie im Sommer kostenlos nach ganz oben bringen. Dazu: Anspruchsvolle (E)-Mountainbike-Touren und Abfahrten, Genuss-Biken sowie geführte Touren – stets begleitet vom gigantischen Bergpanorama der „schönsten Sackgasse der Welt“.

Sich von der Natur leiten lassen und ihre beruhigende Wirkung auf Körper und Geist erleben: In Einklang mit dem Leben zu kommen, fördert nicht nur die körperliche Gesundheit, sondern auch den inneren Frieden. Die Bergwelt des Kleinwalsertals lädt zum Ausruhen, zum Durchatmen, Aktivsein und Erkunden.

Weil´s so schön ist, haben sich im Kleinwalsertal vier besondere Hotels zusammengeschlossen, um ihren Gästen die attraktivsten Plätze und die Einzigartigkeit „ihres“ Tales nahezubringen. Eines liegt den Kleinwalsertal Hotels besonders am Herzen: Wer im Genuss- und Aktivhotel Sonnenburg, im Erwachsenenhotel Gemma, im Biohotel Oswalda Hus oder im Verwöhn-& Wellnesshotel Walserhof wohnt, der wird das Kleinwalsertal lieben lernen, seine Sinne spüren und ausgiebig Kraft tanken. Mit viel Bewusstsein für die Schätze der Natur und stets die nachhaltige Erholung ihrer Gäste im Visier, gelingt es an allen vier individuellen Adressen, den Urlauber auf spezielle Art und Weise zu verwöhnen – mit regionaler, saisonaler Kulinarik, mit Wertschätzung und Achtsamkeit, mit alpiner Wellness und einem hohen Qualitätsbewusstsein.

Aufatmen, von der Sonne geküsst

In der sonnenverwöhnten Schwende gelegen, ist das Genuss- und Aktivhotel Sonnenburg ein idealer Ausgangspunkt, um das Kleinwalsertal hautnah zu erleben. Berg- und Naturbegeisterte, Design-Liebhaber und Freunde einer modernen-kreativen Küche lieben das Kleinwalsertaler Aktiv- und Genusshotel. An der Haustür beginnt die Bewegung an der frischen Luft. Für die Radfahrer sind (E-) Mountainbikes und Bike-Ausrüstung zum Leihen vorbereitet (gegen Gebühr). Die „bergverrückten“ Gastgeber kennen viele faszinierende Wander- und Radtouren. Wer nach dem Bergerlebnis noch Kraft hat, der macht abends Yoga oder powert sich in der „Be-Fit“-Stunde mit 180° Bergpanorama (einmal wöchentlich) aus und kommt seinem persönlichen Wohlbefinden noch näher. Im Relax-Spa finden Hotelgäste Zeit und Raum zum Runterkommen – in der Bio-Kräuter-Sauna, im Dampfbad, im Bio-Sanarium oder im Ruheraum. Ein breites Angebot an Massagen macht müde Muskeln locker für den nächsten aktiven Tag in der Natur des Kleinwalsertals. Erholung im Hotel Sonnenburg geht noch einen Schritt weiter: Ein individueller Vitalitätscheck gibt Auskunft über die persönliche körperliche und mentale Fitness. Auf diese Weise können Experten das passende Urlaubsmodell – aktiv und/oder entspannt – zusammenstellen.

Das Lebensfeuer entfachen

Das familiengeführte Vier-Sterne-Hotel Gemma hat sich auf die Urlaubs-Bedürfnisse von Erwachsenen (ab 16 Jahre) spezialisiert. In einer traumhaften alpinen Kulisse bietet die Gastgeberfamilie mit Herz ein Refugium, um in der Ruhe der Natur und in einem reizreduzierten Ambiente eine niveauvolle Auszeit vom Alltag zu nehmen. Wandern, Nordic Walking, Biken oder einfach nur entspannter Naturgenuss – das Hotel Gemma entfacht das Lebensfeuer. Im wahrsten Sinne des Wortes: Gastgeber Klaus Peter ist zertifizierter Lebensfeuer® Professional. Er führt in seinem Haus Lebensfeuer-Messungen durch (Lebensfeuer-Messungen). Diese geben Aufschluss über das individuelle körperliche und emotionale Befinden und ermöglichen ein ausführliches Coaching, um die Vitalität zu steigern und die Erholung aus dem Urlaub mit nach Hause zu nehmen. Der Wellnessbereich ist komplett neugestaltet. In einem großzügigen Pool-, Wellness- und Ruhebereich sind die Erwachsenen unter sich und lassen wohltuende Entspannungs- und Vital-Angebote auf sich wirken. Die „Corona-Pause“ hat das Gemma genutzt, um die Digitalisierung voranzutreiben – vom online Check-in über ein neues Anfragetool bis hin zum digitalen Concierge, kostenfreies, schnelles Internet im gesamten Haus u. v. m. bietet das Hotel Gemma neueste Technologien.

Achtsamkeit (er)leben

Das Verwöhn-& Wellnesshotel Walserhof liegt im Herzen des Kleinwalsertals. Idealer Ausgangpunkt für Wanderer und Alpine Naturliebhaber. Ein achtsamer Ort, um loszulassen. „Lebe, liebe, genieße“ ist der Leitspruch in dem ansprechenden Haus. Das Hotel und das Team sind gleichermaßen geprägt von einem sozialen Miteinander und einer nachhaltigen Lebensweise. Inmitten von Holz, Ursprünglichkeit und Alpin-Chic träumen und entspannen die Gäste. Bei Bergblick im Wasser schweben, in der Bade- und Vitalwelt auf drei Ebenen die Aussicht auf vollkommene Erholung genießen – das ist Wellness im Walserhof. Auf 1.800 m² erwarten Indoor-Pool, Infrarot-Heu-Lounge, Dampfbad, Außen-Whirlpool, Bio-Holzhütten-Sauna, finnische Sauna und schöne Relax- und Ruhebereiche alle, die sich eine Pause vom Alltag gönnen. Das Spa ist eine Ruheoase für Körper und Geist. Berührende Anwendungen von der Massage bis zur Kosmetik schenken ein ganz neues Wohlbefinden. Das Kulinarik-Konzept beeindruckt: Die Genuss-Küche um Küchenchef Philipp Schneider lässt pflanzliche mit regional alpinen Gerichten verschmelzen. Das Ziel: Körper, Geist und Umwelt verbinden sich liebevoll bei jedem einzelnen Bissen.

Europaweit einmalig: Natur-Lebens-Park

Im Bio-Hotel Oswalda Hus beginnt das Natur-Erleben vor der Haustür. Auf 45.000 m² erstreckt sich ein ganzheitlicher Energiepark rund um das Haus, in dem die Hotelgäste exklusiv Ruhe und Kraft tanken. Hier bietet sich ein europaweit einzigartiges Projekt, um in einer Zeit der Reizüberflutung und Schnelllebigkeit zu entschleunigen und wieder einmal in Ruhe durchzuatmen. In den Natur-Lebens-Park zieht sich zurück, wer für sich sein möchte. Einmal wöchentlich findet eine geführte Wanderung durch den Park mit seinen platonischen Energiekörpern statt. Viel Geschmack beweisen die neuen Sauna- und Wellnessbereiche sowie die Natur-Design-Ruheräume. Im großen Garten, zwischen Sonnenplätzen, Ruhebänken und Traum-Schaukeln baumelt die Seele. Wenn Gastgeberfamilie Müller von Essen spricht, dann ist genießen mit allen Sinnen gemeint. Dazu gehören natürliche und handverlesene Produkte, die behutsam mit viel Herz zubereitet werden. Viele Zutaten stammen aus der hoteleigenen Landwirtschaft.

Die Kleinwalsertal Hotels:
www.genuss-aktivhotel.com
www.oswalda-hus.at
www.wellnesshotel-walserhof.at
www.gemma.at

Kleinwalsertal Hotels
A-6991 Riezlern/Kleinwalsertal
Tel.: +43/(0)5517/5251
E-Mail: anfrage@kleinwalsertal-hotels.com
www.kleinwalsertal-hotels.com

Unique moments im Hotel Granbaita Dolomites

Wunderschöne Ansicht des Hotels (Hotel Granbaita Dolomites)

Der 20. Mai 2021 ist der Tag, ab dem wir wieder aus dem Alltag ausbrechen und in luxuriöse Urlaubwelten eintauchen dürfen. Das Hotel Granbaita Dolomites in Gröden, inmitten des UNESCO-Weltnaturerbes Dolomiten, öffnet seine Türen in einen raffinierten architektonischen Kontext, in ein prestigereiches Wellness-Refugium und zu Fine Dining, das Finesse am Teller eine neue Bedeutung gibt. Seit 2011 leitet Chefkoch Andrea Moccia gemeinsam mit seinem professionellen Team die Geschicke der Granbaita Cuisine und ist mit seinen Südtiroler Gerichten, seinen mediterranen Köstlichkeiten und Feinem aus den Küchen der ganzen Welt in aller Munde.

Bravour und Liebe schmeckt der Gast

Im Restaurant des Hotel Granbaita Dolomites, das den Hotelgästen exklusiv zur Verfügung steht, bleibt der anspruchsvolle Feinschmecker flexibel. Ein großer Fokus liegt im Rahmen der Halbpension-Formel auf flexiblen Wahlmöglichkeiten und den persönlichen Bedürfnissen der Gäste. Daher heißt das kulinarische Schauspiel auch Halbpension „à la carte“. Jeden Abend begeistert die Küche mit einem reichhaltigen Antipasti-Buffet, an dem jeder findet, was ihm schmeckt, und einem täglich wechselnden Fünf-Gänge-Menü. Dazu gibt es eine große Auswahl an alternativen Köstlichkeiten. Das Vital-Menü mit vier Gängen und 500 Kalorien sowie täglich wechselnden Gerichten ist für Gäste bestimmt, die kalorienbewusst ihren Urlaub genießen möchten, ohne auf die Freuden der exzellenten Granbaita Cuisine verzichten zu müssen. Der Feinschmecker kostet und kombiniert ganz nach Belieben und ohne Aufpreis – aus dem Fünf-Gänge-Menü, aus dem Vital-Menü und von der umfangreichen À-la-carte-Karte. Das wöchentliche große Buffet mit Südtiroler Spezialitäten, Sushi-Ecke und internationalen Köstlichkeiten ist einer vieler Höhepunkte von kulinarisch höchst erfreulichen Urlaubstagen. 500 edle Weinsorten lagern im Weinkeller des Hotels und in dem vollverglasten Show-Tageskeller, der die Blicke auf die delikaten Flaschen freigibt. Die guten Tropfen finden sich auf der vielfältigen Weinkarte wieder. Ein cremiger Kaffee nach dem Essen, ein erfrischender Drink nach dem Wandern, ein spritziger Aperitif oder ein Cocktail in guter Gesellschaft: Es gibt stets einen guten Grund, um in der Bar & Lounge Granbaita heitere Momente in einem raffinierten Ambiente bei guter Musik zu verbringen.

Granbaita Gourmet – Unvergessliches Fine Dining  

Nur sieben Tische stehen im Granbaita Gourmet, dem Gourmet-Restaurant des Granbaita Dolomites (ausgezeichnet mit 3 Gabeln bei falstaff). Das Panorama ist bezaubernd, das Ambiente sinnlich, das Flair edel und ansprechend. Dort serviert Andrea Moccia einzigartige Degustationsmenüs mit neu interpretierten Gerichten der traditionellen Südtiroler Küche, dazu kommen exklusive Weine und erlesene Getränke ins Glas. Finesse, gehobene Gastronomie und traditionelle Philosophie treffen sich in der kleinen, feinen Genusswelt des Fünf-Sterne-Hotels, die auch für externe Gourmets zugänglich ist.

