Poker-Spaß an der Reeperbahn

 

Anfänger können jetzt von Profis lernen         Von Günther Falbe   

Pokern

Die Hamburger tragen nicht gerade ein Pokergesicht. Zum Elbhanseaten passt eher das Antlitz des „Ehrbaren Kaufmanns“, so der Name einer bereits im 16. Jahrhundert gegründeten Vereinigung von Kaufleuten, der bis heute präsent ist. Aber Hamburg ist ja eben nicht der wilde Westen, dafür hat es die angeblich sündigste Meile der Welt, die Reeperbahn. Und auf der befindet sich das Kasino Reeperbahn, einer der vier Standorte der Spielbank Hamburg. Und der Pokerfreudigste, denn man hat sich in der vor 25 Jahren gegründeten Dependance der Spielbank Hamburg längst den Wünschen der internationalen Gäste angepasst und das in aller Welt beliebte Kartenspiel in das Programm genommen.

Heute bündelt das von Studio Hamburg gestaltete Kasino alle Spielangebote unter einem Dach, die manuellen Spielklassiker wie Roulette, Black Jack und Poker sowie eine große Auswahl verschiedener Automatenspiele. Und man pokert in dem Haus an der Reeperbahn nicht zu hoch, wenn man in der zu einer edlen Lounge umgestalteten „Kasino-Suite“ im Zweiten Obergeschoss nicht nur für alte Pokerbrüder ein Refugium geschaffen hat, sondern auch für Greenhorns, die dieses Spiel erlernen wollen. „Poker-Spaß für Anfänger“ ist ein neues Angebot, in dem die Spielwilligen von Profis lernen können in einem Training ohne eigenen Geldeinsatz.

 

Dazu haben die Betreiber ein Pokerspaß-Paket geschnürt, in dem alles enthalten ist, was Wissbegierige für einen Probeabend benötigen. Es kann als Gruppenarrangement ab sechs Personen gebucht werden. Für 25€ pro Person lernen die Teilnehmer von Profis an einem eigenen Spieltisch die Regeln, über die auch ein Flyer informiert. Das Paket schließt Probespiele ohne eigenen Einsatz und die Bewirtung mit Softgetränken ein. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt, es müssen mindestens sechs Teilnehmer an einem Tisch sitzen. Der Pokerspaß findet jeden Freitag von 19.30Uhr bis 22.00Uhr statt. Das Mindestalter der Teilnehmer beträgt 18 Jahre, ein Personalausweis ist mitzubringen. Geöffnet ist das Kasino Reeperbahn täglich ab 13Uhr bis 4Uhr – morgens natürlich!

Die klassischen Western, in denen Pokern ein Spiel für harte Männer ist, kann man ruhig vergessen. Längst mischen die Frauen mit wie eine Hamburgerin beweist, die sich zur prominentesten Pokerspielerin Deutschlands „hoch gepokert“ hat. Katja Thater, 1966 in Hamburg geboren, kam ganz zufällig zum Spiel, als sie ihren Mann zu einer Meisterschaft in Österreich begleitete. Als er sie bat, ihn kurz in einer High-Limit-Game-Partie zu vertreten, gewann sie gleich den ersten Pot. Sie begann regelmäßig zu spielen und heimste bald internationale Erfolge ein. Katja Thater ist die einzige Spielerin aus Deutschland, der es bisher gelang, bei der World Series of Poker in Las Vegas ein Bracelet zu gewinnen. Sie gewann den Titel des besten Mixed Games Spielers der EPT Saison 6 und wurde mit dem Award der „European Leading Lady“ ausgezeichnet. „Lady Katja“ ließ es sich nicht nehmen, bei der Vorstellung des neuen Poker-Programms des Kasino Reeperbahn, das gleichzeitig mit dem 25jährigen Bestehen der Dependance der Spielbank Hamburg gefeiert wurde, ihr Können in einer Pokerrunde „just for fun“ zu beweisen. Den Spaß am Spiel sah man ihr auch an, vom emotionslosen Pokergesicht keine Spur. Ihr Engagement für den Poker-Sport, das sie auch in TV-Sendungen und als Buchautorin beweist ließ sie zur bekanntesten Pokerspielerin Deutschlands werden. (Reservierungen unter 040/3777040)Anfänger können jetzt von Profis lernen.

Autor: Günther Falbe

Ehrenpräsident der DAP, freier Journalist

Schreibe einen Kommentar