Wunderbar unaufgeregt, herrlich entspannt: Wintertage im Kleinwalsertal

Die Aussicht auf die Berge bei einer kurzen Skifahrpause genießen (c) Frank Drechsel (Genuss & Aktivhotel Sonnenburg – Kleinwalsertalhotels)

Die Winterlandschaft im Kleinwalsertal kommt einem Märchen gleich. Für viele ist es ein beliebtes Skigebiet, für andere ein Refugium zum Durchatmen. Alle gewinnen hier Abstand vom Alltag. „Höher, schneller, weiter“ – dieses „Rennen“ überlassen die Walser anderen. In ihrem naturbelassenen Tal bereichern Natürlichkeit, Authentizität, Persönlichkeit, Entschleunigung und Entspannung das Leben. Vom gediegenen Genießer bis zum Adrenalin-Enthusiasten erleben alle die Freiheit, die Natur zu spüren. Vier Hoteliers, denen es am Herzen liegt, ihre Gäste mit echter Erholung und genussvollen Augenblicken in den Alpen zu verwöhnen, haben sich zu den Kleinwalsertal Hotels zusammengeschlossen: Weil sie genau wissen, wie schön und einzigartig ihre Heimat ist und sie die Vorzüge dieses besonderen Tals in Vorarlberg in ihren Häusern vereinen.

4 x 4 Sterne und 4 x 1 Versprechen: Pure Erholung im Kleinwalsertal

Die Kleinwalsertal Hotels liegen inmitten des österreichischen Hochgebirgstals. Dort ist der Winter noch so, wie ihn viele aus Kindheitstagen in Erinnerung haben: Tiefverschneit und idyllisch, unaufgeregt und romantisch. 130 Pistenkilometer im Skigebiet Oberstdorf Kleinwalsertal und Tiefschnee zum Powdern bis April entlocken den Skifahrern und Skitourengehern ein freudiges „Juchhe“. 50 Kilometer Langlaufloipen für den klassischen und Skating-Stil gehören den Langläufern. Die Crystal Family Funparks im Gebiet Fellhorn/Kanzelwand sind das Revier für Shredder jeden Alters. Wenn auf unzähligen Winterwanderwegen oder auf unberührten Pfaden der Schnee unter den Schuhen knirscht, dann ist die Seele im Einklang mit der Natur. Fragt man in den Kleinwalsertal Hotels nach den schönsten Routen, um der Natur Schritt für Schritt nahe zu kommen, so hört man vom Gottesacker-Rundweg: Höhenluft tanken auf 2.000 Metern tut einfach nur gut. Die Breitachklamm erwartet die Winterwanderer mit beeindruckenden Eiswundern.  Familiäre, persönliche Gastfreundschaft zeichnet die Kleinwalsertal Hotels aus. Mit viel Bewusstsein für die Schätze der Natur und stets die nachhaltige Erholung ihrer Gäste im Visier, gelingt es an allen vier individuellen Adressen, den Urlauber auf spezielle Art und Weise zu verwöhnen – mit regionaler, saisonaler Kulinarik, mit Wertschätzung und Achtsamkeit, mit alpiner Wellness und einem hohen Qualitätsbewusstsein.

Das Genuss- & Aktivhotel Sonnenburg liegt direkt an der Langlaufloipe in der von der Sonne verwöhnten Schwende. Erfrischend anders und dennoch traditionell: Berg- und Naturbegeisterte sowie Design-Liebhaber schätzen das natürlich-lässige Ambiente. Die Sonnenburg ist der ideale Ausgangspunkt, um das Kleinwalsertal zu Fuß, mit Langlaufskiern oder mit den Skiern zu entdecken. Vom Relax-Spa bis zur kreativen Kulinarik (auch vegetarisch, vegan und glutenfrei), von der schicken Lounge bis zum „Alten Walserhaus“ ist das Haus geprägt von einer belebenden Mischung aus Regionalität und Weltoffenheit. Zum Yoga (oder auch zum Dinner for two) trifft man sich in der „Brüüge 1.085“ in luftiger Höhe – ein Kubus mit einer unvergesslichen Aussicht. Ein Plus für die Gesundheit: Ein Vitalitäts-Check, der Auskunft gibt über die individuelle Belastbarkeit und Regenrationsfähigkeit und einem maßgeschneiderten Vitalitätsplan für maximale Erholung zugrunde liegt.

Das familiengeführte Vier-Sterne-Hotel Gemma hat sich auf die Urlaubs-Bedürfnisse von Erwachsenen (ab 16 Jahre) spezialisiert. In der alpinen Kulisse des österreichischen Hochtals bietet eine Gastgeberfamilie mit Herz ein Refugium, um in der Ruhe der Natur und in einem reizreduzierten Ambiente eine niveauvolle Auszeit vom Alltag zu nehmen. Die Wellness ist komplett neugestaltet. In einem großzügigen Pool-, Wellness- und Ruhebereich sind die Erwachsenen unter sich und lassen wohltuende Entspannungs- und Vital-Angebote auf sich wirken. Die Chefin des Hauses ist gleichzeitig die Küchenmeisterin. Unter ihrer Regie entstehen aus vorwiegend regionalen Produkten aus kontrollierter Herkunft mit erstklassiger Qualität frische Köstlichkeiten. Die Skipiste liegt vor der Haustür. 128 bestens präparierte Pistenkilometer mit allen Schwierigkeitsgraden erwarten die Skifahrer.

Im Hideaway Bio-Hotel Oswalda Hus übernachten, heißt Freiraum in einer wunderschönen Alpenlandschaft und wertvolle Menschen erleben, Raum, Zeit, Natur und Design miteinander verbinden. Die große Leidenschaft der Gastgeber gilt der ehrlichen Bio-Küche aus köstlichen und hochwertigen Zutaten. Ganz neu im Jahr 2020 wurde das Wohl-Genuss Restaurant in die bestehende Architektur des Stammhauses integriert. Die Natur-Design-Ruheräume im Haupthaus und der neu gestaltete wohlige Walser Keller lassen die Zeit vergessen. Sowohl neugierige Anfänger als auch Fortgeschrittene sind herzlich willkommen, an dem vielfältigen Yoga-Programm teilzunehmen. Energetische Behandlungen, Cranio Sacral Behandlungen, ganzheitliche Massagen und Edelstein-Gesichtsmassagen zählen zu den Spezial-Treatments, die das Oswald Hus zu einem Refugium der ganzheitlichen Entspannung machen.

Ursprünglich mit viel Holz und urig-elegantem Stil träumen und entspannen Gäste des Walserhof. Sie finden hier einen Rückzugsort voller gelebter Herzlichkeit. Viel mehr als ein Wellnesshotel in den Bergen. Der Walserhof lädt ein, bewusst zu erleben. Die Liebe zur Natur und den Bergen zu spüren. Den Urlaub in vollen Zügen zu genießen. Im Wellnessbereich auf 1.800 m2 die Seele baumeln lassen. Kulinarische Freuden von früh bis spät. Gaumen und Geist mit alpinen Klassikern und pflanzlichen Gerichten verwöhnen lassen. Die Zutaten: Gutes aus der Heimat, das Beste der jeweiligen Saison. Einfach leben – lieben – genießen.

Die Kleinwalsertal Hotels:
www.genuss-aktivhotel.com
www.oswalda-hus.com
www.wellnesshotel-walserhof.at
www.gemma.at

Wintersport in den Kleinwalsertal Hotels
130 km Pisten in allen Schwierigkeitsgraden
47 Lifte und Bahnen
50 km Langlaufloipen (klassisch und Skating)
Über 50 km gespurte Winterwanderwege
Tourengeher- und Schneeschuhwanderer-Revier
Panorama-Winterwanderweg Gottesacker auf 2.000 Meter
Crystal Ground – Snowpark Kleinwalsertal & Kids Park
5 Rodelbahnen – zwei davon mit Aufstiegshilfe
7 Ski- und Snowboardschulen
Pferdeschlittenfahrten durch malerische Winterlandschaften

Die Skiberge Vorarlbergs und Bayerns beim Skiurlaub im Jagdhof

Außenansicht des Hotel Jagdhofs im Winter (c) Sascha Duffner (Hotel Jagdhof)

Das Hotel Jagdhof liegt in Riezlern im Kleinwalsertal – und am Tor zur Zweiländer-Skiregion Oberstdorf-Kleinwalsertal. Von 1.100 bis auf 2.400 schneesichere Höhenmeter dreht sich das Skikarussell. Das Hotel Jagdhof liefert dazu das „grenzgeniale“ Rahmenprogramm.

Gerade einmal 200 Meter sind es vom Hotel Jagdhof**** zum ersten Einstieg ins Zweiländer-Skierlebnis Oberstdorf-Kleinwalsertal hinauf in das Top-Skigebiet Fellhorn-Kanzelwand knapp unter der Zweitausendergrenze (14 Auszeichnungen auf skiresort.at). Im größten Skigebiet der Region zieht man seine Schwünge zwischen rot-weiß-rot und blau-weiß, zwischen Riezlern und Oberstdorf. Das ist aber erst eines von sechs Skigebieten und 130 Abfahrtskilometern, die sich für einen Pistencheck anbieten. Auf Fellhorn-Kanzelwand, Walmendingerhorn und Ifen rings um Riezlern finden Skifans bestens präparierte Abfahrten mit allen Schwierigkeitsgraden und sogar eine Olympiapiste. Auf den Familien-Skiberg Söllereck bei Oberstdorf fährt eine neue 10er-Kabinenbahn, ebenso auf das Nebelhorn, den Hausberg der Oberstdorfer und mit 2.224 Metern das höchste Skigebiet im Allgäu. Ein Drittel der Pisten ist schwarz und der Panoramablick über 400 Gipfel legendär. Skifahrer und Snowboarder haben also viel zu tun, auf den Skibergen in Österreich und Bayern. Den „Heimbringer-Service“ übernimmt der Gratis-Skibus fast bis vor der Haustür des Jagdhofs.

Von der Piste in die warme Jagdhof-Stube 

Das Hotel Jagdhof erreicht auf booking.com „fabelhafte“ 8,8 Punkte, auf Tripadvisor ein „Sehr gut“ und 95 Prozent Weiterempfehlungen auf HolidayCheck. Hier erfolgt täglich der gelungene Abschluss des Skitages. In der gemütlichen Jagdhof-Stube wartet schon das typisch österreichische Kuchen-Buffet. Das ist in der Jagdhof-Verwöhnpension ebenso inklusive wie Frühstücksbuffet, Mittagslunch und Dinner am Abend sowie Kaffee, Tee und heiße Schokolade den ganzen Tag über. Sind die Energiespeicher aufgefüllt, geht es ins wohlig-warme Jaghof-Spa mit Innen- und Außenpool, drei unterschiedlich temperierten Saunen, in den Ruheraum mit beheizten Keramikliegen oder auf Massagetisch und Schwebeliege. Eine Moor-, Alpenheu- oder Ziegenbutter-Packung, eine Hot-Stone- oder Kräuterstempel-Massage, zum Abschluss eine Gesichtsbehandlung mit der Pflegelinie Alpienne – und die nächste Genusseinheit kann kommen. In Form des viergängigen Wahldinners, bei dem auf regionale Produkte, Frische und Qualität höchstes Augenmerk gelegt wird. Das Kleinwalsertal ist die erste österreichische Genussregion für Wild und Rind. Mit dem Sennkäse aus dem Kleinwalsertal und den ausgezeichneten österreichischen Weinen, die im Jagdhof-Weinkeller lagern, klingt der Tag harmonisch aus. Nach einem erholsamen Schlaf dank der Kleinwalsertaler Höhenluft geht es ausgeruht in den nächsten, „grenzenlos schönen“ Skitag.

Hotel Jagdhof****
A-6991 Riezlern, Walserstraße 27
Tel.: 43/(0)5517/5603-0
E-Mail: info@jagdhof-kleinwalsertal.at
www.jagdhof-kleinwalsertal.at