Historischer Güterumschlag im Hafenmuseum

Wen es am kommenden Samstag, dem 15 Juni ins Hafenmuseum Hamburg zieht, der kann im Rahmen von zahlreichen Vorführungen die unglaubliche Dimension des einstmaligen Güterumschlags im Hamburger Hafen anschaulich erleben. Neben Live-Vorführungen mit historischen LKWs und den ersten VAN CARRIERN im Hamburger Hafen aus den 1970er Jahren sind die Hafenbahn und das Ladegeschirr des Stückgutfrachters BLEICHEN von 1958 im Einsatz.

Zum ersten Mal wird an diesem Tag auch ein Automated Guided Vehicle (AGV) vom Container Terminal Altenwerder (CTA) vorgeführt. Dieser fahrerlose Containertransporter vom modernsten Containerterminal in Hamburg, dem CTA, ist nach 17 Jahren Einsatz mittlerweile zum Museumsobjekt im Hafenmuseum geworden, da die dieselangetriebenen Fahrzeuge durch batteriebetriebene ersetzt werden.

 

Das Programm zum Historischen Güterumschlag:

 ·         10.30 bis 13 Uhr: Vorführungen zum historischen Containerumschlag: Am Bremer Kai werden mit  einem Van Carrier von 1982 Container von der Hafenbahn zum historischen LKW verladen.

·         13 bis 16 Uhr: Vorführungen zum historischen Stückgutumschlag

·         16 bis 18 Uhr: Vorführungen zum historischer Containerumschlag: Am Bremer Kai werden mit  einem Van Carrier von 1982 Container von der Hafenbahn zum historischen LKW verladen.

 

Matthias Seeberg
Pressesprecher

Stiftung Historische Museen Hamburg
Holstenwall 24
20355 Hamburg
Tel. +49 40 428 131 171
matthias.seeberg@presse.shmh.de

www.shmh.de

Autor: Lena Boßmann

studiert, schreibt Lyrik und kulturjournalistische Beiträge. Lebt in Hamburg. Bloggt unter https://lenaseweislyrik.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar