POESÍA – mit dem Cuarteto SolTango und Leonel Capitano

Cuarteto SolTango. Foto: Andrej Grilc

Mit dem Cuarteto SolTango und dem Sänger Leonel Capitano kommt ein Ensemble der Extraklasse in den Galionsfigurensaal des Altonaer Museums:
Seit seiner Gründung im Jahr 2008 wurde das Quartett mehrfach auf bedeutende klassische Konzertpodien wie das Schleswig-Holstein Musik Festival, den Oberstdorfer Musiksommer, das Grachten-Festival Amsterdam und den Heidelberger Frühling eingeladen.

Musik aus der goldenen Ära des Tangos

Das Cuarteto SolTango steht für authentischen Tango mit orchestralem Klang und kammermusikalischem Esprit. In der einzigartigen Besetzung von Violine, Violoncello, Bandoneon und Klavier schlägt es die Brücke zwischen dem argentinischen Tango der „Goldenen Ära“ und der kammermusikalischen Konzerttradition europäischer Prägung.
Am Abend im Altonaer Museum erklingen neben Tangos der Ikonen Aníbal Troilo, Juan D’Arienzo, Lucio Demare Stücke der Wegbereiter des Tango Nuevo, Horacio Salgán und Osvaldo Pugliese, in kunstvoller Instrumentierung durch den Pianisten Martin Klett.
Ein Abend voller Esprit und Emotionalität, an dem das Spiel hervorragender Musiker auf den Gesang von Leonel Capitano trifft.

Cuarteto SolTango:
Thomas Reif, Violine
Karel Bredenhorst, Violoncello
Andreas Rokseth, Bandoneon
Martin Klett, Klavier
Leonel Capitano, Gesang
Weitere Informationen zum Cuarteto SolTango unter:
https://soltango.com/de/

Wann: 18. Juni 2022, 19 Uhr
Wo: Galionsfigurensaal des Altonaer Museums, Museumstraße 23, 22765 Hamburg
Eintritt: 30 Euro / ermäßigt 20 Euro
Vorverkauf: Konzertkasse Gerdes, Tel. 040 44 02 98, www.konzertkassegerdes.de

und an allen bekannten Hamburger Vorverkaufsstellen

Schreibe einen Kommentar