Worum geht’s beim Frühstück? Um Genuss und herrlich viel Zeit haben…

Kulinarischer Hochgenuss (c) Lukas Lenhardt (Hollmann Beletage)

#bestbreakfastintown: Das Frühstück in der Hollmann Beletage ist BIO-zertifiziert. Das Boutiquehotel im ersten Wiener Bezirk wurde im Rahmen der Aktion „Natürlich gut essen“ mit dem Goldsiegel ausgezeichnet. Das heißt: Was in der Beletage auf den Frühstückstisch kommt ist von top Bioqualität. Frühstücken in der Beletage ist wunderbar „out of the box“. Ein Besuch in dem Gründerzeithaus in der Köllnerhofgasse lohnt sich. Zum Frühstücken von 7.00 bis 11.30 Uhr – und für vieles mehr. 

In der Ruhe liegt die Kraft. Daher startet ein Tag in der Hollmann Beletage mit einem servierten Frühstück, das viele Stücke spielt. Dazu muss man wissen: Hollmann Vergnügungsstätten gibt es drei in Europa. Daher bietet die Hollmann Beletage auch ein Frühstück in drei Akten in Anlehnung an die Hollmann-Standorte Wien, Turracher Höhe und Triest. Eine Hommage an Wien sind die Heurigenplatte mit Rindersaftschinken, Wiener Wurst, Käse, Pfefferoni und geriebenem Kren, das Fiaker-Gulasch mit Wachtelei und Mini Frankfurter, für die Süßen der Marmorguglhupf. An die Turrach zwischen Kärnten und der Steiermark erinnern Eierspeise mit Kürbiskernöl und gerösteten Kürbiskernen und „Honigreingerl“. In Triest schwelgen Feinschmecker, wenn sie Caprese, Frittata Triestina und Schokokuchen verkosten. Immer mit dabei: Hausgemachte Marmeladen, Müsli und andere Cerealien, Jogurt, Obst, Gemüse und Prosecco. Das Brot und Gebäck kommt duftend aus der Backstube der Bäckerei Öfferl, die im traditionellen Handwerk „echte“ Köstlichkeiten herstellt: Handsemmel, Mohnstriezerl, Salzstangerl, Butterstriezel. Voll Vitaminen stecken frisch gepresste, hausgemachte Säfte: Apfel-Karotte, Wassermelone-Himbeere-Minze, Heidelbeer-Banane. Power gibt der Kaffee aus der Kaffeerösterei Naber. Neugierige kosten sich durch die Wiener Kaffeespezialitäten von „Kaffee verkehrt“ bis „Einspänner“. Milch steht für jeden Geschmack bereit – von Kuhmilch über Sojamilch bis Hafer- und Mandelmilch. Und die Wiener haben das beste Hausrezept, wenn der Abend etwas länger war. Eine kräftige Frittatensuppe ist ein echter Fitmacher. Die kann man in der Hollmann Beletage jederzeit zum Frühstück bestellen. Für Veganer oder Personen mit Gluten- oder Laktoseintoleranz gibt es selbstverständlich auch Alternativen – dies muss nur kurz vorangemeldet werden. Die Frühstücksspecials der Beletage versüßen das Jahr: Vom zünftigen Weißwurstfrühstück zur Oktoberfest-Zeit über Verlockendes zu Weihnachten und Neujahr bis hin zum Vienna-City-Marathon Frühstück. Die Hollmann Beletage ist immer für eine Überraschung gut. 

Das einzigartige Boutiquehotel mit 26 Zimmern und einer Suite ist ein außergewöhnlicher Rückzugsort mit einer unverwechselbaren Handschrift. Die moderne Interpretation von Leben in Wien. Der charismatische Freigeist hinter den Hollmann Vergnügungsstätten ist Robert Hollmann. Er redet nicht lange um den heißen Brei: „Ich reise unfassbar gerne – und Hotels sind mir ein Gräuel.“ Daher gibt es für ihn nur eines: Hotels neu erfinden. Dass ihm dies mehr als gelingt, beweist die Hollmann Beletage – gegen den Strich gebürstet, ein nicht alltägliches Hotel für nicht alltägliche Menschen.

Hollmann Beletage
A-1010 Wien, Köllnerhofgasse 6
Tel.: +43/1/9611960
E-Mail: office@hollmann-beletage.at
www.hollmann-beletage.at