18. Lesung „Welt der Wörter“: 28. August 2013 IGS Hamburg -Fotos jetzt hier

IGS Welt der Wörter-Bühne West

28. August
László und Witka Kova mit Texten und Bildern: "Mensch und Tier - Tier und Mensch", dazu Hamburg Bilder und Landschaftsaquarelle.
When: Mi August 28 14:00 - 15:00

Zauber des Pinsels

Von  Wöhlke/Witka und Dr. László Kova

Die Ausstellung in Nikosia

„Zauber des Pinsels“ Gemäldeausstellung von Witka und Dr. László Kova

Es ist etwas Besonderes, wenn ein Ehepaar beruflich dasselbe ausübt. Vor gut 30 Jahren trafen sie sich zufällig in Hamburg/Deutschland: Sie kam aus Masuren/Polen und er aus Budapest/Ungarn. Die Beiden lieben die Natur: Mit Pinseln, Farben und Paletten machen sie ihre Streifzüge im In- und Ausland und halten ihre Erlebnisse in Farben fest. Galerien und Ausstellungen zeigten und zeigen ihre Gemälde in Europa, Amerika und Australien.

Sie, Witka Kova, bevorzugt das fließende Aquarel „Zauber des Pinsels“ weiterlesen

„Musikzentrum Augarten“: Neues Musikzentrum der Wiener Sängerknaben

Die Wiener Sängerknaben in Aktion.

Die Wiener Sängerknaben singen ab Jänner 2013 in einem neuen Konzertsaal in Wien. Noch ist das Musikzentrum Augarten im 2. Wiener Gemeindebezirk eine Großbaustelle, doch in einem Jahr hält die Musik Einzug in den ältesten Barockpark Wiens. Nicht nur, dass der wohl berühmteste Chor der Welt einen topmodernen Konzertsaal mit wunderbarer Akustik bekommt – das Musikzentrum Augarten wird ein Musik- und Theaterzentrum für Kinder und Jugendliche sowie ein österreichweites Kompetenzzentrum für Gesang, Musikpädagogik und Nachwuchsförderung. In ihrem neuen Domizil verfolgt die Institution der Wiener Sängerknaben ein primäres Ziel:  Die Förderung von Kindern und Jugendlichen aus den sozialen Brennpunkten Wiens. Ihnen eine Teilnahme an der Musik zu ermöglichen, dadurch neue Perspektiven und Dimensionen zu eröffnen, ist der stete und nachhaltige „„Musikzentrum Augarten“: Neues Musikzentrum der Wiener Sängerknaben“ weiterlesen

Otto Rank Revisited

Von Götz Egloff

Zur Wiederentdeckung Otto Ranks für die Psychoanalyse

Otto Rank

Vor 15 Jahren fand die Tagung der Internationalen Studiengemeinschaft für Prä- und Perinatale Psychologie und Medizin (ISPPM) und der Deutschen Otto Rank Gesellschaft (DORG) in Heidelberg statt.

In diesem Jahr jährt sich die Otto-Rank-Tagung, die vom 1. bis 2.11.1997 in Heidelberg stattfand, zum 15. Mal. Sie stellt eine Art Wendepunkt der Reflektion auf Grundkonzepte psychoanalytischen Denkens dar, an dem Überlegungen und Ergebnisse der internationalen Rank-Forschung zusammengetragen und zugespitzt wurden. Vielfältige, teilweise konträre Positionen und Ansätze wurden ausgetauscht, Entwicklungslinien des psychoanalytischen Denkens herausgearbeitet und in den historischen Kontext eingebettet. „Otto Rank Revisited“ weiterlesen

Hamburg darf auch weiterhin „Elbphilharmonie Konzerte“ veranstalten und fördern

Von Johanna Renate Wöhlke

Verband der deutschen Konzertdirektionen e.V. unterliegt im Rechtsstreit vor dem Landgericht Hamburg

Es ist die Zeit der Konzerte und des kulturellen Erlebens an festlichen Tagen. Wir machen uns hübsch – vielleicht auch nicht – und gehen ins Theater, ins Konzert. Erwartungsvoll und in festlicher Stimmung nehmen wir unsere Plätze ein. Unsere Gedanken sind beim Gestern und Heute. Sie kreisen um das Schöne und Gute, wahrscheinlich. Wir erwarten Anregendes und auch Aufregendes. Vielleicht verlangt die Seele – man erwarte an dieser Stelle keine Defnition von Seele – vielleicht also verlangt die Seele danach, gestreichelt zu werden. „Hamburg darf auch weiterhin „Elbphilharmonie Konzerte“ veranstalten und fördern“ weiterlesen

