Umweltschutz durch innovative Technik

Von Renato Diekmann (Text und Fotos)

Nach dem die EU beschlossen hat, die Emissionsgrenzwerte für dieselbetriebene Nutzfahrzeuge herabzusetzen, sind die Partikel- und Stickoxid-Emissionen (NOx) wieder Tagesgespräch. Ab Oktober 2005 tritt für Busse und Lastwagen die Euro 4-Norm in Kraft und drei Jahre später dann die noch strengere Abgasnorm Euro 5.
Da die gegenwärtig aktuelle Motorengeneration beide Normen nicht erfüllt“, so Andreas Deul, Vertriebs- und Marketingleiter der BRENNTAG GmbH, „stehen bei Nutzfahrzeugen weit reichende Veränderungen an.“
Die meisten Nutzfahrzeughersteller haben sich inzwischen für die innovative SCR-Technologie (Selective Catalytic Reduction) entschieden, um die neuen Normen erfüllen zu können. Durch diesen neuen Katalysator wird die ausgestoßene Stickoxidmenge reduziert. Mit Hilfe des Reduktionsmittels Air1™ AdBlue® und der speziellen SCR-Abgastechnologie erfüllen schwere Nutzfahrzeuge mit Dieselmotor nicht nur die ab Oktober 2005 geltende Abgasnorm Euro 4, sondern auch die strenge Euro 5-Norm.
Neben dem Gewinn für die Umwelt, lässt sich durch den Einsatz der umweltfreundlichen Technologie auch die Motoreinstellung optimieren, was zu einem reduzierten Kraftstoffverbrauch von bis zu 6 Prozent führt. Ein weiterer Vorteil ist die Einsparung von Mautgebühr. Bei Inkrafttreten der Autobahn-Maut in Deutschland und Österreich wird bei Fahrzeugen, die mit dem neuen Katalysator ausgerüstet sind, eine Ersparnis von 2,4 Cent/km erzielt.
Zur Zeit entsteht europaweit an den Tankstellen die notwendige Infrastruktur, damit der neu entwickelte Betriebsstoff Air1™ AdBlue® an Zapfanlagen getankt werden kann. Die innovative SCR-Technologie kommt zunächst bei schweren Nutzfahrzeugen mit mehr als 16 t zulässigem Gesamtgewicht zum Einsatz, die vor allem im Fernverkehr eingesetzt werden. Hierzu wird in die Auspuffanlage ein spezieller Katalysator eingebaut, dem eine AdBlue®-Dosiereinheit vorgeschaltet ist.
Allein in Deutschland werden pro Jahr etwa 55.000 Lkw durch Neufahrzeuge ersetzt. Die Nachfrage unserer Kunden ist riesengroß,“ beschreibt Andreas Deul die Bedeutung für Wirtschaft und Umwelt. Schon jetzt interessieren sich Hunderte von Kunden für das flächendeckende Neukonzept der Firmen Yara und BRENNTAG. Die ersten Serienfahrzeuge mit umweltfreundlicher SCR-Technologie werden bereits seit Februar 2005 von DaimlerChrysler ausgeliefert. Gleichzeitig nahm auch die Internationale Spedition Erich Schmelz GmbH & Co. KG in Kassel eine firmeneigene air1-AdBlue-Tankanlage in Betrieb, und am 3. Juni 2005 eröffneten Yara und BRENNTAG in den Niederlanden bei Rijtex in Nieuweschans die erste öffentliche Air1™ AdBlue®-Tankstelle.
Zu den Unternehmen, die sich intensiv mit der neuen umweltfreundlichen Technologie befassen, gehören neben internationalen Spediteuren und Transportunternehmen viele weitere Betriebe mit eigener Lkw-Flotte sowie eine Vielzahl an Autobahntankstellen und mittelständischen Minerölhändlern.

Infos: www.air1.info
www.brenntag.de

Schreibe einen Kommentar