Ärzte in Uniform

Aufmerksame Zuhörer während der Vorträge beim IZZ-presseforum 2010

Von Renato Diekmann

Auch Zahn-/Ärzte tragen Uniform

Das moderne Leitbild der Bundeswehr ist geprägt vom Begriff „Staatsbürger in Uniform“, der das Selbstverständnis des heutigen Soldaten beschreibt. Auch Ärzte und Zahnärzte tragen Uniform – etwa im Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Standort des 16. IZZ-presseforums. Ärzte und Zahnärzte in Uniform sind den Patienten und dem Land, dem sie dienen, gleichermaßen verpflichtet. Wie diese Verpflichtung im Einzelnen aussieht und wie die interdisziplinäre Patientenversorgung am Bundeswehrkrankenhaus Ulm gehandhabt wird, wurde während der hochkarätigen Referate deutlich und bot Einblicke in die Arbeit der Professoren Dr. Dr. Alexander Schramm, Ärztlicher Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie, und Dr. Heinz Maier, Oberstarzt und Ärztlicher Direktor der Kopfklinik am Bundeswehrkrankenhaus Ulm, das mit dem Kopf-Zentrum, dem Chirurgischen Zentrum, dem Gefäßzentrum und dem Trauma-Zentrum vier medizinische Kompetenzzentren vorzuweisen hat. „Ärzte in Uniform“ weiterlesen

Auf Spritztour durch Sachsen

Die Autoregion Leipzig

Gestern wie heute ist der Alfa Romeo umschwärmt - besonders von den Frauen. Foto Dirk Brzoska

Wer über die Autobahn A 14 nördlich von Leipzig fährt, entdeckt viele bekannte Unternehmen, die sich in den vergangenen Jahren hier angesiedelt haben, darunter die Automobilmarken BMW, Porsche und die Deutsche Post DHL. Erfreulich ist, dass es der Leipziger Messe GmbH gelungen ist, bedeutende Ausstellungen wie die Auto Mobil International (AMI) in Leipzig zu etablieren, zu der jährlich 300.000 Autoliebhaber pilgern. Dies zeigt, dass die Autoregion Leipzig nicht nur einen gewichtigen Wirtschafts- und Imagefaktor darstellt, sondern auch dem Tourismus viele Impulse verleiht – zumal man die interessante Automobilentwicklung in Leipzig und Sachsen hautnah erleben kann.

„Auf Spritztour durch Sachsen“ weiterlesen

DIE NEUE MEGA-LUXUS-YACHT

Das Luxusschiff Seabourn Sojourn zu Gast in Lübeck-Travemünde

Von Renato Diekmann

Neue Mega-Luxus-Yacht

Wer sich dem Massenansturm auf gigantischen Kreuzfahrtschiffen ab 1.000 Passagieren aufwärts entziehen und lieber unter seinesgleichen ganz exklusiv durch die Meere kreuzen will, sollte mit der nagelneuen Seabourn Sojourn in See stechen. Unter der Flagge von Seabourn Cruise Line, die zur amerikanischen Carnival-Gruppe gehört, befährt nun ein weiterer Luxusliner die Weltmeere. Er ist der zweite von insgesamt drei baugleichen Kreuzfahrtyachten der Premium-Luxus-Klasse. Bereits 2009 ging die Seabourn Odyssey auf große Fahrt, jetzt folgt die Seabourn Sojourn. Die dritte Kreuzfahrtyacht – die Seabourn Quest – kommt im Sommer 2011.

„DIE NEUE MEGA-LUXUS-YACHT“ weiterlesen

Werksbesichtigung

Von Renato Diekmann

Vom Laboratorium zum Audiospezialist

Prof. Dr. Jörg Sennheiser auf der Suche nach der Schönheit des Klangs

Die Suche nach der absoluten Schönheit des Klangs treiben Professor Dr. Jörg Sennheiser, Aufsichtsratsvorsitzender der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG, und seine Akustikexperten an, wenn es um die Produkte des weltweit führenden Herstellers von Mikrofonen, Kopfhörern und drahtlosen Übertragungssystemen geht. Das 1945 als Laboratorium Wennebostel gegründete Familienunternehmen Sennheiser erzielt inzwischen fast 400 Millionen Euro p.a. Es hat weltweit über 2.100 Beschäftigte sowie eigene Werke in Deutschland, Irland und den USA. Die Balance zwischen innovativer Technik und kreativem Marketing bei gleichzeitiger Stärkung des Marktes und Konzentration auf die veränderten Kundenwünsche ist das unternehmerische Credo von Prof. Dr. Sennheiser und seiner fünfköpfigen Führungscrew. Dieses führte zu beachtlichen Erfolgen des Unternehmens, das sich in etablierten und neuen Märkten wie beispielsweise Asien und Südamerika gut behauptet.