Das Hotel Granbaita Dolomites verführt zu Frühsommertagen, die Körper und Geist mit wohlverdientem Luxus, mit exklusiver Gastfreundschaft und erfrischenden Naturmomenten umspielen. Jetzt ist die Zeit, die faszinierende Bergwelt beim Aufblühen zu beobachten. Wanderer und Biker machen sich auf den Weg in den Naturpark Puez-Geisler. Das Granbaita Dolomites bietet jeden Tag der Woche kostenlose E-Mountainbike-Touren und geführte Wanderungen mit lokalen Guides. Das Savinela SPA hält die Zeit an und lässt Genießer das Gefühl der vollkommenen Entspannung spüren. Das Gourmet Restaurant entdecken Feinschmecker am besten mit dem Frühlingsangebot Granbaita Gourmet Experience, das ohne zusätzliche Kosten zum großen Fünf-Gänge-Degustationsmenü aus der Küche von Andrea Moccia einlädt.

Granbaita Gourmet Experience Frühling (20.05.–02.07.21)
Dieses Angebot beinhaltet ein Abendessen in dem neuen und exklusiven Granbaita Gourmet Restaurant. Ohne zusätzliche Kosten genießen Feinschmecker das 5-Gänge-Degustationsmenü GHERDEINA.

Hiking and Biking Paradise (20.05.–03.12.21)
Verschiedene kostenlose Wander- und Mountainbiketouren während der Woche. Wanderstöcke und E-Mountainbikes der neuesten Generation können kostenlos gebucht werden.

Day Spa and Gourmet Dinner
Leistungen: Eintritt ab 14 Uhr zum Wellnessbereich, Fitnessraum, Schwimmbad innen und außen, Benutzung der Saunas ab 16 Uhr, Bademantel, Badeschuhe und Handtuch bei Ankunft, 1 Massage (45 Min.) oder 1 Teilmassage + Packung (45 Min.), Abendessen im Granbaita Gourmet Restaurant (Degustationsmenü inklusive, Getränke exklusive) – Preis p. P.: 200 Euro 

Alle Hygienemaßnahmen
Besondere Stornobedingungen

Hotel Granbaita Dolomites
Fam. Perathoner-Puntscher
I-39048 Wolkenstein in Gröden,
Str. Nives 11
Tel.: +39 0471 795 210
E-Mail: info@hotelgranbaita.com
www.hotelgranbaita.com

Höchste Zeit für einen Tapetenwechsel … in den Hintertuxer Bergen

Ansicht auf das Hotel im Sommer (Hotel Klausnerhof)

Hintertux ist ein besonderes Fleckchen Erde. Am Ende des Zillertals vereint das kleine Tiroler Dörfchen alles, was der gestressten Menschenseele guttut: Bergfrische Höhenluft, die mit jedem Atemzug Entspannung bringt, belebendes Tuxer Bergwasser, pure Natur und viel Ruhe. Bewegung in den Bergen – ob sanft oder sportlich – hier erwachen die Lebensgeister. Familie Klausner setzt in ihrem Klausnerhof**** alles daran, genau dieses wohltuende Urlaubsgefühl zu unterstützen. „Urlaub mit allen Sinnen“ ist ihr Motto. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn im Juni gehen endlich wieder die Hoteltüren auf. Ein Sommer voll Naturgenuss und herzlicher Gastfreundschaft steht bevor.

Geht es um unvergessliche Wandermomente, dann ist Wanderführer Franz zur Stelle. Fünfmal in der Woche begleitet er bergbegeisterte Gäste in die Tuxer Bergwelt. Auch Frieda, die Gastgeberein, ist gerne mit ihren Gästen in der Natur unterwegs. Wanderungen aller Schwierigkeitsgrade stehen in dieser Aktivregion zur Wahl. Wer früh aus den Federn kommt, der sollte unbedingt an einer Sonnenaufgangswanderung teilnehmen. Dieses Naturschauspiel, umringt von Berggipfeln und nichts als Ruhe, ist wahrlich unbeschreiblich. Am Wanderstammtisch im Hotel kommen die Berggenießer zusammen, um ihre Erlebnisse und Tipps auszutauschen. Die Wanderjause schmeckt am Nachmittag, wenn die fleißigen Marschierer in das Hotel zurückehren. Wer gerne auf dem Bike die Natur erkundet, der findet von der Einsteiger- oder Familientour bis hin zu anspruchsvollen Mountainbike-Strecke ein vielseitiges Streckennetz. E-Bikes können gegen Gebühr im Hotel ausgeliehen werden. Die geführten E-Bike-Touren, die im Klausnerhof regelmäßig angeboten werden, erfreuen sich großer Beliebtheit. Ja, und selbst die Ski werden im Hintertuxer Sommer ausgepackt. Der Hintertuxer Gletscher ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet und erfreut die Skifahrer und die Snowboarder an 365 Tagen im Jahr mit traumhaften Pisten.

