Wandern und Biken mit Wow-Effekt: Der Arlberg ist eine Welt für sich

Mountainbiken am Arlberg bei Sonnenuntergang (c) TVB St. Anton am Arlberg Wolfgang Ehn (VALLUGA Hotel)

Wer nicht genug bekommen kann von imposanten Gipfeln und unvergesslichen Wanderrouten, von Trails und Touren, der ist in St. Anton am Arlberg an einer traumhaften Adresse. 300 Kilometer markierte Wege führen durch die weitläufige Berglandschaft. Sowohl geübte Tourengeher als auch Genusswanderer erleben ein vielseitiges Wandernetz, wie man es selten findet. Auch die Mountainbiker lieben diese bergsportliche Region. Die Bergradler sind auf gemütlichen Wegen inmitten grüner Wiesen und Wälder unterwegs, auf leichten Steigungen aber auch steilen Strecken für die „Harten“ unter den Mountainbikern. Los geht es für alle direkt beim VALLUGA Hotel. In Toplage am Fuße der gigantischen Arlberger Bergwelt empfängt das kleine, feine Hoteljuwel mit nur 25 Zimmern die Bergsportler und Genießer – ein Haus für Freunde guten Designs und ruhiger Wohlfühlatmosphäre.

Für VALLUGA Gäste: Vieles inklusive mit der Sommer Karte Basic

Schon ab der ersten Übernachtung ist für Gäste des VALLUGA die „Sommer Karte Basic“ inklusive. Diese eröffnet aktiven Sommerurlaubern die schönsten Seiten des Arlbergs: Einen Tag lang können alle in Betrieb befindlichen Bergbahnen kostenlos genutzt werden. Dazu kommen ein Schwimmbad-Eintritt im ARLBERG-well.com, ein Schnupperangebot zum Wandern, E-Biken (inklusive Leihrad) oder Bogenschießen (laut Wochenprogramm), ein Greenfee für den Golfplatz in St. Anton, Kinderprogramm von Montag bis Freitag, eine wöchentliche Fackelwanderung sowie die kostenlose Nutzung der Busse.

Frische Bergluft mit jedem Atemzug

Wandern und Bergsteigen, Klettern, Nordic Walking, Rafting – die Bergwelt am Arlberg bietet jedem Bergsportler sein Revier. Rennradfahrer zeigen auf der großen Arlberg-Runde über Alpenstraßen und Pässe ihre Kondition. Mountainbiker sind auf mehr als 200 Kilometer ausgewiesenen und beschilderten Strecken unterwegs. Selbst die Golfer finden in der hochalpinen Welt beste Bedingungen. Jung und Alt haben die Wahl zwischen WunderWanderWeg, Hochseilgarten oder Schwimmen. Das Sport- und Kletterzentrum arl.rock ist an Regentagen ein beliebter Aktiv-Treffpunkt.

Gewaltige Klettertouren von internationalem Ruf 

Die Bergwelt rund um das VALLUGA Hotel ist wie gemacht für Kletterer. Auf zahlreichen alpinen Kletterrouten und gut gesicherten Klettersteigen erleben die „Bergkraxler“ die pure Schönheit der Natur. Der sogenannte „Arlberger Klettersteig“ zählt zu den anspruchsvollsten Touren der Alpen. Hoch über St. Anton wagen sich Könner über einen langen Grat an den „Extremklassiker“ heran. Ein 2.000 Meter langes Stahlseil, 1.050 Seilklemmen und 500 Haken helfen, um den Weg am Fels gut zu meistern. In der Schnanner Klamm kommen die Wanderer und Kletterer zusammen. Wo die einen per pedes ein Naturjuwel erobern, gehen es die anderen im Klettergarten mit 42 Routen etwas steiler an. Sieben Klettergärten locken die Freunde von Seil und Haken rund um die Darmstädter Hütte. Wenn das Wetter einmal nicht so outdoor-freundlich ist, wird in der großen Indoor Kletterhalle im Arlrock fleißig trainiert.

