Traumhotel am Gardasee Italien, mit viiieeel Seele!

Von Monika Landsky
Das Grandhotel „Gardone“ am Gardasee. Ein Hotel welches noch familiengeführt wird. Nämlich vom Besitzer Dott Franco Mizzaro. Das merkt man überall. Es fängt an der Rezeption an, nur freundliche und sehr hilfsbereite Damen.Die Zimmer sind stilvoll eingerichtet, die Betten haben fabelhafte Matratzen und es ist alles super sauber! Im Hause überall wunderschöne gepflegte Pflanzen und Blumen und der Garten!! Ein Blumen und Pflanzenmeer. Das Hotel liegt direkt am See. Nur durch die hoteleigene 300 m lange Promenade getrennt. Das Frühstück ist  eine kleine Sensation und lässt wirklich keine Wünsche offen. Es ist auf Buffetbasis, aber man wird unglaublich aufmerksam von den sehr gepflegt angezogenen Kellner bedient, was Kaffee, Tee und Eier betrifft. Sie helfen auch am Buffet, wenn man Fragen oder Wünsche hat.
Nachmittags kann man im Garten am See einen Drink nehmen und dann zum Abendessen gehen im Hotel oder in einem der zahlreichen Restaurants. Das Essen im Hotel ist sterneverdächtig und sensationell.

Wir haben selten ein Hotel in der Welt erlebt, in dem das Personal so freundlich und aufmerksam ist. 167 Zimmer und Juniorsuiten sind mit allem Komfort ausgestattet: Bad, Klimaanlage, Minibar, Satelliten-Farbfernseher, Bademantel, Schuhe, Balkonen mit einem weiten Blick über den See.
In den letzten Jahren bekamen alle Zimmer Marmorbäder. Eine neue Sauna und ein Dampfbad wurden ebenfalls gebaut. Es gibt die Möglichkeit sich kosmetisch verwöhnen zu lassen. Tennisspieler kommen nach ca. 300 m auf Ihre Kosten: 5 Tennisplätze mit rotem Sand. Natürlich ist auch an die Golfspieler gedacht. 3 Golfplätze im Umkreis von 10 km.
Im Sommer wird auf der Gartenterrasse, am beheizten Pool ein Mittagsbuffet angeboten, sehr reichhaltig. Bei meistens gutem Wetter kann man natürlich auch das Abendessen in der offenen Veranda einnehmen. Außer dem erstklassigen Service gibt es feinste lokale und regionale Spezialitäten aus Küche und Keller.

Danach geht es in die Bar mit Lifemusik und Tanz und nur guter Laune, weil man sehr zufrieden mit sich und der Welt ist.
Es gibt einen Außenpool und einen Außenjacuzzi. Viele Liegen um die Sonne zu genießen und ein in den See gebautes großes Holzplateau mit ebenfalls vielen Liegen und Sonnenschirmen und immer der traumhafte Blick auf den großen See.
Es gibt einen Außenpool und einen Außenjacuzzi. Viele Liegen um die Sonne zu genießen und ein in den See gebautes großes Holzplateau mit ebenfalls vielen Liegen und Sonnenschirmen und immer der traumhafte Blick auf den großen See.
Dieses Hotel liegt meiner Meinung nach in dem schönsten kleinen, noch sehr typisch italienischen Ort.
Direkt an der Hotelpforte ist der Bootsanleger für die regelmäßig in alle Richtungen fahrenden Schiffe. Genau gegenüber ist der kleine aber sehr schöne Botanische Garten. Es ist am Abhang angelegt, d.h. er führt ganz langsam nach oben. Es gibt wunderschöne Blumen, Pflanzen und Bäume. Außerdem drei Seen mit vielen Koi`s (japanische Zierkarpfen) Überall begegnet man den Tonfiguren, die ein bekannter Künstler hergestellt hat. Außerdem gibt es einen kleinen japanischen Garten. Wenn man dort ist, sollte man den Botanischen Garten unbedingt ansehen.
Wenn man mit dem Flugzeug und Mietwagen oder mit dem eigenen Wagen anreist ist es nicht weit nach Verona60 km oder Bergamo 85 km, oder Brescia 30 km. Oder nach Venedig, Padua, Vinceza. Nur einige Beispiele.

Kurz gesagt es ist ein Haus welches schon berühmte Persönlichkeiten beherbergt Hat. Ein Haus aus der belle Epoche, so gepflegt und modernisiert wie kaum eines
aus der Zeit. Es wurde übrigens 1897 fertig gestellt. Es war der Treffpunkt für Fürsten und den Hochadel. Jetzt ist es im alten Glanz erstanden und bietet die modernsten Funktionen. Es hat unglaublich viel Charme und so gar nichts mit den modernen Hotelburgen ohne Seele gemeinsam.

Es ist uns schwer gefallen dieses Hotel zu verlassen, um wieder nach Hause zu fahren! Gerne wäre wir noch länger dort geblieben und werden bestimmt nicht das letzte Mal dort unseren Urlaub verbracht haben.

Schreibe einen Kommentar