Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie Januar, 2018

Na, wie heißen sie denn nun?

Januar 16, 2018 Von: hoffmann Kategorie: Glosse, Humor, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Na, wie heißen sie denn nun?

Erschienen im Hamburger Abendblatt

Eine Glosse von Lilo Hoffmann

Als ich neulich in einem Café frühstückte, setzte sich ein junger Vater mit Zwillingsjungs im riesigen Buggy an den Nebentisch. Ich sah zu, wie er die beiden mit Kakao und Milchbrötchen versorgte und erfreute mich an ihren strahlenden Gesichtern. Da es mich immer interessiert. wie Kinder heutzutage genannt werden, fragte ich den Vater, wie die beiden heißen. „Raten Sie doch mal!“, forderte er mich auf und gab mir gleich noch einen Tipp: „Ihre Namen haben jeweils nur drei Buchstaben.“ Nun war mein Ehrgeiz geweckt. Sofort startete ich den ersten Versuch: „Bestimmt heißen sie Max und Jan.“

(mehr …)

Algunder Wandertage mit Extrembergsteiger Hans Kammerlander

Januar 12, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Algunder Wandertage mit Extrembergsteiger Hans Kammerlander

Mountainbiken

Der Südtiroler Naturpark Texelgruppe zeigt von den mediterranen Hängen oberhalb von Algund auf 500 Metern bis zu den kargen und steilen Dreitausendern der Ötztaler Alpen viele Gesichter. Gemeinsam mit Extrembergsteiger Hans Kammerlander entdecken Wanderer noch einige mehr.

Der Naturpark Texelgruppe ist das größte Schutzgebiet Südtirols, der Meraner Höhenweg einer der beliebtesten Wanderwege des Landes und mit seinen vielen Attraktionen ein Naturerlebnis für sich. Wer gemeinsam mit Extrembergsteiger Hans Kammerlander am Meraner Höhenweg unterwegs ist, schärft seine Sinne zusätzlich: denn auch abseits von Partschinser Wasserfall oder der größten Seenplatte Südtirols mit den Spronser Seen gibt es unglaublich viel zu entdecken. Hans Kammerlander erzählt aus seinem „bewegten“ Leben und gibt wertvolle Tipps für das Verhalten in den Bergen. Jeden Mittwoch können sich Wanderer gemeinsam mit den Guides Monika und Georg auf die Beine machen. Von ihren gemeinsamen Alm- und Hüttenwanderungen nehmen Naturgenießer unvergessliche Aus- und Einblicke mit, rücken doch urige Waldwege, rauschende Wildbäche, malerische Almen und blühende Berghänge ins Blickfeld. Eine ganz einfache Tour, die man jederzeit auch alleine unternehmen kann, führt über den etwa sechs Kilometer langen Algunder Waalweg. Er zählt zu den schönsten Panoramawanderwegen des Meraner Landes und verläuft oberhalb von Algund entlang der uralten Bewässerungsgräben durch Obstwiesen und Weingärten und über den bekannten Tappeinerweg bis nach Meran. www.algund.info

Algunder Wandertage mit Extrembergsteiger Hans Kammerlander
17.07.18: 1. Wanderung mit Extrembergsteiger Hans Kammerlander
14.08.18: 2. Wanderung mit Extrembergsteiger Hans Kammerlander
28.08.18: 3. Wanderung mit Extrembergsteiger Hans Kammerlander
Jeden Mittwoch: Alm- und Hüttenwanderungen mit den Wanderführern Monika und Georg

rern Monika und Georg

Ist Erholung wirklich einfach Nichts-Tun? Ein Wellnesshotel in Oberösterreich zeigt, was Körper und Seele guttut

Januar 12, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Ist Erholung wirklich einfach Nichts-Tun? Ein Wellnesshotel in Oberösterreich zeigt, was Körper und Seele guttut

