Fremdgehen erlaubt – Neues Kulinarik-Konzept im Hotel Al Plan

Leckere Köstlichkeiten (Hotel Al Plan)

B&B&B heißt ab Ostern das neue Kulinarik-Konzept im Hotel Al Plan am Südtiroler Kronplatz. Beste Betten, berauschendes Frühstück, begeisternder Genuss ist die Devise von noch mehr kulinarischen Highlights. Nicht mehrgängige Abendessen zu fixen Essenszeiten, sondern ausgewählte Genusshighlights „in & out“ machen den Urlaub kulinarisch höchst flexibel. Dem Hotel treu bleiben oder genüsslich fremdgehen – der Gast hat die Wahl. 

Ohne Blick auf die Uhr den Urlaubstag auf sich zukommen lassen. Jeden Augenblick machen, worauf man Lust hat. Mal mittags deftig auf der Alm zugreifen und abends eine Kleinigkeit im Al Plan essen, mal tagsüber leicht bleiben und abends ausschwirren. Im Umkreis von wenigen hundert Metern rund um das Hotel befinden sich Steakhouse und Restaurant, Trattoria, Osteria und Pizzeria. In rund 30 Autominuten liegen zwei Michel-Sterne-Restaurants.

Im Hotel Al Plan sollen Gäste wieder auf ihre innere Uhr hören können. Freisein von Wecker, To do und jeder Verpflichtung, das ist Urlaub. Morgens serviert das Al Plan ein „Frühstück mit Verlängerung“ von 7.30 bis 10.30 Uhr. Tagsüber gibt es jederzeit frisches Obst und Säfte, Naturwasser und Mineralwasser aus den Dolomiten, Tee und Obst im Wellnessbereich und am Rooftop. Von 15 bis 18 Uhr snacken Hungrige am Buffet „dolce & salato“ – alles inklusive.

Darüber hinaus gibt es im Al Plan noch allerlei Köstliches gegen Bezahlung. Wer möchte, bucht im Sommer einmal wöchentlich einen Grillabend auf der Almhütte des Al Plan dazu. Köstliches Fleisch kommt auf den Grill, dazu knackige Salate und alles, was ein herrliches BBQ ausmacht. Die „Kleine Karte“ ist immer zur Stelle für den Extra-Genuss mit Südtiroler Marende, mit Almkäse, Bauerntoast, Tramezzini und vielem mehr. Für das „kulinarische Fremdgehen“ hat das Al Plan viele gute Tipps.

“Bei uns ziehen Sie die Handbremse, Sie verlangsamen Ihre Gedanken, halten die Zeit an und stellen den Alltag hinten an“, so beschreibt Maurizio das „Al Plan-Feeling“. Am Roof Top entspannen seine Gäste im neuen 17×3,5 Meter großen, ganzjährig beheizten Panorama-Infinity-Outdoor-Pool. Im Sommer gibt es das Sonnendeck „La Spiaggeta delle Dolomiti“ – einen Strand mit feinem Meeressand und Strandliegen zum Genießen. Finnische Sauna und Infrarotkabine, Whirlpool und Ruheraum, Massagen und Kosmetik ebnen den Weg zur inneren Mitte. Theodora und Maurizio lieben die Ruhe der Natur und die Stille in sich. Von ihrer Zufriedenheit und Gelassenheit nimmt man gerne ein Stück mit nach Hause. Vielleicht findet die Idee, sich dann und wann „Offline-Time“ zu gönnen, auch Einzug in den Alltag. Denn in den Zimmern des Al Plan gibt es zwischen 23 und 6 Uhr kein WLAN, der Erholung zuliebe (24 Stunden WLAN in der Lobby).

Vom Al Plan aus locken gemütliche Spaziergänge im Tal, Almwanderungen zu bewirtschafteten Hütten, Bergerlebnisse, Wanderfreuden auf dem Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 und Gipfelstürme auf Klettersteigen. Naturbegeisterte tauchen in die Sagenwelt der Fanes ein, blicken auf die majestätischen Dolomitengipfel und sind der Natur ganz nah. Wer gerne radelt, schwingt sich aufs Bike. Mit dem Citybike geht es nach Pederü und zur Spiaggetta, auf dem Mountainbike strampeln Radfahrer auf die Almen in den Naturparks oder auf der Downhillstrecke am Kronplatz bergab. Die genialen Dolomitenpässe erobert man am besten mit dem Rennrad.

Hotel Al Plan
I-39030 St. Vigil in Enneberg, Ciasè Straße 11
Tel.: +39 0474 501025
E-Mail: info@alplan.at
www.alplan.it