Der litauische Dichter Antanas A. Jonynas in Hamburg

Von Dr. László Kova:

Dr. László Kova und Antanas A. Jonynas

Die Botschaft der Republik Litauen in Deutschland, die Litauische Gemeinde Hamburg und die Hamburger Galerie mare Liberum feierten am 30. März 2011 im Hause der Hamburger CVJM den 100. Geburtstag des litauisch-polnischen Dichters Czeslaw Milosz, dem 1980 der Nobelpreis für Literatur verliehen wurde.

Das Grußwort sagten Frau Rasa Balcikonyte, Kulturattachée Litauens in Deutschland und Herr Hans-Friedrich Saure, Honorarkonsul Litauens in Hamburg. Frau Juta Noak-Vaitkiené, Schriftstellerin, würdigte das Leben des Nobelpreisträgers. Die eigentliche Laudatio über das Werk und die           literarische Bedeutung des Dichters in der Weltliteratur hielt die aus Polen stammende und in Hamburg lebende Malerin und freie Journalistin Witka Kova. Die musikalische Umrahmung des Abends leisteten die Sängerinnen Auksé Marija Petroni und Jolanta Busch bei empfindsamer Klavierbegleitung. Aus den Werken des Nobelpreisträgers las in der litauischen Sprache der aus Vilnius eingeladene litauische Dichter Antanas A. Jonynas vor.  Frau Rutha Alt  trug die deutsche Fassung dem deutsprachigen Publikum vor.

Witka Kova und Jutta Noak-Vaitkiené

Der Dichter A.A. Jonynas wurde am 26.11.1953 in Vilnius geboren, studierte litauische Philologie an der Universität Vilnius, arbeitete als Lektor im Verlag „Vaga“,  leitete mehrere Jahre eine Kultursendung bei  Baltic-TV-Vilnius. Der Dichter und Übersetzer Antanas A. Jonynas lebt in Vilnius, ist Mitglied des Litauischen Schriftstellerverbandes und des Litauischen P.E.N.-Clubs und Vizepräsident des Festivals „Der Poetische Herbst in Druskininkai“.

Er übersetzt aus dem Russischen, Lettischen und Deutschen, und zwar u.a. klassische und moderne österreichische und deutsche Lyriker, Dramaturgie von G.E. Lessing, Th. Bernhard, T. Dorst. Bis heute veröffentlichte er zwölf Lyrikbände. Schreibt auch Kritik, Satire  und Gedichte für Kinder. Seine Werke wurden bereits u.a. ins Englische, Deutsche, Französische, Spanische, Italienische, Russische, Schwedische, Norwegische, Polnische, Slowenische, Kroatische, Bulgarische, Ungarische, Estische, Lettische, Georgische übersetzt.

A.A. Jonynas wurde für seine Werke mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Für die Übersetzung von Faust von J.W. Goethe ins Litauische wurde er mit dem Nationalpreis der Litauischen Republik für Kultur und Kunst gewürdigt.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar