DAP-Weihnachtsfeier

DAP – WEIHNACHTSFEIER  2010:   TERMIN UNBEDINGT VORMERKEN!

Liebe Mitglieder und Freunde der DAP!

Auch wenn wir uns noch mitten im Hochsommer befinden, so rückt Weihnachten doch unaufhaltsam näher. Wir wissen alle, wie schnell sechs Monate vergehen!  Und weil dies so ist und annehmbare Termine für die im Dezember anstehenden Weihnachtsfeiern in den Hotels und Restaurants jetzt schon rar werden, haben wir bereits Mittwoch, den 15. Dezember, für unsere Feier fest reserviert. Wir denken, dass dieser Termin knapp zehn Tage vor dem Fest den meisten von Ihnen genehm sein wird.

Unsere beliebte Feier findet wie üblich im Hotel „Marriott“ statt. Es ist uns gelungen, dieselben günstigen Konditionen wie im letzten Jahr auszuhandeln. Dies heißt, dass der Preis für das kulinarische  Drei-Gang-Menu stabil geblieben ist. Sie können wie üblich unter drei verschiedenen Menus wählen. Diese werden wir Ihnen rechtzeitig vorstellen.

Das Hotel wird uns auch wieder den Empfangscocktail und die aparte Weihnachtsdekoration kostenlos zur Verfügung stellen. Sie werden selbstverständlich von uns zu gegebener Zeit per Brief  mit allen relevanten Einzelheiten über unsere Weihnachtsfeier vertraut gemacht. Es wäre schön, wenn Sie schon jetzt den 15. Dezember in Ihrem Terminkalender festhielten.

… und ehe wir es vergessen. Im Frühjahr 2011 begeht „Die Auswärtige Presse e.V.“  ihr 60-jähriges Jubiläum. Dieses Datum wollen wir gebührend feiern. Damit die Veranstaltung ein Erfolg wird, bitten wir Sie um Vorschläge, wie dieses Fest gestaltet werden soll. Eine dringende Bitte möchten wir an unsere langjährigen Mitglieder richten: Teilen Sie uns sobald wie möglich  alles mit, was Ihnen zur Vergangenheit der Vereinigung einfällt. Da verschiedene unter Ihnen  bereits seit Jahrzehnten der DAP angehören oder sogar zu den Gründungsmitgliedern zählen, dürften Ihnen sicherlich noch interessante geschichtliche Details und auch einige amüsante  Anekdoten in Erinnerung sein. Wir freuen uns über jede Anregung und sagen Ihnen bereits jetzt ein herzliches Dankeschön für Ihre aktive Mitarbeit.

Informationen erbitten wir an den Vorstand:

Uta Buhr im Namen des Vorstandes der Auswärtigen Presse e.V.

Autor: Uta Buhr

Vizepräsidentin Die Auswärtige Presse e.V., freie Journalistin, Reise, Wellness, Kultur (Theater, Ausstellungen)

4 Gedanken zu „DAP-Weihnachtsfeier“

  1. Lieber Herr Roos,
    die Profildaten wurden von der alten Webseite übernommen.
    Der Straßenname wurde bereits korrigiert.
    Bitte senden Sie alle Daten zu weiteren Änderungswünschen an den Webmaster – Link im Impressum; dann wird das Profil zeitnah angepasst.
    Gruß
    Wolf Tekook

  2. Liebe Kollegin Buhr,
    für die Weihnachtsfeier möchte ich mich schon heute provisorisch mit meiner Frau anmelden…
    Ich habe heute erstmals mein „Profil“ angeguckt. Es ist korrekturbedürftig, z.B. Marienterasse 17a statt Marienterraße 17a und könnte noch informativer bereichert werden. Wie könnte das bewirkt werden?
    Kollegiale Grüße, Ihr R.Roos
    HH 24.8.2010

  3. Lieber Hans-Peter,
    mir gefällt Dein Vorschlag sehr gut. Wir freuen uns auf einen Vortrag von Dir. Alles Weitere besprechen wir zu gegebener Zeit.
    Grüße
    Uta Buhr

  4. Liebe Vizepräsidentin!
    Für den 15. XII. melde ich mich hiermit gern an, sofern es dem Kosmos gefällt, uns alle zu diesem Zeitpunkt noch auf dem Schulungsplaneten Erde verweilen zu lassen.- Damit der Abend nicht zu seicht wird (, wie das bei adventlichen Zusammenkünften ja leider zuweilen geschieht!) biete ich als meinen Beitrag ein soeben erst entwickeltes Programm an (, das ich auf ein Viertelstündchen begrenzen kann, wenn notwendig) und das, qua leicht ironisierender Lesung, einen Einblick vermittel in Goethes Briefe an Frau von Stein. Erbitte gelegentlich Rückäusserung zu diesem Thema.-
    Zum zweiten Thema ( 60-jähriges Bestehen der DAP) kann ich eine sehr ungewöhnliche Band unter der Leitung meines Kollegen Tilman Madaus anbieten.- Auch für sie gilt Obiges: Sie ist nicht in eine Norm zu pressen
    , sondern wirklich unalltäglich. Reden wir also gelegentlich darüberb, ob einen allfällig zu gründenden „Programmausschuss“ dies interessiert? Herzlich Dein /Euer Hans-Peter Kurr

Schreibe einen Kommentar