Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie November 3rd, 2015

SILBERQUARZIT AUF DER HAUT IM TANNENHOF-SPA

November 03, 2015 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für SILBERQUARZIT AUF DER HAUT IM TANNENHOF-SPA

Tannenhof Sankt Anton am Arlberg

Aussensauna

Aussensauna

Das 500 m2 große Spa ist nur eines von vielen „Genussreichen“ im Hotel Tannenhof*****S in St. Anton. Dort geben die Gäste den Alltag gern in die Hände des fachkundigen Spa-Teams – und erleben die pure Entspannung bei authentischen Spa-Zeremonien.

Umschmeichelt von warmen Tüchern, duftenden Alpenkräutern und Ölen: Unter den fließend wechselnden Massagegriffen der Wellness-Spezialistinnen im Tannenhof breitet sich Ruhe und Geborgenheit aus. Zu den Tannenhof-exklusiven Wellnessvarianten zählt die Silberquarzit Urstein Massage®. Die stark wärmeleitenden und antibakteriellen Steine werden bei einerklassischen Kopf-, Nacken- und Schultermassage eingesetzt, um das Bindegewebe zu straffen, die Knochen zu stärken und den Körper zu entsäuern. Neben einer Reihe an weiteren Massagetechniken, Personal Training und Beauty-Treatments haben sich Tanja und Amanda vom Spa-Team auf Fünf-Säulen-Detoxing spezialisiert: Meeresalgen, Phytoseren und mineralischer Schlamm sind die Zutaten des Körperwickels, mit dem die Entgiftung eingeleitet und die Elastizität des Bindegewebes verbessert wird. (mehr …)

Erfolgreiche Eugène Ionesco-Premiere im „Theater im Zimmer“ in Hamburg mit „Hunger und Durst“

November 03, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Geschichte, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Literarisches, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für Erfolgreiche Eugène Ionesco-Premiere im „Theater im Zimmer“ in Hamburg mit „Hunger und Durst“

Von Johanna Renate Wöhlke

Das „Theater im Zimmer“ ist wieder da! Regisseur Hans-Peter Kurr inszeniert nach 50 Jahren erneut, noch bis zum 7. November!

Hans-Peter Kurr

Hans-Peter Kurr

Die Freude bei Hans-Peter Kurr (79), ehrwürdiger und unermüdlicher Doyen der Hamburger Theaterszene, ist groß: Die Premiere des Stückes „Hunger und Durst“ von Eugène Ionesco war ein voller Erfolg. Damit hat das alte „Theater im Zimmer“ in der Alsterchaussee 30 den Faden wieder aufgenommen, der abgerissen war, aber nun offensichtlich wieder aufgenommen und verknüpft werden konnte: Vor 50 Jahren hatte Hans-Peter Kurr „Hunger und Durst“ in der alten klassizistischen Villa als Regisseur die Hamburger Erstaufführung geleitet. Die damalige Intendantin Gerda Gmelin, in Hamburg bekanntes und unvergessenes Theatergestein der ersten Stunde und Prinzipalin des „Theater im Zimmer“, hatte es möglich gemacht.

Zur Erinnerung: Gerda Gmelin hatte nach dem Tode ihres Vaters Helmuth Gmelin das Zimmertheater in der 1826 erbauten Villa übernommen und weitergeführt. Sie prägte Programm und Spielbetrieb bis in das Jahr 1999, als die Subventionen für das Haus gestrichen wurden und die achtzigjährige Gerda Gmelin das Theater nicht mehr erhalten konnte. (mehr …)