Kulinarisch kostengünstig? Buchmesse kulinarisch

Von Hartmuth Seitz

Kulinarisch kostengünstig?  Buchmesse kulinarisch

Kochen mit Senf

Warum sind Messehallen lang und gut geheizt? Ich vermute, damit die Rundgänge Appetit und Durst erzeugen. Wenn man aber die Catering-Stände passiert, vergeht einem beides schnell. Eine einfache Bratwurst nebst Getränk für über 5 Euro? Im Grunde vergeht einem da die Lust, über Bücher nachzudenken, die sich mit dem Thema Essen befassen.

Dennoch –  die Vielfalt kulinarischer Titel ist riesig. Wonach soll man Ausschau halten? Nach monotonen Rezeptsammlungen? Nach Büchern, die in Küchentechniken einführen? Oder nach reich illustrierten, oftmals anekdotisch auf Herkunft oder Esskultur eingehende Werke? Setzt man auf die Vorschläge bekannter Fernsehköche? Oder auf die der eher unbekannten Landfrauen? Menüs oder Desserts? Regional? International? Oder Lebensmittelspezifisch?

Kaum ein Verlag ohne „kochendes Thema“. Was tun?  Man ist hin und her gerissen – die Wahl fällt nicht leicht. Also schaut man nach dem, was einen persönlich interessiert.

Senf – zum Beispiel. „Mit Senf aromatisch kochen“ Also, eine Einführung in die Welt des Senfs mit leckeren, manchmal aber auch scharfen Rezepten. Dazu gibt es allerhand  Tipps und Anleitungen. Wie mache ich meinen Senf selber? Wie zaubert man groben Senf mit ganzen Körnern, feinen Senf oder scharfen? Meerrettich- oder Honig-Senf? Kocht man  mit gekauftem Senf, ganzen Senfkörnern oder nur mit Senfmehl?  So darf man sich von Aal auf Gemüse-Senfsoße bis hin zu Zwiebelkuchen selber verwöhnen. Die 54 Rezepte auf 82 Seiten mit ganzseitigen Bildern stammen aus dem Jahr 2004, aber Rezeptvorschläge altern nicht.

Fleischqualität ist ein Garant für schmackhafte Gerichte, die vernünftige Zubereitung ein anderer. Ob Fisch, Kalb, Lamm oder Wild – es geht auch ohne überhitzte Bratpfanne, nämlich mit  Sanft Garen bei Niedrigtemperaturen. 36 klar gegliederte Vorschläge von Rinderbraten bis Thunfisch-Steaks zeigen, dass man diese Zubereitungsart sehr zeitintensiv sein kann. Zwischen 30 Minuten für Seeteufelfilet und 12 Stunden für eine Kalbsbratenplatte sind einzuplanen. Außerdem hilft ein Ratgeber mit Wissenswertem über die wichtigsten Fleisch- und Fischarten und vielen Hinweisen zum Sanften Garen. Interessant – wenig alltagstauglich – es sei denn, man nimmt sich diese Zeit.

Wild ist seit Jahrtausenden ein natürliches Nahrungsmittel. Am schmackhaftesten ist es frisch gejagt Wild im Herbst. Der feine Geschmack des Wildes ist abhängig von Wildart, Alter und Zubereitung. Haar- und / oder Federwild,  klassisch und / oder neu. 45 Rezeptvorschläge stehen zur Verfügung. Dazu gibt es einen Ratgeber rund um die Zubereitung. Es bleibt festzuhalten: schmackhafte,  exklusive Rezepte, bei denen vor allem frische Zutaten für guten Geschmack stehen. Gut, wer eine entsprechende, erschwingliche Quelle hat. Wild – klassische und neue Rezepte aus der Natur, eine  Sammlung aus altbewährten und modernen Rezepten, ist als anregende Fundgrube zu verstehen.

Allen drei Büchern ist eines gemeinsam. Sie locken mit einem unschlagbaren Preis. Jeweils 82 lohnende Seiten für nur 5 EURO, da konnte ich nicht nein sagen.

Leckere Klöße und Knödel

Als gebürtigem Thüringer ist einem die Lust an und zum Kloß von Geburt an gegeben. Klöße und Knödel, eine köstliche Beilage zu schmackhaften Braten, aber auch als Hauptgericht, Suppeneinlage oder süßes Dessert.  Für mich alleine vom Thema her ein MUSS. Alle Geschmacks- und Zubereitungsvariationen von Apfelklößen über Semmelknödel bis hin zum Zwetschgenknödel bietet in 55 Rezeptvorschlägen  auf 128 Seiten „Klöße und Knödel – Die besten Rezepte.“  Zusammenfassend: Buch erwerben – Zutaten besorgen – Semmelknödel mit Pilzragout zubereiten – genießen. Und am Abend die restlichen Semmelknödel aufbraten. Lecker!

Alles für den Salat

Knackig grüne Salate, rot leuchtende, duftende Erdbeeren – frische und ungespritzte Lebensmittel, möglicherweise sogar aus dem eigenem Garten, schonen Geldbeutel und Gesundheit. Gemüsegerichte wie Blumenkohl mit frischem Koriander, gefüllte Kohlrabi oder geröstete Pastinaken, Pflaumenkuchen, Apfelstrudel oder gar Affenfett? Die 73 bebilderten  „Rezepte aus dem Bauerngarten“ auf ebenfalls 128 Seiten, ergänzt durch zahlreiche Tipps, machen Spaß. Gefüllte Quitten in Gelee sind Dank des Türken unseres Vertrauens auch um diese Jahreszeit ein Genuss.

Noch besser – Ich habe beide Bücher für insgesamt 15 EURO erworben.

5 individuell ausgesuchte Kochbücher für zusammen 30 EURO? Auf der Messe wäre man für diesen Betrag nicht zwingend richtig oder gar geschmackvoll satt geworden.

 

G. Poggenmpohl: Mit Senf aromatisch kochen, Edition XXL, 84 Seiten, ISBN 3-89736-095-0

E. Bangert: Sanft garen bei Niedrigtemperaturen, Edition XXL, 84 Seiten ISBN 3-89736-075-4

E. Bangert: Wild – klassische und neue Rezepte aus der Natur, Edition XXL, 84 Seiten ISBN 3-89736-155-8

Klöße & Knödel, Komet Verlag Köln,128 Seiten, ISBN 978-3-86941-282-5

Rezepte aus dem Bauerngarten, Komet Verlag Köln, 128 Seiten, ISBN 978-3-86941-285-6

Schreibe einen Kommentar