Ein Winter unter`m Tisch

Von Johanna Renate Wöhlke

Sie arbeiten schon eine Weile zusammen: Katharina Herzberg von Rauch und Hans-Peter Kurr zu Beginn dieses Jahres im Studio zu Aufnahmen für ein Hörbuch
Sie arbeiten schon eine Weile zusammen: Katharina Herzberg von Rauch und Hans-Peter Kurr zu Beginn dieses Jahres im Studio zu Aufnahmen für ein Hörbuch

Charmante, französische Komödie im Sprechwerk

Schräger ist es kaum möglich : In dieser originellen französischen Komödie des Autors Roland Topor mit dem Titel „Ein Winter unter’m Tisch“ ist das Dach über dem Kopf eines ehemaligen Tankstellenbesitzers eine Tischplatte. Denn die Übersetzerin und Sekretärin Florence, die sich ebenfalls in ihrem Einzimmer-Appartement mit Gegenheitsarbeiten über Wasser hält, konnte dem freundlichen Herrn nur den Platz unterm Tisch vermieten, was dieser gern entgegennahm, nicht zuletzt deswegen, weil er von hier aus ständig ihre schönen Beine vor Augen hat.

Als der ehemalige Chefdramaturg und Hausregisseur des Ernst-Deutsch-Theaters, Hans-Peter Kurr, dieses Stück –  gespickt mit französischem Humor und Komödieanterie –  vor Jahren in einem kleinen Pariser Privattheater sah, beschloss er, es unbedingt in Hamburg zu zeigen. Der Verlag Bloch-Erben vertraute ihm die Rechte für die Hansestadt an, ein Ensemble wurde engagiert. Am 29.  und 30. August sowie am 1. und 2. Oktober, jeweils um 20.00 Uhr, wird es seine Arbeit im „Hamburger Sprechwerk“ der Öffentklichkeit vorstellen. Die weibliche Hauptrolle spielt Katharina Herzberg von Rauch, die vor Jahresfrist in Kurr’s Bearbeitung und Inszenierung von Dostojewskij’s „Schuld und Sühne“ als Sonja glänzte und soeben von Dreharbeiten aus den USA an die Elbe zurückgekehrt ist.

In weiteren Rollen sind zu sehen: Ariane DeMelo, Lennart Matthiesen, Thomas Fitschen und Harun Yildirim.

Das Hamburger Sprechwerk

Schreibe einen Kommentar