Schüler Helfen Leben

von Johanna Renate Wöhlke

Am 17. Juni ist es wieder so weit: Eine tolle Idee wird von tollen jungen Leuten umgesetzt! Das ist „Schüler Helfen Leben“ mit dem Motto „Helden bitte melden“. Schüler Helfen Leben e. V. ist eine Jugendinitiative, die während des Jugoslawienkrieges 1992 von Schülern gegründet wurde. Seit 1998 richtet der Verein den inzwischen jährlich stattfindenden Sozialen Tag aus. Am Sozialen Tag tauschen Schüler für einen Tag ihr Klassenzimmer gegen einen Job und spenden ihren Lohn für Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa. Sie mähen Rasen, sortieren Akten, helfen beim Tierarzt aus, alles ist dabei. Im vergangenen Jahr arbeiteten über einhunderttausend Schüler mit und haben 1,5 Millionen Euro damit für den guten Zweck verdient.

Welches Projekt vom erarbeiteten Geld gefördert werden soll, entschieden die Schüler auch in diesem Jahr wieder selbst, beim Projektauswahltreffen in Berlin. Der diesjährige Gewinner ist das Projekt „Straßenkindern eine Chance“ der albanischen Organisation ARSIS. In dem Projekt werden sich Sozialarbeiter der Probleme der Kinder und Jugendlichen, die auf der Straße leben, annehmen. In einem Zentrum mit offener Tür informieren sie Kinder und Jugendliche über wichtige Themen wie zum Beispiel Gesundheit, Hygiene, Menschen- und Bürgerrechte und Kindergarten- und Schulbesuche. Außerdem werden die Streetworker in die Stadtteile Tiranas fahren, in denen sozial benachteiligte Gruppen leben und besonders viele Kinder und Jugendliche obdachlos sind, und diese über die genannten Themen informieren.

Nähere Informationen über den Verein der jungen Helden unter

http://www.schueler-helfen-leben.de/

Schreibe einen Kommentar