Trotzig zartes Grün

Werbefoto_Original
Nicht nur Konfekt…

 

Zur Anthologie „Nicht nur Konfekt und Rosenstrauß“ des FDA Hamburg/Schleswig-Holstein (Hg.)

Ein Buch zum Valentinstag? Da befürchtet man kuschelige Liebesgeschichten mit Happy End, rote Rosen, Pralinenschachteln und viele Herzen. Der Buchtitel aber beginnt mit „Nicht nur …“ und das Buch hält dieses Versprechen mehr, als man sich im ersten Moment vielleicht vorstellt. Liebe geht durch den Magen, was eine pointierte Geschichte um eine besonders zubereitete Perlhuhnbrust nicht unbedingt abstreitet. Diese These findet ihren Gegenpart jedoch, wenn es ein paarGeschichten weiter um die verblüffende Zuneigung eines Blässhuhns zu einem Spaziergänger geht, auf dessen Schoß es gern mal Platz nimmt – eine sogar wahre, berührende Geschichte. Die Autorinnen und Autoren des Freien Deutschen Autorenverbands bewegen sich im miniformatigen Briefroman auf E-Mailebene und wechseln mit einer Art rotem Faden zwischen Gedichten und erzählender Prosa, was eine abwechslungsreiche Lektüre gewährleistet. Da spricht ein alter Herr auf dem Spaziergang mit dem Foto seiner verstorbenen Frau und dieser Herr könnte gar draußen den Obdachlosen getroffen haben, dem sein Hund abhanden kam. Aber der kommt erst ein paar Seiten später. Autoren entführen den Leser nach Lodz und ins historische Kopenhagen, in den Zirkus, gar ins Krankenhaus – und immer in die inneren Welten der Figuren. So unterschiedlich die Geschichten, so different diese Protagonisten sind; die Autoren verstehen es, sie plastisch und gegenwärtig zu gestalten. Um abgeschnittene Blumen, die ihr Leben für die Vase lassen mussten, wird getrauert. In einem anderen Fall zerbirst die kostbare Vase, bevor sie das nährende Wasser für die Rosen beherbergen konnte, die ihre Empfängerin gar nicht erreichen werden – doch es gibt wichtigeres als Rosen und kostbare Vasen, wie die Geschichte aufzeigt. Man kann durchaus, wie bewiesen wird, auf vier lyrisch daherkommenden Kurzprosa-Buchseiten von Schneeglöckchen zu Sysiphus kommen. Nicht zuletzt sind die lyrischen Arbeiten zu erwähnen, von klassischen Formen wie Elfchen und Akrostichon über traditionell anmutende Reimgedichte bis zu freier Textur. Es sind in diesem Buch märchenhafte und realistische Texte, ihre Spannweite reicht von der Geschichte bis ins Kommunikationszeitalter mit seinen technischen Möglichkeiten und zeigt dadurch, durchaus mit Humor, auch den Wandel unserer menschlichen Spezies auf. Das Buch endet mit einigen Gedichten, die das zum Valentinstag sich anbietende, in allen Beiträgen mehr oder minder durchscheinende Thema erneut aufgreifen: Die Zweisamkeit, die Einsamkeit oder beides gleichzeitig. Die Gedichte vermögen, dem ganzen Buch eine Art Fazit zu geben, das ständige Werden und Vergehen, dem wir doch unweigerlich ausgesetzt sind, in anrührender Weise auf den Punkt zu bringen: „ … Ich ergreife die Schattenhand / und sehe zwischen Stein und Sand / in trotzig wachsendem Bemüh’n / ein zartes Grün.“

Freier Deutscher Autorenverband Hamburg/Schleswig-Holstein: Nicht nur Konfekt und Rosenstrauß
Broschiert, 108 Seiten, elbaol verlag für Printmedien (Januar 2014), € 7,95

Autor: Maren Schönfeld

Maren Schönfeld *1970, lebt in Hamburg und schreibt seit 1992 Lyrik, Prosa und Sachtexte. Veröffentlichung von Gedichtbänden und Sachbüchern. Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller, der Hamburger Autorenvereinigung, der Deutschen Haiku-Gesellschaft und der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik in Leipzig.

Schreibe einen Kommentar