Körperlich und seelisch Kraft tanken – das ist es, was sich vom Alltag gestresste Menschen vielfach von ihrem Urlaub erwarten. Was Wellness alles beinhalten kann und wie sich wirklich nachhaltige Erholung einstellt, zeigt ein oberösterreichisches Wellnesshotel, das mit seinem Konzept weit über die Grenzen des Landes hinaus Aufmerksamkeit erzielt. 5.000 m² ist die traumhafte Pool- und Wellnesslandschaft im Hotel Almesberger****s groß – jede Menge Raum und Platz, um sich aus dem Trubel von Familien- und Berufsleben zurückzuziehen. Da, wo andere aufhören, beginnt das Wellnesshotel Almesberger erst: Das Angebot an Massagen und Körperbehandlungen ist unglaublich vielfältig. Dem Spa-Team stehen modernste Hightech-Geräte und effektive Produkte zur Behandlung der Gäste zur Verfügung. Eine professionelle, individuelle Beratung ist im Hotel Almesberger ebenso selbstverständlich wie Personal Coaching im Bereich Fitness und Vitalität. Schließlich geht es an dieser Wellnessadresse nur um eines: Jeder Gast soll rundum entspannt und zufrieden in den Alltag zurückkehren. Wer seine persönlichen Beauty- und Fitnessziele erreicht hat, geht beflügelt durchs Leben. (mehr …)

Beschwingt ins Neue Jahr im Schlosspark Mauerbach

Januar 09, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Beschwingt ins Neue Jahr im Schlosspark Mauerbach

Panorama im Winter

Der Walzer „Geschichten aus dem Wienerwald“ entführt in das einzige Wellnesshotel rund um Wien, das vom Relax Guide mit einer Lilie und von Gault Millau erneut mit einer Haube ausgezeichnet wurde…

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ist der Exportschlager schlechthin. Es wird mittlerweile in über 90 Länder weltweit übertragen und von 50 Millionen Zuschauern verfolgt. Jährlich präsentiert das Orchester zum Jahreswechsel ein heiteres und zugleich besinnliches Programm aus dem reichen Repertoire der Strauß-Dynastie und deren Zeitgenossen. Eine breite Bühne fand in diesem Jahr der Konzert-Walzer „Geschichten aus dem Wienerwald“. Dieser Walzer von Johann Strauß (Sohn) kann als Liebeserklärung an die Landschaft um Wien angesehen werden. Zugleich ist er aber auch ein Bekenntnis zur Wiener Lebensart. Ein lebendiges, lebenssprühendes Thema gibt diesem Walzer das Gepräge. Man spürt direkt, wie der Komponist damit die Atmosphäre der Lebensfreude und des Vergnügens in der Umgebung von Wien stimmungsvoll eingefangen hat. (mehr …)

Feste feiern in Lech am Arlberg

Januar 08, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Feste feiern in Lech am Arlberg

Goldener Berg

Über den Dächern von Lech, auf 1.706 Metern Höhe, lassen sich im Hotel Goldener Berg die Feste feiern, wie sie fallen. Das Hotel mit seinen gemütlichen Stuben und Restaurants und der „Alte Goldene Berg“ gleich nebenan sind ein Hotspot für fulminante Feste. Ob privat oder geschäftlich kann bis tief in die Nacht gefeiert werden. Das Panoramarestaurant eignet sich besonders für Feiern im großen Stil und bietet Platz für 80 Personen auf zwei Ebenen. Das über 100 Jahre alte Johannesstübli ist ideal für bis zu 40 Personen. Seit über 500 Jahren thront der „Alte Goldene Berg“ neben dem Hotel auf dem Berg. Dieses original Walser Bauernhaus wurde von der Familie Pfefferkorn liebevoll restauriert und zu einem Restaurant ganz in Holz mit 120 Sitzplätzen ausgebaut. Es fehlt an nichts: Die 40 Hotelzimmer sind stilvoll eingerichtet und bieten größten Wohnkomfort. Im Weinkeller (er ist einer der größten in ganz Österreich) lagern edelste Tropfen aus der ganzen Welt. Die Küche des Hauses ist mit einer Gault Millau Haube ausgezeichnet. Auf der Sonnenterrasse beeindruckt ein traumhafter Ausblick auf die Bergwelt und ins Tal. Die Gastgeber habe ein Gespür für die Wünsche ihrer Gäste. Mit zuvorkommendem Service, sympathischer Fröhlichkeit und angemessener Distanz sorgt das erfahrene Team für gelungene Feste. Wer sich mit einem Incentive bei seinen Kunden oder Mitarbeitern bedanken möchte, trifft an dieser Adresse ins Schwarze. Ein Sprung aus dem Helikopter und dann gemeinsam die tief verschneiten, unberührten Hänge hinunterwedeln? Der Arlberg ist die einzige Region in Österreich, in der Heliskiing möglich ist. Wem das zu viel Adrenalin ist, der entspannt im Alpin Spa mit einem spektakulären Blick auf die Lecher Bergwelt. In der Höhenluft der Berge werden in jedem Fall Feste auf höchstem Niveau gefeiert.

Hotel Goldener Berg
Pfefferkorn Gesellschaft mbH & Co
Oberlech 117
6764

Ohne Ski auf den Arlberg – unvergessliche Aus- und Einblicke für Naturliebhaber abseits der Pisten

Januar 07, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Ohne Ski auf den Arlberg – unvergessliche Aus- und Einblicke für Naturliebhaber abseits der Pisten

Winterlandschaft

Der Arlberg hat zwei Gesichter. Als Wiege des alpinen Skilaufs und größtes zusammenhängendes Skigebiet Österreichs genießt er Weltruhm. Eine atemberaubende Berglandschaft abseits der Pisten begeistert Wintersportler, die lieber ohne Ski unterwegs sind. Das Langlaufloipennetz in St. Anton ist 40 Kilometer lang und mit dem Loipengütesiegel des Landes Tirol ausgezeichnet. Auf zahlreichen geräumten Winterwanderwegen marschieren aktive Urlauber in frischer, gesunder Bergluft. Schneeschuhwanderungen führen in das unberührte alpine Winterparadies des Arlbergs. Kilometerlange Naturrodelbahnen, romantische Pferdekutschenfahrten, Eislaufplätze und vieles mehr bieten Nicht-Skifahrern einen facettenreichen Winterurlaub. Kletterer treffen sich am einzigen Winterklettersteig Tirols. Er liegt im Rendl-Gebiet, ist 850 Meter lang, mit Stahlseil gesichert und gilt als landschaftlich besonders reizvoll. (mehr …)

“Norma” – the new book by Sofi Oksanen

Januar 07, 2018 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Buchrezension, DAP aktuell, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Literarisches Kommentare deaktiviert für “Norma” – the new book by Sofi Oksanen

by Maren Schönfeld (German version), English summery by Uta Buhr

Sofi Oksanen, Photo: Toni Härkönen

The German fairy tale “Rapunzel” – one of many tales collected by the Brothers Grimm – forms the basis of Sofi Oksanen’s new novel. Do you remember? Rapunzel, the young woman who is endowed with the most beautiful long hair imaginable which serves her secret lover as a ladder to see her in her tower on top of a castle. Generations of children and young adults all over the world were and still are enchanted by this charming and thrilling tale.

In 2017, “Norma” was published in German language under the title “Die Sache mit Norma.” The author is the daughter of a Finnish father and an Estonian mother, born and raised in Central Finland. Russian animal tales and other stories inspired her to create the post-modern figure of Norma. It goes without saying that a writer of Sofi’s stature does not merely tell us a story, but spices her novel with fine doses of feminism and social problems. Just imagine, in 2010 19 million people went on a pilgrimage to the Indian Tirupati Temple to offer their hair to the gods. As a matter of fact, the temple sells the hair very expensively to celebrities such as Jennifer Lopez and Paris Hilton as hair extensions!  To make a long story short: There is not enough hair to satisfy the “need” for it worldwide. Some gangs meanwhile even go so far as to steel women’s hair by cutting it while their victims are trying to cross the street. Afterwards these gangsters chop off on their mopeds. (mehr …)

