Immer wieder gerne … Ein Wintertrip nach Wien

Hoteleingang in den KAISERHOF in der Weihnachtszeit (c) Katharina Schiffl (Hotel KAISERHOF Wien)

Wien steht auf der Bucket List eines jeden Städteliebhabers. Wer im Winter in die Metropole an der Donau kommt, der erlebt die Stadt von einer besonders schönen Seite. Dann ist die beste Zeit, um in die vielfältige Kulturszene einzutauchen. Mit fast 100 Theatern, unzähligen Konzertveranstaltungen und zahllosen Museen trifft Wien jeden Kultur-Geschmack. Mit seinem fabelhaften Restaurant- und Lokalangebot und vielen Höhepunkten, die man nur in Wien findet – man denke an die Heurigenkultur, den Wiener Prater oder den Naschmarkt – ist Wien eine Stadt mit einer exzellenten Lebensqualität. Wenn es draußen kalt ist, macht das Stöbern in den Geschäften doppelt Spaß. In der Altstadt rund um die Kärntner Straße, den Graben und den Kohlmarkt ballen sich die Nobel-Läden und Juweliere. Wiens hippste Einkaufsgegend ist die Mariahilfer Straße mit den vielen kleinen Gassen rundherum. Natürlich führt in Wien kein Besuch am Sightseeing vorbei. Weltbekannte Sehenswürdigkeiten vom Schloss Schönbrunn über die Hofburg bis zum Belvedere und viele, viele mehr ziehen die Besucher in ihren Bann.

Im KAISERHOF Wien den Charme der Stadt spüren

Das Hotel KAISERHOF Wien ist eine Adresse, um mit Herz und Seele in Wien einzutauchen und sich in die geschichts- und kulturträchtige Metropole zu verlieben. Hier lebt das behagliche Flair von Alt-Österreich, haben klassische Werte und ein stilvolles Lebensgefühl ihren Platz. Die Lage ist fantastisch: Die klassischen Sehenswürdigkeiten entlang der Ringstraße und der Kärntner Straße sowie der Stephansdom sind dem Hotel KAISERHOF Wien ganz nah. Die Oper liegt nur wenige Schritte entfernt. Von der Haustür weg flanieren, bummeln, besichtigen, genießen und in das imperiale Sightseeing eintauchen. Die 74 Zimmer und Suiten im KAISERHOF Wien verbinden die großzügige Architektur der Jahrhundertwende mit zeitgemäßem Komfort. Seit langem zählt der KAISERHOF Wien zum Beispiel bei TripAdvisor zu den bestbewerteten Hotels der Stadt. Seit vielen Generationen verwöhnt das traditionsreiche, von der Eigentümerfamilie geführte Haus seine Gäste mit perfektem Service, Charme und Herzlichkeit.

Viele Auszeichnungen krönen den KAISERHOF

Der KAISERHOF Wien ist vielfach prämiert und ausgezeichnet. Im Ranking des „Travellers Choice Best of the best 2022” von TripAdvisor belegt das elegante Haus in Österreich den 1. Rang und europaweit den 9. Platz. Mornings.co.uk hat Gästebewertungen zu dem besten Hotelfrühstück ausgewertet und bescheinigt dem KAISERHOF in Österreich Platz 1, weltweit Platz 25. Von der Umweltzertifizierung „Green Globe“ über die die Allergiker-Zertifizierung ECarf bis zur Seminar-Zertifizierung „Tagen in Österreich“ und der ISO 9001 Zertifizierung für hervorragendes Qualitätsmanagement weist der KAISERHOF Wien führende Auszeichnungen und Zertifizierungen auf.

Ein Punsch hier, eine heiße Schokolade da … 

In der Stadt nach Geschenken stöbern, im Kaffeehaus die Seele baumeln lassen, über die Weihnachtsmärkte schlendern. In Wien lässt die Weihnachtsstimmung nicht lange auf sich warten. Kaum ein Platz, der sich ab Mitte November nicht in einen bezaubernden Weihnachtsmarkt verwandelt: Der Wiener Christkindlmarkt am Rathausplatz, der Altwiener Christkindlmarkt auf der Freyung, der Weihnachtsmarkt am Stephansplatz. Wer auf der Suche nach Kunsthandwerk ist, kommt am besten zu den Weihnachtsmärkten am Karlsplatz oder am Spittelberg. Die Weihnachtsmärkte vor Schloss Schönbrunn und Schloss Belvedere bieten einzigartiges imperiales Flair. Auch Action gibt es: Am Wintermarkt am Riesenradplatz. Überall locken süße Versuchungen und kulinarische Spezialitäten. Weihnachten in Wien – dazu gehören klassische Adventkonzerte, festliche Kirchenkonzerte, mitreißende Gospel-Abende und Shows. Zum Jahreswechsel wird in ganz Wien gefeiert. Um Mitternacht tanzen die Wiener:innen und Wien-Gäste zu den Klängen der Pummerin, der berühmten Glocke im Stephansdom, unter freiem Himmel ins neue Jahr.

Seit 1896 gibt es den KAISERHOF Wien. Schon im ausklingenden 19. Jahrhundert galt der KAISERHOF als ein Vorzeige-Hotel. Dieser Rolle bleibt das traditionsreiche Wiener Haus bis heute treu. Dass sich Gäste im KAISERHOF Wien derart wohlfühlen, ist nicht zuletzt auf die klassische Eleganz des Vier-Sterne-Hotels zurückzuführen. Ein Blick auf die Homepage lohnt sich, um sich die KAISERHOF-Specials zu sichern. Die Zimmerauswahl ist vielfältig – vom Kaiserhof Petit über Allergiker-freundliche Zimmer und Business-Zimmer bis hin zur luxuriösen Admiral Suite.

