AKTUELL: Hamburgs neues Theatermagazin: GODOT

Unser Mitglied Hans-Peter Kurr ist der Doyen eines Redakteursteams, das für das brandneue und in HH erstmalig erscheinende Theatermagazin GODOT verantwortlich zeichnet.

Wir veröffentlichen aus aktuellen Gründen diese Mitteilung, die wir von Hans-Peter Kurr erhielten und berichten und informieren zeitnah weiter über das Projekt, dem wir natürlich viel Erfolg wünschen und mit auf den Weg geben wollen!

godot-theatermagazin@email.de

Zur Hamburger Theaternacht am 11.September 2010 wird GODOT, das Hamburger Theater Magazin, erscheinen und an zentralen Stellen und vor den Theatern verteilt werden.

GODOT wird von einer Gruppe professioneller Journalisten und Theaterkennern gemacht, die seit Jahren die Szene begleiten, kritisieren und mitgestalten.

GODOT das neue Hamburger Theater Magazin mit Kritiken über Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Kinder- & Jugendtheater und Performance aller Hamburger Theater (-Gruppen) sowie Portraits, Interviews, Hintergrundreportagen, Berichte über Nachwuchs & Ausbildung, Wissenswertes über Technisches oder Politisches, Klatsch & Tratsch und eine Kolumne.

GODOT bietet außerdem jeden Monat einen Theaterplan mit allen Vorstellungsterminen aller Hamburger Theater (-Gruppen), deren Kurzinhalte und Adressen der Aufführungsorte.

GODOT erscheint einmal monatlich in immer anderer Form: GODOT Nummer eins ist ein Plakat, Nummer zwei erscheint nur auf der Webseite im Internet und welches Format Nummer Drei haben wird, wird erst dort im Netz verraten, denn keine Ausgabe wird wie die Vorherige sein.

GODOT das Hamburger Theater Magazin will die reichhaltige Theaterszene dieser Stadt abbilden und jeder Aufführung eine Chance auf Kritik geben.

GODOT will mit eigener Originalität eine Lanze brechen für die vielfältige und abwechslungsreiche Theaterkunst unserer Stadt.

Ansprechpartnerin: Dagmar Ellen Fischer

3 Gedanken zu „AKTUELL: Hamburgs neues Theatermagazin: GODOT“

  1. Die Welt steht – positiv – Kopf: Endlich einmal ein GODOT, der erscheint.
    Toi, toi, toi für das augenscheinlich ambitionierte Unternehmen.

    Wolf Tekook

  2. Lieber Hans-Peter!
    Dir und dem gesamten Team wünschen wir für dieses hoch ambitionierte Vorhaben das, was man nur wünschen kann: Erfolg, Erfolg, Erfolg!

    Wenn brillante Köpfe brillieren – dann kann es nur ein Hochkaräter sein, der da geboren wird!

    Liebe und gespannte Grüße:-)
    Johanna

Schreibe einen Kommentar