Rapunzel und die Mafia

Januar 07, 2018 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Buchrezension, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Literarisches, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Rapunzel und die Mafia

von Maren Schönfeld

Sofi Oksanen, Foto: Toni Härkönen

Das Märchen Rapunzel war der Ausgangspunkt für Sofi Oksanens 2015 in Finnland, 2017 in Deutschland erschienenen Roman „Norma“ (deutscher Titel: „Die Sache mit Norma“). Für die estnisch-finnische Autorin, in der Kindheit geprägt von russischen lehrreichen oder Tiermärchen, war die revolutionäre Geschichte von Rapunzel das Lieblingsmärchen. So kreierte sie eine, wie sie sagt, postmoderne Version dieser Märchenfigur. Aber es wäre nicht Sofi Oksanen, bekämen wir es nicht auch mit Feminismus und gesellschaftlichen Fakten zu tun. 19 Millionen Menschen kamen 2010 zum indischen Tirupati-Tempel, um ihre Haare den Göttern zu opfern[1]. Die Tempel verkaufen das Haar, längst reicht es nicht mehr, um den Bedarf in der Welt zu decken. Extensions, wie sie Jennifer Lopez und Paris Hilton tragen, sind beliebt und werden teuer bezahlt. Längst ist das Geschäft mit den Haaren ein weltweites geworden. Im chinesischen Taihe wurden 2012 mit Haarexporten 88 Millionen Dollar erwirtschaftet.[2] Es gibt Orte auf der Welt, in denen sich zwei Bandenmitglieder auf einem Mofa einer an der Ampel stehenden Frau nähern und ihr – ratsch! – die Haare abschneiden, um damit zu türmen und sie zu verkaufen. Doch die Frauen im Tempel geben ihre Haare freiwillig her, andere gegen einen geringen Preis. Am wenigsten bekommen weltweit die Frauen, die ihre Haare abgeben. Am meisten kassieren Männer, die diese Geschäfte machen. (mehr …)

Frühling bei den Wanderspezialisten in den Vinschger Bergen

Januar 05, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Frühling bei den Wanderspezialisten in den Vinschger Bergen

Aussicht vom Balkon

Vom Ortlermassiv über den Nationalpark Stilfserjoch, von den lieblichen Almen und Waalwegen bis zu den blühenden Apfelgärten im Tal: Der Vinschgerhof in Schlanders ist der perfekte Platz, um zu Fuß auf Frühlings-Entdeckungsreise durch den Vinschgau zu gehen.

Der Nationalpark Stilfserjoch liegt fast zur Gänze im Südtiroler Vinschgau, dem ältesten Kulturtal Südtirols. „Es gibt höhere Berge, aber keine schöneren!“, sagte Extrembergsteiger Reinhold Messner einst über die Berge des Vinschgaus. In der Talmitte, dort wo das Martelltal zu den höchsten Erhebungen der Ortlergruppe abzweigt, liegt das Wanderhotel Vinschgerhof. Es zählt zu den Spezialisten für Wanderurlaube in Südtirol, mit fünf geführten Wanderungen pro Woche und allem, was Urlauber brauchen, wenn sie auf Schusters Rappen den Vinschgau erobern wollen. (mehr …)

Eines der besten Spa Hotels in Europa: 10.000 m² Wellness der Superlative nur einen Steinwurf von Wien entfernt

Januar 04, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Eines der besten Spa Hotels in Europa: 10.000 m² Wellness der Superlative nur einen Steinwurf von Wien entfernt

Doppelliegen am Pool

Größer kann ein Wellnessangebot wohl kaum noch sein. 10.000 m² ist die Badelandschaft im Spirit Hotel Thermal Spa***** im ungarischen Bad Sárvár nahe der Grenze zu Österreich groß. 22 Becken in- und outdoor bilden ein Badeparadies, das seinesgleichen sucht. Diejenigen, die aktive Erholung bevorzugen, werden im Erlebnisbecken und im 25 Meter langen Sportbecken ihren Alltagsstress los. In den Thermalbecken entspannen müde Gelenke. Massagebänke, Geysire und ein Wasserstrombecken, eigene Kinderbecken und viele weitere Attraktionen bietet die einzigartige Badewelt. Erstklassiges Design und romantische Rückzugsbereiche, kleine Bäche und Wasserfälle, edle Materialien und eine großzügige Architektur schaffen ein außergewöhnliches Wohlfühlambiente. (mehr …)