Hotel „Four Seasons“Ritz Lisbon

Von Monika Landsky

Portugals Hauptstadt Lissabon, an der Mündung des Tejo gelegen, wurde auf 7 Hügeln errichtet.

Diese Stadt wollten wir sehen.

Während unseres Aufenthaltes in Lissabon haben wir uns neben den vielen Sehenswürdigkeiten auch das Hotel „Four Seasons“ angesehen. Es liegt auf einem der 7 Hügel Lissabons visavis dem Park Eduardo VII.

Wir betreten die imposante Lobby und sehen prachtvolle Säulen, Kunstwerke und Marmorarbeiten.

sehr beeindruckt hat uns auch ein riesiges Blumengesteck aus Orchideen in der Mitte der Lobby.

Rechts geht es in das Gourmetrestaurant „Varanda“. Uns wurde von Freunden gesagt, daß es das beste oder eines der allerbesten Restaurants sei.Wir können das jetzt nur bestätigen.

Das Restaurant mit nationaler und internationaler Küche ist sehr stilvoll mit viel Geschmack eingerichtet. In der Mitte wieder 2 riesige wunderschöne Blumengestecke. Der Oberkellner begrüßte uns sehr freundlich und brachte uns an einen wunderschön gedeckten Tisch.Er fragte uns, ob er uns einige Speisen empfehlen dürfe. Ja gern. Der „Gruß aus der Küche“, sowie Vorspeise, das Hauptgericht, das Dessert von einer unglaublichen Frische und Qualität. stilvoll und sehr aufmerksam serviert.

Die Kellner waren im Hintergrund und doch sofort zur Stelle, wenn man Anstalten machte, einen Wunsch zu äußern.Was auch nicht unwichtig ist, die Portionen waren reichhaltig und überhaupt nicht“vornehm klein“.Alles stimmte so sehr, daß wir denken es muß das beste Restaurant der Stadt sein. Unserer Meinung nach ist das nicht zu toppen und wir haben in einigen guten Restaurants der Stadt gegessen.Es war ein wunderschöner, besonderer Abend, der das Geld absolut wert war.

Wenn Sie einmal nach Lissabon kommen,und Sie ein Fan der Spitzengastronomie sind,  sollte unbedingt dieses Restaurant auf Ihrem Plan stehen.



Schreibe einen Kommentar