Biken im Defereggental zur Almrosenblüte

Ausblick am Gipfel

Der Nationalpark Hohe Tauern vor der Haustüre, die „Riesen“ des Naturparks Rieserferner-Ahrn am Horizont. Biker, die hoch hinaus wollen, haben im Alpengasthaus Zollwirt in St. Jakob die ideale Startposition.

Das 35 Kilometer lange Defereggental durchziehen 300 Kilometer Wege, die hinauf unter die Gipfel von 50 Dreitausendern der Hohen Tauern und der Rieserfernergruppe führen. Viele davon sind auch für Biker geeignet. Der Alpengasthof Zollwirt in St. Jakob ist das passende Base-Camp für alle Rad- und Biketouren. Besonders schön sind Almtouren zur Almrosenblüte im Mai und Juni, wenn die steilen Berghänge von einem purpurroten Teppich überzogen sind.

(E-)Biker kommen hoch hinaus

Der Talschluss mit Obersee und Staller Sattel liegen vor der Haustüre des Alpengasthof Zollwirt. Ebenso der Oberhauser Zirbenwald, durch den es der Schwarzach entlang zu den Jagdhausalmen geht, dem ältesten Almdorf Österreichs. Die Tour ist auch für E-Biker befahrbar, sogar drüber hinaus bis auf das Klammljoch an der Grenze zu Südtirol. Wer noch eins draufsetzen will, kann von den Jagdhausalmen zum Pfauenauge hochwandern, einem kleinen kreisrunden See hinter einem Moränenwall. Die Almen unterhalb der Bergriesen von Deferegger und Lasörlinggruppe halten auch steilere Herausforderungen bereit. Vom flachen Radweg am Talboden zwischen St. Jakob und Erlsbach geht es hinauf zu bewirtschafteten Almhütten und Schutzhütten unter den Dreitausender-Gipfeln. Kurze aber knackige Wadenbeißer führen zur Brugger Alm, zum Tögischer Bachl, auf den Gasser Kofl (alle rund 4 km/ 400–500 hm), zur Hinteren Alpe Stalle (6 km/625 hm) und weiter zur Jesach Alm (2,2, km/110 hm). Die gute Nachricht: Von dort muss niemand hungrig oder durstig ins Tal zurück fahren, denn die Almen bieten frische Milch, Buttermilch, Speck und Käse an. Dauerradler treten die Runde um den Rieserferner (100 km/888 hm) an.

Gute Karten für (E)Biker im Zollwirt

Biker haben im Alpengasthof Zollwirt gute Karten – Radkarten nämlich, die kostenlos bereitgestellt werden. Es gibt Leihrucksäcke im Haus und Leihbikes im Ort. Wer die Osttirol-Card einsteckt, kann mithilfe von neun Bergbahnen in der Region ohne Aufpreis Höhenmeter sparen. Außerdem stehen bei jedem Wanderurlaub im Nationalpark-Partnerbetrieb Zollwirt jede Woche geführte Touren mit Nationalpark Rangern am Programm. Für das Gesamtangebot erntet der Zollwirt 100 Prozent Weiterempfehlungen auf Holidaycheck und „hervorragende“ 9,2 auf booking.com. Zu dem Ergebnis trägt auch die bodenständige Küche im Zollwirt bei. Die Lamm-Wild- und Fisch-Spezialitäten, die man in der schönen Tiroler Stube oder auf der lauschigen Gartenterrasse genießen kann, werden auf Tripadvisor ausdrücklich empfohlen. www.zollwirt.at

Mountainbiken im Alpengasthof Zollwirt
Fahrräder im Haus und bei Fahrrad-Verleih-Stellen, Radwegekarte, Info-Material zu Radwegeübersicht und Streckenbeschreibung im Hotel, Werkstatt mit Grundausstattung, Waschmöglichkeit für Räder

Alpengasthof Zollwirt
Familie Peter Leitner
Oberrotte 60
9963 St. Jakob im Defereggental

Autor: Günther Falbe

Ehrenpräsident der DAP, freier Journalist

Schreibe einen Kommentar