Film-Workshop für Jugendliche

Ferienakademie bietet Film-Workshop für Jugendliche an

„Es macht mir Spaß mit Jugendlichen zu arbeiten“, sagt der freie Dokumentarfilmer Fredo Wulf, „da bekommt man immer sofort Feedback.“ Fredo Wulf ist seit 1990 als Tonmeister, Produktionsleiter und Autor für Arte,  3Sat, WDR und NDR tätig und außerdem Lehrbeauftragter an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel.

Durch das vor einigen Jahren in Kiel gestartete Programm „Künstler an Schulen“ kam Fredo Wulf mit verschiedenen Schulklassen in Berührung, mit denen er mehrere Filmprojekte durchführte. Etliche dieser Filme wurden ausgezeichnet oder in der Lehrerfortbildung eingesetzt. Mit dem Film „Kein Ort. Nirgends?“, in dem es um die Flüchtlingsproblematik geht, gewann Fredo Wulf den Preis des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik.

 

Jetzt möchte Fredo Wulf sein Können und Wissen rund um den Film

auch an andere interessierte Jugendliche weitergeben. Deshalb bietet er

in den Sommerferien in Hamburg einen Film-Workshop für Schüler und

Schülerinnen zwischen 13 -18 Jahren an.

 

Die Teilnehmer lernen in diesem Kurs nicht nur wie eine Kamera

bedient wird oder wie man mit Licht und Ton umgeht, sondern auch,

wie eine Filmidee entsteht und wie Geschichten in Bilder umgesetzt werden.

Gemeinsam im Team wird ein spannender Übungsfilm entwickelt. Die

technische Ausstattung hierfür wie DV-Kameras, Ton, Stative sowie

Geräte für den DV-Schnitt stehen zur Verfügung.

Übrigens, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer dabei sein möchte,

braucht nur Ideen und Lust am Gestalten von Bild und Ton mitzubringen.

 

Termin für den Workshop: 24. – 28. Juni 2013, jeweils von 10 – 16 Uhr.

Die Teilnehmerzahl ist auf zehn begrenzt. Offizieller Anmeldeschluss

ist der 10. Juni. Die Gebühr beträgt  275,– Euro.

 

Anmeldung und weitere Informationen

Filmschule Hamburg Berlin

Friedensallee 7, 22765 Hamburg

Tel. 040-399 099 31

www.filmschule-hamburg-berlin.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar