Workshop für Mitglieder in Sachen DAP-Homepage

Liebe Mitglieder der DAP! Für alle von uns, die ihr Wissen darüber erweitern wollen, wie ein Artikel auf unserer Homepage eingepflegt wird, bieten wir einen Workshop an:

Termin: Sonnabend, 2. Juni 2012,  11 bis 15 Uhr im Logenhaus in der Moorweidenstraße, dem Veranstaltungsort unserer jährlichen Mitgliederversammlungen. „Workshop für Mitglieder in Sachen DAP-Homepage“ weiterlesen

Die Melancholie des Wassers

Von Dr. Wolf Tekook

Wenn Seeleute am Abend ihr Schiff im Hafen festgemacht haben, dann treffen sich die harten Männder – und Frauen – unter Deck, es werden Flachen mehr oder weniger hochprozentigen Inhalts aufgemacht – und dann wird eifrig Seemannsgarn gesponnen. Michael Buschow hat in seinem Buch Poller- Elly und Rattenpack – Von ungewöhnlichen Menschen auf ungewöhnlichen Schiffen in 17 kurzweilig zu lesenden Episoden die Menschen im Hafen in ihren Eigentümlichkeiten, ihrer Verschrobenheit und ihren Sehnsüchten vorgestellt. Ein Hauch Melancholie überdeckt die Geschichten von Träumern und verhinderten Weltumseglern, von gescheiterten Existenzen, Weltmeistern des Provisoriums und findigen Bastlern.

Beschrieben werden Menschen und ihre Lebensgeschichte, die stets eine starke Affinität zum Leben auf dem Wasser aufweist: Die titelgebende Poller- Elly ist eine alternde Hamburger Hafenhure, die auf der geerbten Barkasse ein spätes Glück mit einem Schutenkutscher erlebt; eine Schifferfamilie schafft es, kurz vor Kriegsende einen ganze Schleppdampfer im Uferschilf des Dortmund- Ems- Kanals zu verstecken und dort mit seiner Familie den Zusammenbruch des „großdeutschen“ Reiches unbeschadet zu überleben. „Die Melancholie des Wassers“ weiterlesen

Fröhliche Ostern!

 

Fröhliche Ostern! mit EGGart von Cosia Immerscheen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Mitglieder und liebe Leser unserer Seite!

Wir möchten Sie in diesen Tagen nicht ohne einen fröhlichen Ostergruß auf unserer Seite empfangen. Diese beiden Küken mögen Ihnen Freude bereiten! Erholsame, entspannende und fröhliche Ostertage wünscht Ihnen der Vorstand!

Ginny von Bülow in der Hamburger Spielbank

Große Dame mit Vergangenheit: Lesung aus dem Werk Ginny G. von Bülows am 26. März 2012 in der Spielbank Hamburg

Von Uta Buhr

Es war schon ein Genuss, der Lesung von Doris Kunstmann  aus dem Werk der Autorin  Ginny von Bülow zuzuhören. Das rauchig-sinnliche Timbre der Stimme der bekannten Hamburger Schauspielerin  verlieh den amüsanten Episoden der Weltenbummlerin und geistreichen Erzählerin, die am Roulettetisch ebenso zu Hause ist wie auf der Rennbahn, einen unverwechselbaren Reiz. Obwohl die Texte unverhohlene biographische Züge tragen, nimmt man Ginny von Bülow das „Leben einer Tagediebin“ – so der Titel eines ihrer Bücher – nicht so recht ab. Die Dame von Welt  gehörte mit Sicherzeit nie zu jenen Zeitgenossen, die dem lieben Gott den langen Tag stehlen, wie es „Ginny von Bülow in der Hamburger Spielbank“ weiterlesen

Streit der Vaudeville-Titanen

 Von Hans-Peter Kurr

 St. –Pauli-Theater: Neil Simons „Sonny boys“ in Starbesetzung

sonny boys

Der Frankfurter Fischer-Verlag, neben Rowohlt, Bloch, Kiepenheuer einer der bedeutendsten deutschen Editionäre für Theaterstücke , weiß, auf welche Theater er setzen darf….auch in Hamburg:

Vor, sozusagen, kaum einem Atemzug sahen wir Neil Simons berühmte „Sonny boys“ im Winterhuder Fährhaus mit Peter Striebeck und Ralf Schermuly ,schon erscheinen sie in neuem Gewand und in neuer Besetzung auf dem Kiez: Der ( künstlerische) Hausherr des renommierten St.-Pauli-Theaters, Ulrich Waller , inszenierte jene hinreissende Komödie um zwei gealterte Vaudeville – „Streit der Vaudeville-Titanen“ weiterlesen