Im Klausnerhof fühlt sich die ganze Familie wohl. Das betreute Kinderprogramm bringt für die Kleinen eine Fülle von Ferienabenteuern mit. Sie sind auf den Kinderspielplätzen und im Kinderspielzimmer in ihrem Element. Vom Panorama SPA, vom beheizten Außenpool und der schönen Sonnen-Dachterrasse mit Whirlpool im obersten Stock des Aktiv- und Familienhotels haben Gäste die einzigartige Hintertuxer Gletscherwelt im Blick. Neuerdings verwöhnt das Beauty- und Massageteam von Kopf bis Fuß mit Produkten der Firma Massada. Im Fitnessraum lädt ein neues Laufband zu City- und Waldläufen rund um den Globus. Das Küchenteam des Klausnerhofs verwöhnt nach allen Regeln der Kunst. Dank der hauseigenen Landwirtschaft kommen viele selbstgemachte Produkte auf den Tisch. Abends kreieren die Köche täglich ein Fünf-Gänge-Menü. Wenn an den Sommerabenden auf der Terrasse die Griller angeheizt werden, dann ist das Urlaubsglück perfekt.

Hotel Klausnerhof****
Hintertux 770
A-6294 Hintertux
Tel.: +43/(0)5287/8588
E-Mail: info@klausnerhof.at
www.klausnerhof.at

VOI: Dolce Vita in Bella Italia

Das Atlantis Bay auf Sizilien (c) Alfio Garozzo (VOI Atlantis Bay Sizilien)

Italien ist die Heimat der beliebten VOI Hotels. 13 schöne Resorts und Hotels empfangen Genießer an ausgewählten, wunderschönen Orten, die allesamt den entspannten Urlaub für Groß und Klein zu ihrem Motto gemacht haben. Sardinien und Sizilien, Kalabrien und Apulien haben die VOI Hotels als Standorte für ihre Häuser gewählt, um die schönsten Seiten der italienischen Gastfreundschaft zu leben und zwischen Strand und Natur Körper und Seele aufblühen zu lassen. Ein Schwerpunkt der VOI Hotels liegt in der aufwendigen und nachhaltigen Sanierung historischer Gebäude, die dem Genießer ein außergewöhnliches Urlaubserlebnis bieten. In der Lifestyle VOlhotels Collection, die 2016 ins Leben gerufen wurde, finden sich außergewöhnliche Juwele wie das Donna Camilla Savelli in Rom und das Ca´di Dio in Venedig.

In Apulien sprüht die Lebensfreude – auf der einen Seite das glasklare Meer und traumhafte Strände, auf der anderen Seite die Weinberge und Olivenhaine. Direkt am Meer gelegen, sind das VOI Alimini und VOI Daniela Resort Urlaubsziele, um mit der ganzen Familie Stress und Alltag hinter sich zu lassen.

Sizilien ist reich an Sehenswürdigkeiten, die als UNESCO Weltkulturerbe geschützt wurden. Von den VOI Grand Hotels in Taormina, dem VOI Arenella Resort und dem VOI Marsa Siclà sind viele davon leicht zu erreichen. Das VOI Baia di Tindari ist der ideale Ausgangspunkt, um die Liparischen Inseln zu besuchen.

Es wird als einer der schönsten Orte der Welt gepriesen: Taormina nahe der Meeresenge, die Sizilien von der italienischen Halbinsel trennt, malerisch auf einem Hügel über dem Ionischen Meer gelegen. Die VOI Hotels haben an diesem einmaligen Platz zwei Hoteljuwele ihrer Lifestyle-Collection zu bieten: Das  Atlantis Bay und das Mazzarò Sea Palace – zwei Fünf-Sterne-Hotels, die mit ihrer direkten Lage am Meer, in ihrer Eleganz und Lage die Schönheiten Taorminas vereinen.

