Dynamischer Sportsfreund

Von Renato Diekmann. Fotos: Honda

Es gibt nur wenige Kompakt-Fahrzeuge in Deutschland, die mit originellem Design verblüffen. Anders als seine Vorgänger zeigt der Civic Mut zur Eigenständigkeit. Das Herz der Marke Honda hat an Dynamik gewonnen, die Civic Typen S und R sind die sportlichen Stars und eine echte Alternative zu Opel Astra GTC, Renault Mégane RS oder Golf GTI.Honda CivicHonda Civic
Kompakt und stark, in Silber, Schwarz und Hondarot macht der Civic auf 17 Zoll-Felgen und breiten Schlappen eine gute Figur. Die gläserne Schnauze mit Emblem und Xenon-Scheinwerfern grinst breit. Die keilförmige Linienführung, die weit in die Seiten gezogenen Blinker und die stabilen Türgriffe (beim Fünftürer in der C-Säule versteckt) unterstreichen die sportliche Note mit Italo-Touch. „Dynamischer Sportsfreund“ weiterlesen

Beiersdorf erobert die Welt

Von Renato Diekmann

Jeder Mensch verbringt täglich bis zu 25 Minuten mit der Pflege von Haut und Haar – für ein attraktives Äußeres und ein inneres Wohlbefinden. Beiersdorf bietet für Frauen und Männer eine Menge Produkte: von Nivea über Eucerin und La Prairie, ein Edelprodukt gegen (Alters)Falten. Mit den Produkten von Beiersdorf fühlen sich offensichtlich viele Menschen wohl. Überall auf der Welt. Nach einer Umfrage des Magazins „Readers Digest“ ist Nivea, die „Mutter aller Cremes“ und europaweit „hipp“. „Beiersdorf erobert die Welt“ weiterlesen

Schlank durch Palm- und Haferöl?

Von Renato Diekmann

Steht der Frühling vor der Tür, beginnt auch schon der Kampf gegen die lästigen Pfunde, die sich über den Winter angesammelt haben. Von 100 Frauen, so der Göttinger Ernährungspsychologe Professor Volker Pudel, wünschen sich 100 die Konfektionsgröße 36, aber nur 10 Prozent von ihnen passen da rein. Die restlichen 90 Prozent sind übergewichtig und frustriert. Auch viel zu viele Männer sind zu dick (ganz zu schweigen von den Kindern). Also entscheiden Mann und Frau sich für eine Diät. Mit wenig Aufwand soll sie möglichst schnell Erfolge zeigen und zudem noch gut verträglich sein. „Schlank durch Palm- und Haferöl?“ weiterlesen

Wegweisender Reifen von Goodyear

Wegweisender Reifen von Goodyear

Wer in einem sportlichen Auto schnell und sicher unterwegs sein will, braucht einen optimalen Reifen. Diesen bietet Goodyear jetzt weltweit als erster. Speziell für Fahrten mit hoher Geschwindigkeit kommt pünktlich zur Sommersaison ein Ultra-High-Performer auf die Straße – der Eagle F1 Asymmetric.

der Eagle F1 Asymmetric

Der Reifen ist erstaunlich sicher und stabil, denn neben der asymmetrischen Lauffläche verfügt der Neuling erstmals über eine asymmetrische Karkasse mit zusätzlichem Wulstverstärker auf der Innenseite. „Wegweisender Reifen von Goodyear“ weiterlesen

Winter-Perspektiven

Von Renato Diekmann

 Mallnitz Hohe TauernAus Drei wird Eins

Die drei höchstgelegenen Kärntner Skigebiete Heiligenblut am Großglockner, Mölltaler Gletscher und Ankogel bilden die neue „Skizone Hohe Tauern Kärnten“. Garantierte Schneesicherheit bis über 3.000 m, sonnige Lage südlich des Alpenhauptkamms, legendäre Kärntner Gastfreundschaft und abwechslungsreiche Abfahrten bringen den Traum vom Winter auf den Punkt. Auch der Blick auf den Großglockner, Österreichs höchster Berg,Mölltaler Gletscher gemütliche Hütten und die gute Erreichbarkeit aus allen Himmelsrichtungen machen die neue Skizone zum Hit inmitten von 30 mächtigen Dreitausendern. Mit HLX fliegen Winterfans zu günstigen Preisen von Köln/Bonn, Hamburg, Hannover, Berlin und Leipzig nach Klagenfurt. Von dort gibt es einen Shuttle Service – entweder in das romantische Flattach am Fuße des Mölltaler Gletschers oder in den Luft- und Schrothkurort Obervellach oder nach Mallnitz am Nationalpark Hohe Tauern. Egal für welchen Ort Sie sich entscheiden: Herrlicher Pulverschnee verwandelt die Landschaft in ein Wintermärchen. Infos: www.skizone-hohetauern.at „Winter-Perspektiven“ weiterlesen

