Golf & Genuss an der Lübecker Bucht

von Marita Weber-Hagel

(c) Maritim Golfpark Ostsee /Warnsdorf

Darf’s Golfurlaub an der Lübecker Bucht sein? Wer jeden Tag eine neue golferische Herausforderung sucht, die See liebt und nach der Runde feines Essen schätzt, ein paar Regentropfen als herrliche Erfrischung begrüßt und die Schicki-Mickis am liebsten in sicherer Entfernung weiß, der sollte sich gen Norden aufmachen.
Sie haben die Wahl, denn an der Lübecker Bucht gibt es sieben Golfclubs: von Fehmarn über Grömitz, Timmendorf, Warnsdorf, Brodauer Mühle, Travemünde bis hin zu Hohen Wieschendorf. Von elitär bis rustikal, von platt bis alpin, von preiswert bis teuer, von beschaulich bis belebt – alles da. Und die meisten Anlagen liegen so nah beieinander, dass man von Platz zu Platz bequem in zehn bis 30 Minuten Autofahrt gelangt.

Beim Lübeck-Travemünder Golf-Klub (gegründet 1921) spürt der Besucher, dass auf diesem bewaldeten Küstenplatz Tradition die wichtigste Etikette ist. Hier fühlt sich die Schleswig-Holsteiner „feine“ Gesellschaft zu Hause, und der Urlauber darf sich freuen, dass er Gast sein darf. Und genießen: Enge Bahnen, eingerahmt von uralten Bäumen; dann wieder breite, luftige Fairways, immer mal Sichtkontakt auf die blaue See, Kreuzfahrtschiffe und weiße Segel und über all den natürlichen Sehenswürdigkeiten eine himmlische Ruhe.

Ganz anders der Maritim Golfpark Ostsee in Warnsdorf, der in diesem Jahr sein 15.jähriges Jubiläum feiert. Keine Frage: Sie sind hier in professionellen Händen. Das ist unter Golfern weitbekannt, und so sind die drei 9-Löcher Plätze besonders in den Urlaubsmonaten sehr beliebt. Der Service bleibt auch bei Gästesturnieren freundlich und kompetent. Hier erwartet den Besucher der rustikale Charme eines Gutshofs. Leger, freundlich, gepflegt. Die 27 Spielbahnen halten mehr als die ersten neun spektakulären Löcher des Schloss Kurs versprechen: Viel Abwechslung fürs Auge auf dem Warnsdorf Kurs besonders zur sonnengelben Rapsblüte. Mal offen, mal von Bäumen und Knicks gesäumt und immer ein bißchen hügelig. Auf dem See Kurs weht es oft ziemlich heftig, denn die neun Löcher sind vom Hemmelsdorfer See umgeben. Das farbige Schauspiel von der Terrasse des Mulligan’s Bistro bei einem leckeren Snack oder ausgiebigen Lunch wird durch den blauen Himmel kulinarisch perfekt.

Darf‘ s nach der Runde abends Sterne-Küche sein? Dann empfiehlt sich jetzt der Porsche Golfcup am 30.Juni 2018. In Kooperation mit dem Porsche Zentrum Lübeck lädt das Gourmet-Restaurant Orangerie im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand zum golferischen Höhepunkt des Jahres ein. Nach dem Turnier im Maritim Golfpark Ostsee werden ab 19.00 Uhr die Sieger bei einem Champagner-Aperitif in der Orangerie geehrt, danach wird ein Gourmet-Menü serviert aus der Küche von Sternekoch Lutz Niemann. (Preis pro Person: 239 Euro).

(c) Beach-Lounge Maritim Seehotel Timmendorfer Strand

Oder bevorzugen Sie doch lieber Street Food mit frischer Meerbrise nach Sport & Spiel? Kulinarischer Höhepunkt der Timmendorfer Saison ist die „Gourmetküche auf die Hand “ (vom 26. bis 29. Juli 2018) auf der Maritim Seebrücke. Die Kochbrigade der Orangeire stellt in Kooperation mit dem Timmendorfer Café Wichtig, dem Restaurant Horizont sowie dem Hotel Seeschlösschen unter Beweis, dass moderne Straßenküche so viel mehr sein kann, als Burger, Pommes, Fischbrötchen oder Pizza. Das Food-Spektakel kann man bequem in der Maritim Beach Lounge aus einem Strandkorb genießen. Mit einem Drink in der Windjammerbar sollte man den Golftag bei Live-Musik im Maritim Seehotel ausklingen lassen. Dort sind Stammgäste ohnehin schon seit 1969 zu Hause und auch Newcomer sind mit den 241 gemütlich renovierten Zimmern (30 bis 40 qm) sehr zufrieden. Wer in den neuen sieben luxuriösen Penthouses in der zehnten Etage (56 bis 105 qm) wohnt, genießt von seinem Terrassen-Liegestuhl einen atemberaubend schönen Weitblick über die Lübecker Bucht. Von dort kommen Ihnen die sechs Kilometer bis zum Maritim Golfpark Ostsee in Warnsdorf wirklich nur wie ein Katzensprung vor.

(c) Maritim Seehotel Timmendorfer Strand

Autor: Maren Schönfeld

Maren Schönfeld *1970, lebt in Hamburg und schreibt seit 1992 Lyrik, Prosa und Sachtexte. Veröffentlichung von Gedichtbänden und Sachbüchern. Mitglied der GEDOK Hamburg , der Hamburger Autorenvereinigung, der Deutschen Haikugesellschaft und der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik in Leipzig.