Wer an Sardinien denkt, der hat sofort seine unbeschreiblich schönen Küsten und Traumstrände sowie das karibik-blaue Wasser im Kopf. Das VOI Tanka Village in Villasimius besticht mit seinem unendlich langen, feinen Sandstrand. An der Costa Smeralda, unweit von Porto Cervo, liegt das VOI Colonna Village in einer bezaubernden Naturlandschaft.

Das VOI Floriana Resort empfängt in Kalabrien, an der Spitze des italienischen Stiefels, die Strandurlauber, aktiven Genießer und Familien. Im Stil eines antiken romanischen Dorfes errichtet, schmiegt sie das Resort direkt am weißen Hotelstrand und kristallklaren Meer in eine duftende und blühende mediterrane Flora.

Neu im Bunde: Das VOI Tropea Beach Resort in Kalabrien – vis-a-vis der Insel Stromboli. Nach einer Komplettrenovierung öffnet das Urlaubsresort am 19. Juni 2021 seine Tore.

Die Resorts an den unberührten Stränden von Madgaskar, Kap Verde und Sansibar runden das Urlaubs-Portfolio der VOI Hotels ab.
https://de.voihotels.com/en

VOIhotels ist Teil der Alpitour World und verfügt weltweit über 17 Hotels – 13 davon in Italien
VOI Colonna Village****, Golfo Aranci, Sardinien
VOI Tanka Village ****, Villasimius, Sardinien
VOI Arenella Resort****, Syracuse, Sizilien
VOI Baia di Tindari Resort****, Tindari, Sizilien
VOI Marsa Siclà Resort ****, Sampieri, Sizilien
VOI Alimini Resort***, Otranto, Apulien
VOI Daniela Resort****, Otranto, Apulien
VOI Floriana Resort****, Simeri Mare, Kalabrien
VOI Tropea Beach Resort****, Parghelia, Kalabrien NEU ab Sommer 2021
Atlantis Bay*****, Taormina, Sizilien
Mazzarò Sea Palace*****, Taormina, Sizilien
Donna Camilla Savelli ****, Rom
Ca´di Dio*****, Venedig
VOI Vila Do Farol Resort, Sal, Kapverden
VOI Kiwengwa Resort, Sanzibar, Tansania
VOI Amarina Resort, Nosy Be, Madagaskar
VOI Andilana Resort, Nosy Be, Madagaskar

VOIhotels S.p.A.
I-00192 Roma, Via Andrea Doria, 41 G
Tel.: +39 06 39 80 6624
E-Mail: oriana.farinella@voihotels.com
www.voihotels.com

 

Genießen um Gesundheit und Wohlbefinden zu stärken

Blick auf die Johannesbad-Therme im Sommer (Johannesbad-Therme)

In Bad Füssing, einer der spezialisiertesten Kur- und Wellnessregionen Europas, dreht sich alles um Entspannung und Gesundheit, um Lebensfreude und frische Energie. Das heilsame Thermalwasser, eine wunderbare Naturlandschaft, eine vielseitige und attraktive Hotellerie sowie bayerische Gastfreundschaft gehen Hand in Hand. 

In den Sommermonaten steht Bad Füssing in voller Blüte. Seine Grünanlagen zählen nach Überzeugung vieler Gäste zu den schönsten Kurparks in Bayern. 30 Millionen bunte Blüten, Bäume, Blumen und viel Grün erfreuen das Auge und das Gemüt. Unzählige Spazierwege mit vielen Gelegenheiten zum Verweilen schlängeln sich durch die Blütenpracht. An heißen Tagen spenden Eichen und Silberahorn wohltuenden Schatten beim Flanieren. Die Landschaft rund um Bad Füssing ist ideal zum Wandern und Radfahren. 460 Kilometer Radwege – zum überwiegenden Teil im flachen Gelände – erwarten die aktiven Urlauber. Die vielfältigen Wanderwege verlaufen entlang von idyllischen Flusslandschaften, durch Naturschutzgebiete und über Wiesen und durch Wälder. Im ThermenGolf-Club – der 18-Loch-Meisterschaftsplatz zwischen Bad Füssing und Kirchham – bleiben die Golfspieler am Ball. Im Anschluss an Bewegung und Entspannung an der frischen Luft verwöhnen die Bad Füssinger Gastgeber mit schönen Wellnessanlagen, köstlichem Essen und vielem mehr ihre Gäste. Von edlen Thermenhotels über spezialisierte Wellness- und Gesundheitshotels, charmante, familiäre Drei-Sterne-Hotels moderne State-of-the-Art-Häuser bis hin zum Fünf-Sterne-Camping bietet Bad Füssing Unterkünfte für jeden Geschmack.

