Fräulein Malermeister

Eine Glosse von Uta Buhr

Alles neu macht der Mai, heißt es im Volksmund. Wir haben, um den lang ersehnten Lenz würdig zu begrüßen, den Maler bestellt, auf dass er unserer Wohnung einen frühlingsfrischen Neuanstrich gebe.

Da polterten am ersten Tag zwei weißgekleidete Gesellen herein und unterhielten sich lautstark, rau aber herzlich durch die Wände: „Kuddl, lang’ doch mal die Leiter rum“, oder „Verdammich noch mal, wo sind meine Zigaretten.“ Als sie sich abends verabschiedeten, hinterließen sie Dreck und wildes Durcheinander. „Fräulein Malermeister“ weiterlesen