Ski in – Ski out am Logenplatz im Zillertal: Hotel Waldfriede

Außenansicht vom Hotel Waldfriede im Winter (Hotel Waldfriede)

Skifahren direkt vom Hotel und zurück bis zur Haustür, das ist ein Komfort, den viele Skifahrer nicht mehr missen möchten. Das einzige Hotel in Fügen im Zillertal, das mit dem Luxus von Ski in – Ski out aufwarten kann, ist das Hotel Waldfriede. Das Skigebiet Spieljoch vor der Hoteltür bietet traumhafte Skitage für die ganze Familie. Zusätzlich zum Skivergnügen am Spieljoch stehen Skifahrern im Hotel Waldfriede die Türen zu allen Skigebieten im gesamten Zillertal offen. 542 Pistenkilometer sowie 180 topmoderne Bergbahnen und Lifte warten auf die Schnee-Enthusiasten. Das Skivergnügen ist fast grenzenlos, aber das Zillertal bietet noch viel mehr: Rodelspaß, Winter- und Schneeschuhwanderungen, Skitouren durch die unberührte Natur, Eislaufen u. v. m.

Wieder im Hotel Waldfriede angekommen, warten gemütliche Doppelzimmer („Kirschblüte“, „Heimatgfühl“ oder „Voglnestl“) und stilvolle Suiten. Die Familienzimmer „Gipfelblick“ und „Kraftplatz“ sowie die Familiensuiten bieten viel Platz für Eltern und Kinder. Ein perfekter Tagesausklang lässt sich in der schönen Panorama-Wellnessoase genießen. In der Kräuter-Zirben-Sauna, der finnischen Sauna oder im Dampfbad, in der Infrarotkabine oder im Ruheraum mit Quellwasserbrunnen kommen Körper und Geist zur Ruhe. Auch das Angebot an Massagen und Beautybehandlungen ist vielfältig. Wenn dann noch die Feinschmeckerküche aus vorwiegend regionalen Produkten von Gastgeberfamilie Erlebach auf die Teller kommt, stellt sich ein Wohlgefühl ein. In den Tiroler Stuben und im stilvollen Hotelrestaurant Voglbichl ist es wunderbar gemütlich.

Hotel Waldfriede
Waldfriedenweg 4
A-6264 Fügenberg
Tel.: +43/(0)5288/62253
E-Mail: hotel@waldfriede.at
www.waldfriede.at

Wo gibt es 100 Prozent Naturschnee-Garantie? Und das an 365 Tagen im Jahr

Außenansicht vom Klausnerhof im Winter (Hotel Klausnerhof)

Die Hintertuxer im Zillertal können ein Versprechen abgeben wie kein zweiter: 100 Prozent Naturschneegarantie an 365 Tagen im Jahr. Ab Weihnachten gehören die ersten Spuren des Tages am Hintertuxer Gletscher einmal in der Woche den Gästen des Hotels Klausnerhofs****. Sie ziehen vor allen anderen durch den Powder. Gefrühstückt wird am Tuxer Fernerhaus inmitten der Berge.

Die exklusive Lage des idyllischen Dorfes Hintertux am Fuße des ewigen Eis macht es möglich. Der Hintertuxer Gletscher gilt als das „beste Gletscherskigebiet weltweit“ und ist Österreichs einziges Ganzjahres-Skigebiet. Von Anfang Dezember bis Mitte April vereint sich der Hintertuxer Gletscher mit anderen beeindruckenden Skibergen zur schneesicheren Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000. Passionierte Skifahrer und Snowboarder genießen dann 202 Kilometer top Pisten in allen Schwierigkeitsgraden, herrliche Naturschneepisten, einladende Tiefschneehänge und anspruchsvolle Buckelpisten. Der Betterpark Hintertux ist einer der höchsten Freestyle-Spots Österreichs und zählt zu den besten Snowparks im Alpenraum. Wer im Hotel Klausnerhof wohnt, startet aus der pole position. In wenigen Minuten erreicht der kostenlose Skibus die Talstation der Hintertuxer Gletscherbahnen. Die Talabfahrt führt direkt zum Hotel zurück. Und weil es in den Skigebieten rund um den Klausnerhof so viel zu erleben gibt, macht sich der Skiguide des Hauses mit den Skifahrern auf den Weg in die Berge. Gibt es Schnee, gibt es keinen Schnee, wann kommt der Schnee? – Diese Sorgen plagen Skifahrer in Hintertux nicht. Auf sie wartet schon im Oktober der Pulverschnee – und dazu Familie Klausner mit ihrem Vier-Sterne-Hotel im Winterwunderland. Im Dachgeschoss des Klausnerhofs liegt das Panorama-Spa. Die Wasserwelt mit Panorama-Hallenbad und ganzjährig beheiztem Außenpool gibt den Blick auf das ewige Eis frei. Whirlpool unter freiem Himmel, Saunawelt, Dachterrasse, Beauty und Massagen tun nach einem Tag in den Bergen einfach nur gut. Kulinarisch werden Feinschmecker vorwiegend mit Produkten aus der hoteleigenen Landwirtschaft und mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt. Der Weinkeller von Martin Klausner ist ein „Geheimtipp“ für Liebhaber feiner Tropfen.

Hotel Klausnerhof****
Hintertux 770
A-6294 Hintertux
Tel.: +43/(0)5287/8588
E-Mail: info@klausnerhof.at
www.klausnerhof.at

 

 

Valluga – der höchste Gipfel am Arlberg – und ein kleines Boutiquehotel im Scandic Design

Das VALLUGA Hotel im Winter (VALLUGA Hotel)

305 spektakuläre Pistenkilometer führen in Österreichs größtem zusammenhängendem Skigebiet Wintersportler durch eine atemberaubende Berglandschaft. Der Arlberg ist und bleibt legendär: Von St. Anton, St. Christoph, Stuben über Zürs und Lech bis nach Schröcken und Warth geht es auf den Ski berg- und talwärts inmitten eindrucksvoller Gipfel. Eine atemberaubende Berglandschaft abseits der Pisten begeistert Wintersportler, die lieber ohne Ski unterwegs sind. Das Langlaufloipennetz in St. Anton ist 40 Kilometer lang und mit dem Loipengütesiegel des Landes Tirol ausgezeichnet. Auf zahlreichen geräumten Winterwanderwegen marschieren aktive Urlauber in frischer, gesunder Bergluft. Schneeschuhwanderungen führen in das unberührte alpine Winterparadies des Arlbergs. Kilometerlange Naturrodelbahnen, romantische Pferdekutschenfahrten, Eislaufplätze und vieles mehr bieten Nicht-Skifahrern einen facettenreichen Winterurlaub. Kletterer treffen sich am einzigen Winterklettersteig Tirols. Dieser liegt im Rendl-Gebiet, ist 850 Meter lang, mit Stahlseil gesichert und gilt als landschaftlich besonders reizvoll. Mitten in die sagenhafte Sport- und Bergregion in St. Anton am Arlberg schmiegt sich das außergewöhnliche Boutiquehotel VALLUGA. In einer exklusiven, privat anmutenden Atmosphäre wohnen Gäste des Hauses im Scandic Design. 25 Zimmer stehen für Individualisten, Ruhesuchende und Genießer zur Verfügung. Könnte man sich von einer guten Fee ein Traum-SPA wünschen, dann würde es vielleicht so aussehen wie das des VALLUGA Hotel. Auch hier ist klein, aber umso feiner die Devise. Ein vielfältiges Angebot an Massagen und Kosmetikbehandlungen verwöhnt die Gäste von Kopf bis Fuß. Exquisite Saunen, ein moderner Indoorpool, eine Relaxing-Area mit Wasserbetten und ein top ausgestatteter Fitnessraum komplettieren das Wellnessangebot. Wie ein Wohnzimmer präsentiert sich die einladende und geräumige Lounge und Cocktail Bar für gemütliche Mußestunden. Auch das Feinschmecker-Restaurant und die großzügigen Zimmer begeistern anspruchsvolle Gäste. Die Region St. Anton zählt zu den schneesichersten Wintersportregionen der Alpen.

VALLUGA Hotel
A-6580 St. Anton am Arlberg
Tel.: +43/(0)5446/3263
E-Mail: info@vallugahotel.at
www.vallugahotel.at

Kuschelzeit in den Alpzitt Chalets

Chalet-Dorf im Winter in wunderschöner Landschaft (c) www.studiowaelder.com (Alpzitt Chalets)

Im Oberallgäu, in einem idyllischen Bergdorf am Fuße des Grünten, liegen die gemütlichen Alpzitt Chalets – ein bisschen wie damals mit dem Luxus von heute. Hin und wieder einen Gang zurückschalten, das tut gut. Die Alpzitt Chalets sind ein besonderer Platz zum Sein. Jetzt hat das „Genusswerk“ in dem Refugium seine Türen für kulinarisch genussvolle Stunden geöffnet. Das neue Alpzitt Spa & Retreat ist die Oase für winterliche Me-Time.    

Dem Glücklichen schlägt keine Stunde 

Soviel Freiheit wie nur möglich können Gäste der Alpzitt Chalets an ihren freien Tagen auskosten. Wenn die eigene Chalet-Küche kalt bleiben soll, dann kommt das neue stilvoll-gemütliche „Genusswerk“ gerade recht. Abends wird im schönen Ambiente à la carte Köstliches serviert. Wer lieber in seinen eigenen vier Wänden speist, der lässt sich Wohlschmeckendes und Duftendes aus der Genusswerk-Küche in das Chalet bringen. Nach Lust und Laune, täglich neu und anders, wie es die Tagesplanung zulässt, entscheidet man sich in den Alpzitt Chalets für die gewünschte Kulinarik – im Genusswerk, im Chalet oder vielleicht passt es auch einmal besser, unterwegs einzukehren. Auch der liebevoll gefüllte Frühstückskorb wird in das Chalet geliefert.

Zeit fürs Ich 

Klassische Massagen, Spezial- und Individualbehandlungen, Yoga und Meditation, Kosmetik: Das Spa-Team der Alpzitt Chalets kümmert sich um das Wohlbefinden – ob ganz individuell und privat im eigenen Chalet oder in einem der Alpzitt Behandlungsräume. Wertvolle Behandlungen wirken auf Körper und Geist. Jedes Treatment bedeutet aber auch Zeit fürs Ich, Zeit für Gedanken, Zeit, um Dinge Revue passieren zu lassen und neue Gedanken zuzulassen. Alle Alpzitt Chalets sind mit einer eigenen Sauna ausgestattet. Im „B’sundren“ kommt ein 30 m² großes Private Spa dazu. Direkt vor jedem Chalet schenkt ein Badezuber Entschleunigung zu jeder Jahreszeit. Echtes Holz beheizt den naturbelassenen Badespaß unter freiem Himmel.

Leger, naturnah, heimelig und echt – das sind die Alpzitt Chalets. Naturbelassenes Holz schafft in der Kombination mit Naturelementen und schönen Stoffen ein behagliches Ambiente. Jedes Chalet ist mit einem Kachelofen, Zirbenbetten und vielen liebevollen Details ausgestattet. Im exklusiven Kuschel-Chalet „S’gmietlenè“ finden zwei, die auf Zeit aus dem Alltag aussteigen möchten, 60 m² Luxus mit Hüttenflair. Im Chalet „S’kommodè lassen zwei bis vier Personen auf 90 m² die Welt Welt sein. „S’bsundrè“ ist das Premium-Chalet im Bunde mit großem Private Spa und Platz für bis zu fünf Personen.

Eine ganz individuelle Auszeit (Alpzitt Chalets)

„Auszeiteln“ im winterlichen Bergdorf

Wenn sich Körper und Geist nach Ruhe sehnen, wirken Wintertage in den Allgäuer Alpzitt Chalets Wunder. Gastgeberfamilie Gilb macht es vergangenen Tagen gleich: Der Winter ist die Jahreszeit, in der man sich Zeit für sich und seine Liebsten nimmt. Da kommt es nicht ungelegen, dass die gemütlichen Häuschen in einem idyllischen Bergdorf stehen, umgeben von einer Winterlandschaft zum Spazieren, Wandern und Langlaufen. Langlaufloipen, Schneeschuh- und Winterwanderwege bieten sich direkt vor Ort an. Skigebiete in allen Schwierigkeitsgraden, von groß bis klein, sind in maximal einer halben Autostunde erreichbar, viele auch schon in zehn Minuten. So mancher hat vielleicht schon vergessen, wie gut es tun kann, nach einem schönen Outdoortag – zu Fuß, mit Schneeschuhen oder Ski – gemütlich am knisternden Kamin zu sitzen und die Seele baumeln zu lassen. Wo einst eine Säge- und Getreidemühle stand, führt Familie Gilb heute mit den Alpzitt Chalets die jahrhundertalte Geschichte ihre Familienanwesens weiter – mit Tradition und Werten, mit dem Luxus der Natur und dem winterlichen Zauber der Stille.

