Lang Lang, der Starpianist in Hamburg

Von Monika Landsky

Der supernette weltbekannte Pianist war nach Hamburg gekommen, um in der Hanselounge den Preis der „Optimisten“ (Der Club der Optimisten besteht eben aus Optimisten, einer Gruppe aus honorigen Geschäftsleuten und ebensolchen Medienmenschen) entgegen zu nehmen.

Der Förderungspreis war mit 10.000,- Euro dotiert. Lang-Lang ist mit seiner international Music Foundation der diesjährige Preisträger.Er unterstützt damit junge sehr talentierte Menschen. Zwei großartige Talente, Cynthia Maya Bal aus Stuttgart und Matthias Hegemann aus Duisburg, bewiesen ihr Talent mit Stücken von Chopin.Sie spielten wirklich großartig und sehr berührend.Der Meister Lang-Lang war sehr begeistert!!

Die Gastgeber waren Wolff Heinrichsdorff und Klaus Utermöhle. Die Gästeliste bestand eingentlich nur aus sehr honorigen Menschen und es wäre fatal einige aufzuzählen und einige nicht.Es war ein Superstimmung und Lang-Lang der mit seiner Mama kam, beide unglaublich nett und bescheiden, wurden mit einer Riesenfreude begrüßt.

Als Lang-Lang damals sein Studium begann, gab 20 Millionen Musikstudenten. Aus dieser unglaublichen Anzahl wurden nur 17 Studenten zugelassen. Einer davon war Lang-Lang…..

Er kommt aus nicht gerade wohlhabenden Verhälnissen, die Familie hat sicher große Opfer gebracht um das Studium ihres begnadeten Sohnes zu finanzieren. Der Vater war zu Zeiten Maos in China ein Musiker. Und das war gerade in dieser Zeit sehr schwer, und natürlich nicht ganz ungefährlich. Jetzt ist der Papa in China zuständig für die „Geschäfte“ seines Sohnes, ich würde es Manager nennen. Seine Mama reist mit ihm, damit es ihrem Sohn unterwegs an nicht fehlt er sich voll und ganz auf seine Musik konzentrieren kann.

Wie sie mir erzählte, werden sie den Jahreswechsel in New York verbringen.

Herrn Wolff Heinrichsdorff, ehemaliger Chef von Montblanc(jetzt ist seit vielen Jahren Lutz Bethge Geschäftsführer des großzügigen Sponsors „Montblanc“) verbindet seit vielen Jahren eine große Freundschaft mit  Lang-Lang.Nicht nur Montblanc, sind großzüge Sponsoren, sondern sehr viele andere Firmen engagieren sich.

Nicht nur ich bin und war begeistert von Lang-Lang und seiner Mama, alle Anderen ebenfalls.Ein bescheidener, auf dem Boden gebliebener Star zum Anfassen und Liebhaben.Das kann man selten von Stars dieser Größe sagen. Hallo, es war sehr schön Euch Beide kennengelernt zu haben.

Schreibe einen Kommentar