Privater Charme im VALLUGA Hotel

Es ist die ruhige, freundliche Urlaubsatmosphäre, die das VALLUGA Hotel zu einer besonderen Adresse in der Bergwelt macht. Genießer fühlen sich fast wie zu Hause in den großzügigen und gut geplanten Zimmern mit ihren überaus bequemen Betten und modernen Badezimmern. Wie ein Wohnzimmer präsentiert sich die einladende und geräumige Lounge und Cocktail Bar für gemütliche Mußestunden. Ein fantastischer SPA, Fitness- und Wellnessbereich wird anspruchsvollen Gästen gerecht. Nur zehn Suiten, 14 Doppelzimmer und ein Einzelzimmer wurden im VALLUGA eingerichtet. Klein und fein ist eben die Devise des VALLUGA, das – benannt nach dem höchsten Berg von St. Anton – Individualisten und Freunde ganz spezieller Urlaubsadressen anspricht.

VALLUGA Hotel
A-6580 St. Anton am Arlberg
Tel.: +43/(0)5446/3263
E-Mail: info@vallugahotel.at
www.vallugahotel.at

Pure Freiheit: Ein privates Hideaway vor leuchtenden Berggipfeln

Blick auf das Chaletdorf und den Bergsee (c) ratko-photography (Benglerwald Berg Chaletdorf)

Wenn es Sommer wird im Benglerwald, dann gehen Genießer mit der Ruhe und der Natur auf Tuchfühlung. Oberhalb des Lechs, auf 1.200 Metern Höhe, liegt das traumhafte Sonnenplateau. Umringt von Bergen und Gipfeln, gesegnet mit einer imposanten Aussicht, gilt der Benglerwald als einer der schönsten Plätze im Lechtal. In diese naturgegebene Kulisse schmiegen sich die Benglerwald Berg Chalets – ein paar wenige Hideaways, die den Bergsommer zur Luxuszeit in Privatsphäre machen. Die kleine, feine Genussmanufaktur im Benglerwald Chaletdorf trifft die Geschmäcker der Feinschmecker. Der kristallklare Bergsee ist der erfrischende Naturbadeplatz an der Sonne. 15.000 m² Freiraum, um die Seele baumeln zu lassen, erwarten die Gäste im Benglerwald Berg Chaletdorf.

Hüttencharme der exklusiven Sorte

Ein Luxus-Chalet in den Bergen mit Fünf-Sterne-Service, das dürfen Gäste des Benglerwald Berg Chaletdorf erwarten. Chalets mit Fitness-Area, ein Liebes-Chalet für romantische Urlaube in trauter Zweisamkeit, ein komplett eingezäuntes Hunde-Chalet, ein Familien-Chalet und andere höchst-komfortable Refugien stehen in der atemberaubenden Bergwelt des Lechtals zur Verfügung. Wellness ist Privatsache. Jedes Chalet bietet ein Spa-Deluxe mit Hot Pot und Sauna, Wohlfühlwanne und/oder Wellness-Dusche, Fitness- und Yoga-Set. Am Morgen kommt das frische Almfrühstück „frei Haus“ ans Chalet. Die köstlichen Zutaten zum Kochen oder für den privaten Grillabend holen sich Chalet-Gäste im Bauernshop in der Genussmanufaktur. Für eine erlesene Bier- und Weinauswahl im Chalet sorgt der Chef des Chaletdorfs persönlich. Wenn die Genussmanufaktur zum kulinarischen Event mit Bergbauern-Spezialitäten lädt oder ihre große Auswahl an Dry Aged Beef zum Besten gibt, dann sind die Gourmets im siebten Himmel. Vollausgestattete Küchen, ausgezeichnete Betten, eine offene Feuerstelle und ein Kamin oder Effektfeuer, Smart-Home-Ausstattung und freies WLAN zeugen von der Exklusivität der Chalets in purer Natur.

Bergsommer, soweit das Auge reicht (… und die Füße tragen)

Die Lechtaler und Allgäuer Alpen gehören zu den schönsten Bergwelten des Alpenraums. Selten gibt es eine Region mit einem derart umfangreichen und abwechslungsreichen Wanderangebot wie das Lechtal. Der Genusswanderer kann sich an der herrlichen Naturschönheit des europäischen Weitwanderweges, des Lechwegs, erfreuen und der hochalpine Wanderer hat mit dem Teilstück des Adlerwegs, das durch die Naturparkregion Lechtal führt, seine wahre Freude. Auf vielen tollen Strecken sind die Biker unterwegs – zum Beispiel zu gemütlichen Hütten entlang des Lechradwegs. Andere wieder bezwingen mit Seil und Haken den Felsen. Von Juni bis Oktober hat man am besten die Aktiv Card in der Tasche. Sie beinhaltet kostenlose und vergünstigte Leistungen kreuz und quer durch die Naturparkregion. So ist damit auch der praktische Wanderbus gratis. Auf dem Lech – dem letzten Wildfluss Europas – fühlen sich Einsteiger, Familien und Naturliebhaber beim Rafting und Kayaking wohl. Die Natur ist einer der besten Plätze, um zu entspannen und zu sich zu finden, der Benglerwald ein Refugium, in dem es ein bisschen ruhiger zugeht als anderswo, wo die Bergkräuter duften und Erholung eine neue Dimension erfährt. Die Lamas des Benglerwald Chaletdorfs sind eine Augenweide und bezaubern die Herzen der Gäste.

Benglerwald Berg Chaletdorf
A-6653 Bach im Lechtal, Bach 69
Tel.: +43/(0)5634/20 178
E-Mail: info@benglerwald.at
www.benglerwald.at

Slowdown an einem außergewöhnlichen B&B-Kraftplatz am Hochkönig

Ausblick auf den Naturbadeteich (c) Youngmedia (Hotel MorgenZeit)

Mitten in Maria Alm schenkt das Hotel MorgenZeit Privatsphäre und die Freiheit, individuell und bewusst eine entschleunigte Sommer-Auszeit zu genießen. Erholungsuchende lassen sich hier bei Gastgebern nieder, die ein Gespür für eine außergewöhnliche Ruheoase haben.

Die schönsten Seiten des Lebens (wieder)entdecken: Dafür gibt es in Maria Alm einen ganz besonderen Platz. Am Fuße der Wander- und Bikeregion Hochkönig schmiegt sich eine kleine, feine Oase zum Abschalten und Krafttanken in die Landschaft. Alles, was im Hotel MorgenZeit gemacht wird, ist voll Leidenschaft für das Wohl der Gäste. Schicke Junior-Suiten mit Brunch haben Anna und Bernd Höring eingerichtet. Eine blühend-duftende Ruhe- und Gartenoase (mit neuer Liegewiese) umgibt das Refugium. Am Naturbadeteich, den Kräuterduft in der Nase, das Summen der Bienen in den Ohren und die Bergwelt im Blick erwachen die Lebensgeister neu: Sich treiben lassen, ein gutes Buch lesen, ein Weinglas in der Hand, Zeit für Ruhe und Nichtstun. Magische „Draußen-Momente“ inmitten der Natur sind wohl das, was wir alle am Sommer lieben. Wenn einen morgens im Hotel MorgenZeit die Sonne aus dem Bett kitzelt und der Tatendrang nach einem traumhaften Long-Brunch (… bis 13 Uhr gibt es Frühstück) gepusht ist, dann geht es ab in die Berge. Es ist Zeit zum gemütlichen Wandern, zum Auspowern und Innehalten bei einer guten Jause auf einer urigen Alm. Der Wanderbus startet direkt vor der Tür, sechs Sommerbahnen bringen Wanderlustige mit der Hochkönig-Card gratis auf die Gipfel. Beim Mountain- und E-Mountainbiken am Hochkönig genießen die Biker jeden Höhenmeter und jede Tour. Ob Einsteiger oder Profi, Hobbybiker oder Extremsportler, Genussbiker oder Trailexperte: Radfans erwartet ein königliches Mountainbike-Feeling. Die E-Ladestationen für Bikes (und Autos) direkt am Hotel sind kostenlos. Das Bike ist im verschließbaren Radraum bestens untergebracht und kann am Waschplatz auf Hochglanz gebracht werden. Sechs neue E-Bikes gibt es im MorgenZeit kostenpflichtig zum Ausleihen. Sieben Golfplätze rund um das Hotel MorgenZeit laden ein, jeden Tag das Handicap auf einem anderen, wundervoll gepflegten 18-Loch-Platz zu verbessern. Wunderbar entspannt empfängt das SPA die Bergerklimmer und müde Beine mit einer Panorama-Sauna und feinem Duft in der Heu-Sauna, mit entspannten Ruheräumen und Massagen. Auf der Sonnenterrasse schmecken hausgemachte Eiskreationen, ein heißer Kaffee, ein Sommercocktail, ein zischendes Bier.

Hotel MorgenZeit – Natürlich. Bed & Brunch
A-5761 Maria Alm, Urchen 38
Tel.: +43 6584 24424
E-Mail: info@hotel-morgenzeit.at
www.hotel-morgenzeit.at