Weil der Weihnachtsmann Geburtstag hat

Von Lilo Hoffmann

Was antworten Erstklässler, wenn sie gefragt werden, warum wir Weihnachten feiern. Die folgende Beobachtung – erschienen im Hamburger Abendblatt – gibt darüber Auskunft.

In der Schule, da kann man was erleben. Fragt man dort Erstklässler, warum wir Weihnachten feiern, gibt es interessante Antworten. Ein Großteil der Kinder meint, dass der Weihnachtsmann an diesem Tag Geburtstag habe. Einige paar glauben, dass Jesus Weihnachten gestorben sei. Etliche Kinder sind der Ansicht, dass Weihnachten nur stattfindet, damit sie etwas geschenkt bekommen. Zu guter Letzt gibt es auch noch Schulanfänger, die von der Geburt des Jesuskindes berichten.

Sobald sie das tun, stimmen die anderen Kinder mit ein. „Ja, da war doch was. Der ist, glaube ich, in Jerusalem geboren.“

Erstaunlicherweise wird auch Nazareth und manchmal sogar Bethlehem als Geburtsort genannt.

Mit diesen Antworten stehen die hier erwähnten Erstklässler besser da als so mancher Erwachsene. In einer Umfrage auf der Straße aus dem vorigen Jahr vermuteten Befragte Jesu Geburtsort unter anderem in Afghanistan, der Türkei oder in Italien.

Doch so unterschiedlich die Frage nach Weihnachten auch beantwortet wird, an eines können sich fast alle Schüler erinnern. Da war doch diese Geschichte, die in einem Stall spielt. Ziegen und Esel waren auch dabei. Außerdem kamen seltsame Leute, die Geschenke brachten. Das wissen sie von einem Krippenspiel, in dem sie sogar mitspielten – voriges Jahr im Kindergarten. Und dann ist da jemand geboren, der ganz wichtig ist. Ob das wohl auch etwas mit Weihnachten zu tun hatte?

Schreibe einen Kommentar