In Ostpreußen wird aufgerüstet

Von Manuela Rosenthal-Kappi

In Ostpreußen wird aufgerüstet

Radarsystem in Neukuhren ist einsatzbereit − »Iskander«-Raketen sollen vor Nato-Angriffen schützen

Russlands Präsident Dmitrij Medwedjew trumpft in den letzten Monaten seiner auslaufenden Amtszeit noch einmal auf. In einer Fernsehansprache wandte er sich am 23. November zum Thema Raketenabwehr an das russische Volk: Das Militär wird mit neuester Ausrüstung ausgestattet, gegen die Nato-Erweiterung in traditionell russischen Interessengebieten wird Russland verstärkt militärische Präsenz zeigen. Er gab den Befehl, zum 1. Dezember die Funkmessstation „Woronosch-DM“ bei Neukuhren [Pionersk] in Dienst zu stellen. „In Ostpreußen wird aufgerüstet“ weiterlesen

40 Jahre Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik in Hamburg

 Von Johanna R. Wöhlke

Professor Michael Brzoska, Egon Bahr, Dorothee Stapelfeldt
Michael Brzoska, Egon Bahr, Dorothee Stapelfeldt

Frieden war das Thema, denn der Jubilar hieß Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik ( IFSH) an der Universität Hamburg – bestehend seit 40 Jahren.

„Wenn wir den ewigen Frieden miteinander definieren wollten, ginge das schnell an einem Nachmittag zu bewältigen. Allerdings, je näher wir der Wirklichkeit kommen, umso schwieriger wird es!“ Als Egon Bahr – Architekt der historischen Ostverträge –  diese Worte auf dem Podium sprach, hatten Ehrengäste und Publikum der Jubiläumsfeier in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg schon einiges an Reden gehört und verarbeitet. „40 Jahre Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik in Hamburg“ weiterlesen

www.faretradestadt-hamburg.de

Von Johanna R. Wöhlke

Hamburg bewirbt sich als Fairtrade-Stadt

Hamburg bewirbt sich als Fairtrade-Stadt und soll damit bald Teil einer weltweiten Bewegung von rund 1000 Fairtrade-Towns angehören. Über 30 solcher Städte gibt es mittlerweile in Deutschland, viele andere stehen derzeit in den Startlöchern: so auch Hamburg. Der Bevollmächtigte beim Bund und Staatsrat für auswärtige Angelegenheiten, Carsten-Ludwig Lüdemann, wird am Dienstag, 25. Januar 2011 die offizielle Bewerbungsmappe Hamburgs für den Titel „Fairtrade-Stadt“ an Kathrin Bremer von TransFair e.V. überreichen und sich bei dieser Gelegenheit für das große persönliche Engagement der Steuerungsgruppe bei der vorbereitenden Mitwirkung persönlich bedanken. Nach Prüfung der Unterlagen soll Hamburg der Titel durch TransFair e.V. offiziell verliehen werden. „www.faretradestadt-hamburg.de“ weiterlesen

Zur Notwendigkeit gelingender Beziehungen

Vorankündigung zur 25. Jahrestagung der Gesellschaft für Psychohistorie und Politische Psychologie (GPPP) vom 25.-27.03.2011 in Berlin

von Götz Egloff

Welche gesellschaftlichen Bedingungen und historischen Entwicklungen ermöglichen oder verhindern das In-Beziehung-Treten von Menschen? Die 25. Jahrestagung der Gesellschaft für Psychohistorie und Politische Psychologie (GPPP) möchte unter dem Titel „Wurzeln und Barrieren von Bezogenheit“ in größtmöglicher interdisziplinärer Weise Beiträge zu dieser Fragestellung zusammenführen, ist doch das Gelingen von Beziehungen die Grundvoraussetzung für ein menschlich-konstruktives Miteinander. „Zur Notwendigkeit gelingender Beziehungen“ weiterlesen

Immer mehr Umwelttaxis auf Hamburgs Straßen

Vier Wochen nach Einführung der Umwelttaxis in Hamburg haben bereits 122 Taxis das Umweltsiegel erhalten. Hierbei handelt es sich um 16 Taxis mit Gasantrieb, 69 Taxis mit kombiniertem Gas-/Benzinantrieb, ein Taxi mit Hybridantrieb, ein Taxi mit Benzinantrieb und 35 Taxen mit Dieselantrieb. Damit sind von den Anfang 2010 insgesamt 130 gemeldeten emissionsarmen Taxis in Hamburg fast alle als Umwelttaxi ausgezeichnet. Bis Jahresende rechnet die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt mit mindestens 150 Anmeldungen, da die Taxiunternehmer bei Neuanschaffungen verstärkt auf eine klimafreundliche Taxiflotte setzen. „Immer mehr Umwelttaxis auf Hamburgs Straßen“ weiterlesen