KAISERHOF Wien – Facts
4-Sterne-Hotel
74 stilvolle Zimmer, davon 4 Suiten und 4 Junior Suiten
Kostenloses WLAN
Business Station
Kleiner Fitnessbereich
4 Seminarräume mit viel Tageslicht
Hotelbar bis 22 Uhr
24-Stunden-Rezeption
Wäsche-Service
Garage (gegen Gebühr)
Allergiker-freundliche Zimmer (ECARF zertifiziert)
Green-Globe zertifiziert für Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit
Hochwertiges, belebtes Grander-Wasser

Hotel KAISERHOF Wien
A-1040 Wien, Frankenberggasse 10
Tel.: +43 (0)1 505 17 01
E-Mail: wien@hotel-kaiserhof.at
www.hotel-kaiserhof.at

Worum geht’s beim Frühstück? Um Genuss und herrlich viel Zeit haben…

Kulinarischer Hochgenuss (c) Lukas Lenhardt (Hollmann Beletage)

#bestbreakfastintown: Das Frühstück in der Hollmann Beletage ist BIO-zertifiziert. Das Boutiquehotel im ersten Wiener Bezirk wurde im Rahmen der Aktion „Natürlich gut essen“ mit dem Goldsiegel ausgezeichnet. Das heißt: Was in der Beletage auf den Frühstückstisch kommt ist von top Bioqualität. Frühstücken in der Beletage ist wunderbar „out of the box“. Ein Besuch in dem Gründerzeithaus in der Köllnerhofgasse lohnt sich. Zum Frühstücken von 7.00 bis 11.30 Uhr – und für vieles mehr. 

In der Ruhe liegt die Kraft. Daher startet ein Tag in der Hollmann Beletage mit einem servierten Frühstück, das viele Stücke spielt. Dazu muss man wissen: Hollmann Vergnügungsstätten gibt es drei in Europa. Daher bietet die Hollmann Beletage auch ein Frühstück in drei Akten in Anlehnung an die Hollmann-Standorte Wien, Turracher Höhe und Triest. Eine Hommage an Wien sind die Heurigenplatte mit Rindersaftschinken, Wiener Wurst, Käse, Pfefferoni und geriebenem Kren, das Fiaker-Gulasch mit Wachtelei und Mini Frankfurter, für die Süßen der Marmorguglhupf. An die Turrach zwischen Kärnten und der Steiermark erinnern Eierspeise mit Kürbiskernöl und gerösteten Kürbiskernen und „Honigreingerl“. In Triest schwelgen Feinschmecker, wenn sie Caprese, Frittata Triestina und Schokokuchen verkosten. Immer mit dabei: Hausgemachte Marmeladen, Müsli und andere Cerealien, Jogurt, Obst, Gemüse und Prosecco. Das Brot und Gebäck kommt duftend aus der Backstube der Bäckerei Öfferl, die im traditionellen Handwerk „echte“ Köstlichkeiten herstellt: Handsemmel, Mohnstriezerl, Salzstangerl, Butterstriezel. Voll Vitaminen stecken frisch gepresste, hausgemachte Säfte: Apfel-Karotte, Wassermelone-Himbeere-Minze, Heidelbeer-Banane. Power gibt der Kaffee aus der Kaffeerösterei Naber. Neugierige kosten sich durch die Wiener Kaffeespezialitäten von „Kaffee verkehrt“ bis „Einspänner“. Milch steht für jeden Geschmack bereit – von Kuhmilch über Sojamilch bis Hafer- und Mandelmilch. Und die Wiener haben das beste Hausrezept, wenn der Abend etwas länger war. Eine kräftige Frittatensuppe ist ein echter Fitmacher. Die kann man in der Hollmann Beletage jederzeit zum Frühstück bestellen. Für Veganer oder Personen mit Gluten- oder Laktoseintoleranz gibt es selbstverständlich auch Alternativen – dies muss nur kurz vorangemeldet werden. Die Frühstücksspecials der Beletage versüßen das Jahr: Vom zünftigen Weißwurstfrühstück zur Oktoberfest-Zeit über Verlockendes zu Weihnachten und Neujahr bis hin zum Vienna-City-Marathon Frühstück. Die Hollmann Beletage ist immer für eine Überraschung gut. 

Das einzigartige Boutiquehotel mit 26 Zimmern und einer Suite ist ein außergewöhnlicher Rückzugsort mit einer unverwechselbaren Handschrift. Die moderne Interpretation von Leben in Wien. Der charismatische Freigeist hinter den Hollmann Vergnügungsstätten ist Robert Hollmann. Er redet nicht lange um den heißen Brei: „Ich reise unfassbar gerne – und Hotels sind mir ein Gräuel.“ Daher gibt es für ihn nur eines: Hotels neu erfinden. Dass ihm dies mehr als gelingt, beweist die Hollmann Beletage – gegen den Strich gebürstet, ein nicht alltägliches Hotel für nicht alltägliche Menschen.

Hollmann Beletage
A-1010 Wien, Köllnerhofgasse 6
Tel.: +43/1/9611960
E-Mail: office@hollmann-beletage.at
www.hollmann-beletage.at