Alpzitt Chalets
D-87545 Burgberg, An der Sägemühle 2
Tel.: +49/(0)8321/22099-0
E-Mail: info@alpzitt-chalets.de
www.alpzitt-chalets.de

Ein Berghaus mitten in der Natur: Erholung pur

Das verschneite Alte Schulhaus (c) Patrick Säly (Hotel Montafoner Hof)

Die hektische Welt hat in den Montafoner Berghäusern keinen Platz. Die idyllischen Ruheplätze schmiegen sich mitten in die Naturlandschaft. Weit weg vom Alltag, mit majestätischen Aussichten und einer unbeschreiblichen Gemütlichkeit, stehen die geschichtsträchtigen Häuser für kostbare Wintertage mit der Familie, mit Freunden oder romantisch zu zweit zur Verfügung. Kein Chaletdorf, jedes Haus steht in Alleinlage, jedes für sich ist einzigartig. Unzählige Jahrhundertsommer und -winter haben diese Montafoner Berghäuser hinter sich. Heute heißen sie Menschen willkommen, die wie damals, aber mit dem Komfort von heute, eine Auszeit in der Stille der Berge genießen möchten.

Das neu renovierte Golmerhaus

Auf 1.650 Metern Höhe – direkt an der Skipiste des Skigebiets Golm – liegt das stattliche Golmerhaus. Im Angesicht von Rätikon und Silvretta kommt man dort zusammen, um das Leben zu genießen und Feste zu feiern (7 Zimmer und 16 Betten stehen zur Verfügung). Das Golmerhaus wurde in den letzten Monaten großzügig renoviert: Alle Zimmer sind mit Fichtenholz neu getäfelt. Neue Betten, neue Kästen, ein weiteres Badezimmer (somit 3 Badezimmer) mit Dusche und Badewanne, eine weitere separate Dusche und ein weiteres separates WC (gesamt 4 WCs) bietet das „neue“ Golmerhaus. Auch die Stuben wurden noch gemütlicher gestaltet und laden zum Verweilen ein. Eine der Stuben wie auch alle Zimmer sind mit TV ausgestattet. Unumstrittenes Highlight im neuen Golmerhaus ist der Hot Tub mit einer einzigartigen Aussicht auf die Montafoner Berge und Skipisten. Mit einer professionell eingerichteten Küche steht alles bereit für unvergessliche Tage. Der Golm bietet ein variantenreiches Skigebiet mit modernen Liftanlagen und einem Skikinderland. Wer im Golmerhaus übernachtet, sollte sich den atemberaubenden Sonnenaufgang nicht entgehen lassen – lange, bevor die Gondelbahn die ersten Skifahrer nach oben bringt.

Das Berghaus Manuaf in traumhafter Alleinlage (c) Montafoner Hof

Das Berghaus Manuaf

Das neue „alte“ Berghaus Manuaf ist ein Refugium, nach dem sich die Seele sehnt. Seit einigen Generationen ist es in Familienbesitz. Aus mondgeschlagenem Vollholz in Massivbauweise errichtet und mit Lärchenschindeln eingedeckt, begeistert es schon beim ersten Anblick. Hier waren heimische Tischler detailverliebt und mit Sinn für die Historie am Werk. Böden aus Lärche oder Naturstein mit Fußbodenheizung machen es behaglich und nur der Blick aus den traditionellen Kastenfenstern lockt nach draußen in die Winterlandschaft. Zwei Doppelzimmer in naturbelassener Zirbe, eine gemütliche Stube mit offenem Kamin, eine komplett ausgestattete Berghausküche und viele Wohlfühlbereiche mehr laden ein, kuschelige Wintertage zu verbringen. Das Berghaus Manuaf ist ein idealer Ausgangspunkt für Skitouren und Schneeschuhwanderungen. Alle Skigebiete des Montafons sind gut erreichbar. 

Das Berghaus Gauertal – im Skitourengebiet Montafon

Am Gauertaler Maisäß, zu Füßen der „Drei Türme“, wurde das alte Berghaus Gauertal zu neuem Leben erweckt. Familie Tschohl – die Gastgeber im Genießerhotel Montafoner Hof in Tschagguns – hat die besten Schreiner und Zimmermänner der Region geholt, um ihr altes Berghaus neu zu errichten. In traditioneller Holzbauweise, aus mondgeschlagenem Vollholz, mit Lärchenschindeln eingedeckt, aus Zirbe und Fichte und mit Montafoner Handwerk auf höchstem Niveau wurde ein idyllisches Refugium geschaffen. In dem heimeligen Ambiente kann man sich nur wohlfühlen. In drei Doppelzimmern und einem Zimmer mit Etagenbett (alle Zimmer mit Sat-TV und WLAN) finden Gäste des Berghaus Gauertal viel Platz, um sich zu entfalten. In der voll ausgestatteten Berghausküche und der Berghaus Stube kommen die Leute zusammen. Die Lage ist ein Traum für Wintersportler: inmitten des herrlichen Tourengebiets Montafon, mit einer Skiroute vom Skigebiet Golm bis zum Haus (bei entsprechender Schnee- und Wetterlage; für erfahrene Gelände-Skifahrer). Für Transportfahrten gibt es ein hauseigenes Quad.