„Werksbesichtigung“ weiterlesen

Leben mit dem Auto

Von Renato Diekmann

Sparsam in die Zukunft

Auto unter Strom

Ob Opel Agila, Astra, Corsa, Combo, Insigna, Vivaro, Zafira oder der brandneue, vielseitig einsetzbare Meriva – Opel folgt dem allgemeinen Spar-Trend und setzt auf Motoren mit niedrigem Kraftstoffverbrauch und geringem CO2-Ausstoß. Damit gibt es in Deutschland zurzeit keinen Automobilhersteller mit einer so breit aufgestellten Angebotspalette umweltfreundlicher Fahrzeuge zum erschwinglichen Preis. Und weil laut einer aktuellen Umfrage etwas mehr als ein Drittel der Autofahrer auf ein Elektrofahrzeug umsteigen würden, bringt Opel 2011 den Ampera auf den Markt, der sich preislich an den jetzigen Benzin bzw. Diesel betriebenen Modellen orientieren wird.

Denn nur 3,2% der insgesamt 2.850 Befragten würden einen „Stromer“ kaufen, auch wenn er 20% teurer ist als ein gewöhnliches Auto. 13,6% zeigen sich immerhin aufgeschlossen gegenüber den emissionsfreien PKWs, wenn diese mit Mehrkosten von maximal 20% verbunden wären. Weitere 18% würden aber nur dann ein Elektromobil fahren, wenn es günstiger als ein Fahrzeug mit herkömmlichem Antrieb und gleichwertiger Ausstattung ist. Allerdings würden erstaunliche 32,2% unter keinen Umständen ein Gefährt mit elektrischem Antrieb erwerben. Vorerst wird es also bei einer konventionellen, aber spritsparenden Antriebsart bleiben.

„Leben mit dem Auto“ weiterlesen

Urlaub in Schwaben

Schwabentherme Aulendorf

Von Renato Diekmann

Die Schwäbische Bäderstraße bietet neben heilsamen Kurbädern viel Geschichte und Kultur, Genuss und Lebensfreude.

Mord im Moor

Das schlechte Wetter war schuld! Durch den immerwährenden Regen waren die Felder versumpft und mehrere Ernten ausgefallen. Zuerst war das Futter knapp geworden, nun forderte der Hunger die ersten Opfer unter den Dorfbewohnern. Seit Monaten stieg der Wasserpegel des Sees und drohte die Siedlung zu vernichten. Selbst die Alten wussten keinen Rat mehr. Um die bösen Geister von den Siedlern fernzuhalten, forderte schließlich der Älteste, zwei unschuldige Kinder zu opfern. Stunden später wankte der Vater betrunken und fuchtelnd mit einem Beil in die bescheidene Hütte seiner ahnungslosen Familie. Das Geschwisterpaar wich panisch zurück und die Mutter schrie vor Entsetzen –  vergeblich. Mit einem Hieb spaltete der Mann den Schädel seines Sohnes, der zweite traf die Tochter tödlich an der Schläfe … „Urlaub in Schwaben“ weiterlesen

Magen-Darm-Spiegelung immer sanfter

Von Renato Diekmann
Dass die gastroenterologische Endoskopie sich derzeit in einer Phase extremer dynamischer Innovation befindet, zeigte sich Anfang Februar 2007 in Düsseldorf auf dem „9. Internationalen Symposium: Diagnostische und Therapeutische Endoskopie“. Das multimedial konzipierte Symposium bot ein Forum zur Weiterbildung und Diskussion über wissenschaftliche Erkenntnisse, Behandlungskonzepte und neueste Methoden der Endoskopie und ihrer Alternativen. Hauptthemen des Symposiums waren die Zukunft der Darmkrebsvorsorge sowie die Diagnostik und Therapie früher Krebsstadien der Speiseröhre und des Magen-Darm-Traktes. „Magen-Darm-Spiegelung immer sanfter“ weiterlesen