Heute fährt Sie ein Astrologe

Hamburgs originellster Taxi-Kutscher berät seine Gäste während der Fahrt

Text: Hans-Peter Kurr, Foto: Bettina Katalin-Kurr

Sie wollen auf ganz und gar unalltägliche Weise erfahren, was die Sterne am Firmament über uns speziell Ihnen zu sagen haben? Dann callen Sie  0160 / 97642905, ordern auf diese Weise Hamburgs derzeit wohl originellsten Taxifahrer von seinen „Lieblings-Stehplätzen Rotherbaum oder Elyséehotel“ vor Ihre Tür und lassen sich an Ihr Tagesziel fahren……
Nein, nein, denken Sie nicht an das „Quiz-Taxi“, dessen origineller Fahrer und Frager eine Zeitlang über unsere Bildschirme flimmerte. Das war ja schon recht originell, aber: Seit kurzem gibt es in Hamburg einen Taxi-„Kutscher“ mit dem selber gewählten Namen „Horus“, der seinen Gästen während der Fahrt zum Ziel keine Rätsel aufgibt, sondern Ihnen die Wichtigkeit der Astrologie, also der ausdeutenden Sternenkunde, vor Augen führt und sie individuell berät.
Allein der Name Horus lässt erkennen, wie tief seine Wurzeln in die antike Menschheitsgeschichte hinunterreichen; kennen wir doch aus der altägyptischen Religionsgeschichte Horus als den Sohn des göttlichen Liebes-Geschwister-Paares Isis und Osiris, der schliesslich zum weisen Herrscher der Welt wurde. Folgerichtig ist denn auch unser Horus der Hamburger Gegenwart ein Verfechter der Re-Inkarnations-Lehre, also der Lehre von der Wiedergeburt. Und findet es daher nicht bedauerlich, dass er sich in diesem aktuellen Leben seine zahlreichen Berufswünsche wie Komponist, Literat, Philosoph, Redner oder Arzt nicht erfüllen konnte. Hat er doch noch mehrere Leben vor sich, in denen er sie realisieren kann.
So wurde er denn, aufgrund einer entsprechenden Ausbildungsmöglichkeit nach seiner ZIVI-Dienstzeit, Krankenpfleger und später, zusätzlich, Taxifahrer. Und daraus erklärt sich auch sein jetziges, sehr schönes Lebensziel: Sobald er 50 Jahre überschritten haben wird, möchte er ein Hospiz gründen, in dem „Menschen in Ruhe sterben können…ohne Intervention der Intensivmedizin, und in dem Seelsorger aller Konfessionen den Dahingehenden Beistand leisten können!“
Nun, bis es soweit ist, können Sie, verehrter Leser, noch seine Dienste als astrologiekundiger Taxifahrer in Anspruch nehmen: Er ist erst 46 Jahre alt……..

Ein Gedanke zu „Heute fährt Sie ein Astrologe“

  1. Tja, liebe Frau Katalin-Kurr und lieber Hans-Peter,
    das klingt interessant. Ich werde diesen ungewöhnlichen Taxifahrer zwar nicht callen, sondern schlicht anrufen, wenn ich eine längere Tour irgendwohin habe. Wie schön zu wissen, dass dieses unser jetziges Erdendasein nur vorübergehender Natur ist. Ich hatte mir auch eigentlich etwas anderes vorgestellt als mein Leben der Journaille zu widmen. Eigentlich möchte ich im nächsten Leben schon als Millionärin – oder noch besser – als Milliardärin – auf die Welt zu kommen. Mit soviel Zaster im Rücken kann man sich seinen Beruf eigentlich ganz locker aussuchen. Warum nicht Pianistin? Lang-Lang oder ein späterer Nachfolger wird’s mit endlosen Privatstunden schon richten. Kann man sich nach der Reinkarnationsphilosophie seine Eltern eigentlich selbst aussuchen – vorausgesetzt, man hat einen tadellosen, altruistischen Lebensweg aufs Parkett gelegt? Sonst ist es wohl auch Essig mit dem Millionen oder Milliarden schweren Papa. Fragen über Fragen… Ich werde den jungen Mann bei nächster Gelegenheit einmal testen. Ja, und was heißt das nun wieder. Er kann einem viel erzählen. Bis zum nächsten Leben ist es weit. Dennoch – der Mann spendet sicherlich reichhaltig Trost.
    In diesem Sinne
    Eure
    Uta Buhr

Schreibe einen Kommentar