(Privat)Refugien im Montafoner Winter 

Mit majestätischen Aussichten kann auch das geschmackvoll und liebevoll renovierte Berghaus am Bartholomäberg aufwarten. Oberhalb des ältesten Dorfs im Montafon breitet sich ein legendäres Panorama aus. Das kleine Chalet verfügt über fünf Betten und ist besonders bei Erholungsuchenden, Skitourengehern und Winterwanderern beliebt. Letztere starten ihre Routen direkt an der Hüttentür. Was gibt es Heimeligeres als an einem Winterabend am knisternden Kaminfeuer zu sitzen und die Eindrücke Bergerlebnisse Revue passieren zu lassen?

Nah dem Dorf und doch für sich liegt das Waldhaus Rappenkopf – ein imposantes Landhaus, wie es auch in Kanada stehen könnte. Die Gäste erwartet ein luxuriöser Landsitz mit allen modernen Annehmlichkeiten. Wer in dieses Haus einzieht, wird fasziniert sein. Die prächtigen Schnitzarbeiten, die ein Tischler aus Tschagguns vor über vierzig Jahren angefertigt hat, wurden in all ihrer Schönheit erhalten.

Die Ferienwohnung im Landhaus Bärenwald hat für bis zu zehn Personen Platz. Im großzügigen Wohnambiente kommen in der behaglichen Essküche und der gemütlichen Stube alle zusammen. Zwei Dreibettzimmer, ein großes Doppelbettzimmer sowie ein Schlafsofa im Wohnzimmer und zwei Badezimmer stehen zur Verfügung. Von der komplett ausgestatteten Küche bis hin zum Schuh- und Skiraum und kostenlosem WLAN fehlt es auf 160 m² an keinem Komfort. Vor der Haustür hält der Skibus. So sind die Skigebiete des Montafons leicht erreichbar – Silvretta Montafon und Gargellen sind nur einen Katzensprung entfernt.

Das Alte Schulhaus oberhalb von Schruns

Auch das Alte Schulhaus oberhalb von Schruns zählt zu den Montafoner Berghäusern. Traditioneller Montafoner Baustil trifft dort auf Moderne. Auf knapp 1.000 Metern Höhe gelegen, bietet das gemütliche Urlaubszuhause einen beeindruckenden Blick auf den Golm, die Tschaggunser Mittagsspitze und in das Skigebiet Silvretta Montafon. 1979 wurde in dem historischen Schulhaus der Schulbetrieb eingestellt. 2010 erwachte das Gebäude zu neuem Leben. Es wurde vollständig saniert und ist heute ein behagliches Urlaubszuhause für Familien und Freunde. Mit viel Liebe zum Detail sind die schönen historischen Elemente des Hauses erhalten geblieben und wurden mit modernem Wohnkomfort kombiniert. Bis zu zehn Personen (fünf Schlafzimmer) verbringen in dem alten Schulhaus erholsame Tage. Der 70 m² große Wohn- und Essbereich mit einem Kachelofen ist ein idyllisches Plätzchen für lange Winterabende.

Für Gäste der Berg- und Landhäuser ist stets der umsichtige Service des Viersternehotels Montafoner Hof in Reichweite. Neben der Möglichkeit, die Berghäuser als Selbstversorger zu nutzen, können diese auch mit den Kulinarik-Paketen des Hotels gebucht werden. Ein großzügiger Wellnessbereich mit Innen-/Außenpool und einem modernen Fitnessraum ist ebenfalls Teil des Montafoner Hof. In einem Ambiente, das die Natur in die Räume holt, liebevoll dekoriert, bei wohltuender Wellness, Unterhaltung, Volksmusik und interessanten Begegnungen stellen sich in dem Genießerhotel Urlaubsfreude und Entspannung ein. Die persönliche Aufmerksamkeit und Liebe zum Detail der Gastgeberfamilie Tschohl zeichnet den Montafoner Hof ebenso aus wie die einzigartigen Montafoner Berghäuser.

Genießerhotel Montafoner Hof
A-6774 Tschagguns/Montafon
Tel.: +43/(0)5556/71000
E-Mail: info@montafonerhof.com
www.montafonerhof.com