Vorschläge für Genießer:
Die vielseitigen Johannesbad Hotels, das „adlige“ Hotel Wittelsbach, das neue Hotel FrechDachs, der gemütliche Rottaler Hof, das erstklassige Parkhotel Stopp, das herzerfrische Thermenhotel Gass, das großzügige Kurhotel Zink, das luxuriöse Camping Max 1, das traditionsreiche Thermenhotel Quellenhof, die Kraftquelle Schweizer Hof, das Thermal Spa & Romantik Hotel Das Mühlbach oder das „neue“, erweiterte Ortner‘s Resort, das Thermalresort Köck direkt an der Therme 1, das Wellness- und Thermenhotel Holzapfel und das „neue“ Traditionshaus Richsteins Posthotel. Wellness und Gesundheit pur bieten die Johannesbad Therme und die Therme 1. Ein kompetenter Ansprechpartner für Ausflüge in Bad Füssing ist Eichberger Reisen.

Thermenwelt Füssing
Bad Füssing direkt GmbH
D-94072 Bad Füssing, Falkenstraße 12
Tel.: +49 (0)171 1586013
E-Mail: verena.scheer@thermenwelt-fuessing.com
www.thermenwelt-fuessing.com

„Wittensee“ – ein Sommerroman. Lesung mit anschließendem Gespräch

„Es war anstrengend, so zu sein, wie anderen mich haben wollten.“ Ein langer Sommertag im Norden zwischen See und Meer. Ein Ort, um nachzudenken über Liebe, Stille und Verrat.

Die Studentin Xenia hat sich in ein einsames Holzhaus am Wittensee zurückgezogen. Das Leben hat sie aus der Bahn geworfen. Ungewollt hat sie ein tragisches Geheimnis ihres Freundes Ludwig entdeckt – für den charismatischen Filmemacher Grund genug, sich von ihr zu trennen. Xenia beschließt, Ludwig einen Brief zu schreiben und ihm darin ihre Geschichte zu erzählen. Während die Stationen ihres Lebens an ihr vorüberziehen, erkennt sie, dass es ein Fehler gewesen ist, die eigene stille Natur verleugnet zu haben.
„Wittensee“ erzählt von einer jungen Frau, die lange versucht hat, in der schnellen, lauten Welt von heute mitzuhalten. Nach und nach spürt sie, dass dies nicht der richtige Weg für sie sein kann.

Der Takt unserer Gesellschaft wird immer schneller

Wie ergeht es in einer lauten Welt den stillen Menschen? Wie fühlt sich jemand, der gern allein ist und die Dinge auf sich wirken lasst? Werden nur Extrovertierte und auf Selbstvermarktung konzentrierte Menschen belohnt? Diesen Fragen geht der zeitkritische Roman „Wittensee“ nach.
Schon 1920 benannte der Psychoanalyiker Carl Gustav Jung die Lauten und die Leisen, die Extrovertierten und die Introvertierten als zwei notwendige Prototypen einer Gesellschaft. Was aber, wenn die Stillen in der lauten Leistungsgesellschaft keinen Raum mehr finden und unter den Informationsfluten taub und sprachlos werden?
Gern wird die Autorin nach der Lesung Fragen beantworten und mit den ZuhörerInnen über das Thema des Romans sprechen.

Für die Veranstaltung am 15. Mai ist eine Anmeldung erforderlich:
https://www.vhs-hamburg.de/kurs/wittensee-ein-sommerroman-lesung-mit-anschliessendem-gesprach/328629