Sarah Connor lädt zum STANTON Ski Open

Die Galzigbahn

Deutschlands Soul-Diva Sarah Connor sorgt für einen fulminanten Winter-Einstand am Arlberg beim legendären STANTON Ski Open am 30. November 2019. Sie ist live on stage mit ihren aktuellen Hits wie „Vincent“ und „Unendlich“ – und mit Singer-Songwriter Shooting Star Nico Santos.

Ab Ende November zeigt sich Österreichs größtes Skigebiet wieder von seinen spektakulärsten Seiten – und mit dem STANTON Ski Open (28.11.–01.12.19) schwingen sich alle auf die Skisaison am Arlberg ein. „Mama, ich kann nicht mehr denken“ heißt es am 30.11.2019 auf und vor der Open-Air Bühne, wenn Deutschlands erfolgreichste Popkünstlerin der vergangenen Jahre ihren Arlberg-Einstand gibt. Sarah Connors deutschsprachiges Debütalbum „Muttersprache“ gilt mit den Hits „Vincent“ und „Unendlich“, über 1,2 Millionen verkauften Einheiten und drei ausverkauften Live-Tourneen als Meilenstein der deutschen Pop-Musik. Neben ihr war im letzten Jahr kein anderer Künstler so erfolgreich in den deutschen Radiocharts wie Nico Santos. Mit „Safe“, „Rooftop“ und der aktuellen Single „Oh Hello“ steuerte er gleich drei Hits zu den Top-100-Airplay-Jahrescharts bei. Er wird als Special Guest am Konzertgelände bei der Mittelschule seine Hits abfeuern und ganz St. Anton zum Mitswingen animieren.

„Best of Arlberg“ – inklusive neuer Schindlergratbahn

Der Arlberg ist die Wiege des Alpinen Skilaufs und das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs. Alle 305 Pistenkilometer sind durch den Bau der Flexenbahn seit 2016 durchgehend mit Skiern befahrbar. Für seine laufenden Investitionen in hochmoderne Aufstiegsanlagen erhält Ski Arlberg immer wieder Auszeichnungen. Ski-resort.de, das weltweit größte Testportal von Skigebieten, bedachte Ski Arlberg mit sensationellen 19 Auszeichnungen, darunter in der Kategorie „5-Sterne-Skigebiet“ und bestes Skigebiet für Könner und Freerider. Top Bewertungen gab es auch in Sachen Größe, Pistenangebot, Schneesicherheit und Präparierung. Eine weitere Besonderheit ist die nagelneue Schindlergratbahn. Die hochmoderne Einseilumlaufbahn mit 68 Gondeln ersetzt die ehemalige Sesselbahn von den Arlenmähdern auf den Schindlergrat. Sie eröffnet mit ihren 10er-Gondeln neue Abfahrsmöglichkeiten: Die frühere Bergstation ist nämlich nun eine Zwischenstation und die neue Bergstation (2.579 m) die perfekte Verbindung zu den Skiabfahrten Schindlergrat, Mattun oder Valfagehr. Damit rückt auch die „Weisse Rausch-Strecke“ ein gutes Stück näher: die mit neun Kilometern längste Abfahrt am Arlberg vom Vallugagrat nach St. Anton. Wer unterwegs auf diesem ganz speziellen Konditionstest weiche Knie oder „haubenverdächtigen“ Appetit bekommt, kann in der Verwallstube an der Galzig-Bergstation einen „Zwischengang“ einlegen. Küchenchef Matthias Weinhuber kredenzt hier in einem der höchstgelegenen Haubenrestaurants Europas seine Fünf-Gang-Gourmetmenüs und eine bemerkenswerte Auswahl an Spitzenweinen. Einen umfassenden Überblick vom „Best of Arlberg“ gibt die kostenlose Ski Arlberg App. Sie ist der „appsolut“ praktische Begleiter für Arlberg-Fans und bringt alle aktuellen News und Events aus dem Skigebiet direkt auf das Smartphone, inklusive Standortbestimmung auf der Skimap, Livecams, Geschwindigkeits- und Höhenmessung, Wetter-, Schnee- und Lawinenberichte sowie Informationen zu den Bergrestaurants. www.skiarlberg.at

STANTON Ski Open
29.11.–01.12.19,
09.00–16.00 Uhr: gratis Ski- und Snowboardtest bei der Galzigbahn Talstation
30.11.19, 19.00 Uhr: Ö3-Konzert mit Sarah Connor und Nico Santos

Fact Box neue Schindlergratbahn
10er Einseilumlaufbahn, Talstation auf 2.035 m, Zwischenausstiegstation auf 2.643 m, Bergstation auf 2.579 m, Förderkapazität: 2.800 P./Std., Fahrzeit: 7,65 min., Fahrgeschwindigkeit: 6 m/s
Arlberg Betriebszeiten Winter 2019/20: 29.11.19–26.04.2

Ski Arlberg
Arlberger Bergbahnen AG
Kandaharweg 9
6580 St. Anton am Arlberg

Autor: Günther Falbe

Ehrenpräsident der DAP, freier Journalist

Schreibe einen Kommentar