Ein Mammutwerk: die Hörbuchproduktion „Die Chymische Hochzeit“ von Hans-Peter Kurr

Von Johanna R. Wöhlke

Es ist ein großes Werk, das Hans-Peter Kurr zusammen mit seiner Frau Bettina Katalin-Kurr auf den Weg gebracht hat. Das Hörbuch mit vier CDs und dreieinhalb Stunden Laufzeit: „Die Chymische Hochzeit“, erschienen in der Frankfurter „Edition Pleroma“. Hans-Peter Kurr hat es nicht nur selbst geschrieben, er hat die Texte auch gemeinsam mit seiner Frau Bettina Katalin-Kurr gesprochen. Das Thema, „Die Chymische Hochzeit des Christian Rosenkreuz“ aus dem Jahre 1459 von Johann Valentin, wird in der Produktion musikalisch eingebettet durch Kompositionen von Gerd Bessler.

Besser als die Verlegerin dieses Werkes, Gabriele Quinque, dies tut, lässt es sich kaum schreiben: „“Der Regisseur und Schauspieler Hans-Peter Kurr brachte den Originaltext der „Chymischen Hochzeit“ von 1459 (im Nachdruck von 1913, Berlin) für den modernen Hörer in eine verständliche Form, wobei es ihm gelungen ist, den gewinnenden Duktus dieses mystischen Werkes zu erhalten. Darüber hinaus erlaubt die  erfahrene Klaviatur seiner Stimme jedem empfänglichen Hörer die Empfindung vertrauter Brüderlichkeit im Zeichen des Rosenkreuzes. Dieses Hörbuch enthält alle sieben Kapitel des Originals in ungekürzter Form und inspiriert seine Hörer ungemein.“

Wir wünschen Hans-Peter Kurr für dieses neue Werk aus der umfangreichen Sammlung seines Schaffens viel Erfolg und weisen gerne noch einmal auf seine Produktions- und Bezugsdaten hin:

„Die Chymische Hochzeit“, Hörbuch mit 4 CDs, dreieinhalb Stunden Laufzeit. Das Werk ist unter der ISB-Nummer 978-3-939647-07-2 bei der Frankfurter „Edition Pleroma“ zu erhalten unter info@ edition-pleroma.de .

Schreibe einen Kommentar