Hans Christian Andersen

PORTRAIT H. C. ANDERSEN021805-1875
Von Dr. László Kova
Im Altonaer Museum läuft bis zum 12. Juni 2005 eine besonders sehenswerte Ausstellung, die die Reisewege von H.C. Andersen zeigt. Als Untertitel kann man lesen: Märchen eines Lebens – mit Hans Christian Andersen durch das malerische Europa.

Dabei ist in Deutschland wenig bekannt, dass Andersen nicht nur der geniale Märchendichter war, als den wir ihn heute noch lieben. Er sah sich selbst eher als Poet, Dramatiker, Romancier und als Chronisten seiner Zeit. „Hans Christian Andersen“ weiterlesen

Arno Surminski

Von Dr. László Kova
Arno Surminski wurde mit Romanen über Ostpreußen populär. Im Februar 2004 ehrte ihn die Hansestadt Hamburg mit der Biermann-Ratjen-Medaille.

Er wurde 1934 in Jäglack in Ostpreußen geboren. Sein Lebensweg ist lang und bunt. Zehn Jahre alt war er, als die Rote Armee in sein Dorf kam. Der Krieg zerstörte die Idylle und seine Kindheit. Seine Eltern wurden nach Russland deportiert und kehrten nie zurück. 1947 wurde er von entfernten Verwandten in Trittau (bei Hamburg) aufgenommen. „Arno Surminski“ weiterlesen

Wo ist das Paradies?

Von Johanna Renate Wöhlke

Die Menschen sind unterschiedlich. Der eine fährt im Urlaub in die Tropen, der andere mit dem Schiff im Winter an den Polarkreis. Aber etwas ist dabei allen gemeinsam: Sie suchen das Paradies-Erlebnis, einen Ort auf der Welt, der Unvergessliches, noch nie Erlebtes verspricht. Ich dagegen bleibe auch gerne Zuhause. Warum? Die Erklärung ist einfach geliefert: In Japan, Kalifornien, im nahen Osten und noch an vielen Stellen mehr bebt die Erde. Irgendwo auf der Welt gehen immer irgendwelche Schlammlawinen oder Schneelawinen runter. In Baden-Baden müssen die Menschen gerade im Überschwemmungswasser “baden“. Anderswo schöpfen sie ihre Keller frei und entsorgen Schlammberge. Ja, liebe Leute, da lobe ich mir doch meine Neugrabener Ruhe und Zufriedenheit und diese wunderbare Abwesenheit echter Katastrophen! Auch wenige Meter über dem Meeresspiegel funkeln die nächtlichen Sterne und zwitschern die Vögel. Rotwein und Käse schmecken auch vor dem Kamin und auf der Terrasse. Meine Bücher in greifbarer Nähe. Ein Glas Wasser, eine Dusche und ein Klo immer verfügbar- welch ein Luxus! Meinen Schatz bei mir, meine Freunde in der Nähe. Sie halten das für langweilig? Aber nein: Das ist das Paradies!

Zwei Ausstellungen

im Altonaer Museum Hamburg
Von Dr. László Kova

Zwei neue Ausstellungen sind äußerst sehenswert und für den Familienbesuch zu empfehlen.

Eine ist die „Schaulust“, die bis zum 01. April 2006 läuft. Die von dem Sammler und Filmemacher Werner Nekes über vier Jahrzehnte zusammen getragenen Objekte bieten in ihrer historischen und ästhetischen Vielfalt eine einmalige Gelegenheit, die Archäologie der visuellen Wahrnehmung von der Renaissance bis zum Zeitalter der Massenmedien in Form künstlerisch avancierter Phänomene kennen zu lernen. „Zwei Ausstellungen“ weiterlesen