Geschichte im H0-Format

Erschienen in der Preußischen Allgemeinen Zeitung

Von Dr. Manuel Ruoff

Das Miniatur Wunderland Hamburg und die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg haben eine Sonderausstellung mit dem Titel „Die Geschichte unserer Zivilisation“ erstellt. In acht Dioramen, sprich Modellen, wird die Entwicklung einer idealtypischen fiktiven mitteldeutschen Stadt von der Jungstein- bis zur NS-Zeit dargestellt. Historisch beraten von der Landeszentrale mit der Historikerin Sabine Bamberger-Stemmann an der Spitze, erstellte ein Mitarbeiterteam von Miniatur Wunderland die Modelle. Dieses geschah mit der Detailverliebtheit, die das gesamte Miniatur Wunderland auszeichnet. Wie diese größte Modelleisenbahnanlage der Welt sind auch die ungefähr 200000 Euro wertvollen Dioramen im H0-Maßstab 1 : 87 gehalten. Mittels Kopfhörern kann man sich über die dargestellten Details informieren lassen.

Fürs erste ist die Sonderausstellung im Miniatur Wunderland im Kultur & Gewerbespeicher, Kehrwieder 2-4 Block D, 20457 Hamburg, Telefon (040) 300680-0, zu besichtigen. Später soll sie als Wanderausstellung auf Reisen gehen, um über deutsche Geschichte zu informieren und natürlich auch für das Miniatur Wunderland Werbung zu machen.

Die Landeszentrale für politische Bildung wird für „Die Geschichte unserer Zivilisation“ eine Videoführung und eine DVD herausgeben. Diese wird ab Ende dieses Monats im Infoladen der Landeszentrale für politische Bildung, Dammtorwall 1, 20354 Hamburg, Telefon (040) 42823-4802, erhältlich sein.

Schreibe einen Kommentar